Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich hemme mich selbst und kriege so nichts auf die Kette ...

  • Starter*in Sonnenscheinchen007
  • Datum Start
S

Sonnenscheinchen007

Gast
Hallo Zusammen,

es ist das erste Mal, dass ich so einen Beitrag schreibe und wie so oft, wenn ich etwas über mich schreibe, komme ich mir so saubescheuert vor. Wo wir auch schon bei meinem Problem wären ...
Ich bin ein kreativer Mensch und arbeite in einem kreativen Beruf. Wenn ich dort kreativ schreiben oder denken soll, ist das kein Problem. Ich explodiere förmlich vor guten Ideen und habe sehr viel Spaß an meiner Arbeit.
Sehr, sehr gerne würde ich auch in meinem privaten Leben kreativ arbeiten – sei es in Form eines Blogs, eines YouTube-Channels, eines Podcasts, eines von mir geschriebene Buches oder einem Song. Aber ich kriege es nicht hin. Sobald ich über mich schreiben soll, bin ich innerlich so dermaßen angespannt. Es kostet mich so wie Überwindung nur diese Zeilen hier zu schreiben. Ich denke sofort: ich bin sowieso nicht gut genug, die Leute interessiert mein Gejammer nicht, ich habe nichts zu sagen und es ist peinlich, dass ich es überhaupt nur versuche. Ich bin nicht im Stande etwas zu erstellen, dass von mir kommt. Sobald ich für jemanden anderen arbeite ist alles kein Problem - aber wenn ich nur für mich Dinge aufschreiben will, werd ich so wütend auf mich selber.

Hat irgendwer vielleicht eine Idee, was ich dagegen tun kann? Ich weiß wirklich nicht mehr weiter ...
Liebe Grüße
Sonnenschein
 

Anzeige(7)

Zitronentorte

Aktives Mitglied
Moin Sonnenscheinchen, ich kann das sehr gut nachvollziehen, auch wenn ich dir nicht direkt einen Ausweg aufzeigen kann. Mir geht es ähnlich - beruflich, fachlich, auf der Sachebene kann ich gut argumentieren und kommunizieren. Sobald es aber um meine eigenen Gedanken, Meinungen geht, bin ich gehemmt. Ich nehme an, es liegt an den Kindheitserfahrungen "du hast nichts zu sagen!" War bei mir im Elternhaus so und könnte auch bei dir so gewesen sein.
Du kannst das Thema therapeutisch angehen.
Oder wäre es eine Idee, dir ein Alter Ego zuzulegen? Schreib oder poste unter Synonym, vielleicht hilft dir das.
Alles Gute!
 
D

Die Queen

Gast
Ich schreibe hauptsächlich um Spaß zu haben. Ich habe nichts interessantes autobiographisches zu berichten.
 

trigital

Aktives Mitglied
Hallo S.,

ich finde, dass du das trotz deiner Schwierigkeiten sehr gut gemacht hast, dein Problem zu beschreiben.
Es ist völlig ok, dass du so bist, wie du bist. Jeder Mensch hat stärken und schwächen. Ich zum Beispiel kann sehr viel mit mir alleine ausmachen. Ich bin übringends auch ein sehr kreativer Mensch, schreibe meine eigenen Songs und hab auch so viele Ideen.
Aber ich würde es auch nie selber auf die Reihe bekommen, etwas Großes auf die Beine zu stellen. Und ich finde das auch völlig in Ordnung.
Weil ich glaube, dass wir Menschen von Natur aus ein soziales Wesen sind. Wir können viel mehr im Austausch miteinander erreichen. Du kennst das bestimmt auch von der Arbeit her. Der eine möchte ein Ziel erreichen. Der andere hat eine Idee, einer setzt es um, der andere verbessert es usw.
Und am Ende kommt dann das raus, was du alleine nicht erreichen kannst.
Du hast im Beruf gelernt vom Miteinander zu leben und darauf zu reagieren. Wenn man viel alleine ist, so wie ich, dann lernt man es aus sich selber heraus etwas zu schaffen. Aber ich weiß, wie hart und schwierig dieser Weg ist. So hat jeder seine Möglichkeiten, die auch bei mir auf Grenzen stoßen.
Was ich dir wünsche ist ein Freund mit ähnlichen Interessen. Jemand der ein Macher ist. Es gibt Menschen die haben die Ideen und es gibt Menschen, die wissen, wie man sie umsetzt. Und jeder Mensch profitiert immer davon, wenn er jemandem von seinen Ideen erzählen kann. Ich habe schon oft erlebt, dass ich jemandem etwas erzähle und beim erzählen kommt mir dann die Lösung ohne dass jemand etwas dazu sagen musste. Es ist einfach unsere Natur. Die menschliche Natur.
Aber ich glaube auch an das Schicksal. Und für das Schicksal ist es immer gut, wenn man was in Peto. Aber eines Tages könnte dir ein Mensch über den Weg laufen, dem du deine Ideen erzählen kannst und der darauf anspringt und mit dir etwas machen möchte. Jemand, der vielleicht schon selber einen Potcast erstellt hat, selber schon Songs geschrieben und aufgenommen hat, jemand dem es leichter fällt, wie dir.
Ich würde dich bezüglich deiner Wut auf dich selber gerne besser einschätzen können. Aber mir erscheinst du eigentlich in deinem kurzen Beitrag überhaupt nicht als Person, die auf sich selber wütend sein müsste. Ich kenne das mit den Gefühlen selber gut genug. Passende Gedanken dazu finden sich immer. Und es ist nicht einfach seinen Gefühlen zu trotzen. Ich habe mich selber mit meinen schwarzen und weißen Seiten intensivst außeinandersetzen müssen bis ich ein wenig lernen konnte gewissen Dingen zu trotzen. Aber ich sehe es als ein ähnliches Zeichen, dass du nicht auf dich selber wütend sein möchtest und dich deshalb nicht mit dem Problem beschäftigst. Aber wenn es deine Meinung ist, dass du nicht auf dich selber wütend sein möchtest, was psychologisch sehr gesund ist, dann solltest du dich darin üben dich mit dir selber zu beschäftigen und mehr darauf achten nicht wütend auf dich selber sein zu müssen. Aber das ist leichter gesagt als getan. Und Gefühle zu kontrollieren ist auch nicht der goldene Weg.
Vielleicht versuchst du es mit dir selber zu beschäftigen, wenn du entspannt bist. Beim Yoga oder Meditieren oder was man sonst noch so heut zu Tage macht.
Genauere Ideen fallen mir da nicht ein, weil du ja nicht viel von dir Preis gibst.
Aber vielleicht willst du etwas auf dich selber hier im Forum eingehen, weil ich weiß, dass es ganz gut ist, wenn man seine Gedanken auf jemand anders richtet. Wie bei einem Gespräch. Weil wir Menschen eben soziale Wesen sind und alleine die Dinge in Gedanken zu Regeln oft sehr schwierig ist. Mich würde es freuen mehr auf dich eingehen zu können, da ich mich für diese Konflikte interessiere und mich auch selber schon sehr oft und lange damit beschäftigt habe.
lg t
 

takita

Aktives Mitglied
Hallo TE,

Ähm, Ja, ich habe einen Tipp....

Wechsel Deine Perspektive. Ein Youtube Kanal, etc. Macht man doch i. d. R. nicht für sich, oder?

Das macht man für seine Zuschauer oder Kunden | Fans. Also ist das für jemanden anders, die kreative Arbeit...

Grüße Takita
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Ich fühle mich hässlich… Ich 14
K Familienmitglied mobbt mich Ich 3
R Fühle mich so schrecklich einsam.. Ich 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben