Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich hasse mein Leben

A

Anja.ich.com

Gast
Ich bin 13 Jahre alt und erfahre von zuhause sehr viel Druck. Auch die Schule macht mir extrem viele Sorgen und Druck und so, weil ich sehr gute Noten hatte/habe und niemanden enttäuschen will. Von zuhause kenne ich nur Streit und Leid, dank meiner beiden Brüder und meiner Eltern . Jedoch keine, also wirklich keine Liebe und Unterstützung mehr. Ich habe Freunde bin aber bei allen als stark angesehen, also fühle ich mich nicht so als könnte ich mich ihnen öffnen. Jetzt habe ich auch noch den einzigen Traum in meinem Leben verloren und den einzigen Ort an dem ich mich wohl fühle und durchatmen kann verloren. Ich weiß echt nicht mehr wie ich weitermachen kann. Von meinen Freunden weiß niemand von meiner Situation zuhause und meine Eltern sagen „ sie sind stolz wie ich das alles meistere und so.“ Mittlerweile habe ich schon darüber nachgedacht mich selbst umzubringenden und wenn ich mit der neunten Klasse fertig bin abzuhauen. Aber das ist natürlich eigentlich keine Möglichkeit. Danke fürs zuhören und bitte schreibt nicht das das nur die Pubertät oder so ist, das ist es nämlich nicht.
 

Anzeige(7)

Kampfmaus

Aktives Mitglied
Hey Anja,

ich nehme mir mal deinen Text und teile ihn in kleine Abschnitte....

Ich bin 13 Jahre alt und erfahre von zuhause sehr viel Druck. Auch die Schule macht mir extrem viele Sorgen und Druck und so, weil ich sehr gute Noten hatte/habe und niemanden enttäuschen will.
Wer macht dir diesen Druck. Deine Eltern, aber auch du selbst oder? Magst du es vllt. mal probieren deinen eigenen Anspruch etwas runterzuschrauben? Du wirst niemanden enttäuschen, denn auch deine Eltern werden mal schlechte Noten mit nach Hause gebracht haben. Das ist völlig normal und auch okay!

Von zuhause kenne ich nur Streit und Leid, dank meiner beiden Brüder und meiner Eltern . Jedoch keine, also wirklich keine Liebe und Unterstützung mehr.
Das tut mir leid! Hast du das mal zu Hause angesprochen?

Ich habe Freunde bin aber bei allen als stark angesehen, also fühle ich mich nicht so als könnte ich mich ihnen öffnen.
Weißt du, Stärke bedeutet auch Gefühle zu zeigen und Gedanken zum Ausdruck zu bringen. Selbst weinen ist nicht schwach, sondern eigentlich extrem stark.

Jetzt habe ich auch noch den einzigen Traum in meinem Leben verloren und den einzigen Ort an dem ich mich wohl fühle und durchatmen kann verloren.
Oh nein! Magst du sagen was das für ein Ort war?

Ich weiß echt nicht mehr wie ich weitermachen kann. Von meinen Freunden weiß niemand von meiner Situation zuhause und meine Eltern sagen „ sie sind stolz wie ich das alles meistere und so.“
Deine Eltern sehen dich nicht. Vllt. wäre es eine Idee, ihnen mal einen Brief zu schreiben, wo du mal deine Gedanken zu Papier bringst...?

Mittlerweile habe ich schon darüber nachgedacht mich selbst umzubringenden und wenn ich mit der neunten Klasse fertig bin abzuhauen. Aber das ist natürlich eigentlich keine Möglichkeit.
Oh je. Das sollte man auf jeden Fall ernst nehmen!

LG Kampfmaus
 

nachteule98

Mitglied
Hey!:)
Habt ihr an eurer Schule z.B. Vertrauenslehrer, mit denen du reden könntest?:) oder ist dein Klassenlehrer engagiert und du kannst dich ihm gegenüber öffnen? Mein Klassenlehrer hat früher (bin mittlerweile fast 22) mitbekommen, dass ich gemobbt wurde und hat mich angesprochen, mir geholfen und Gespräche mit der Vertrauenslehrerin vermittelt. Trau dich aber auch ruhig, dich deinen Freunden gegenüber zu öffnen. Es hilft immer, wenn man seine Gedanken mit jemandem teilen kann.
Und ich weiß nicht wie deine Eltern sind, aber vertraue dich ruhig auch ihnen an. Wenn du so stark wirkst wissen sie vielleicht nichts von deinen Gefühlen. Vielleicht ist Ihnen nicht bewusst, dass sie die unter Druck setzen.
 

Sadie02

Aktives Mitglied
Hallo!


Gibt es denn in deiner Familie noch jemanden, mit dem du sehr eng bist und dem oder der du dein Herz ausschütten kannst? Vielleicht Großeltern oder eine Tante? Cousine? Oder als Alternative einen Vertrauenslehrer an deiner Schule?

Im Moment fühlt es sich mies bei dir, alles läuft schief, niemand kapiert wirklich wie es dir geht. Und klar, du könntest es sagen, aber manchmal wäre es auch angenehm, wenn es Leute einfach so merken würden, oder? Aber das klappt leider selten. Und warum solltest du nicht mit jemandem reden und so Hilfe bekommen? Stark bist du dann immer noch. Hilfe zu suchen, wenn man sie braucht, ist ja auch Stärke.

Und richtig, die Idee abzuhauen ist ganz schlecht. Dadurch wird dein Leben zwar garantiert völlig anders, aber genauso mit Garantie deutlich schlechter. Dann fallen zwar alle Probleme von jetzt weg, aber dafür kommen andere dazu, die sehr heftig sind.

Alles Gute!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben