Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich kriege es nicht auf die Reihe mit den Frauen

Frankibert

Neues Mitglied
Hallo und schönen guten Abend.

Nachdem ich vor einigen Wochen wieder so eine Begegnung hatte, schreibe ich jetzt mal in der Hoffnung, dass mir jemand Tipps geben kann.

Passend zur EM will ich es mal vergleichen mit einem Stürmer. Der den Ball kunstvoll vor dem Tor herumspielt aber am Ende daneben schießt. Und am Ende muss ein Stürmer halt Tore schießen.

Ich bin 37 Jahre alt, stehe fest im Leben, habe einen festen Job, gutes Einkommen und bin recht sportlich, würde mich als normalen Durchschnittstypen bezeichnen. Mein Freundeskreis hat sich in den letzten 5 Jahren leider etwas verkleinert, da viele mit ihren Familien und sich beschäftigt sind, weshalb ich viel Sport mache und auch gern alleine mal weggehe.

Vor einigen Wochen ist mir etwas passiert, was eigentlich schon repräsentativ für viele andere Storys steht. Ich war die letzten Wochen öfter an einem See in der Nähe. Und einige Male habe ich dort eine Frau gesehen - bildhübsch und intelligent, die mich auch wahrgenommen hat. Irgendwie dachte ich mir, ich sprech sie einfach mal an. Eigentlich habe ich mir nicht viel erwartet, aber sie hatte da ein Buch, das ich kannte und das war ein ganz netter Einstieg. Wir unterhielten uns am Ende fast 2 Stunden. Es war super angenehm, und ich hatte das Gefühl, sie ist sehr aufgeschlossen. Am Ende des Gesprächs fiel mir nichts Besseres ein, mich zu verabschieden, mich für das nette Gespräch zu bedanken und ihr zu sagen, "wir sehen uns bestimmt öfter mal wieder am See". Sie meinte, "hätte sie sehr gefreut unser Gespräch".

Ich hatte kurz überlegt, ihr meine Nummer zu geben? Aber dann? Wäre etwas aufdringlich gewesen nach einer einzigen Begegnung oder? Ich weiß es nicht.

Aber das passiert mir tatsächlich meistens, wenn ich mit jemandem in Kontakt komme. Ich habe das Gefühl, ich kriegs am Ende nicht auf die Reihe, den Kontakt überzuleiten.

Noch ein Beispiel aus letztem Jahr, etwas anders, aber ähnlich:

Ich lerne auf einem Stadtfest eine Frau kennen, die ich auch schon vorher hier einige Male gesehen habe, da wir sogar im gleichen Sportverein sind. Im Gespräch habe ich herausgehört, dass sie keinen Freund hat. Wir sind über verschiedene Interessen dann ins Gespräch gekommen, und ihr habe ich damals sogar gleich meine Nummer gegeben, "wenn du mal Lust hast, etwas trinken zu gehen.....". Sie schrieb mir dann auch, wir trafen uns zwei Mal auf Veranstaltungen. Jetzt lese ich immer wieder mal in Foren wie diesem hier, dass man beim zweiten Date schon irgendwie aktiv werden sollte. Ja, aber das war bei uns irgendwie reichlich unpassend, also es hat sich bei unseren beiden Treffen irgendwie nicht ergeben. Das dritte mal, wo wir uns trafen, nahm ich am Ende ihre Hand und sagte ihr auch, dass ich sie echt gern wieder sehen würde. Ihre Reaktion daraufhin war irgendwie super merkwürdig, kurz angebunden verabschiedete mich fast sachlich. Dann schrieb sie mir zwar, wie schön es war und ich sei ja ein super toller Mann. Beim nächsten Mal dann trafen wir uns noch mal und irgendwie war die letzte Begegnung überhaupt kein Thema mehr. Sie wollte sich auch immer nur zum Spazieren gehen treffen. Ich sprach sie dann an, ob sie sich vorstellen könnte, dass wir uns näher kennenlernen. Woraufhin sie sagte, dass sie Zeit brauche. Ok, überhaupt kein Ding. Dann Ghosting und sie meldete sich nicht mehr. Ich schrieb ihr dann noch mal zwei Wochen später, ob alles ok sei. Sie meinte dann, sie hätte viel zu tun. Daraufhin trafen wir uns noch einmal und sie meinte, es sei ihr zu wenig von mir gekommen, und da hätte sie die Freundschaftszone aktiviert. Hmm ok.

Jedenfalls muss ich echt sagen, krieg ich es nicht hin, und es ist jetzt nicht so, dass ich jede Woche jemanden kennenlerne. Sondern wir reden vielleicht von 2 bis 3 Frauen im Jahr. Wobei ich kein Onlinedating mache.

Vielleicht könnte mir aus Sicht einer Frau jemand schreiben, wie Mann sich einfach sinnvoller verhalten sollte?! Denn ich kapiere es nicht, bin offenbar zu blöd dafür.
 

Träumelinchen

Aktives Mitglied
Also um mal das erste Beispiel zu nehmen. Da hätte ich mir schon gewünscht, dass nach 2 Stunden Gesprächsdauer mein Gesprächspartner mal nach ner Telefonnummer gefragt hätte. Aber vielleicht hast Du ja Glück und siehst sie nochmal wieder am See. Ich selbst hab noch nie im Leben irgendwelche Anstrengungen unternommen, von selbst aktiv zu werden. Muß ich aber auch nicht. Erstens hab ich einen Freund und zweitens finden sich immer genug, die mich näher kennenlernen wollen. Und wenn das auch so ne Frau war, dann hast Du halt einfach Pech, wenn Du nicht aktiv wirst, ohne gleich aufdringlich rüberzukommen.
 

Friedaa

Mitglied
Hey, manchmal kann es ziemlich lange dauern, bis man den richtigen Partner/Partnerin erwischt.

Es hängt oder sollte nicht alles vom Mann abhängen. Beispiel 2: Du hast der Frau gesagt und gezeigt, dass du sie gerne näher kennenlernen wollen würdest.. da hätte sie zusagen können.

Glaube oft kommuniziert man zu wenig.

Vorschlagen würde ich dir, dich doch mal auf Dating Apps umzusehen. ☺
Da ergeben sich dann einfach mehr Chancen 🌻
 

MarsAttacks!

Aktives Mitglied
Du solltest versuchen an die Nr. der Frau zu kommen. Nicht umgekehrt. Umgekehrt machst du nur, wenn es nicht anders geht.

Generell scheint es bei dir so zu sein, du quatschst in den wichtigen Situationen zuviel und handelst zuwenig. Anstatt ihr das Ohr abzuquasseln, hättest du sie längst küssen sollen.


Ich sprach sie dann an, ob sie sich vorstellen könnte, dass wir uns näher kennenlernen.
So einen Satz beim 4. Treffen, das tut fast schon körperlich weh soetwas zu lesen.
Sie trifft sich mit dir. Ihr lernt euch bereits näher kennen. Da muss man nicht ausdrücklich noch darüber reden und schon gar nicht danach fragen.
Du nimmst sie in den Arm und schaust ihr tief in die Augen. Wenn das läuft, küsst du sie und ihr kommt euch schlagartig näher.
 

Jensilein

Mitglied
Also um mal das erste Beispiel zu nehmen. Da hätte ich mir schon gewünscht, dass nach 2 Stunden Gesprächsdauer mein Gesprächspartner mal nach ner Telefonnummer gefragt hätte. Aber vielleicht hast Du ja Glück und siehst sie nochmal wieder am See. Ich selbst hab noch nie im Leben irgendwelche Anstrengungen unternommen, von selbst aktiv zu werden. Muß ich aber auch nicht. Erstens hab ich einen Freund und zweitens finden sich immer genug, die mich näher kennenlernen wollen. Und wenn das auch so ne Frau war, dann hast Du halt einfach Pech, wenn Du nicht aktiv wirst, ohne gleich aufdringlich rüberzukommen.
Dein Posting sagt aus, dass Du ultra begehrt bist und nichts tun musstest bisher in deinem Leben, um einen Mann kennenzulernen. Und was genau hat das mit der Ausgangsfrage zu tun?


Du solltest versuchen an die Nr. der Frau zu kommen. Nicht umgekehrt. Umgekehrt machst du nur, wenn es nicht anders geht.

Generell scheint es bei dir so zu sein, du quatschst in den wichtigen Situationen zuviel und handelst zuwenig. Anstatt ihr das Ohr abzuquasseln, hättest du sie längst küssen sollen.

So einen Satz beim 4. Treffen, das tut fast schon körperlich weh soetwas zu lesen.
Sie trifft sich mit dir. Ihr lernt euch bereits näher kennen. Da muss man nicht ausdrücklich noch darüber reden und schon gar nicht danach fragen.
Du nimmst sie in den Arm und schaust ihr tief in die Augen. Wenn das läuft, küsst du sie und ihr kommt euch schlagartig näher.
Wenn eine Frau schon ein Problem hat, die Hand zu nehmen, sorry, da knutschst du sie ab auch wenn sich die Situation einfach null ergibt und dir die Frau sagt, sie braucht noch Zeit? Ok.
 

Träumelinchen

Aktives Mitglied
Dein Posting sagt aus, dass Du ultra begehrt bist und nichts tun musstest bisher in deinem Leben, um einen Mann kennenzulernen. Und was genau hat das mit der Ausgangsfrage zu tun?
Ich bin nicht „ultra begehrt“, sondern ziemlich normal. Er wollte wissen, ob er aktiver sein müßte. Und meine Antwort war: Ja müßte er, wenn es sich um eine attraktive Frau handelte. Ist doch eine klare Antwort, oder was meinst Du ?
 

Jamilia

Neues Mitglied
Generell scheint es bei dir so zu sein, du quatschst in den wichtigen Situationen zuviel und handelst zuwenig. Anstatt ihr das Ohr abzuquasseln, hättest du sie längst küssen sollen.
Also Dir mag ich nicht begegnen. Du sprichst mit jemandem über ein Buch und fängst dann an herumknutschen zu wollen?

So einen Satz beim 4. Treffen, das tut fast schon körperlich weh soetwas zu lesen.
Sie trifft sich mit dir. Ihr lernt euch bereits näher kennen. Da muss man nicht ausdrücklich noch darüber reden und schon gar nicht danach fragen.
Du nimmst sie in den Arm und schaust ihr tief in die Augen. Wenn das läuft, küsst du sie und ihr kommt euch schlagartig näher.
Für mich liest sich das total anders. Wenn eine Frau das möchte, signalisiert sie das. Und er schreibt, dass sich das bei den ersten beiden Treffen (es waren ZWEI Treffen) nicht ergeben hat. Weder du noch ich waren dabei. Und wenn sie dann so komisch reagiert, wäre es ein absolutes no go gewesen. Aber das mag jeder anders sehen. Wenn er ein anderes Tempo bevorzugt, wieso soll das schlecht sein? Nicht jede Frau mag das, wenn der Typ sofort rum knutschen will. Jedenfalls nicht, wenn man ernsthafte Absichten hat.

Für mich wäre das zb ein No-Go. Denn dann gehe ich davon aus, das macht der bei jeder besten Gelegenheit.

Ich bin nicht „ultra begehrt“, sondern ziemlich normal. Er wollte wissen, ob er aktiver sein müßte. Und meine Antwort war: Ja müßte er, wenn es sich um eine attraktive Frau handelte. Ist doch eine klare Antwort, oder was meinst Du ?
Dass man als Frau nicht viel tun muss, um Angebote zu bekommen, ist nun mal so. Das war früher wie heute so. Aktiver sein.....weiß ich nicht, er hat dieser Frau halt seine Nummer nicht gegeben, ich finde das nicht so ein Drama. Ärgerlich ja, aber das nächste Mal kann man die Nummer doch einfach so geben "Ich lasse dir meine Nummer da, wenn du magst kannst du dich bei mir melden". Also ich finde das weder aufdringlich noch unhöflich. Und sie hat die Wahl. Meldet sie sich nicht, ist es ok.
 

Jensilein

Mitglied
Ich bin nicht „ultra begehrt“, sondern ziemlich normal. Er wollte wissen, ob er aktiver sein müßte. Und meine Antwort war: Ja müßte er, wenn es sich um eine attraktive Frau handelte. Ist doch eine klare Antwort, oder was meinst Du ?
Nur weil ich mit einer Frau ein nettes Gespräch habe, drücke ich ihr meine Nummer noch lange nicht in die Hand und habe auch festgestellt, dass viele Frauen genau das nicht mögen. Weil sie nicht der Annahme sind, dass man nur dann ein nettes Gespräch führt, wenn man anschließend weitere Dates hat.

Damit ich einer Frau meine Nummer gebe, muss da schon ein "Signal" kommen und ich sehe das zb anders. Wenn kein Signal kommt, dann gibts auch meine Nummer nicht. Nicht aus Arroganz, sondern weil ich mich nicht aufdränge. Dadurch geht mir sicher dann auch die ein oder andere Gelegenheit flöten aber dann weiß ich von Vornherein, dass das zu genau diesem Muster führt:

- Frau nimmt (aus Höflichkeit) meine Nummer
- Manchmal schreibt sie auch noch kurz
- Dann hat sie plötzlich unfassbar viel zu tun
- Ghosting

Das bringt nur Frust. Wenn diese Frau da am See keinerlei Signale von sich gegeben hat, hat man halt ein längeres Gespräch über dieses Buch geführt und fertig. So sehe ich das.

Nur weil es kein Geheimnis ist, dass Frauen sich für den Erstkontakt nicht bemühen müssen und es offenbar auch nicht tun, muss ich noch lange nicht jedes Gespräch zum Flirt umdeuten und meine Nummer wie am Abreißzettel verteilen. Ich finde, wenn die Frau keine Signale gegeben hat, Pech. Für eventuell halt auch sie.

Bei der zweiten Frau hätte ich mich persönlich genau an dem Punkt herausgezogen, wo sie meine Signale mit dem Stichwort "Hand" nicht aufnimmt. Sie hatte einfach kein Interesse, da kann er sich auf den Kopf stellen. Und sie hatte nicht den Mut ihm das zu sagen, noch schlimmer.
 

Träumelinchen

Aktives Mitglied
Nur weil es kein Geheimnis ist, dass Frauen sich für den Erstkontakt nicht bemühen müssen und es offenbar auch nicht tun, muss ich noch lange nicht jedes Gespräch zum Flirt umdeuten und meine Nummer wie am Abreißzettel verteilen. Ich finde, wenn die Frau keine Signale gegeben hat, Pech.
Ich würde meine Nummer auch nicht „wie am Abreißzettel verteilen“. Wenn ich aber eine Frau bin, die auf Partnersuche ist und gerade ein interessantes 2-stündiges Gespräch mit einem mir sympathischen Mann passenden Alters geführt habe, der sichtbar Interesse an mir zeigt, dann vielleicht schon. Warum sollte ich dann vorher irgendwelche Signale geben ?
 

Yara

Aktives Mitglied
Es ist nicht in Stein gemeißelt, dass man sich spätestens nach dem 2. Date näher kommen muss.
Das hängt von so vielen persönlichen Faktoren ab.
Hier wurde das schon mit der Tel-Nr. geschrieben. Du solltest in Aktion treten und nach der Nummer fragen, denn dann musst du den Kontakt weiterführen und nicht andersherum.
Ich kann mir deshalb schon vorstellen, dass du etwas schüchtern und zurückhaltend bei den Kandidatinnen rüberkommst.
Du scheinst da schon ganz nette Mädels an der Angel zu haben, aber leider lässt du sie auch wieder vondannen ziehen.
Und ich würde nicht lang und breit fragen ob ihr euch wiederseht, sondern gleich Nägel mit Köpfe machen, das nächste Date ausmachen, als ob es da gar keine Zweifel gibt.
Das vermittelt Sicherheit und das Gefühl, dass du sie magst.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben