Anzeige(1)

ICH...*keine Ahnung was mit mir los ist

NSP1982

Neues Mitglied
Guten Morgen,

ehrlich gesagt weiß ich nicht genau ob mein Post hier so richtig platziert ist, bin mir aber sicher das sollte es nicht der Fall sein, ich entsprechende Hinweise bekomen werde.

kurz zu meinem Anliegen:

Seit Anfang des Jahres schleicht sich immer mehr ein Erschöpfungszustand in mein Leben, hab das Gefühl das immer schlimmer wird. Ich kriege es gerad noch hin meine Tochter in die Kita zu bringen und anschließend zu arbeiten, nach meinem Arbeitstag bin ich nahezu völig erschossen. Ich bin 33 Jahre, nicht alleinerziehend, mein Partner ist mir wirklich eine riesen Hilfe, und versucht mir inzwischen schon so gut wie alles andere abzunehmen.
Ich war nun bereits zwei mal zum Grundcheck, inkl. Blutuntersuchung. Keine Resultate...Ich habe langsam das Gefühö das ich mir das alles nur einbilde. An dem leichten Vitamin D unterversorgung kann das nun alles wirklich nicht mehr liegen
Auf der arbeit, habe eine 35 Std Stelle ist auch seit langen nichts mehr in Ordnung, wir haben enormen Leistungsdruck hier.
Zu Hause bin total schnell gereizt, hab zu nichts eine Meinung, zumindest ist es mir zu Mühsam die zu erklären und irgendwie habe ich einfach das Gefühl das mein AKKU völlig alle ist.
Meine Ärztin schrieb mich aufgrund einer Erkältung eine Woche krank, und meinte danach geht das alles wieder. In der WOche ging es mir wirklich verhältnismäßig gut, es brauchte ein Tag alltag und alles war wieder da inkl. der Schlafstörungen. Ich habe keine Ahnung was mit mir los ist, und was ich noch machen kann.
Vielleicht habt ihr ja noch ein paar Ideen, Tips oder so
Liebe Grüße
NSP
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Schonmal an Burnout gedacht?
Das kann man ja auch nicht organisch feststellen, was die Bluttests erklärt.
Solltest du deinen Arzt mal drauf ansprechen.
 

margarethe

Mitglied
Guten Morgen,

Burnout wäre sicherlich ein Ansatz, bei dem Programm, das Du jeden Tag leistest.

Eventuell Hormonstörungen oder Lebensmittelunverträglichkeiten? Auch hier würden die Symptome passen


Liebe Grüße
 

NSP1982

Neues Mitglied
Vielen Dank schonmal für eure Antworten,

in meiner Familie sind Depression und sowas bekannt, hatte das bei der Ärtztin auch erwähnt, allerdings ist die da irgendwie nicht wirklich drauf eingegangen. Also wieder zum Arzt und nochmal vorstellig werden? Oder Arztwechsel? Ich weiß nicht was ich machen soll, fühl mich so dumm da jetzt wieder hinzulatschen....

LG NSP
 

margarethe

Mitglied
Eventuell den Weg zu Deiner Ärztin schenken und gleich zum Neurologen/Therapeuten gehen. Ich denke, mit Depressionen in der Familie und eventuellem Burnour wärst Du da besser aufgehoben.
 

NSP1982

Neues Mitglied
Hallöchen,
Vielen Dank für deine Antwort. Dann werd ivh wohl mal versuchen irgendwo ein Termin oder sowas zu bekommen. Kann sich hinziehen wie ich inzwischen schon herausgefunden hab

Mal sehen, ich hoffe es wird irgendwie, finde was das angeht nicht so wirklich einen Start
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

G
Antworten
8
Aufrufe
1.285
Y
G
Antworten
2
Aufrufe
1.046
G
Antworten
7
Aufrufe
1.958
Schmetterlingsflattern
S

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben