Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich kann ihn nicht vergessen und hasse mich dafür

B

Bettamädchen

Gast
Hey,
Ich entschuldige mich schon mal für den Roman , aber um die Geschichte nachvollziehen zu können, braucht man vielleicht das ein oder andere Detail...

Ich und mein Ex sind seit ca 2 Jahren getrennt.
Wir haben eine sehr krasse Vorgeschichte zusammen. Kennengelernt habe ich ihn mit 15 und wir waren sehr lange die besten Freunde. Wir hatten es beide nicht einfach im Leben (mobbing etc.). Damals war er mit einem Mädchen zusammen und ich steckte in einer toxischen Beziehung.
Schon während unseres kennelernens hatten wir sehr viel Körperkontakt (nur kuscheln!) weil wir damit beide 0 Probleme hatten... Wir hatten alles gemeinsam. Niemand hat mich davor so verstanden wie er und andersherum.

Mit seiner damaligen Freundin verstand ich mich immer besser, nachdem sie anfänglich eifersüchtig auf mich war und wir wurden zum unzertrennlichen dreiergespann. Die beiden halfen mir, mich aus meiner Beziehung zu lösen.
Aber ich wusste alles über die Beziehung der beiden. Wann sie Sex hatten, wann etwas nicht funktionierte... sie vertrauen mir und erzählten mir alles... Bis sie sich auf einmal von ihm trennte.

Wir wuchsen extrem zusammen, ich hatte meinen ersten Kuss mit einem Mädchen mit ihr. Wir waren beste Freundinnen.
Sie machte mir ständig klar sie wolle nichts von ihm... während seine und meine Gefühle füreinander immer stärker wurden.

Nach über einem
Halben Jahr kamen wir zusammen und als sie das rausfand riss sie den Kontakt ab und fing an uns in den sozialen Netzwerken fertig zu machen.
Bei uns war währenddessen alles perfekt... Bis seine neue beste Freundin auf den Plan trat. Sie wurde eifersüchtig und begann mich vor ihm schlecht zu reden, machte mich regelrecht fertig... und ich wusste jetzt wie seine Ex sich gefühlt haben musste... In der Zeit erlitt ich mehrere Schicksalsschläge mit denen ich zu kämpfen hatte. Und genau da griff dieses Mädchen an. Die Beziehung begann zu zerbrechen. dazu kam dass ich immer wieder mit seiner Ex verglichen wurde, sogar mit ihrem Namen angesprochen und das ging mir an die Substanz. Irgendwann machte er per Text Schluss und als er kam um seine Sachen zu holen, wollte er dass ich ihm einen blase. Genau wie bei seiner Ex damals, die er auch zur F+ überreden wollte. Ab da ging alles bergab. Er begann mich zu beleidigen, mich als krank darzustellen und rieb mir unter die Nase dass seine beste Freundin jetzt seine Nummer 1 war. Er blockierte mich überall. Ich kämpfte mit Angriffen und Gerüchten von den Leuten aus seiner Stadt, es dauerte ein Jahr bis ich wieder dort hinkonnte

Ich war damals erst 17 aber ich bezeichnete ihn als „große Liebe“. Weil mich niemals jemand so verstanden hat wie er. Ich weiß, das klingt wie das melancholische Gerede eines Teenagers, aber bis heute fühle ich mich so. Ich vermisse jemanden, mit dem ich mich ohne Worte verstehe. Die Bindung die ich mit ihm hatte. Denn geliebt haben wir uns immer. Wir haben nur gemerkt, dass eine Beziehung, so vorbelastet wie wir beide waren, nicht funktioniert.
Es nervt mich, dass er immer noch nicht aus meinem Kopf geht. Aber ich zweifle langsam daran, dass ich sowas finden werde. Ich weiß nicht ob ich sowas je nochmal finden werde.
Ich weiß, dass die Beziehung keine Chance hatte. Und ich wüsste auch, dass das immer wieder ein Problem wäre und deshalb mit diesem Jungen nicht funktionieren würde. Zumal er mich so sehr verletzt hat. Aber unsere Bindung fehlt mir. Das Gefühl angekommen zu sein...
Und ständig bleibt die Angst, dass ich mich davon nie lösen kann und niemand finden werde der so gut zu mir passt und ich deswegen immer an diesen kerl gebunden sein werde...
 

Anzeige(7)

Schroti

Sehr aktives Mitglied
dazu kam dass ich immer wieder mit seiner Ex verglichen wurde, sogar mit ihrem Namen angesprochen und das ging mir an die Substanz. Irgendwann machte er per Text Schluss und als er kam um seine Sachen zu holen, wollte er dass ich ihm einen blase.
Denke stets DARAN, wenn du beginnst, ihn zu idealisieren.
Natürlich findest du einen Besseren.
 
B

Bettamädchen

Gast
@Schroti Ich bin mir nicht mal sicher ob er mir fehlt. Mir fehlt die Verbindung zu einer Person die mich versteht, die so denkt wie ich. Aber ich weiß dass das mit ihm nicht klappt. Ich glaube mit der Trennung von ihm als Person komme ich klar, mit dem Verlust dieser Art von Verhältnis nicht. Klingt das komisch?
 

Binchy

Aktives Mitglied
Hallo, ich kann Dich gut verstehen. Wer je so eine Nähe erlebt hat, so ein wortloses Verstehen und einen Zweiklang der Seelen, der wird vermutlich jede Beziehung daran messen. Auch wenn Eure Beziehung häßlich endete und Du mit ihm keine Beziehung haben kannst. Aber das Gefühl, was Du mit ihm hattest, war einzigartig.

Jede Beziehung ist anderes, vielleicht erleben wir nur einmal im Leben so eine Seelenverwandschaft, vielleicht ist die erste Liebe auch immer etwas, was wir idealisieren werden. Ich denke nicht, dass Du konkret an ihn gebunden bist. Du trauerst diesem Gefühl nach und sucht eine ähnliche Nähe und Zweisamkeit, kann das sein?

Versuch offen zu bleiben für andere und nicht jeden Mann an ihm zu messen. Er war kein Ideal, er hatte Fehler und Du wirst eine andere schöne Beziehung zu einem anderen Mann haben können, wenn Du es schaffst, nicht zu vergleichen.

Ich bin der Überzeugung, dass wir das an Menschen anziehen, was in uns selbst ist, was wir in uns entwickelt haben. Je mehr man also an sich arbeitet, je mehr man versucht, ein "guter Mensch" zu sein, andere und sich liebevoll zu behandeln, tolerant und dankbar zu sein, umso eher wird man ähnliche Menschen anziehen, mit denen man sich wohlfühlen kann. Daher fang bei Dir an, bei Deiner Persönlichkeit. Und sei einfach neugierig auf andere Menschen und Männer.

Du wirst dann von ihm loskommen, wenn Du jemanden kennenlernst und lernst, Dinge an dem anderen zu lieben, die Dein Ex nicht hatte.
 
B

Bettamädchen

Gast
@Binchy
Vielen Dank für deine Antwort, du triffst es auf den Kopf.
Ich würde sagen dass ich glücklich bin, so wie es gerade ist. Ich trauere nicht aktiv
aber ich sehne mich zumindest mal danach, irgendwann wieder sowas zu empfinden. Und ich hab eben Angst, dass ich das nie wieder finde und immer wieder in Gedanken zurück zu ihm falle, weil es so eine Verbindung wahrscheinlich nicht so oft gibt.
Ich hab mich auch total fertig gemacht teilweise weil ich der Meinung war dass er noch da wäre, wenn ich mich mehr angestrengt hätte.

@Zebaothling
Ich glaube nicht, dass ich derzeit eine Beziehung möchte...
Ich bin happy mit den Menschen in meinem Umfeld.
Aber resignieren, ja, vielleicht.
Ich hoffe dass wenn ich irgendwann wieder eine Beziehung führen kann, diese halt einfach schön ist.
Am liebsten eben so eine Art von Verhältnis. Aber vergleichen darf man ja nicht, ich weiß also nicht ob alles was noch kommt weniger schön sein wird.
Und ich will keine Beziehung führen in der ich nicht glücklich bin, nur weil ich die eine Chance habe ziehen lassen.
Und warum ich „Klebe“ hab ich ja schon mehrmals geschrieben...
Weil das für mich eine sehr große Rolle gespielt hat.
 
B

Bettamädchen

Gast
@Zebaothling
Wenn es so wäre ja. Auch wenn ich mir wahrscheinlich auch hier Gedanken darüber machen würde, ob das wirklich das richtige ist. Ich weiß nicht ob jemand es schaffen wird die Gedanken an das Ideal zu vertreiben, weil ich es bereits erlebt hab
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
Er war deine erste Liebenatürlich sie ist natürlich wunderbar und etwas ganz besonderes. Du lernst eine Menge über dich selbst und machst deine ersten Erfahrungen mit der Liebe.
Aber du neigst jetzt auch dazu, deine erste Erfahrungen über zubewerten in dem du sie quasi wie auf ein Podest hievst.
Letztlich hatte deine große Liebe ganz schön viele Macken, und du solltest sie nicht so sehr glorifizieren.
Es wird also Zeit, dass du ihn als eine Erfahrung in deinem Leben abhakst, denn er war eben nicht der Richtige für dich.
Du bist eben nur einfach von Natur aus so angelegt, dass du diese erste große Liebe romantisierst, weil es deine erste dieser Art war.
Es ist einmal schiefgegangen, aber das bedeutet doch nicht, dass du nie den richtigen Partner für's Leben finden wirst.
Mach dich selbst nicht so abhängig von deinem Verflossenen, den brauchst du nicht mehr um letztendlich dein eigenes Leben und deine Bestimmung zu finden.
 
O

Orangenblüte

Gast
Bei manchen Kerlen lohnt es sich nicht, hinterherzulaufen...
Versuch dich so gut es geht abzulenken. Das war nicht die große Liebe, sonst wäre er noch da. du findest was besseres
 
B

Bettamädchen

Gast
Das schlimme ist jetzt auch noch, dass ich mir die Schuld für die Trennung gebe. Jetzt kommen hunderte „was wäre wenn...“ fragen in meinem Kopf auf und das macht mich so fertig...
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben