Anzeige(1)

Ich hasse mich und mein Leben

G

Gast

Gast
ja was soll ich dazu noch sagen..Titel ist glaube ich schon aussagekräftig genug.
lebe neben mir her..fühle mich leer,träge und empfinde nichts als hass,wenn ich den spiegel schaue.Habe Probleme in die Öffentlickeit zu gehen und realisiere leider zu spät,das leute mich ausnutzen.Der Schlaf ist die einzigste Möglichkeit dem allen zu entfliehen..ich sehne mich nach dem endlosen schlaf,keine schmerzen..Manchmal stehe ich vor der straße mit dem wunsch das mich jmd überfährt.Ich will nicht mehr exzistieren..manchmal überkommen mich gefühle der hoffnung---der gedanke das sich doch alles ändern könnte,doch nach einigen demütigen worte und handgreiflichkeiten bin ich wieder zurück in der realität,in der wahren welt.
Ist es den falsch sich nach Liebe und geborgenheit zu sehnen,ohne jmd gleich zu bedrängen?Es muss an mir liegen und meinem schlechten charakter liegen,das so alles lief..ich bin es nicht würdig,was besseres zu bekommen.Nicht würdig ein besseres leben zu leben.Versager,wie ich es bin verdienen nur das schlechte.
 

Anzeige(7)

hopeless-believing

Aktives Mitglied
hey
ich find es wirklich schade, dass du so über dich denkst.. so ein schlechter Mensch kannst du nicht sein, und so einen schlechten charakter kannst du nicht haben, wenn du schreibt dass du leid verdienst...
für was hasst du dich denn so sag mal? und wie sollen dich andere lieben wenn selbst du dich hasst?
es hört sich zwar ein wenig blöd an, aber du musst dich selbst lieben umgeliebt zu werden..., naja zumindest ist es nicht gut wenn du so eine tiefe abneigung gegen dich hägst, weil du sonst liebe garnicht zulassen kannst ich mein "du hast sie ja nicht verdient"...
du kannst niemanden dazu zwingen dich zu lieben, aber du kannst jmd. sein der liebenswert ist... und vorallem sei du selbst, jeder der damit nicht klar kommt, hat es auch nicht verdient, auch nur noch einen Gedanken an denjenigen zu verschwenden

naja ich weiß nicht ob ich dir helfen konnte, aber ich wünsche dir alles alles gute und hoffe du findest, dass was du suchst

greets
hopeless-believing
 

carraldo

Mitglied
hi gast

ich habe auch schon oft Probleme im Leben mit Drogen und soweiter gehabt. Bei mir hat sich auch mal soetwas wie Todessehnsucht eingestellt, weil ich in der Zeit alles und jeden vernachlässigt habe und nur immer ich wichtig war. Hab auch dadurch viele Freunde verloren, punkt a) weil sie weggezogen sind, punkt b) weil mir leider viele in der Zeit relativ wurst waren. Aber ich versuch auch das beste draus zu machen und lass mich nicht so hängen, und ich weiss dass es bergauf geht wo es vorher bergab gegangen ist. Sich immer mit seinen Problemem zu umgeben bringt dir nix, du machst es dadurch nur schlimmer. Du musst ja nicht von einem Tag auf den anderen der Freundengott werden, dem die Sonne aus jeder Körperöffnung scheint, fang klein an und lass äußere schlechte einwirkungen einfach mal abprallen und mach dir nicht immer Gedanken um jeden kritischen Kommentar den du zu hören bekommst.
Wenn du jemanden auf der Strasse sehen würdest, der wie ein Jammerlappen rumhängt und wie das Sprichwörtliche Häufchen Elend verhält, dann würdest du dich doch auch fragen warum er sich nicht 'normal' verhalten kann.

wünsch dir viel Glück
carraldo
 
G

Gast

Gast
kriege derzeit nichts zustande,die banalsten tätigkeiten fallen mir schwer und ich habe mühe mich zu konzentrieren...für mich ist die einzigste lösung all dem zu entfliehen der schlaf--war sogar im krankenhaus,weil ich nicht genau wusste,wie ich diese art von gefühle einordnen kann.Ich wurde plötzlich müde und wollte mich einfach nur übergeben,mir kamen gedanken in den kopf mit dennen ich mich nicht identifizieren konnte und fühlte gar nix..Bis ich einwenig gewissheit bekam mit der diagnose PTBS und Boderline.Meine zustände haben zwar einen namen aber mich damit abfinden,geschweige den es zu akzeptieren kann ich nicht..ich will raus von dem scheiß und mir am liebsten all die gedanken rausschreien und ein normales leben führen...ich kann nicht mehr
 

carraldo

Mitglied
War doch schon mal ein guter Schritt das du dich überhaupt auf das mit Krankenhaus usw. eingelassen hast.

Sind die Gefühle irgentwann wie Pilze aus dem Boden geschossen oder hast du irgendeine Ahnung woher das bei dir kommen kann? (Drogen, schlimme Erfahrung in der Vergangenheit?)

carraldo
 

hopeless-believing

Aktives Mitglied
..die Flcuht vor problem lösen diese nicht sie machen sie nur nch schlimmer... ich weiß das schlafen ein toller (gesünder als drogen) ausweg aus der realität ist, ab er früher oder später kommt sie owieso zurück...
du solltest mit jmd. reden gibt es keinen dem du vertraust? keiner der dir zuhören würde ?
Freunde? Familie?
du darfst es auf keinen Fall in dich reinfressen...
wenn du borderline hast.. bist du in therapie?

alles gute
greets
hopeless-believing
 
E

ein Mensch

Gast
ich kenn diese Gedanken, oft hilft mir die Bibel, es ist nicht verwerflich sein Leben zu hassen, Prediger Salomo schreibt:

Da hasste ich das Leben, denn das Tun, das unter der Sonne getan wird, war mir zuwider. Denn alles ist Nichtigkeit und ein Haschen nach Wind. Und ich hasste all mein Mühen, mit dem ich mich abmühte unter der Sonne. Ich muss es ja doch dem Menschen hinterlassen, der nach mir sein wird.
Da wandte ich mich, mein Herz der Verzweiflung zu überlassen, wegen all dem Mühen, mit dem ich mich abgemüht hatte unter der Sonne.
Denn was bleibt dem Menschen von all seinem Mühen und vom Streben seines Herzens, womit er sich abmüht unter der Sonne? Denn all seine Tage sind Leiden, und Verdruss ist sein Geschäft; selbst nachts findet sein Herz keine Ruhe. Auch das ist Nichtigkeit.
Und ich wandte mich und sah all die Unterdrückungen, die unter der Sonne geschehen. Und siehe, da waren Tränen der Unterdrückten, und sie hatten keinen Tröster. Und von der Hand ihrer Unterdrücker ging Gewalttat aus, und sie hatten keinen Tröster. Da pries ich die Toten, die längst gestorben sind, mehr als die Lebenden, die jetzt noch leben. Und glücklicher als sie beide pries ich den, der noch nicht gewesen ist, der das böse Tun nicht gesehen hat, das unter der Sonne geschieht.
Besser ein guter Name als gutes Salböl und der Tag des Todes als der Tag, da einer geboren wird. Besser, ins Haus der Trauer zu gehen, als ins Haus des Gastmahls zu gehen; denn jenes ist das Ende aller Menschen, und der Lebende nimmt es sich zu Herzen. Besser Verdruss als Lachen; denn bei traurigem Gesicht ist das Herz in rechter Verfassung. Das Herz der Weisen ist im Haus der Trauer, das Herz der Toren aber im Haus der Freude.
Für alles gibt es eine bestimmte Stunde. Und für jedes Vorhaben unter dem Himmel gibt es eine Zeit: Zeit fürs Gebären und Zeit fürs Sterben, Zeit fürs Pflanzen und Zeit fürs Ausreißen des Gepflanzten, Zeit fürs Töten und Zeit fürs Heilen, Zeit fürs Abbrechen und Zeit fürs Bauen, Zeit fürs Weinen und Zeit fürs Lachen, Zeit fürs Klagen und Zeit fürs Tanzen, Zeit fürs Steinewerfen und Zeit fürs Steinesammeln, Zeit fürs Umarmen und Zeit fürs sich Fernhalten vom Umarmen, Zeit fürs Suchen und Zeit fürs Verlieren, Zeit fürs Aufbewahren und Zeit fürs Wegwerfen, Zeit fürs Zerreißen und Zeit fürs Zusammennähen, Zeit fürs Schweigen und Zeit fürs Reden, Zeit fürs Lieben und Zeit fürs Hassen, Zeit für Krieg und Zeit für Frieden. Welchen Gewinn hat also der Schaffende bei dem, womit er sich abmüht?
 

snow

Mitglied
Hi!

Ich kenne dieses gefühl wenn man schläft ist die welt wieder in ordnung aber sobald man aufwacht sind alle probleme wieder da ich würde auch gern für ewig schlafen gehn und keine probleme mehr haben!

lg snow
 
E

Error

Gast
bei mir ist das eher umgekehrt: gerade weil’s mir so dreckig geht kann ich nicht schlafen…meist flüchte ich mich förmlich in mein bett, um mir und der welt zu entkommen, doch wenn ich merke, dass ich zwar vor mir davonlaufen, mich jedoch nicht verstecken kann, zieht mich das noch viel mehr runter…es gibt kaum einen abend, an dem ich mich nicht in den schlaf heule. oft schlafe ich auch mehrere tage hintereinander gar nicht. vielleicht trägt das auch dazu bei, dass ich mich ständig ausgepowert und träge fühle – man kommt sich vor, als würde man nur noch auf ersatz laufen und fragt sich: „wieso kämpfen, wenn es doch eh keine hoffnung gibt??“

alles erscheint einem sinnlos und man trägt ständig so eine leere in sich. eigentlich möchte man nur noch sterben – der welt und vor allem sich selbst entkommen…!
ich verbringe wahnsinnig viel zeit damit, mir vorzuwerfen, was ich doch alles falsch gemacht habe und was für ein schlechter mensch ich doch bin...
nur zu oft sitze ich da und überlege mir, wie ich all dem ein ende setzen kann. doch am ende bin ich trotzdem zu feige, es zu tun…ich bin halt zu überhaupt nichts fähig – nicht einmal, um den fehler meiner geburt wieder gut zu machen.
es stimmt: einmal hätte ich es fast geschafft, mich umzubringen, doch leider hat es nicht funktioniert. – daraufhin haben sie mich in die psychatrie gesteckt…
ich weiß: es klingt schon ziemlich krass, was ich hier so alles erzähle – vor allem wenn man bedenkt, dass ich erst 13 bin (damals erst 12) - , aber ich schwöre euch: jedes wort ist wahr…leider
ich habe versucht das alles in den griff zu kriegen, doch es geht nicht...es tut mir leid!

aber wahrscheinlich wird mich eh niemand auf dieser tristen welt vermissen...
das gefühl der ignoranz ist fast genauso grausam wie das der verachtung
 
F

FFF_77w

Gast
hi Gast.


hast Du einen Therapeuten? wäre wichtig, ich finds schade, dass Du so negativ denkst.
Aber kann es auch gut verstehen. Bei anderen ist es immer leichter zu verstehen, als bei sich selber.
Hast Du Freunde, die Dich aufbauen? oder triffst Du nur auf solche, die Dich ausnutzen?

Gesprächspartner? ich würde Dir gerne solche wünschen, die dich aufbauen könnten.
Ich habe auch Bulimie, und vom Kopf her möchte ich daraus, nur das Gefühl will noch nicht.

Ich bin dabei, es anders zu machen. Ich weine auch viel, vor allem abends.

TOI TOI TOI Dir
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Ich hasse mich und meinen Körper Ich 6
J Ich hasse meinen Körper, kann mich nicht mehr ansehen... Ich 7
L Hasse meine Haut Ich 3

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben