Anzeige(1)

Ich komme mit meinem Vater nicht mehr klar !!

magnetli

Neues Mitglied
hallo,

das wird jetzt ein bisschen dauern, aber ich weiß einfach nicht, wohin mit meinen gedanken....

also: ich bin jetzt 14 jahre alt, und meine eltern haben sich getrennt, wie ich gerade 5 war. meine mutter erzählte mir später, dass ich danach wochenlang jeden abend geweint habe und immer wieder fragte, wann mein vater wiederkommt. ich habe mich immer toll mit ihm verstanden. ab da gings dann leider bergab.

er hat sich eine kleine wohnung in unserer straße gemietet, damit wir ihn immer schnell besuchen konnten. nach ca. einem jahr (ich bin mir nicht so sicher) war er dann mit einer neuen frau zusammen. ich kannte sie schon, denn sie hatte uns schon öfter besucht, denn mein vater kannte sie von der arbeit. mir war sie nie symphatisch gewesen. sie war schon damals immer sehr distanziert, mit einem falschen lächeln im gesicht. ich durfte zu dieser zeit auch immer im bett von meinem vater schlafen, ich habe ihn ja sehr vermisst und das war dann ein gewisser ausgleich für mich.
doch eines tages standen dann er und sie vor mir, und haben mir ohne jede erklären verboten, dort zu schafen. ich wusste, dass es ungewähnlich war mit 6 jahren noch im vaterbett zu übernachten aber es war mir sehr wwichtig. von da an übernachteten mein bruder, der drei jahre älter ist als ich, auf provisorisch aufgestellten feldbetten im arbeitszimmer.
zu dieser zeit war bel noch ganz ok, doch als sie heirateten war sie wie auf den kopf gestellt. sie war unfreundlich, doch wenn min vater dabei war setzte sie wieder ihr falsches lächeln auf.

dann zogen sie um. in den 13 bezirk. ich wohne im 2. also sah ich ihn deutlich seltener.... jeden dienstag und jedes zweite wochenende. ich vermisste in jeden tag sehr.

übrigens: ganz so rein war er nicht: als ich einmal meinem bruder in einem streit beinahe verletzt hätte, rannte ich in mein zimmer, er mir hinterher und drückte mich an den boden. am hals... als ich dann schwerer atmete um luft zu bekommen lies er ohne ein wort von mir ab und ging wieder.

tja....sie bekamen noch zwei kinder (mein vater hat jetzt insgesamt 6kinder und ist zum dritten mal verheiratet). mit bel habe mich nie vertsanden, und beide werfen mir vor, ich würde mich nicht intergrieren wenn ich dort bin und nicht mithelfen im haushalt und mich nicht für das leben meines vater interessieren. der punkt ist: ich bin die, die immer anruft, ich rufe immer an, um termine auszumachen, ich räume immer den spüler ein und aus und decke den tisch und räume ab. ich passe auf die kinder auf wenn sie wieder mal unterwegs sind.

ich hatte einige problem letztes jahr. ich habe begonnen mich zu ritzen, ahbe es ihm auch erzählt und gezeigt. er meinte nur: ja, da mache ich mir keine sorgen du machst das schon alleine. ich habe nach einem jahr damit aufgehört...und eine therapie gemacht.


es gäbe noch einige ziemlich krasse dinge zu erzählen... doch das passt hier alles nicht rein und ich würde morgen noch schreiben.

eigentlich... ist mir mein vater langsam egal. trotzdem hänge ich an ihm. aber er zeigt mir immer wieder dass er nicht an mir hängt (so wirkt es zumindest) und dann ist er wieder der beste vater der welt. und um mich zu schützen habe ich mir das im laufe der jahre aufgebaut.


und ich habe mit ihm gesprochen, und ihm gesagt dass ich ihn an den wochenenden nicht mehr sehen will, also nicht mehr zu ihm kommen und die dienstage werden auch reduziert. er schien schon ein wenig verletzt, aber versucht ncht, mich zu verstehen sondern warf mir erst wieder vor, ich seie ja auch selber nicht an ihm interessiert. aber er fragt nie wie es mir geht oder ruft nie an.





BITTE, ICH BRAUCHE HILFE !!! ICH WEISS ECHT NICHT MEHR WEITER !!! dazu wäre noch zu sagen: meine große halbschwester (27) hat gar keinen kontakt mehr zu ihm, weil da auch viel vorgefallen ist !

ich weiß einfach nicht mehr weiter.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Schildkröte

Aktives Mitglied
Hallo magnetli.
Du sagst nicht wie du jetzt im Moment lebst und wie und wo du wohnst. Das ist wichtig zu wissen, um dir antworten zu können. Liebe Grüße Schildkröte
 

magnetli

Neues Mitglied
Hallo magnetli.
Du sagst nicht wie du jetzt im Moment lebst und wie und wo du wohnst. Das ist wichtig zu wissen, um dir antworten zu können. Liebe Grüße Schildkröte


achso, kein problem: ich lebe schon immer bei meiner mutter, im 2ten bezirk. derzeit habe ich ja keient ermin mit meinem vater ausgemacht, wann ich ihn sehe. mit meiner mutter verstehe ich mich übrigens gut
 

Schildkröte

Aktives Mitglied
achso, kein problem: ich lebe schon immer bei meiner mutter, im 2ten bezirk. derzeit habe ich ja keient ermin mit meinem vater ausgemacht, wann ich ihn sehe. mit meiner mutter verstehe ich mich übrigens gut
Hallo magneti
Was du in deiner Kindheit schon so alles erlebt hast, ist wirklich sehr schlimm. Aber dies ist nun alles Vergangenheit, nicht wahr? Jetzt muß du sehr auf dich achten und dich vor neuen Problemen schützen, denn dein Leben geht ja weiter, nicht wahr? Wichtig für dich sollte sein, daß du dich auf das besinnst, was du hast. Und das ist deine Mutter, nicht wahr? Das ist doch auch etwas wertvolles, im Leben eine Mutter zu haben, mit der man sich gut versteht, oder nicht? Gehst du denn noch zur Schule, oder was machst du so?

Versuche zu verstehen, daß wir Menschen alle innerlich verschieden sind. Vergesse nie, daß du eine liebevolle Seele bist und versuche nie die anderen Menschen zu verändern, dann wirst du meistens sehr enttäuscht sein. Das Verhalten eines Menschen kannst du nur zum positiven verändern, wenn du ihnen ein Vorbild ist. Aber lasse dich dabei nicht erniedrigen. Du bist ein einzigartiges menschliches Wesen, davon gibt es nur eines – du selber! Niemand ist so, wie du! Du kannst die Pläne deiner erwachsenen Verwandten nicht ändern – akzeptiere sie. Auch kannst du ihnen nicht vorschreiben, wie sie zu denken und zu fühlen haben. Bleibe ein liebevoller Mensch, daß ist der beste Selbstschutz für dich. Ok, du hast in deiner Verzweiflung einen Fehler gemacht und bist jetzt durch diese Therapie hoffentlich geheilt. Mach das nie wieder, du hast davon keinen Vorteil, eher Nachteile. Deinen Vater kannst du nicht zwingen, dich zu lieben, aber du kannst ihm durch deine Gedankenkraft alles Gute wünschen, das ist mehr als du in Worten für ihn tun kannst, denn diese Schwingungen gehen alle in die Atmosphäre hinaus – von Seele zu Seele. Behalte ihn in deinem Herzen und trage ihm nichts nach – das ist wichtig! Behalte dein Herz sauber, und habe keinen Groll gegen irgend jemanden. Bedenke auch, alle Menschen haben Fehler in sich – niemand ist vollkommen. Soweit erstmal, wenn du Fragen hast, so frage direkt. Liebe Grüße Schildkröte.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Wie komme ich mit seiner Arroganz zurecht? Familie 12
N Komme nicht mit Eltern klar Familie 7
M Ich komme einfach nicht zur Ruhe! Familie 15

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben