Anzeige(1)

Ich hasse seine Freunde.

MadameSamsa

Mitglied
Hallo,

Ich bin jetzt seit acht Monaten in einer Beziehung,bin momentan zufrieden. Wir hatten schon öfters Probleme (mit dem gleichen Prinzip),die wir dennoch gut lösen konnten.

Ich möchte euch kurz Hintergrundwissen vermitteln,damit alles verständlicher wird:

Wir sind beide noch nicht berufstätig und wohnen ein paar Kilometer entfernt (41km) und können uns nur jedes zweite Wochenende sehen.
Ich bin sehr anhänglich,meine Beziehung steht an oberster Stelle und lebe für diese.Leider vertritt mein Freund nicht diesselbe Meinung wie ich,und,was normal ist,macht öfters was mit seinen Freunden. Doch irgendwann bekam ich das Gefühl,seine Freunde sind ihm wichtiger als ich.
(Er hat auch kein Problem damit,mich wegen seinen Freunden eine Woche allein zu lassen)
Auf jeden Fall beschwerte ich mich nun mal öfters,er würde mich vernachlässigen,wegen immer mehr abnehmenden Kontakt (Treffen an Wochenenden fielen nicht aus).
Jedenfalls wollte er mich schon 2 mal verlassen,damit ich glücklicher werde. *hust*
Da ich keinerlei soziale Kontakte außer ihm Pflege und er zu dem auch noch als "Sinn meines Lebens" gilt,habe ich nun beschlossen,es hinzunehmen,wie es ist.
Ich weiß,das ist sehr schwach von mir. (Natürlich gefällt ihm mein Beschluss nicht,aber ich führe ihn möglichst unbemerkt durch.
Und da ich Halt brauche,da ich seit knapp 5 Jahren unter Depressionen leide und seitdem nur noch das "Down" des Lebens ertragen muss)
Mittlerweile pflegen wir beide eine gesunde Beziehung. (Mit dem Punkt,dass ich Trauer,Wut und alle anderen negativen Gefühle überschweigen muss.Ich kann jedoch damit leben,da der Rest meines Lebens im "Down"-Zustand bleiben wird.)

Nun möchte ich das eigentliche Problem ansprechen:

Er erzählte mir häufiger,er müsse sich Beschwerden seiner Freunde anhören,da er sie "vernachlässigen" würde. (Ich wiederhole:
Ich sehe ihn nur jedes zweite Wochenende,zu dem er an den anderen Wochenenden mit ihnen was unternimmt)
Nungut,es stört ihn nicht,mich anfangs auch nicht.
Schließlich war ich diejenige,die mehr vernachlässigt wurde,und außerdem bin ich seine Freundin,ich glaube kaum,dass seine Freunde 2 Stunden am Tag mit ihm telefonieren müssen.

Seit dem Konflikt,den ich im Hintergrundwissen angesprochen hatte,merke ich auch deutlich seine Fürsorge für mich,wobei er jedoch den Kontakt zu seinen Freunder keinster Weise gefährdet.

[Anmerkung: Ich verstehe mich persönlich mit seinen Freunden recht gut,bis auf ein paar Konflikte (zb. Spüre ich eine extreme Abneigung gegen Alkohol und lebe vegetarisch)]

Was ich mir letztes Wochenende anhören musste,war mir nun aber zu viel.

Seine Freunde hatten angeblich (ich weiß es nicht) schon ein Jahr beschlossen,auf ein bestimmtes Festival mit ihm zu gehen,zufällig war es an einem Wochenende,an dem er sich mit mir treffen sollte.
Ich wusste rein garnichts davon.

Jedoch beschloss er zu mir zu fahren.

So kamen wieder Beschwerden von ihnen.Ich würde ihn ihnen wegnehmen,nur ich bin Schuld daran,dass er sich nur noch um mich kümmert (wie gesagt: er pflegt Kontakte zu ihnen und zu mir wie zuvor),ich würde ihn als meinen Sklaven behandeln,ihm befehlen und verbieten. Kurz gefasst: Er würde nur noch das tun,was ich ihm sage.
Dabei sind es SIE SELBST,die mir ihn wegnehmen.

Es war seine Entscheidung,nicht meine.
Wie hätte ich ihm was verbieten können,wovon ich nichts wusste?
Wieso hätte ich ihm überhaupt etwas verbieten sollen,zu dem das total gegen meinen Entschluss verstoßen würde?

Mein Selbstbewusstsein ist ohnehin schon im Keller,befinde mich im Dauer-Down-ohne-Ende,und werde auch noch dazu gezwungen,damit leben zu können. Wenn man schon nichts im Leben hat,wofür man leben sollte,warum muss denn gerade dann das einzigste einem auch noch weggenommen werden?
Warum werde ich angegriffen,obwohl ich mich ergeben habe?


Ich hoffe,ihr könnt mir Hilfe geben,wie ich vorgehen soll.

mfg
MadameSamsa
 

Anzeige(7)

soulfire

Aktives Mitglied
Zunächst mal: ich kann das gar nicht so sehen wie du, gar nicht als gesunde Beziehung.

Bitte, tu dir selbst den gefallen: Mittelpunkt deines lebens musst DU sein.
Du überforderst ihn damit, dass er deine einzige Bezugsperson, lebensinhalt und das einzig lebenswerte ist.

Eine Frage: die Beschwerden der freunde...die trägt er dir vor?
ist das vielleicht seine Art dir zu sagen, dass er mehr Freiraum braucht? Wenn ich das richtig verstanden habe, verbringst du mit seinen freunden doch eigentlich kaum Zeit, oder?
In dem fall habt ihr ein ziemliches Kommunikationsproblem: entweder, er kommuniziert eure WE-Vereinbarung nicht anständig an seine Freunde (sonst gäbe es ja nix zu meckern) oder aber er gibt deren gemecker an dich weiter, statt dir zu sagen, was ihn stört.

Wie fühlst du dich denn in einer beziehung, von der du sagst, sie ist gut, wenn du vom schlechten absiehst?
Gibt es noch mehr, was dich an ihm stört?

Wieso gobt es nicht die Möglichkeit, dass er mit Dir UND seinen freunden etwas unternimmt?
 

MadameSamsa

Mitglied
Du überforderst ihn damit, dass er deine einzige Bezugsperson, lebensinhalt und das einzig lebenswerte ist.
Aber wieso?

Eine Frage: die Beschwerden der freunde...die trägt er dir vor?
ist das vielleicht seine Art dir zu sagen, dass er mehr Freiraum braucht? Wenn ich das richtig verstanden habe, verbringst du mit seinen freunden doch eigentlich kaum Zeit, oder?
Ja,aber nicht als Zeichen dafür,dass ich ihn beschränke.
Im Gegenteil,er hält seine Einteilung für komplett richtig,neigt eher zu mir,ohne,dass ich es von ihm verlange.

oder aber er gibt deren gemecker an dich weiter, statt dir zu sagen, was ihn stört.
Wie gesagt,es stört ihn nicht. Er sagte "Ich mache lieber was mit dir."

Wie fühlst du dich denn in einer beziehung, von der du sagst, sie ist gut, wenn du vom schlechten absiehst?
Gibt es noch mehr, was dich an ihm stört?
Weil ich sonst niemals zufrieden werden kann.Das musste ich schon öfters erleben.

Nein,sonst nichts.Selbst wenn,müsste ich es überschweigen,da ich es nicht ändern kann.

Wieso gobt es nicht die Möglichkeit, dass er mit Dir UND seinen freunden etwas unternimmt?
Klar gibt es die,kam auch schon ein paar mal vor.
Da er sie jedoch jedes 2te Wochenende sieht,und mich nun mal auch,verbringt er das Wochenende mit mir lieber alleine.
 

soulfire

Aktives Mitglied
Aber wieso?


Ja,aber nicht als Zeichen dafür,dass ich ihn beschränke.
Im Gegenteil,er hält seine Einteilung für komplett richtig,neigt eher zu mir,ohne,dass ich es von ihm verlange.


Wie gesagt,es stört ihn nicht. Er sagte "Ich mache lieber was mit dir."


Weil ich sonst niemals zufrieden werden kann.Das musste ich schon öfters erleben.

Nein,sonst nichts.Selbst wenn,müsste ich es überschweigen,da ich es nicht ändern kann.


Klar gibt es die,kam auch schon ein paar mal vor.
Da er sie jedoch jedes 2te Wochenende sieht,und mich nun mal auch,verbringt er das Wochenende mit mir lieber alleine.
Wieso?
Weil es eine große Last und Verantwortung ist.

Warum trägt er dir das Gemecker seiner Freunde vor?
Wie verhalten sich seine freudne dir gegenüber, wenn du sie siehst?

Deine Einstellung zu Problemen in einer Beziehung finde ich merkwürdig (ist nicht böse gemeint!). Man sollte sich nicht mit weniger als "glücklich" zufrieden geben in einer Beziehung.
Und ob du...mh...zufrieden und glücklich werden kannst, indem du probleme einfach ignorierst?? da habe ich Zweifel.

Wieso mischt ihr das ganze nicht irgendwie...lockerer?
Wieso kann er nicht...mal nen samstag mit dir und den Abend mit seinen Kumpels und dir verbringen?
Und am nächsten WE den Samstag mit seinen Kumpels und den Sonntag mit dir? Dann hättet ihr alle nicht mehr das gefühl, ihn so lange nicht zu sehen und verzichten zu müssen.
 
M

Mahdia

Gast
Hallo!

Das ist eine verzwickte Lage ... *grübel*

Ich finde es kindisch von seinen Freunden, Dir vorzuwerfen, Du würdest ihnen den Kumpel wegnehmen! Noch dazu hinter Deinem Rücken...richtige Freunde sollten akzeptieren, dass Dein Freund mit Dir zusammen ist und sich auch mit Dir treffen möchte. Vor allem dann, wenn Ihr Euch nur alle zwei Wochen sehen könnt! Sie sollten sich eher freuen, dass er eine liebe Freundin hat und ihm die Zeit mit Dir vergönnen!

Du könntest natürlich mit ihm und seinen Freunden was unternehmen. Aber da Ihr Euch selten seht, wollt Ihr natürlich Zeit miteinander verbringen.

Und seine Aussage, er wolle Dich verlassen, damit Du glücklicher wirst: :confused::confused:

Er sollte sich schon darüber bewusst sein, was er möchte. Sicher möchte man seinen Freundeskreis nicht aufgeben. Aber Du bist seine Freundin, da sollte er sich für Dich auch Zeit nehmen.

Vielleicht kannst Du bei Eurem nächsten Treffen nochmal in Ruhe mit ihm darüber sprechen? Dass Du ihm sagst, Du verstehst, dass er seine Freundschaften pflegen möchte...aber dass Du auch noch da bist.

Ich drück Dir die Daumen und hoff, dass alles gut wird!

Lg
 

MadameSamsa

Mitglied
Warum trägt er dir das Gemecker seiner Freunde vor?
Wie verhalten sich seine freudne dir gegenüber, wenn du sie siehst?
Jetzt,wo Sie es sagen,frage ich mich das auch.

Die Beschwerden gingen nicht einmal an mich.
Seine Freunde sind mir gegenüber ganz normal,wie gesagt,ich verstehe mich mit ihnen eigentlich gut.

Deine Einstellung zu Problemen in einer Beziehung finde ich merkwürdig (ist nicht böse gemeint!). Man sollte sich nicht mit weniger als "glücklich" zufrieden geben in einer Beziehung.
Und ob du...mh...zufrieden und glücklich werden kannst, indem du probleme einfach ignorierst?? da habe ich Zweifel.
Leider habe ich keine andere Wahl. Nichts ist für mich schlimmer,ihn zu verlieren.Da es nun mal nicht anders geht,sind mir die Probleme lieber.

Wieso mischt ihr das ganze nicht irgendwie...lockerer?
Wieso kann er nicht...mal nen samstag mit dir und den Abend mit seinen Kumpels und dir verbringen?
Und am nächsten WE den Samstag mit seinen Kumpels und den Sonntag mit dir? Dann hättet ihr alle nicht mehr das gefühl, ihn so lange nicht zu sehen und verzichten zu müssen.
Es würde sich nicht lohnen,einen einzigsten Tag zu mir zu kommen.Außerdem hat er die Möglichkeit schon das andere WE mit ihnen zu verbringen.Würde er einen Tag noch in "mein WE" schieben,wäre das Gleichgewicht nicht mehr in Ordnung.

Aber nächste Woche werden wir vorraussichtlich auch was mit einem seiner Freunde unternehmen,mit dem ich mich gut verstehe.

Wie gesagt,er will seine Zeit lieber mit mir alleine verbringen. Dabei ist das genau die selbe Anzahl von Stunden,die er mit seinen Freunden verbringt.
 

MadameSamsa

Mitglied
Hallo!

Das ist eine verzwickte Lage ... *grübel*

Ich finde es kindisch von seinen Freunden, Dir vorzuwerfen, Du würdest ihnen den Kumpel wegnehmen! Noch dazu hinter Deinem Rücken...richtige Freunde sollten akzeptieren, dass Dein Freund mit Dir zusammen ist und sich auch mit Dir treffen möchte. Vor allem dann, wenn Ihr Euch nur alle zwei Wochen sehen könnt! Sie sollten sich eher freuen, dass er eine liebe Freundin hat und ihm die Zeit mit Dir vergönnen!

Du könntest natürlich mit ihm und seinen Freunden was unternehmen. Aber da Ihr Euch selten seht, wollt Ihr natürlich Zeit miteinander verbringen.

Und seine Aussage, er wolle Dich verlassen, damit Du glücklicher wirst: :confused::confused:

Er sollte sich schon darüber bewusst sein, was er möchte. Sicher möchte man seinen Freundeskreis nicht aufgeben. Aber Du bist seine Freundin, da sollte er sich für Dich auch Zeit nehmen.

Vielleicht kannst Du bei Eurem nächsten Treffen nochmal in Ruhe mit ihm darüber sprechen? Dass Du ihm sagst, Du verstehst, dass er seine Freundschaften pflegen möchte...aber dass Du auch noch da bist.

Ich drück Dir die Daumen und hoff, dass alles gut wird!

Lg

Erst einmal Danke für dein Verständnis.
Ich werde ihn auf jeden Fall das nächste mal daraufhin ansprechen.

Das mit dem Verlassen.
Nunja,das ist schwer zu erklären.Er dachte einfach,er sei nicht geeignet,und dass es jemanden gibt,der sich besser um mich kümmert als er.
Was ich aber nicht zuließ.
 
M

Mahdia

Gast
Erst einmal Danke für dein Verständnis.
Ich werde ihn auf jeden Fall das nächste mal daraufhin ansprechen.

Das mit dem Verlassen.
Nunja,das ist schwer zu erklären.Er dachte einfach,er sei nicht geeignet,und dass es jemanden gibt,der sich besser um mich kümmert als er.
Was ich aber nicht zuließ.
Nichts zu danken :)

Ja, ich glaub schon dass Euch ein klärendes Gespräch weiterbringen würde. Weil sonst machst Du Dir ständig Gedanken darüber, er sich auch, und dann kommen erst recht Missverständnisse raus :eek:

Vielleicht wollte er gerade deshalb hören, dass Du ihm sagst, dass Du ihn lieb hast? Dass er vielleicht irgendwie ne Bestätigung braucht, dass es Dir echt ernst ist?

Obwohl, anders rum gesehen entschuldigt das nicht sein Verhalten, dass er sich lieber mit seinen Freunden trifft. Bzw. fällt es ihm vielleicht einfach schwer, ihnen abzusagen?

Nun weiss er ja, dass es Dir ernst um ihn ist...es wird hoffentlich bald besser bei Euch werden!

Männer :rolleyes:;)

Lg
 

MadameSamsa

Mitglied
Vielleicht wollte er gerade deshalb hören, dass Du ihm sagst, dass Du ihn lieb hast? Dass er vielleicht irgendwie ne Bestätigung braucht, dass es Dir echt ernst ist?
Hm :/ Möglich.

Obwohl, anders rum gesehen entschuldigt das nicht sein Verhalten, dass er sich lieber mit seinen Freunden trifft. Bzw. fällt es ihm vielleicht einfach schwer, ihnen abzusagen?
Das,glaube ich,weniger.

Nun weiss er ja, dass es Dir ernst um ihn ist...es wird hoffentlich bald besser bei Euch werden!
Danke nochmals!

^.^
 

Faust

Aktives Mitglied
Meiner Meinung nach, macht dein Freund alles richtig. Niemals, niemals sollte man eine Beziehung über die Freunde stellen. Man sollte versuchen sie gleich zustellen. Aber ihr seid jung und "erst" 8 Monate zusammen, sieh es mal realistisch. Versuch doch selbst auch Freunde zu finden, anstatt so zu klammern. Mit dem Klammern wirst du nur das Gegenteil bewirken, nämlich das dein Freund noch mehr Freiraum braucht.
Ich sehe es auch als sehr kritisch an, dass du deinen Freund zum Lebensinhalt machst, ich sags noch siehs realistisch.
So blöd wie es sich anhört, aber die meisten jungen Beziehung halten nicht für die Ewigkeit und wenn er dann weg ist, was machst du dann? Dann sitzt du alleine auf deinem Sorgenberg.
Übrigens würde ich an deiner Stelle seine Versuche Schluß zumachen, weil du dann glücklich bist nicht mit einem ironischen *hust* abtun, ich glaube dein Freund schätzt die Situation sehr gut ein.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben