Anzeige(1)

ich kann einfach nicht wütend werden

schwarztee

Neues Mitglied
hallo und guten abend liebe community,
dies ist mein erster beitrag hier und ich komme auch direkt mit einer frage zu euch.
ich bin jetzt seit ca 1,5 jahren in einer therapie, die ich wegen depressionen angefangen habe. während der therapie hat sich gezeigt, dass der großteil meiner probleme an dem verhältnis zu meinen eltern liegt und an dingen die ich in der kindheit erlebt habe. für mich gilt es jetzt meine ganzen angestauten gefühle rauszulassen und mit der trauer klappt dass sehr gut, aber ich werde einfach nicht wütend. eigentlich gibt es genug über dass ich mich aufregen könnte, aber selbst wenn ich das verbal tue (ich bin heute abend nun schon 2 stunden - mein kissen tretend - durchs zimmer gelaufen und habe dabei laut gemeckert und geschrien ) bringt es einfach nichts. alles was ich merke ist das mein puls ein bisschen hoch geht. aber ich spüre einfach keine wut. ich möchte so wütend werden dass ich mein zimmer kurz und klein hauen will, aber ich schaffs nicht.


also irgendwelche ideen? ratschläge? was macht ihr um wütend zu werden?

lg und zumindest für euch eine wutfreie nacht
 

Anzeige(7)

B

BlueScreen

Gast
Warum willst du unbedingt Wut erzwingen? Wenn das einfach nicht deine Art ist, mit Problemen fertig zu werden, dann ist das eben so. Das ist sogar gut so!

Denn in Wut kann man VIELE dumme Dinge anstellen, die man später bereut.

Aber um auch was zu deiner eigentlichen Frage beizusteuern:

(ich bin heute abend nun schon 2 stunden - mein kissen tretend - durchs zimmer gelaufen und habe dabei laut gemeckert und geschrien ) bringt es einfach nichts.
Das ist jedenfalls total falsch ... so baut man Wut ja noch eher ab.

Hattest du noch nie in deinem Leben eine Situation, in der du wütend geworden bist?
Wenn doch, dann zieh dir einfach Kopfhörer auf, hör "aufpushende" Musik und versetz dich gedanklich in diese Situation. - Also das ist zumindest ne Möglichkeit um sich ETWAS zu pushen.


Jedenfalls finde ich die Vorstellung Wut "künstlich" und absichtlich zu erzeugen ... irgendwie seltsam - fast schon amüsant.
Es ist einfach eine Emotion, die nicht erstrebenswert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lena7

Gast
hallo und guten abend liebe community,
dies ist mein erster beitrag hier und ich komme auch direkt mit einer frage zu euch.
ich bin jetzt seit ca 1,5 jahren in einer therapie, die ich wegen depressionen angefangen habe. während der therapie hat sich gezeigt, dass der großteil meiner probleme an dem verhältnis zu meinen eltern liegt und an dingen die ich in der kindheit erlebt habe. für mich gilt es jetzt meine ganzen angestauten gefühle rauszulassen und mit der trauer klappt dass sehr gut, aber ich werde einfach nicht wütend. eigentlich gibt es genug über dass ich mich aufregen könnte, aber selbst wenn ich das verbal tue (ich bin heute abend nun schon 2 stunden - mein kissen tretend - durchs zimmer gelaufen und habe dabei laut gemeckert und geschrien ) bringt es einfach nichts. alles was ich merke ist das mein puls ein bisschen hoch geht. aber ich spüre einfach keine wut. ich möchte so wütend werden dass ich mein zimmer kurz und klein hauen will, aber ich schaffs nicht.


also irgendwelche ideen? ratschläge? was macht ihr um wütend zu werden?

lg und zumindest für euch eine wutfreie nacht



Sei froh Schwarztee wenn Du nicht wütend werden mußt.Ich finde das unmöglich von der Psychotherapeutin Dich dazu bringen zu wollen Wut auf zu bauen.
Jeder Mensch, der das erreicht hat, das er keine Wut mehr hat kann stolz sein.Was anderes ist es wenn Du übst offen Deine Meinung zu sagen, aber ohne Wut.
Du bist mit Sicherheit nicht depressiv weil Du nicht wütend wirst.Auch Menschen die wütend werden können depressiv sein.
Wenn Du jetzt zu der Therapeutin gekommen wärst und wärst wütend gewesen, dann hätte sie Dir eine Methode gezeigt eir Du diese wur abbauen sollst.Also laß das mal schön bleiben,daher kommen Deine Depris nicht.


LG
Lena
 
T

Truth

Gast
für mich gilt es jetzt meine ganzen angestauten gefühle rauszulassen und mit der trauer klappt dass sehr gut, aber ich werde einfach nicht wütend. eigentlich gibt es genug über dass ich mich aufregen könnte
Hallo Schwarztee,

Wut ist ein "Affektgefühl", das, wenn im richtigen Moment als Gefühl entsteht und rausgelassen wird, Handlung nach Außen wendet anstatt ein beklemmendes Gefühl nach innen. Wenn vor deinen Augen ein erwachsener Mensch ein kleines Hilfloses Kind schlägt und du Wut zulässt, verleiht sie dir in diesem Moment mentale Kraft, dich gegen diesen Erwachsenen zu stellen und das Kind zu beschützen. Unterdrückst du dieses Gefühl, wendet es sich gegen dich selbst. Gesunde Wut ist also ein Motivationsgefühl, das uns im richtigen Moment zur richtigen Handlung treibt. Du darfst das gesunde Gefühl der "Wut" nicht mit Aggression verwechseln. Aggressive Menschen müssen ebenfalls lernen mit Wut umzugehen, bei ihnen hat sie sich halt nicht angestaut sondern ist unkontrolliert gewachsen.

Es geht nicht darum, dass du jetzt mal kurz wütend wirst anstatt zu trauern. Beobachte dich selbst in Lebenssituationen und schau nach, wo dich das gesunde Gefühl der Wut die richtigen Worte finden lässt anstatt die falschen Gefühle.

Liebe Grüße
Truth
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Truth

Gast
Sei froh Schwarztee wenn Du nicht wütend werden mußt.Ich finde das unmöglich von der Psychotherapeutin Dich dazu bringen zu wollen Wut auf zu bauen.
Liebe Lena,

hast du schon mal darüber nachgedacht, aus was für einem Gefühl heraus, Jesu in den Tempel ging und all die Pharisäer und Heuchler "zusammengeschissen" hat? Das war nicht aus Liebe. Er war stink wütend;).

LG Truth
 
T

Truth

Gast
Da kommt mir noch ein Gedanke. Du darfst dich selbst als einen "Heiligen Tempel" sehen, liebe Scharztee. Unantastbar für jeden!!!

Hab einen schönen Tag.

LG Truth
 

PadraigOfGlencoe

Aktives Mitglied
Liebe Lena,

hast du schon mal darüber nachgedacht, aus was für einem Gefühl heraus, Jesu in den Tempel ging und all die Pharisäer und Heuchler "zusammengeschissen" hat? Das war nicht aus Liebe. Er war stink wütend;).
LG Truth
Liebe Truth,

auch wenn Dein Posting mich gar sehr erquickt hat :) und ich auch der Meinung bin, dass a) "er" tatsächlich stinkwütend war und
b) Wut durchaus hilfreich und nützlich sein kann (wie Dein vorheriges Beispiel anschaulich zeigte), so möchte (nein MUSS) ich Dir doch in einem Punkt widersprechen:

"er" war gerade aufgrund seiner Liebe stinkwütend! (würde er weder Gott/seinen Vater [bittebitte keine Diskussionen über die Dreieinigkeit - tut mir DAS nicht an!] noch die Händler im Tempel noch das, wofür dieser steht, geliebt haben, dann hätte er gleichgültig die Schultern zucken können - aber seine Liebe dazu kombiniert mit dem Wissen, WIE WEIT die Typpies abgedriftet sind von dem, worum´s geht, machte diese Wut überhaupt erst möglich).

Logo, MEINE subjektive Sicht (von der ich aber äusserst überzeugt bin). Und nicht falsch verstehen - war nichtsdestoweniger ein supi Beitrag! ;)

LG, P.O.G. :cool:
 
L

leyla

Gast
Liebe Schwarztee,
ich kenne das, ich kann auch nicht wütend sein.Hab es aber auch noch nie schlimm gefunden, sondern bin sogar stolz auf meine ruhige ausgeglichene Art. Wahrscheinlich hast du schon ganz andere Sachen im Leben mitgemacht als ich, aber ich würde dir trotzdem empfehlen das anders zu verarbeiten, denn man kann Wut nicht erzwingen-spar dir die Kraft lieber für wesentlichere Dinge auf;-)
liebe Grüße Leyla
 
T

Truth

Gast
Liebe Truth,

auch wenn Dein Posting mich gar sehr erquickt hat :) und ich auch der Meinung bin, dass a) "er" tatsächlich stinkwütend war und
b) Wut durchaus hilfreich und nützlich sein kann (wie Dein vorheriges Beispiel anschaulich zeigte), so möchte (nein MUSS) ich Dir doch in einem Punkt widersprechen:

"er" war gerade aufgrund seiner Liebe stinkwütend! (würde er weder Gott/seinen Vater [bittebitte keine Diskussionen über die Dreieinigkeit - tut mir DAS nicht an!] noch die Händler im Tempel noch das, wofür dieser steht, geliebt haben, dann hätte er gleichgültig die Schultern zucken können - aber seine Liebe dazu kombiniert mit dem Wissen, WIE WEIT die Typpies abgedriftet sind von dem, worum´s geht, machte diese Wut überhaupt erst möglich).

Logo, MEINE subjektive Sicht (von der ich aber äusserst überzeugt bin). Und nicht falsch verstehen - war nichtsdestoweniger ein supi Beitrag! ;)

LG, P.O.G. :cool:
Ja, dem will ich gar nicht widersprechen. Auf jeden Fall hat es mit einem gesunden Reaktionsgefühl zu tun. Sich dessen bewusst werden, ist denke ich das wichtigste von allem. Wir negativieren unsere Gefühle oft viel zu schnell und übersehen dabei, dass es sich um normale Abwehrreaktionen handelt, die wir - anstatt ihnen nachzugehen - versuchen zu bekämpfen. Sie können uns schützen oder belasten. It`s our choice:)

LG Truth
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
X Ich kann einfach nicht mehr Ich 9
M Ich kann einfach nicht mehr Ich 3
A Ich kann einfach nicht mehr!.. Ich 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben