Anzeige(1)

Ich kann mich nicht entscheiden, aber so geht es nicht weiter!

G

Gast

Gast
Hallo.

Damit jeder gleich weiß, um was es geht: Ich liebe zwei Männer!
Ich weiß nicht warum, aber es kann so nicht weiter gehen. Nicht nur, dass es mir mit dieser Situation absolut scheiße geht, nein, ich verletze damit auch die anderen sehr.

Um meine Situation vielleicht etwas besser zu verstehen, hier ein kleiner Einblick:

Der erste Mann, den ich liebe, ist etwas älter als ich. Ich führe mit ihm seit 2 Jahren und 3 Monaten eine feste Beziehung. Naja, um genauer zu sein eine Fernbeziehung (ca. 58 km). Wir haben schon sehr viel miteinander durch gemacht. Bis November letzten Jahres arbeitete er den ganzen Tag bis in die Nacht hinein. Ich wartete den ganzen Tag auf ihn, da er jedoch ständig arbeitete musste ich jedesmal Stunden warten, bis ich eine Antwort auf eine SMS bekam, wenn überhaupt. Anrufen war Tagsüber tabu. Nachts, 23 oder 24 Uhr war er dann endlich daheim. Durch seinen stressigen Arbeitstag und den mangel an seiner eigenen Freizeit, hat er fast konstant schlechte Laune gehabt, welche er dann auch fast immer an mir ausgelassen hat...
Zum Glück ist es zum jetztigen Zeitpunkt nicht mehr so. Er hat es selbst eingesehen, wie scheiße es die letzten Jahre gelaufen ist. Er hat sogar seinen Job gekündigt...
Aber das war nicht das einzigste was in diesen Jahren vorgefallen ist. In dieser Zeit bin ich auch mit seinem besten Freund fremd gegangen und das leider nicht nur einmal. Dies ist jedoch schon über einen Jahr her und ich habe es ihm gestanden, denn er hatte mich von anfang an vor ihm gewahrnt, aber ich konnte nicht auf ihn hören und bin auf seinen besten Freund reingefallen. Er hat mir die große Liebe vorgespielt, war immer für mich da (was mein Freund nicht sein konnte) und hat mich schlussendlich nur zum Schlafen gebraucht.
Diesen Fehler muss ich mir heute immer noch von meinem Freund anhören. Ich verstehe ihn, denn ich hätte es wahrscheinlich nicht ausgehalten mit dem Gedanken, dass mein Freund fremdgegangen wäre...
Bevor mein Freund im November ketzten Jahres jedoch seine Arbeit gekündigt hatte, habe ich ca. drei Monate früher einen Neuen kennen gelernt und mich im Oktober letzten Jahres verliebte. Dieser ist in dem gleichen Alter wie ich, wohnt vielleicht nur 3,5 km entfernt und ich sehe ihn täglich. Er ist wirklich ständig für mich da und hilft mir, wo er nur kann.
Im November letzten Jahres habe ich dann wieder den gleichen Fehler gemacht und bin mit ihm fremd gegangen. Kurze Zeit später habe ich beide aufgeklärt und mit der Wahrheit rausgerückt. Jedoch haben mir beide verziehen. Was wahrscheinlich ein Fehler war.
Am 15. Januar dieses Jahres erfuhr ich dann, dass ich ungewollt schwanger wurde. Ich war mir zu 100% sicher, dass der Vater der neue Mann war, da ich zu der damaligen Zeit krank und bei ihm war.
Kurze Zeit später jedoch, um genau gesagt am 19. Januar diesen Jahres, stritt ich mich dann in dem Gespräch mit ihm, wo ich ihn darüber informieren wollte, so sehr, dass es mächtig ausartete. Ich war an diesem Tag so am Ende, dass ich auf den Bahnschienen stand und mir das Leben nehmen wollte. Jedoch rief ich vorher noch meinen Freund an, welcher dann trotz allem wieder für mich da war, trotz, dass ich mich am Vortag mit ihm verstritten hatte. Er konnte mich dann schlussendlich beruhigen, jedoch kam dann ein Zug... In diesem Augenblick bin ich um mein Leben gerannt und kurz nachdem ich ihm entkam, habe ich mein Kind verloren...
Derjenige, welcher gleich am nächsten Tag bei mir war, war mein Freund, er unterstützte mich, ging mit mir zum Psychiater in der Hoffnung, dass ich dieses Erlebnis besser verarbeiten kann.
Nach diesem Tag hatte ich 5 Wochen keinen Kontakt mehr mit dem Vater des Kindes. In der sechsten Woche, hatte ich dann zwanghaft wieder mit ihm Kontakt. Um mein Gewissen etwas zu beruhigen, habe ich ihn dann in der Woche noch über den 19. Januar aufgeklärt und ihm alles über diesen Tag erzählt. Für ihm ist eine Welt zusammengebrochen, genauso wie für mich.
Er hat mir ab diesen Tag geschworen immer für mich da zu sein und alles dafür zu tun, damit es mir gut geht...
Naja, und so ist es mittlerweile wieder soweit gekommen, dass wir uns wieder sehr nahe gekommen sind.
Ich stehe wieder zwischen den gleichen Männern, wie damals, jedoch möchte ich dieses mal nicht wieder den gleichen Fehler machen, nämlich fremdgehen und beiden weh tun.
Jedoch tue ich den beiden damit auch nichts gutes...
Ich kann mich nicht mehr zerteilen, beide wollen für mich jederzeit da sein, das wieder gut machen, was sie vorher falsch gemacht haben, aber es geht einfach nicht!
Wenn ich einen von beiden versetze sind sie tod unglücklich und verletzt. Ich kann nicht beide unter einen Hut kriegen.
Genauso ist es an den Wochenenden. Jeder von den beiden will es mit mir verbringen, nur ist das leider nicht möglich...

Ich möchte dazu noch sagen, dass beide von dem anderen und der derzeitigen Situation wissen. Gegenseitig schreiben sie sich Drohmails und was weiß ich...

Ich halte das nicht mehr aus! Momentan ist es soweit, dass ich dieses Wochenende ganz alleine sein will, Zeit nur mit mir haben will, aber den anderen beiden geht es damit absolut scheiße.
Die letzten zwei Wochen sau ich jeden von beiden nur noch an, weil jeder immer irgendwas von mir will und ich einfach keine Zeit mehrfür mich habe.
Es macht mich kaputt, nur kann ich auch keinen von beiden los lassen, warum könnt ihr hoffentlich durch die kleine Vorgeschichte verstehen.

Habt ihr einen Rat, was ich tun sollte bzw. was mir einfach nur ein kleines bischen weiterhilft?

Bitte!
 

Anzeige(7)

Faust

Aktives Mitglied
Und da sag nochmal einer Männer wären A*********. Du verarscht deinen Freund nach Strich und Faden und jammerst dann auch noch rum, in welch schlimmer Situation du dich befindest?
Dein "erster Mann" ist nicht umsonst die ganze Zeit auf der Arbeit, der bringt die Kohle nach Hause, die du wahrscheinlich auch brauchst und du hast nichts besseres zutun als ihm dauernd fremd zu gehen?
Vielleicht solltest du mal zum Psychologen und danach zur Parntervermittlung. Zu sowas fällt mir echt nichts mehr ein Oo
 
G

Gast

Gast
Wie kannst du deinen Freund mit 2 Männern betrügen? Irre dämlich! Fremdgehen in einer beziehung, wenn man schon weiß das der Freund für einen da ist, ist das dämlichste was du machen kannst. Ein Wunder das dein Freund nach so einer dummheit überhaupt noch zu dir steht. Das muss liebe sein!
 

1967

Aktives Mitglied
Und da sag nochmal einer Männer wären A*********. Du verarscht deinen Freund nach Strich und Faden und jammerst dann auch noch rum, in welch schlimmer Situation du dich befindest?
Dein "erster Mann" ist nicht umsonst die ganze Zeit auf der Arbeit, der bringt die Kohle nach Hause, die du wahrscheinlich auch brauchst und du hast nichts besseres zutun als ihm dauernd fremd zu gehen?
Vielleicht solltest du mal zum Psychologen und danach zur Parntervermittlung. Zu sowas fällt mir echt nichts mehr ein Oo
Super Kommentar.:mad:
Damit hilfst du wahrlich. Wenn dir zu sowas nichts mehr einfällt, dann behalte deine Meinung doch, bitte, für dich.
 

Faust

Aktives Mitglied
Wieso ist der Kommentar so schlecht? Vielleicht merkt sie ja nicht mal, das der Fehler einzig und alleine bei ihr liegt und das sie jetzt handel muß und niemand anders.
 
G

Gast

Gast
Wer mehrmals seinen Freund betrügt der merkt nicht das er etwas falsch gemacht hast. Wie denn auch, wenn sie so oft fremdgegangen ist. Würde sie wissen was liebe ist dann hätte sie es nicht wiederholt. Einmal fremdgehen ist schon schlimm, aber mehrmals betrogen zu werden kann ich mir nicht vorstellen das ich es verkraften könnte.
Ein Freund der trotz allem so solange zu dir steht von dem kannst du dir eine Scheibe abschneiden. Wenn du ihn liebst dann zeig ihm das und entscheide dich für immer nur für ihn und betrüge ihn nie wieder.
Mache eine Pause und entscheide dich für einen der Jungs. Viel Glük!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben