Anzeige(1)

Ich halt das nicht mehr lange aus..

fabie

Neues Mitglied
Hallo,
ich bin durch google auf diese Seite gekommen und hoffe dass ich hier hilfe bekomme..

Ich bin gerade 17 geworden und seit einigen Wochen stimmt was mit mir nicht, es passiert einfach zu viel in meinem Leben und ich komm damit einfach nicht mehr klar.. ich glaube es ist besser wenn ich von vorne anfange..

Vor etwa 2 1/2 Jahren hat meine Mutter sich von ihrem damaligen Freund getrennt. Die beiden waren 12 Jahre zusammen und 10 davon waren für sie und mich milde gesagt - die Hölle. Er war ein A******* durch und durch. Saß den ganzen Tag zu Hause weil seine Fußballerkarriere zuende war und danach keine Arbeit mehr gefunden hat. Von diesen 12 Jahren war er also um die restlichen 6 Arbeitslos.
Er hockte nur zu Hause und ich durfte nicht nach oben kommen wenn er und ich alleine waren. Er und ich prügelten uns regelmäßig - wobei man bedenken sollte dass ich nicht älter als 10 war die ganze zeit..

Nun, irgendwann hat meine Mutter es dann hinbekommen und sich von ihm getrennt. Wie es aber jedes mal war wollte sie ihn wieder haben. Er sie aber nicht und all das endete in einem Selbstmordversuch meiner Mutter an ihrem 38. Geburtstag. Seit dem ist alles kaputt.
Sie verfällt alle paar Wochen in Depressionen und verlangt von mir dass ich einfach damit klar kommen soll.
Eigentlich haben meine Mutter und ich ein super Verhältnis, aber es ist des öfteren auch ziemlich angespannt. Nach dem versuchten Suizid folgte ein Jahr in dem sie alle 3 Monate einen neuen Kerl anschleppte. Der letzte ist bis heute noch da - er ist einfach super! Er ist eigentlich all das was ich bei dem A******* von früher vermisst habe. Das einzige Problem ist, dass er wenn er bei sich in der Wohnung ist, ein dezentes Alkoholproblem hat. Meine Mutter hat mit ihm eine Therapie durchgestanden - er trinkt immer noch. Deshalb hat meine Mutter beschlossen ihn zu verlassen. Kurz darauf hat er ebenfalls versucht sich umzubringen. Das ist jetzt 3 Wochen her. Er hat es nicht geschafft und ist nun nach einem Aufenthalt in der Psychatrie wieder zu hause bei uns.
Da mein Verhältnis zu ihm eigentlich super war brauch ich euch nicht erzählen wie sehr mich das verletzt und wieder zurück geworfen hat. Ich hatte das mit meiner Mutter noch immer nicht verarbeitet und dann kommt er auch noch damit um die Ecke.

Abgesehen davon haben wir noch einen Alkoholiker in der Familie. Meine Oma, sie trinkt seit dem ich auf der Welt bin und schon länger. Sie ist die liebevollste Frau die ich jemals kennen gelernt habe. Sie ist einfach... die tollste die ich mir wünschen kann. Doch sie macht sich mit dem Alkohol kaputt und ist jetzt mit ihren 60 körperlich auf dem stand einer 75 Jährigen. Sie ist Anfang des Jahres beinahe daran gestorben, hat dann gelichzeitig mit meinem Stiefvater eine Therapie gemacht - auch sie trinkt noch. Sie merkt nicht wie sehr sie sich damit kaputt macht.

Ein weiteres Problem was mich momentan nicht schlafen lässt ist, dass meine Mutter arbeitslos ist, aber das Amt sich weigert zu bezahlen. Wir sitzen seit 6 Monaten ohne einen Pfennig Geld hier und die Räumungsklage ist unterwegs.

Ich halt das alles nicht aus. Alle verlangen von mir, dass ich einen kühlen Kopf bewahre, dass ich mich damit abfinden soll...
Ich schlafe seit Wochen höchstens 2, 3 Stunden pro Nacht. Ich kann mich in der Schule nicht konzentrieren, ich kann an nichts anderes denken als an den ganzen Druck. Ich bin nur noch unglücklich und aggressiv.. ich habe Stimmungsschwankungen ohne ende...

helft mir..
 

Anzeige(7)

Hexe46

Aktives Mitglied
Hallo fabie,

das du am Ende deiner Kräfte bist, ist nur zu verständlich.
Du bist so jung und anscheinend der einzige in der Familie der nicht nur an sich denkt.
Doch das mußt du jetzt tun, sonst gehst du vor die Hunde.
Du kannst dir z.b. Hilfe holen bei Beratungsstellen für Angehörige von Alkoholikern.
Wenn du siehst, das du nicht allein mit den Problemen dastehst wird es dir besser gehen.
Du brauchst jetzt Menschen, die dich verstehen. Die dir helfen.
Deine Mutter, ihr Freund, deine Oma...das sind alles erwachsene Menschen, die für sich Selbst verantwortlich sind, du kannst ihnen diese Verantwortung nicht abnehmen.
Gibt es irgendeinen erwachsenen Menschen den du vertrauen kannst in deiner näheren Umgebung? Jemand der dir zur Seite stehen kann und dir hilft?

l.g. Hexe
 

Burbacher

Aktives Mitglied
Hallo Fabie,

das kannst Du, darfst Du und musst Du auch nicht alles mitmachen.
Du kannst nicht auf deine gesamte erwachsene Verwandtschaft aufpassen.

Mit deinen 17 Jahren stehst Du ohnehin kurz vor deiner Mündigkeit. Trotzdem ist das Jugendamt für dich nach wie vor zuständig, mindestens als Ansprechpartner.

Gehe einmal dorthin, berichte ihnen von deinen Lebenumständen. Vielleicht hast Du die Chance, in eine Jugendwohngruppe aufgenommen zu werden.

Achte also auf dich, dein Leben und deine Zukunft. Du bist jetzt wichtig.

Ich wünsche dir Glück, Mut und Unterstützung.

Hans
 

Snowy Owl

Mitglied
Wenn ich solche Geschichten wie die Deinige lese, denke ich, halb Deutschland muss verrückt geworden sein. Da wird mir schon elend beim bloßem Lesen. Unvorstellbar, wie du das all die Jahre hast durch gestanden. Da muss man doch verrückt werden. Das du es dennoch nicht geworden bist, zeigt, wie viel Charakter- und Willensstärke du besitzt. Aber irgendwann geht auch der Stärkste zu Boden. Handel jetzt bevor du dich vollends in den Abgrund ziehen lässt.

Meine Vorredner haben vollkommen recht. Du musst dich nach außen wenden. Allen voran an das Jugendamt. Auch wenn ich mir vorstellen kann, das du den Behörden gegenüber eine Scheiß-Wut im Bauch hast.

Sprich auch mal mit deinem Vertrauenslehrer an deiner Schule, wenn dies nicht schon längst geschehen ist. Einzig Positive, dass du inzwischen alt genug bist, um selbst die Initiative zu ergreifen. Steh das durch und handle jetzt. Mit kühlem Kopf hat das alles längs nichts mehr zu tun.

Ich kann dir nur wünschen, dass Du diese Prüfung heil überstehst, und du schlußendlich Oberwasser gewinnsts!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Mit seltenen Störungen umgehen, nicht verstanden werden Ich 7
L Ich kann nicht mehr Ich 3
M Ich weiß einfach nicht mehr weiter Ich 1

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben