Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich komme nicht von Ihr los

G

Gast

Gast
Hallo,

Lese hier schon einige Zeit mit und bin sehr angenehm überrascht wieviele gute und vor allem gut gemeinte Antworten man hier findet, deshalb habe ich mich entschieden hier mein problem zu posten.

Als erstes möcht ich mich für meine Rechtschreibung entschuldigen, bin zwar in D. Geboren und aufgewachsen aber seit fast 20 Jahren wieder in Spanien.

Ich bin seit 8 Jahren glücklich verheiratet, Kinder haben wir aufgrund eines medizinischen problems nicht, unser sexleben könnte besser sein ist aber auch nicht schlecht und stellt glaube ich auch kein problem dar.

Seit ca. einem Jahr habe ich eine Arbeitskolegin kennengelernt, anfangs fand ich es toll eine freundin zu haben für die ich nicht mehr empfinde, Sie ist nicht mein Typ und auch sonst haben wir eigentlich sehr wenig gemeinsam, wir verstehen uns aber prächtig.

Nach ca. 2 Monaten sagte Sie mir ob ich denn nicht merken würde dass es zwischen uns etwas gäbe, Sie wüsste zwar selber nicht was, aber da wäre was ... Ab diesem Moment habe ich mich sehr zu Ihr angezogen gefühlt und unsere Gespräche waren mehr Flirts, aber immer sehr unregelmäsig, mal redeten wir täglich, mal brach sie den Kontakt ab und antwortete weder auf meine mails noch meine Anrufe. Aber nach ein paar Tagen ist Sie es die den Kontakt wieder aufnimmt als wäre nichts gewesen, sagt dass es Ihr Leid tut und dass Sie sehr launig ist und es selber nicht versteht.

Anfangs hatte Sie einen Partner mit dem Sie aber nach ein paar monaten Schluss machte weil Sie in nicht mehr liebte. Mir sagte Sie es ein paar monate später.

Die Flirts gingen weiter, ein paar Tage gut und dann ein paar Tage ohne kontakt. Ich muss dazu sagen dass mir diese Tage ohne Kontakt sehr weh tun, ich kann nicht verstehen wieso auf einmal antwortet Sie nicht ... naja

Vor drei Monaten geschah dann was geschehen musste, wir hatten Sex. Sie sagte dass es Ihr nichts ausmacht dass ich verheiratet bin, denn Sie wolle auf keinen Fall eine feste Beziehung eingehen, mit niemandem. Dannach wieder ein paar Tage gut, ein paar Tage ohne Kontakt und nach einem Monat Schliefen wir wieder mit einander.

Sie sagt dass Sie mich Liebt, möchte aber alles ganz langsam angehen lassen, um sich angeblich nicht noch mehr zu verlieben weil Sie ja weiss dass unsere Beziehung ein Ende haben wird. Sie will es aber so lange wie möglich hinziehen.

Ich Liebe Sie auch, weiss aber dass eine Beziehung mit Ihr unmöglich wäre weil wir uns nicht verstehen würden und Welten zwischen uns Liegen. Ausserdem möchte ich meine Ehe nicht zerstören und obwohl es sogar für mich komisch klingt liebe ich meine Frau.

Ich komme aber nicht von Ihr los, wenn ich versuche Sie zu ignorieren ist Sie es die mich anruft und mails schickt, sobald wir einen regelmäsigeren Kontakt haben bricht Sie ihn wieder für ein paar Tage ab und antwortet weder mail noch Telefon.

Es macht mich noch verrückt, ich weiss nicht was mich so abhängig von Ihr macht, Sex kann es nicht sein denn wir hatten ja nur diese zwei mal und dass ist auch schon wieder einen Monat her.

Ich möchte nicht mehr weiter machen, kann aber einfach nicht nein sagen wenn Sie ankommt, mich um Hilfe bittet oder mit mir reden möchte und Sie weiss es ganz genau das dass so ist ...

Sorry für den Langen Text, aber kann mir vielleicht jemand weiterhelfen der evtl. in eine ähnlichen situation war?

Bin für jeden Beitrag dankbar

LG

Mario
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Ich möchte nicht mehr weiter machen, kann aber einfach nicht nein sagen
Hola Mario!
Du hast dein Ziel in dieser Sache klar umrissen, wie ich am obigen Zitat erkennen kann. Deshalb meine Frage an dich: Wie hast du es denn in ähnlichen Situationen geschafft, nicht mehr weiter zu machen und nein zu sagen?

Ich bin Berater und kenne ähnliche Problemstellungen - oft hilft da, erstens das Nein sehr klar und deutlich zu kommunizieren und zweitens, sich eine Alternative zu suchen, denn wenn man etwas loslassen möchte, ist es oft am Einfachsten, wenn man sich vornimmt, etwas anderes anzugreifen (bildlich und praktisch).

In eurem Fall könnte das auch eine andere Form der Beziehung sein, vielleicht eine, die deine Grenzziehung respektiert und einhält?

Da ich mir denke, dass du versuchst zu verstehen, warum sie sich so verhält, noch ein kleiner Hinweis: Mir scheint, du bist auf eine "Handlungstyp-Frau" gestoßen - für diesen Typus ist es normal, eine Beziehung zunächst auf rein praktischer und körperlicher Ebene zu leben und emotionalen Abstand zu wahren, also das Herz außen vor zu lassen. Deshalb die regelmäßige Funkstille und die Vorliebe für verheiratete Männer; da lässt es sich besser kontrollieren. Mehr zu diesem Typus über www. handlungstyp .de

Falls dich meine Typeinschätzung für dich selbst interessiert, schau mal auf www. sachtyp .de :)

Viele Grüße und viel Erfolg!
Werner
 
G

Gast

Gast
Hallo Mario!
Mir geht es z. Z. ähnlich wie Dir! Es tut gut zu hören, das andere Menschen so ein Gefühlscaos auch zu schaffen macht! Bin auch verheiratet (2 Kinder), hab meinen Mann lieb!ABER leider seit knapp einem Jahr auch meinen Sportpartner!Meinem Ehemann habe ich erzählt, das ich mich verknallt habe! Das war nach 18 Jahre Ehe so neu und schön für mich! Mein Mann hatte sogar Verständnis!
Anfangs hab ich den "Neuen" aus Langeweile/Spaß angemacht. Wir haben oft geflirtet per SMS, fast täglich und uns wenn es ging, vor oder nach dem Sport kurz getroffen. Auch folgten immmer mal wieder kurze Treffen, die immer sehr schön kribbelig waren. Richtig zusammen geschlafen haben wir aber nicht...aber es gibt ja auch andere Möglichkeiten.
Mein "Freund" ist auch verheiratet, hatte aber mit seiner Frau große Probleme und ist dann auch ausgezogen. Ich hab nach ein paar Monaten immer mal wieder versucht, von ihm loszukommen und alles auf eine Freundschaft zu verändern. Leider bin ich immer wieder schwach geworden. Dann hat sich mein Freund zurückgezogen, hatte große Probleme finanzieller Art...meldete sich nur verhalten und wirkte sehr distanziert! Wir haben uns jetzt ausgesprochen... er mag mich sehr, will aber nur meine Freundschaft! Für mich ist das sehr schwer... ich vermisse ihn sehr..mein Mann weiß das wohl auch..Ich vermisse dieses schöne kribblige Gefühl, wenn ich ihn sehe (dabei hat er eigentlich gar nichts Besonderes)! Ich bin auch schon 48 und habe Angst, nie wieder richtig glücklich zu sein. Ich hab auch das Gefühl, das ich nicht von diesem Neuen (so neu ist er auch nicht mehr..) loskomme, zumal wir uns ja 1 - 2 Mal die Woche beim Judo (!) sehen...
Es tut alles ziemlich weh! Gruß Susi
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Ich komme nicht von ihm los, bin am Ende Liebe 10
B Ich komme einfach nicht von ihm los Liebe 3
B Ich komme einfach nicht von ihm los Liebe 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben