Anzeige(1)

Ich komme nicht von ihm los..

Capriccio

Mitglied
Und schon stolpere ich von einer Katastrophe in die nächste.
Ich (w) 20 war noch nie in einer Beziehung und war bzw. (traurigerweise) bin zum ersten mal verliebt.
Er weiß über meine Gefühle Bescheid, wir hatten immer wieder eine On / Off Sache, uns selten getroffen und meist nur über das Internet geschrieben. Die ganze Sache war weder ethisch korrekt noch ganz legal, da ich momentan eine Ausbildung mache und daher Schutzbefohlene bin. Deshalb gab es immer wieder bedenken. Manchmal von seiner Seite aus, manchmal von meiner. Wir haben uns immer gut verstanden wenn wir telefoniert oder persönlich geredet haben, konnten aber nicht einmal 5 Minuten miteinander schreiben ohne uns zu streiten. Ich bin mir sicher, dass er mich immer wieder in einer gewissen Art manipuliert hat indem er immer wieder mit einer gewissen Doppelmoral und Vorwürfen ankam und immer wieder versucht hat sich in gewissen Dingen rauszureden und mir bzw. meinem psychischen Zustand die Schuld zu geben, dass er gewisse Dinge verheimlicht und mich angelogen hat.

Da mir mein Ausbildungsplatz doch mehr am Herzen liegt hab ich den Kontakt völlig abgebrochen. Nach einem Anruf und 13 Smsen kam von seiner Seite auch nichts mehr. Ich kann ihm nicht völlig aus dem Weg gehen, da wir zusammen arbeiten. Auf der Arbeit kommen auch immer wieder Anspielungen oder leicht obszöne Aussagen von ihm, wenn wir alleine sind. Auch ist er wieder drauf und dran das ganze mit mir zu "klären" im Sinne von er wüsste nicht was er falsch gemacht hätte und dass ich eigentlich keinen Grund habe sauer auf ihn zu sein. Ehrlich gesagt stört mich das ganze nicht wirklich.

Das was mich wirklich stört ist, dass ich nicht wirklich von ihm loskomme. Er hat mich schon sehr verletzt mit einigen Aussagen und seinem Verhalten doch ich würde eigentlich immer wieder zu ihm zurückkehren. Immer wenn ich mitbekomme, dass er sich mit einer anderen trifft (egal ob privat oder an öffentlichen Orten) könnte ich einfach nur Gift und Galle spucken. Ich hasse mittlerweile auch eine Bekannte von mir, da sie vor mir geäußert hat, dass sie ihn attraktiv findet und interesse an ihm hat (natürlich ist sie völlig ahnungslos. Eine böswillige Absicht liegt also nicht vor). Mir wird einfach nur kotzübel und ich werde unglaublich wütend und traurig an dem Gedanken, dass er was mit einer anderen anfängt.

Seltsamerweise würde es mich nicht stören, wenn er was mit einer anderen hat solange ich ihn auch noch habe. Doch der Gedanke jemand anderes hat ihn für sich alleine ist für mich unerträglich.
Ich will einfach von ihm loskommen. Dass ich abends im Bett liege und ihn vermisse ist für mich noch auszuhalten aber ich bin einfach nur müde und habe es satt diese extreme Eifersucht und Wut zu verspüren.

Ich hoffe nur jemand von euch hat einige gute Ratschläge für mich wie ich mit dieser Gesamtsituation fertig werde. Ich will nicht mehr sinnlos auf der Stelle weiter rumtrampeln sondern endlich ihm und mir verzeihen, Frieden finden und weiterziehen.

Lg
 

Anzeige(7)

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Ich geh mal davon aus, dass er dein Ausbilder ist.
Dann hat er schon mal seine Grenzen überschritten, indem er mit dir ein Verhältnis anfing.

Sei froh, dass du ihn los bist. Mach ihm eine klare Ansage, dass er seine obszönen Anspielungen unterlassen soll und geh`ihm, so gut du kannst, aus dem Weg.

Lenk dich mit anderen Dingen ab, um ihn aus dem Kopf zu bekommen. Ein Mann, der dich verletzt und manipuliert, taugt nichts. Dein Liebeskummer wird vorübergehen.
 

Pilola11

Mitglied
Guten Abend,

erstmal möchte ich dir sagen, dass du daraus lernen solltest. Menschen kommen ins Leben, um uns oft auch einmal zu unterrichten. Pass demnächst auf, wem du was über dich erzählst. Ich meine nicht, dass du daraus ein Spielchen machst von wegen: Männer sind Jäger und ich mach mich deswegen rar, sondern: Es gibt so viele Männer und Frauen, die dann genau deine Schwächen ausnutzen, deine wunden Punkte erfahren und dann diese gegen dich einsetzen, meistens täuschen sie dann auch noch Verständnis vor und du machst dir falsche Hoffnungen. Wenn du das einmal durchblickt, dann wird vieles einfacher.

Du bist von keinem abhängig und mach dir das klar. Warum solltest du dir jetzt den Kopf über ihn zerbrechen? Ich würde sagen: Next!

Du bist dir selbst doch etwas wert? Warum machst du dich so runter oder lässt dich von ihm schikanieren?

In ein paar Wochen wird das auch vorüber sein, du musst dir nur immer wieder positive Gedanken über dich selbst und über das Leben machen.

Und übrigens, dass du noch keinen Freund hattest, ist gar nicht mal so selten. Ich bin selbst 20, w und hatte noch NIE eine Beziehung, meine beste Freundin auch nicht und eine andere in meinem Bekanntenkreis hatte auch noch nie einen Freund. Manch andere ist mit 23 wieder Single und froh darüber usw. Lass dir Zeit und warte auf den Richtigen :)
 

Capriccio

Mitglied
Guten Abend,

erstmal möchte ich dir sagen, dass du daraus lernen solltest. Menschen kommen ins Leben, um uns oft auch einmal zu unterrichten. Pass demnächst auf, wem du was über dich erzählst. Ich meine nicht, dass du daraus ein Spielchen machst von wegen: Männer sind Jäger und ich mach mich deswegen rar, sondern: Es gibt so viele Männer und Frauen, die dann genau deine Schwächen ausnutzen, deine wunden Punkte erfahren und dann diese gegen dich einsetzen, meistens täuschen sie dann auch noch Verständnis vor und du machst dir falsche Hoffnungen. Wenn du das einmal durchblickt, dann wird vieles einfacher.

Du bist dir selbst doch etwas wert? Warum machst du dich so runter oder lässt dich von ihm schikanieren?

In ein paar Wochen wird das auch vorüber sein, du musst dir nur immer wieder positive Gedanken über dich selbst und über das Leben machen.

Und übrigens, dass du noch keinen Freund hattest, ist gar nicht mal so selten. Ich bin selbst 20, w und hatte noch NIE eine Beziehung, meine beste Freundin auch nicht und eine andere in meinem Bekanntenkreis hatte auch noch nie einen Freund. Manch andere ist mit 23 wieder Single und froh darüber usw. Lass dir Zeit und warte auf den Richtigen :)
Ich will auf keinen Fall den Anschein erwecken, dass ich unter Torschlusspanik oder ähnlichem leide und mir dann jeden x-beliebigen Idioten suche nur um nicht alleine zu sein. Die ganze Sache ist für mich etwas komplizierter als die meisten, da mir "solche" Gefühle neu sind. Dummerweise war/ist er meine erste Liebe (weswegen ich auch eine etwas längere Zeit mich und die Welt nicht mehr verstanden habe) und leider war es auch für mich Liebe auf den ersten Blick.

Ich befürchte, dass es länger als ein paar Wochen dauern wird, da ich ihn noch für sehr lange Zeit immer wieder sehen werde. Deshalb mache ich mir nicht die Hoffnung bald über ihn hinweg zu sein sondern konzentriere mich eher darauf meine negativen Gefühle unter Kontrolle zu bekommen und von dieser ganzen Negativität loszulassen.

Lernen kann ich daraus nicht wirklich. Er hat schon einmal mein Vertrauen missbraucht als er Screenshots von unserer doch etwas intimeren Unterhaltung rumgeschickt hat und ich bin trotzdem zu ihm zurückgekehrt wobei ich eigentlich ein Mensch bin der recht sturköpfig ist und schwer verzeiht. Das einzige was ich daraus "gelernt" habe ist selbst Menschen die mir am Herzen liegen nicht zu erzählen, wenn es mir psychisch schlecht geht. Denn das hat er unter anderem auch als Argument benutzt. Er wollte bei mir sehr vorsichtig sein, da er weiß wie kaputt ich bin und er Angst hat, dass ich komplett unberechenbar werde (was absoluter schwachsinn ist)

Ein Selbstwertgefühl besitze ich nicht. Ist aber auch nicht weiter schlimm, da ich damit überraschenderweise gut leben kann.

Und Marut: Das ist doch wohl einfacher gesagt als getan. Ich kann mir nicht einfach jemand anderen suchen. Dieser Mann ist für mich persönlich äußerlich perfekt. Es gibt äußerlich nichts was mich an ihm stört und auch die Fassade die er aufgebaut hat finde ich unglaublich attraktiv (relativ offen, guter Sinn für Humor, extrovertiert). Ich weiß, dass es nur eine Fassade ist doch lasse ich mich davon immer wieder blenden und ich finde auch niemanden (so schnell wenn überhaupt) der ihm in der Hinsicht das Wasser reichen kann.

Was vermutlich der Grund wieso wir uns immer gestritten haben, wenn wir miteinander geschrieben haben, da es nur Worte waren und kein schönes Gesicht was mich hat immer wieder verzeihen lassen.
 

Suavi

Aktives Mitglied
Menschen haben eine wunderbare Fähigkeit - sie sind in der Lage zu vergessen.

Du sagst, dass du kein Selbstwertgefühl hast, aber das kein Problem für dich sei, weil du damit bislang wunderbar klar gekommen wärst. Nun... jetzt kommst du nicht mehr damit klar und es ist ein Problem. Langfristig gesehen ist es schon eine Verbesserung der Lebensqualität Dinge zu unternehmen, die einem Selbstwert verleihen, denn letztlich wirst du immer wieder Gefahr laufen in solche Abhängigkeitsverhältnisse zu geraten - nur so am Rande.


Gegen Liebeskummer oder diese Besitzansprüche gibt es kein wirkliches Mittel. Jeder lernt für sich damit umzugehen. Ich persönlich bin schlecht darin mich von sowas abzulenken. Das einzige, das für mich hilft, ist der völlige Kontaktabbruch und es dann einfach auszusitzen. Es gibt dabei einige Faktoren, die unterstützend wirken, wie z.B. ein stabiler Freundeskreis, regelmäßige gesellschaftliche Aktivitäten, Hobbys, usw., auf die man anfangs zwar keine Lust verspürt, man nach und nach im Prozess des Vergessens jedoch wieder auf- und wahrnimmt.

Bei dir ist jedoch diese Person jemand, mit dem du fast täglich zu tun hast, weswegen man wahrscheinlich auch diesen geflügelten Ausspruch geprägt hat - never F**** the company. Da musst du jetzt entweder durch oder den Ausbildungsplatz wechseln. Ich glaube zwar nicht wirklich, dass man aus Geschichte etwas lernt, aber versuchen kann man's ja... .

Sorry!

- Captain Hindsight
 

Capriccio

Mitglied
Ach kein Grund sich zu entschuldigen ich bin es selbst Schuld. Er hatte zwar generell damit "angefangen" allerdings habe ich es nach dem ersten großen Vertrauensmissbrauch komplett auf Eis gelegt (zu dem Zeitpunkt haben wir wirklich nur geschrieben) doch dann kam ich nach einiger Zeit in der es mir auch psychisch sehr schlecht ging und habe vorgeschlagen das ganze doch zu versuchen. Vermutlich wird es niemand nachvollziehen können wieso ich von meiner Seite aus damit ankam vor allem weil er mein Vertrauen zuvor missbraucht hat, allerdings hatte er mir generell vorher immer sehr gut getan und konnte meine Laune unbewusst auch voll beeinflussen. Ich war der glücklichste Mensch, wenn er mir geschrieben hat weshalb ich in dieser schlechten Phase so sauer auf die Ungerechtigkeit die mir im Leben bisher immer wieder widerfuhr, dass ich alles auf eine Karte gesetzt habe und wenigstens "etwas habe" was mich wirklich glücklich macht und in diesem Fall war es Er. Mir waren die möglichen katastrophalen Folgen klar falls etwas "schief geht" so wie jetzt und jetzt muss ich mit den Konsequenzen leben.

Mir macht es auch nichts aus, das mich Sehnsucht und Traurigkeit auffressen nur will ich diese ekelhafte Eifersucht, Neid und Hass auf jede weibliche Person mit der er sich trifft loswerden, da das nicht zu mir passt.

Mir hat alleine deine persönliche Erfahrung und deine Tipps wie du dich immer ablenkst und überhaupt das ganze niederschreiben geholfen auch wenn ich wirklich in Teufels Küche bin, wenn jemand meine Identität herausfindet. Ich habe gestern erfahren, dass er sich mit einer Frau abends an einem öffentlichen Ort getroffen und mit ihr geplaudert hat. Natürlich sind all die vorher beschriebenen Emotionen in mir hochgekommen und daher musste ich das ganze in irgendeiner Art und Weise niederschreiben.

Mein mangelndes Selbstwertgefühl ist nicht das Problem bzw. ich komme nach wie vor damit klar.
 

mikado92

Aktives Mitglied
Ich fürchte genau da liegst du falsch. Mangelndes Selbstwertgefühl ist in jedem Fall ein Problem.

Ein gutes SWG ist im ganzen Leben hilfreich, sowohl beruflich als auch privat. Und für eine ordentliche Beziehung, die auf Augenhöhe stattfindet, ist es besonders wichtig.

Daran solltest du arbeiten, denn wenn du es hast, wirst du mit der Gesamtsituation viel besser zurecht kommen und auch der Neid und die Eifersucht werden dann kein Problem mehr sein.

Mit einem stabilen SWG wirst du dich selber gut fühlen. Du wirst nicht mehr von diesem oder einem anderen Typen abhängig sein bzw. die brauchen, damit es dir gut geht.

Glaub mir,es ist wirklich wichtig. Ich hatte viel zu lang kein oder ein viel zu geringes SWG. Das hat mir das Leben sowohl beruflich als auch privat sehr erschwert weil ich diverse Chancen nicht nutzen konnte.
Tu etwas dafür, hole dir ggf. Rat bei einem Therapeuten o.ä., es wird sich für dich lohnen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Ich komme einfach nicht von ihm los Liebe 3
B Ich komme einfach nicht von ihm los Liebe 2
E Komme über unglückliche Verliebtheit nicht hinweg. Liebe 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben