Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

ich kann nicht mehr

C

Catherine

Gast
Danke Dir :)

Heute morgen war die Stimmung sehr, sehr frostig *bibber*, aber als meine Tochter vorhin nachhause kam verblüffte sie mich: Mama es tut mir leid, ich wollte dich nicht verletzen und habs doch nicht böse gemeint.

Ist das nicht toll :):):)
Meine Güte - ich liebe meine Kinder und da bin ich natürlich sofort wie warme Butter zerflossen, hab sie in den Arm genommen, geküsst und gesagt wie lieb ich sie habe und mich auch entschuldigt. Ich bin wirklich wirklich stolz auf sie. Sich entschuldigen ist nämlich gar nicht leicht, aber meine Tochter kann es klar und deutlich sagen. Gleich platz ich vor Stolz :);)

Für mich war es immer wichtig, dass ich mit den Kindern in der ICH-Form spreche, weil meine Mutter (und auch sonst) die Du-Form intensivst genutzt wurde.
DU bist unordenlich, DU bist faul, DU bist undankbar........kurzum: DU bist ein schlechter Mensch.

DAS wollte ich meinen Kindern ersparen. Von klein auf hab ich mit ihnen Klartext geredet und bleibe bei mir. Es war und ist mir auch wichtig, dass ich ihnen Zusammenhänge erkläre und ihnen versuche meine Gefühlswelt zu vermitteln.

So habe ICH ein Problem mit dem Vater - aber nicht die Kinder. Es ist MEIN Problem. Das weiß ich und das sag ich auch so. Es ist trotz allem ihr Vater der sie lieb hat, liebevoll mit ihnen umgeht und den sie auf keinen Fall missen sollen.

Aber ich muss endlich mal zu mir selbst finden. Mein ganzes Leben wurde von ANDEREN dominiert und das geht so nicht weiter.
Ich erinnere mich gut, ich war wie meine Tochter heute grad mal 15 Jahre als ich mir schwor: wenn ich sterbe, dann will ich am Ende MEINES Lebens stehen und nicht der Anderen.

Es ist ein Kampf - vielleicht war und ist das mein größter Fehler. Kämpfen ist furchtbar anstrengend und macht Feinde.
Außerdem bringt man dem Anderen viel zu viel Aufmerksamkeit entgegen, Aufmerksamkeit die für einen selbst dann fehlt.

Und selbst bei meinen "Feinden" bleibe ich (fast) immer in der Ich-Form, erkläre selbst da noch meine Gefühle, meine Sichtweisen und versuche auch inhaltlich nen Sinn reinzubekommen. Leider kommt das nur sehr selten an.

Aber jetzt möchte ich einfach mal das Gefühl geniesen, dass ich bei der Erziehung meiner Tochter doch irgendwas richtig gemacht haben muss, dass sie diese Stärke zur Entschuldigung im wichtigsten Moment hat.

Tolles Mädel :):)

hallo cathrine,

vielleicht solltest du wirklich zur kur gehen. rede nächst woche mit deinem arzt darüber. es nutzt niemanden, wenn du am boden liegst, am wenigsten dir. sorge für dich. bitte

was deine tochter und die abschlussfeier anbetrifft, rede noch einmal mit ihr.

sie ist mit fast 16 alt genug, um zu verstehen, dass du jemanden dabei haben möchtest, mit dem du dich unterhalten kannst. das es die heile familie nicht gibt, das weiss sie doch auch.

das hört sich vielleicht jetzt hart an, aber ich würde ihr sagen, entweder du kannst akzeptieren, dass ich auch jemanden befreundeten dabei haben möchte oder du musst so schmerzlich es für mich wäre, auf meine anwesenheit verzichten.

wenn du mit ihr redest, dann bleibe bei dir, erzähle ihr, wie es dir geht, auf ein fest zu gehen, an dem ihr vater teilnimmt, ihr seine anderen kinder wichtiger sind als du und dein befinden.
erzähle ihr von dem schmerz. in dem alter kann man das aushalten und in der regel auch verstehen.

gib ihr nach dem gespräch zeit und die chance nachzuhaken. sag ihr, sie kann dich jederzeit fragen, wenn sie mehr dazu wissen möchte.

vielleicht hilft diese strategie euch beiden.

für mich bist und bleibst du weiterhin eine starke und verantwortungsbewusste frau.

glg momo
 

Anzeige(7)

C

Catherine

Gast
Ach, Du bist auch ne Arme......wie alt sind Deine Kinder denn?
Du kannst auch ruhig hier von DEINEN Problemen erzählen. Momentan hab ich selbst zwar wenig Kraft zur Hilfe, aber vielleicht können Andere unterstützen.
Wir Frauen müssen doch zusammenhalten :)

Ach Mensch, einige Sätze von Dir könnten von mir stammen.
Klingt wirklich fast nach Depression, warst Du mal beim Arzt.
Aber Du lebst nicht für Deine Kinder, um Ihnen es recht zu machen, Du lebst für Dich. Nimm Dein Leben wieder in die Hand, Du hast nur eins davon.
Ich weis, das ist leicht gesagt.
Mein Leben ist zur Zeit auch ein Alptraum, aber wenn ich aufgeben würde, wenn ich nicht daran glauben würde, das es da doch noch einen Funken Hoffnung gibt, dann würde ich mich wahrscheinlich umbringen.
Mir wird auch oft gesagt, Du hast doch Deine Kinder. Das ist mir aber kein Trost, denn ich lebe nur bedingt für meine Kinder, da die ja auch irgenwann groß sind und aus dem Haus gehen.
Also versuche ich für mich zu leben, was aus meinem Leben zu machen.
Und so solltest Du es auch tun.
Ich drück Dich mal. :)

LG, Ivonne
 
C

Catherine

Gast
Und noch eine neue Wendung:

heute habe ich vom Amtgericht eine Vorladung als Zeugung wegen der Unterhaltssache bekommen.

Wie läuft das denn ab? Wird da mein Ex dabei sein?

Ich mach mir gleich in die Hose vor Schiss, aber wie! :eek:
 
C

Catherine

Gast
hallo cathrine,

jetzt erst mal langsam.

in dem schreiben steht doch bestimmt in der rechtssache xy ./. ab
und da bist du zeuge.

dann frage doch einfach mal nach, warum du in dieser angelegenheit als zeuge gehört werden sollst.

mach dich nicht im vorfeld schon verrückt.

auch das schaffst du, da bin ich mir ganz sicher.

glg momo
Es geht um die Unterhaltssache - weil mein Ex schon ewig und 3 Tage keinen Unterhalt zahlt (zahlen will?).

Das Jugendamt hat sich jahrelang bemüht, naja was heißt bemüht......es wurden Briefe geschrieben, aber da mein Ex nur ein einziges Mal überhaupt reagiert hat, haben die einfach aufgegeben.

Ich bekam einen Brief, sinngemäß........dass sie nix mehr machen können und ich ihn bei der Polizei wegen Unterhaltspflichtverletzung anzeigen soll.

Wie schrecklich! Ich war fix und alle als ich das gelesen habe. Ich kann doch den Vater meiner Kinder nicht verklagen. Aber man sagte mir, dass ich das müsse und ich solle mir einen Anwalt nehmen.
Ich dürfe nicht einfach stellverstretend auf den Unterhalt verzichten.

Nunja, und nun ist Gerichtsverhandlung und wer außer mir muss da wohl hin?

Ist so was öffentlich?

PS: der Anwalt hat auch außer Briefen nix gemacht - drei Jahre lang. Und nun bekam ich ne Rechnung über ca. 480 Euros. Ich glaube der hat mich nie wirklich ernst genommen, oder wollte mir ernsthaft helfen.
Weil ich wegen einem Testament mich auch erkundigt habe, und er mir einen schriftlichen "Vorschlag" gemacht hat, musste ich nämlich schonmal 450 Euros zahlen. Abgestottert hat ich es. Und er weiß, dass ich kein Geld mehr habe.
Anwälte haben ziemlich viel kriminelle Energie. Ich hab mal für Einen geschrieben - das gehts zu!!
 
C

Catherine

Gast
Danke für Deine prompte Anwort :) Hast Du Ahnung wie so eine Befragung durchgeführt wird?

hallo cathrine,

es ist schon richtig, du musst den vater deiner kinder auf unterhalt verklagen.
es geht hierbei um deine kinder und nicht um dich. und deshalb hast du meines wissen sogar eine verpflichtung dazu.
du kannst in unterhaltsdingen nur auf eigenen unterhalt verzichten aber der kindesunterhalt ist eine verpflichtung des vaters.
du leistest deinen teil ja auch, z. b. in form von naturalien.
außerdem bist du da und versorgst sie.
d. h. du erbringst deinen anteil am unterhalt, zu dem du gegenüber deinen kindern verpflichtet bist.
ergo soll der vater das jetzt gefälligst auch tun.
dazu verklagst du ihn, in vertretung für deine kinder, denen dieser unterhalt zusteht.

du verlangst ja nichts ungesetzliches von ihm.
und wenn er damit dich treffen will, kannst du argumentieren, dass er damit auch die kinder trifft.

du schaffst das.

ganz liebe grüße
momo
 

Tyra

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

dein Hauptproblem scheint mangelndes Abgrenzungsvermögen und Selbstbewusstsein zu sein.
Zum einen fühlst du dich immer noch viel zu sehr für deinen EX verantwortlich und schämst dich für ihn...wenn er nicht aktiv ist und du für ihn in die Bresche springen musst z.B...das ist nicht gut. Er ist er und völlig allein für sein Handeln verantwortlich nicht DU! Das solltest du dir klar machen...löse dich endlich und hör auf das Kindermädchen für ihn zu spielen...mach einfach dein Ding und lass den Typen auf seiner Inaktivität auflaufen.

Zum anderen: dein Verhältnis zu deiner Tochter...sie scheint wenig Achtung vor ihrer Mutter zu haben, wenn sie dir aufs Dach dafür steigen würde wenn du ne Freundin zum Ball mitnehmen würdest. Eure Beziehung scheint da irgendwo schräg..sie ist dominant..du unterwürfig..du machst alles nur um ihr zu gefallen. Warum? Schuldgefühle ihr ggü? Mein Rat: lass das und achte mal mehr darauf dass das was Du willst ebenso Beachtung findet wie das was andere möchten. Eine Tochter die ihre Mutter liebt und respektiert würde sich total freuen wenn die Freundin der Mutter mitkäme.
Warum redest du nicht einfach mal offen mit deiner Tochter und machst auch mal klare Ansagen darüber wie unwohl du dich manchmal fühlst..was du gerne möchtest etc. Nicht immer so devot und gefällig..mal mehr Mut und Haltung, mehr Präsenz des eigenen Willens zeigen!

Genau dieselbe Problematik dass du zu wenig Selbstbewusstsein zeigst und Engagement in Richtung das was du willst spielt natürlich auch in diese Unterhalts- und Anwaltssache rein....Anwälte muss man manchmal antreiben wie faule Kamele und dazu musst du dich im Grunde selber rechtskundig machen...genau aufschreiben was du willst, dich erkundigen was dir rechtlich zusteht (kannst du z.b auch beim Jugendamt machen oder einer lebensberatung oder Familienberatung und per Internet und alles kostenlos) und das dann dem Anwalt vor die Nase halten und sagen: mach und zwar dalli....

Vor dieser Gerichtssache würde ich mich mit dem Anwalt zusammen setzen und du solltest fragen was auf dich zu kommt, worauf du achten musst, was du sagen sollst und was du lieber nicht sagen solltest etc. Auf einen Gerichtstermin muss man sich hinreichend vorbereiten. Die Sache ist wichtig für dich (oder etwa nicht?) also sollte sie dir auch einige Mühen und Zeit wert sein, oder?
Arbeite dich also in die Materie ein und bereite dich zusammen mit dem Anwalt vor..dann wird es schon glatt gehen.

Tyra

ich war übrigens nie der Typ der was in sich reinfrisst. Bin immer zu ihm, hab Gespräche gesucht und mir auch mal Luft gemacht, wenn er mal wieder zuu arrogant wurde.
Seit ca. 1,5 Jahren hab ich aufgehört zu reden, weil es eh keinen Sinn macht.

Hab mich völlig von der Außenwelt zurückgezogen.
Nach der Trennung war eh Niemand da - ich bin sehr sehr enttäuscht von den Menschen.
er ist nicht die Welt...und die Welt rennt nicht dir hinterher...sondern du musst der Welt hinter her rennen, d.h.Kontakt suchen und wieder aufbauen.
Natürlich nicht mehr zum EX sondern anderen Leuten...

Betr. der Antidepressiva...sollte keine Lösung auf Dauer sein..du brauchst einen Therapeuten (Verhaltenstherapie) mit dem du einmal die Woche quatschen kannst..auch über solche dinge wie diese Unterhaltssache etc....oder den Schulball...oder wie du lernst dich von deinem EX innerlich zu lösen (um äußerlich mit ihm klar zu kommen)oder wie du deine Depressionen in den GRiff kriegst damit du eines Tages nicht mehr Antidepressiva schlucken musst.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catherine

Gast
Tyra;987019]Hallo,

dein Hauptproblem scheint mangelndes Abgrenzungsvermögen und Selbstbewusstsein zu sein.
Zum einen fühlst du dich immer noch viel zu sehr für deinen EX verantwortlich und schämst dich für ihn...wenn er nicht aktiv ist und du für ihn in die Bresche springen musst z.B...das ist nicht gut. Er ist er und völlig allein für sein Handeln verantwortlich nicht DU! Das solltest du dir klar machen...löse dich endlich und hör auf das Kindermädchen für ihn zu spielen...mach einfach dein Ding und lass den Typen auf seiner Inaktivität auflaufen.
Menschen auflaufen lassen ist nicht gerade einer meiner Paradedisziplinen....:eek:.
Ganz im Gegenteil: ich ergreife für ANDERE das Wort und zwar in der ICH-Form..:confused: So geschehen z.B. bei nem Weitebildungskurs. Eine Teilnehmerin kam stofflich einfach nicht mit, kapierte nur Bahnhof. Da ergriff ICH das Wort und fragte, ob die Dozentin denn nicht langsamer vorgehen könne, damit JEDER mitkommen könne. Sie fragte mich, was ich für ein Problem habe.....frag mich nicht was ich dann gefaselt hab.
Es dauerte ne Weile bis mir dämmerte was ich da eigentlich tue und stellte es bei der Dozentin dann klar und wir vereinbarten, dass sie auch mal nachhakt ob tatsächlich ICH ein Problem habe.
Wieso mach ich so was eigentlich? Ist doch blöde.:(

Selbst"bewusst" bin ich schon, habe aber sehr wenig Selbst"wert"gefühl. Wie auch, wenn man von Kindheit an was aufn Deckel kriegt? Dumm gelaufen.

Zum anderen: dein Verhältnis zu deiner Tochter...sie scheint wenig Achtung vor ihrer Mutter zu haben, wenn sie dir aufs Dach dafür steigen würde wenn du ne Freundin zum Ball mitnehmen würdest. Eure Beziehung scheint da irgendwo schräg..sie ist dominant..du unterwürfig..du machst alles nur um ihr zu gefallen. Warum? Schuldgefühle ihr ggü? Mein Rat: lass das und achte mal mehr darauf dass das was Du willst ebenso Beachtung findet wie das was andere möchten. Eine Tochter die ihre Mutter liebt und respektiert würde sich total freuen wenn die Freundin der Mutter mitkäme.
Warum redest du nicht einfach mal offen mit deiner Tochter und machst auch mal klare Ansagen darüber wie unwohl du dich manchmal fühlst..was du gerne möchtest etc. Nicht immer so devot und gefällig..mal mehr Mut und Haltung, mehr Präsenz des eigenen Willens zeigen!
Die Chefin bin ich nicht gerade, will ich vielleicht auch gar nicht sein. Warum soll ich uns die Zeit mit Endlosdiskussionen versaun? Ich sage meinen Kids sehr deutlich wie ich mich fühle (hab ich hier auch schon geschrieben). Man muss aber auch bedenken, dass es für SIE auch nicht einfach ist. Sie möchte halt BEIDE Elternteile dabei haben. Kann ich gut verstehen.
Aber ob da unbedingt die Halbschwester nebst Freund mitkommen muss??? Da werde ich nochmal mit ihr reden müssen, denn so viel geballte "Papaseite" ist mir dann doch zu viel und ich möchte ganz gerne einen Halt haben.

Genau dieselbe Problematik dass du zu wenig Selbstbewusstsein zeigst und Engagement in Richtung das was du willst spielt natürlich auch in diese Unterhalts- und Anwaltssache rein....Anwälte muss man manchmal antreiben wie faule Kamele und dazu musst du dich im Grunde selber rechtskundig machen...genau aufschreiben was du willst, dich erkundigen was dir rechtlich zusteht (kannst du z.b auch beim Jugendamt machen oder einer lebensberatung oder Familienberatung und per Internet und alles kostenlos) und das dann dem Anwalt vor die Nase halten und sagen: mach und zwar dalli....
Ich versuche mich durchzusetzen - aber man nimmt mich nicht ernst..........:confused::confused: Ich hab dem Kerl sogar ein Gerichtsurteil mitgebracht in dem stand, dass eine Privatinsolvenz erzwungen werden kann um den Unterhalt der Kinder zu sichern, weil dann die Unterhaltspflicht VOR den Gläubigern kommt.

Er meinte das wäre Blödsinn und schließlich wäre ER der Anwalt.
Was soll man da tun?

Das Jugendamt hat ja auch die Flügel gestreckt und es aufgegeben bei meinem Ex weiterhin Unterhalt zu fordern und forderten mich auf ihn anzuzeigen. Hallo? Wenns richtig unangenehm wird, dann überlassen sie das den Müttern.

Es erzählt aber auch Jeder was Anderes. Woher soll man dann wissen was geht und was nicht? Soll ich Jura studieren? Es gibt so viele Schlupflöcher und mein Ex wird auch jetzt wieder eins finden.

Vor dieser Gerichtssache würde ich mich mit dem Anwalt zusammen setzen und du solltest fragen was auf dich zu kommt, worauf du achten musst, was du sagen sollst und was du lieber nicht sagen solltest etc. Auf einen Gerichtstermin muss man sich hinreichend vorbereiten. Die Sache ist wichtig für dich (oder etwa nicht?) also sollte sie dir auch einige Mühen und Zeit wert sein, oder?
Arbeite dich also in die Materie ein und bereite dich zusammen mit dem Anwalt vor..dann wird es schon glatt gehen.
Dem Anwalt ist das doch scheißegal. Er will doch jetzt schon 480 Euros für ein paar Briefe zum Gericht. Der verarscht mich und schreibt die nächste Rechnung und droht mir dann mit tod und Teufel wenn ich nicht zahle.
Das hat nix mit Zeit und Mühe wert sein zu tun, sondern dass man mich nicht ernst nimmt - warum auch immer.

Sorry- aber grad denk ich: ach leckt mich doch Alle mal am A****! Und jetzt geh ich kotzen :mad:


er ist nicht die Welt...und die Welt rennt nicht dir hinterher...sondern du musst der Welt hinter her rennen, d.h.Kontakt suchen und wieder aufbauen.
Natürlich nicht mehr zum EX sondern anderen Leuten...
Und was sind das für Leute denen hinterher gerannt wird. Wenns Jäger gibt muss es doch auch Gejagte geben. Sollen die Leute doch mich mal jagen.

Betr. der Antidepressiva...sollte keine Lösung auf Dauer sein..du brauchst einen Therapeuten (Verhaltenstherapie) mit dem du einmal die Woche quatschen kannst..auch über solche dinge wie diese Unterhaltssache etc....oder den Schulball...oder wie du lernst dich von deinem EX innerlich zu lösen (um äußerlich mit ihm klar zu kommen)oder wie du deine Depressionen in den GRiff kriegst damit du eines Tages nicht mehr Antidepressiva schlucken musst.
Ich hab schon zwei Therapien gemacht, aber diese Geblabber hilft nix. Diese Therapeuten sind so leicht zu durchschaun und wenn sie ihre "therapeutischen" Fragen stellen nervt das nur noch. Therapeuten sind auch nur Menschen und ich fang mit Spielchen an. Im Grunde weiß ich recht genau wo es lang geht, aber mir fehlt wohl der Mut.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catherine

Gast
Hallo ihr Lieben,

es gibt auch gute Nachrichten. Die Dame vom Jugendamt wurde auch geladen und so bin ich nicht alleine. Sie meint, dass man mir lediglich ein paar Fragen stellt, ob nun Unterhalt gezahlt wurde, wie lange und/oder wie viel.
Sie meinte, dass keine persönlichen Fragen gestellt werden und schon gar nicht zu meiner privaten Situation, weil das mit dem Unterhalt an sich nichts zu tun hat.

Weiterhin meinte sie, dass höchstwahrscheinlich sie als quasi Vertreterin meiner Kinder vom Jugendamt die meisten Fragen beantworten muss - sie weiß halt worum es geht und ist sozusagen vom Fach.

Bis heute morgen wusste sie selbst es noch nicht und es kam eben der Anruf, dass sie mitkommt - und sie ist ne wirklich ganz Nette.

Sicherlich werde ich trotzdem aufgeregt sein, aber nun muss ich da nicht ganz alleine durch. :)

Was den Rechtsanwalt angeht, so muss ich bezahlen, weil er das mit der Anzeige geregelt hat. Die Dame vom Jugendamt meinte, dass 20 Euro monatlich angemessen wäre. Ich werde also einen Dauerauftrag machen und es dann vergessen - das ist besser für meine Gesundheit.

Heute hat übrigens mein Sohnemann Geburtstag. Um ganz genau zu sein: in genau 10 Minuten an einem schönen Sonntag.
:):):)
 
C

Catherine

Gast
hallo cathrine,

jetzt hat sich das problem doch schon wieder ganz schön klein gemacht, oder?

du bekommst unterstützung von der dame vom jugendamt. ihr geht gemeinsam da hin. du bist nicht alleine.

da war die ganze aufregung doch fast umsonst ;).

ich freue mich für dich, dass du diesen beistand haben wirst.

glg momo
Ja ja, so bin ich halt..........:eek: Zwar bin ich mittlerweile schon etwas ruhiger geworden, aber wenn´s um so was geht schrumpfe ich auf Miniaturgröße und mach aus dem "Problem" einen riesigen Elefanten.

Weißt Du, ich glaube, dass ist einfach nur Lampenfieber. Und ich überbewerte meine Nervosität.

Was mich auch fertig machen kann ist diese Vorstellerei, wenn man z.B. nen Kurs macht, oder beim Kontaktnachmittag im Kindergarten.

Kennst Du das auch?
 
C

Catherine

Gast
Wow......:eek: jetzt bin ich platt.

Letztes Jahr musste Sohnemann runter auf die Straße um vom Vater gratuliert zu bekommen und diesemal? ER hat angerufen, wenn Sohnemann von der Schule kommt und "ob es mir was ausmachen würde, wenn er mal hochkommt"........

...........natürlich ist das in Ordnung, wenn er das möchte.

Mist - ich schmelze schon wieder.

Im Grunde kann ich auf Niemandem im Herzen auf Dauer böse sein.
Nur..........mir fehlt die goldene Mitte.

Gaaaanz ruhige...........tieeeeef durchaaaatmen........;):eek::)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Kann nicht mehr kommunizieren Ich 5
B Ich kann einfach nicht mehr ... Ich 4
K Ich kann nicht mehr Ich 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben