Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich habs allmählich aufgegeben, mich zu verlieben

MichaKl1974

Mitglied
Irgendwie ergibt das alles keinen Sinn...
Jetzt habe ich kürzlich eine Frau kennengelernt, die mir soweit eigentlich sehr sympathisch war und auch noch immer ist.
Ich kenne sie jetzt schon seit einigen Jahren (allerdings nur per E-Mailkontakt), da wir uns schon seit etwa fünf Jahren per E-Mail schreiben, uns dann aber erst vor etwa drei Monaten das erste Mal ganz spontan getroffen.
Danach haben wir uns die nächsten vier Wochenenden auch jedes Wochenende gesehen und sind zusammen feiern gegangen.
Waren wirklich tolle Abende und haben uns auch gut verstanden, obwohl außer der Begrüßungs- und Abschiedsumarmung noch nicht viel mehr passiert ist.
Nachdem wir viermal hintereinander weg waren, habe ich sie in der fünften Woche einfach wieder angeschrieben und gefragt, was sie so am Wochenende vor hat.
Daraufhin antwortete sie dann per sms... "Ich habe schon drum gewettet, dass Du Dich dieses Wochenende wegen feiern wieder bei mir meldest, und ich möchte selber Bescheid sagen, wann ich wieder feiern gehen möchte".
Von der Art dieser sms war ich natürlich ziemlich enttäuscht und habe mich daraufhin auch wieder etwas zurückgezogen, indem ich ihr wieder nur noch E-Mails schrieb.
Zwei Wochen später fragte sie mich dann in einer Mail, was ich denn so am Wochenende machen wollte?!
Daraufhin hab ich, stur wie ich nun mal bin geantwortet, dass ich entweder noch eine Kleinigkeit mit einem Freund mache oder zuhause bleibe.
Dazu muß ich noch erwähnen, dass sie körperlich eine Gehbehinderung hat und auf Krücken angewiesen ist, was mich persönlich eigentlich nicht stört, und dass ich bisher immer zu ihr gefahren bin (Hinweg etwa 30km).
Insgesamt habe ich ja schon das Gefühl, dass sie mich sympathisch findet und anfangs hat sie mich auch mal ein paar Dinge gefragt, wie lange ich schon Single wäre usw., habe ihr allerdings noch nicht so direkt sagen wollen, dass ich bisher in Wahrheit eigentlich noch nie eine feste Partnerschaft hatte, sondern sagte, ich hätte schon seit 7 Jahren keine Frau mehr angerührt, was auch wirklich stimmt und was sie in dem Moment auch gut fand.
Trotzdem ist bei mir jetzt seit dieser sms von ihr so ziemlich die Luft raus.
Ich bin nur froh, dass ich mich nicht zu schnell wieder mal verliebt habe, denn das war vor einigen Jahren immer so ein Problem, dass ich immer auf die Nase gefallen bin, wenn ich mich mal in ´ne Frau verliebt habe.
Vielleicht ist auch genau das das Problem, dass ich mittlerweile auch ein bißchen Angst habe, mich zu verlieben?!
Bisher war ein solcher Zustand bei mir noch nie von Erfolg gekrönt, und im Moment bin ich damit sehr vorsichtig.
Möglicherweise mache ich daher vielleicht auch auf Frauen den Eindruck, dass ich in Sachen Verliebtheit zur Zeit wie ein Eisberg bin, und stimmt auch, dass ich mich wirklich schon seit Jahren nicht mehr verliebt habe, weil ich es nicht soweit kommen lassen wollte, dass ich hinterher nur wieder drunter leide.
Genauso ist es bei der Frau, die ich hier erwähnt habe auch... ich möchte mich halt nicht verlieben und hinterher wieder dumm in die Röhre gucken.
Es macht einfach keinen Spaß mehr!
Mein Problem ist nur, dass ich jetzt nicht mehr weiß, wie ich es mit ihr in Sachen Treffen mit ihr anstellen soll.
Bei den vier Treffen bin ich immer zu ihr gefahren, war nie in ihrer Wohnung bisher...
Trotzdem läuft es wieder so ein wenig darauf hinaus, dass ich wieder der Nette bin, der tut und macht (obs platonische Freundschaft oder was auch immer ist), und am Ende krieg ich doch wieder einen Tritt in den Hintern.
Ich versteh die Frauen halt nicht mehr und überleg immer mehr, ob es nicht mehr Sinn macht, auch weiterhin alleine zu bleiben.
Was haltet ihr denn von der Sache und wie würdet ihr euch an meiner Stelle verhalten?
 

Anzeige(7)

MichaKl1974

Mitglied
Hallo, Rainer!

Danke für Deine nette Reaktion auf mein Posting hier!
Dein Beispiel ist ja eigentlich ein positives.
Nur habe ich das Problem, dass ich so etwas nicht kann.
Ich würde mich selbst sogar noch nicht mal als schüchtern bezeichnen... ich bin eigentlich sehr unternehmungslustig und humorvoll.
Nur komm ich nicht damit klar, wenn ich nicht weiß, wo ich dran bin... das war schon immer so.
Habe auch ein bißchen Angst, ausgenutzt zu werden.
Hinzu kommt dann auch noch, dass ich als Kind auch schonmal von anderen Jugendlichen sexuell mißhandelt worden bin (war damals 13 Jahre alt).
Vor zwei Jahren habe ich deshalb auch schon versucht, eine Psychologin aufzusuchen und habe mich von ihr beraten lassen.
Sie meinte, dass man mir vom Typen her nichts anmerkt, weil ich eigentlich einen lockeren Eindruck mache, aber die Erfahrung mit der Mißhandlung wird wahrscheinlich unterbewußt immer ein Teil meines Lebens bleiben und es mir schwer machen, eine Partnerschaft aufbauen zu können.
 

Landkaffee

Urgestein
....
Hinzu kommt dann auch noch, dass ich als Kind auch schonmal von anderen Jugendlichen sexuell mißhandelt worden bin (war damals 13 Jahre alt).
Vor zwei Jahren habe ich deshalb auch schon versucht, eine Psychologin aufzusuchen und habe mich von ihr beraten lassen.
Sie meinte, dass man mir vom Typen her nichts anmerkt, weil ich eigentlich einen lockeren Eindruck mache, aber die Erfahrung mit der Mißhandlung wird wahrscheinlich unterbewußt immer ein Teil meines Lebens bleiben und es mir schwer machen, eine Partnerschaft aufbauen zu können.
Und dann schreibst Du mit Deinem Foto im Avatar? *staun*
 

Landkaffee

Urgestein
....
Danach haben wir uns die nächsten vier Wochenenden auch jedes Wochenende gesehen und sind zusammen feiern gegangen.
Waren wirklich tolle Abende und haben uns auch gut verstanden, obwohl außer der Begrüßungs- und Abschiedsumarmung noch nicht viel mehr passiert ist.
Nachdem wir viermal hintereinander weg waren, habe ich sie in der fünften Woche einfach wieder angeschrieben und gefragt, was sie so am Wochenende vor hat.
Daraufhin antwortete sie dann per sms... "Ich habe schon drum gewettet, dass Du Dich dieses Wochenende wegen feiern wieder bei mir meldest, und ich möchte selber Bescheid sagen, wann ich wieder feiern gehen möchte".
Von der Art dieser sms war ich natürlich ziemlich enttäuscht
Warum? :)
Vielleicht möchte sie nicht immer nur mit Dir feiern? Etwas anderes mit Dir zusammen oder nicht jedes WE dasselbe tun.
und habe mich daraufhin auch wieder etwas zurückgezogen, indem ich ihr wieder nur noch E-Mails schrieb.
*denk* Sonst alles nur auf elektronischem Weg? Warum? Ihr habt Euch doch schon gesehen... .
Zwei Wochen später fragte sie mich dann in einer Mail, was ich denn so am Wochenende machen wollte?!
Huups. Du gingst nicht auf sie ein? Nichts zum Thema Rückzug, zu Deinen Gefühlen, zu dem was Du möchtest, keine Frage danach, wie sie das empfunden hat, dass Ihr nun zusammen feiern gewesen seid, Euch etwas kennegelernt habt, kein Wort darüber, dass Du Dich verletzt gefühlt hast oder fühlst und keine Frage dazu, wie sie das alles empfunden hat oder empfindet? Kein Aufleben lassen, schöner gemeinsamer Erinnerungen? Nichts?
Daraufhin hab ich, stur wie ich nun mal bin
Jau. Stur. Aber wieso?
geantwortet, dass ich entweder noch eine Kleinigkeit mit einem Freund mache oder zuhause bleibe.
Dazu muß ich noch erwähnen, dass sie körperlich eine Gehbehinderung hat und auf Krücken angewiesen ist, was mich persönlich eigentlich nicht stört, und dass ich bisher immer zu ihr gefahren bin (Hinweg etwa 30km).
Stört Dich ihr Handicap denn "uneigentlich"?
Ich meine, da kann mir kein Mensch etwas erzählen.... .
Innerliche und auch äusserliche Handicaps irritieren zumindestens. Heisst ja nicht, dass man deswegen einen Menschen ablehnt. Aber verarbeitet werden will das dann schon wenn jemand anders ist... .
Insgesamt habe ich ja schon das Gefühl, dass sie mich sympathisch findet und anfangs hat sie mich auch mal ein paar Dinge gefragt, wie lange ich schon Single wäre usw., habe ihr allerdings noch nicht so direkt sagen wollen, dass ich bisher in Wahrheit eigentlich noch nie eine feste Partnerschaft hatte, sondern sagte, ich hätte schon seit 7 Jahren keine Frau mehr angerührt, was auch wirklich stimmt und was sie in dem Moment auch gut fand.
Trotzdem ist bei mir jetzt seit dieser sms von ihr so ziemlich die Luft raus.
Seit dieser sms?
*grübel*
Und was war? Wieso nicht ehrlich reden? Ich meine, das lässt sich doch zudem mit Augenkontakt besser, oder ... ?
Ich bin nur froh, dass ich mich nicht zu schnell wieder mal verliebt habe, denn das war vor einigen Jahren immer so ein Problem, dass ich immer auf die Nase gefallen bin, wenn ich mich mal in ´ne Frau verliebt habe.

Vielleicht ist auch genau das das Problem, dass ich mittlerweile auch ein bißchen Angst habe, mich zu verlieben?!
Ja?

Bisher war ein solcher Zustand bei mir noch nie von Erfolg gekrönt, und im Moment bin ich damit sehr vorsichtig.
Ach, deshalb ...? -Nehme ich Dir nicht so ab. Da steckt anderes dahinter sagt mein "Bauchgefühl" beim Lesen.
Möglicherweise mache ich daher vielleicht auch auf Frauen den Eindruck, dass ich in Sachen Verliebtheit zur Zeit wie ein Eisberg bin, und stimmt auch, dass ich mich wirklich schon seit Jahren nicht mehr verliebt habe, weil ich es nicht soweit kommen lassen wollte, dass ich hinterher nur wieder drunter leide.
Genauso ist es bei der Frau, die ich hier erwähnt habe auch... ich möchte mich halt nicht verlieben und hinterher wieder dumm in die Röhre gucken.
- Das liegt "nur" daran?
Es macht einfach keinen Spaß mehr!
Mein Problem ist nur, dass ich jetzt nicht mehr weiß, wie ich es mit ihr in Sachen Treffen mit ihr anstellen soll.
Willst Du wirklich sie?
Oder suchst Du nur eine Frau, die Dich liebt?
Ist Dein Selbstbwusstsein so, dass Du meinst, wenn Dich eine liebt, reicht´s?
(Provokativ, ich weiss.)
Bei den vier Treffen bin ich immer zu ihr gefahren, war nie in ihrer Wohnung bisher...
Trotzdem läuft es wieder so ein wenig darauf hinaus, dass ich wieder der Nette bin, der tut und macht (obs platonische Freundschaft oder was auch immer ist), und am Ende krieg ich doch wieder einen Tritt in den Hintern.
Du willst nett sein?
Na, "klasse". Da finde ich "nett" aber garnicht nett. Ehrlich fände ich besser.
Aber um mich geht´s ja nicht.
Bloss kann es sein, die Frau merkt, dass Du ihr gegenüber unaufrichtig bist?
Ich versteh die Frauen halt nicht mehr und überleg immer mehr, ob es nicht mehr Sinn macht, auch weiterhin alleine zu bleiben.
Wieso alleine bleiben? Werte Deine Erfahrungen für Dich aus. :)
Du hast hier jetzt schon geschrieben. Kann ja Chance für Dich sein, zu lernen.
Ausserdem bist Du mit Sicherheit nicht der einzige Mann, dem es so geht... .
Was haltet ihr denn von der Sache und wie würdet ihr euch an meiner Stelle verhalten?
Mut haben. Mut ist nicht Leichtsinn, sondern sondern die Fähigkeit, sich über seine eigenen Ängste hinweg zu entwickeln und sich ein zu setzen.

LG
Landkaffee
Ich habe jetzt mit einer anderen Farbe in Deinen von mir zitierten Text geschrieben, da mir das so übersichtlicher erschien.

LG
 

Landkaffee

Urgestein
AW: Das erklärt alles!

Jeder Mensch möchte gerne wissen, woran er ist
und was hindert Dich daran, Deiner Bekannten genau diese Frage zu stellen?

Deine Seele wurde verletzt und ist sehr empfindsam, bis heute, aber dies kannst Du zum Vorteil wenden, weil Du dadurch viel feinfühliger und achtsamer mit weiblichen Wesen umgehen kannst!

Doch was Du lernen mußt, ist eine gewisse, gesunde, männliche Härte und die fehlt Dir, wie Deine Foto auch deutlich zeigt, gleiwohl Du sehr sympathisch rüberkommst, aber eben mehr als die "gute Haut" der die Frauen gerne ihre Leiden mit Ihrem Matcho-Typen erzählen.
Wobei sie dann vom Erzählen nichts haben. Nein, vom Foto her, da kommst Du mir TE nicht so vor... . Sympathisch schon. Aber sonst nicht.
Achtsamer Umgang mit Frauen? Na, ich weiss nicht.... .
Lieber TE, Du bist nicht aufrichtig.
Schau doch ´mal, was für Situationen das sind, in denen Du meinst, nicht aufrichtig zu der Frau sein zu müssen.... . Was berührt Dich dann genau so, dass Du meinst "Das konnte ich ihr nicht sagen..."?

LG
Landkaffee
 
F

Franky89

Gast
Hi Mischa,

Ich kenne das auch nur zu gut. Da hilft einfach nur sich nen dickeres Fell zu zulegen.

Hab mich auch oft nach ein paar Treffen schon verliebt und die Frauen haben auch eindeutige Signale gegen dass sie mehr wollen, doch dann ist plötzlich Schluss.

Entweder weil ich nix riskiere, oder ich was riskiere und dann am nächsten Tag ne Sms kommt mit dem Anfang "Du hörmal..." Und dann weiß ich schon was drin steht.

Ich denke in der heutigen Zeit sollte man seine Gefühle echt besser im griff haben. Wenn ich persönlich mit einer zusammen komme bin ich vllt nicht davon überzeugt dass es mit uns bis ans Lebensende klappen wird, aber ich gebe der Beziehung zumindest die Chance.

Viele Leute führen aber auch einfach nur ne Beziehung um sich von einer kaputten Beziehung abzulenken, weil sie nicht allein sein wollen, oder nur aus Spaß am Sex.

Ich kontrolliere meine Gefühle daher auch immer und warte ab was die Frau macht. Dazu muss man aber auch erst Sex haben in meinen Augen, weil ich es auch oft erlebt habe dass man zwar auf einer Wellenlänge ist, doch im Bett es so gar nicht passt und dann ist die Frau weg.

Seitdem wird es für mich erst dann ernst wenn wir paarmal Sex hatten und sie danach immer noch an mir hängt, dann kann ich davon ausgehen dass sie wirklich an mir interesiert ist.

Wobei ein Restrisiko natürlich immer bleibt.

Aber früher haben echt 1-2 Dates gereicht damit ich mich volll verknalle
 

MichaKl1974

Mitglied
AW: Das erklärt alles!

Wobei sie dann vom Erzählen nichts haben. Nein, vom Foto her, da kommst Du mir TE nicht so vor... . Sympathisch schon. Aber sonst nicht.
Achtsamer Umgang mit Frauen? Na, ich weiss nicht.... .
Lieber TE, Du bist nicht aufrichtig.
Schau doch ´mal, was für Situationen das sind, in denen Du meinst, nicht aufrichtig zu der Frau sein zu müssen.... . Was berührt Dich dann genau so, dass Du meinst "Das konnte ich ihr nicht sagen..."?

LG
Landkaffee


Auch, wenn Du Recht hast, was das Thema "Aufrichtigkeit" angeht...
Ich bin es aus der Vergangenheit gewohnt, Körbe eingesteckt zu bekommen, wenn ich mit einer Frau über Dinge geredet habe, die sie und mich angingen.
Außerdem habe ich mir aus vergangenen Erfahrungen heraus angewöhnt, mich etwas zurückzuziehen, sobald ich merke, dass ich immer nur der einzige bin, der sich den Hintern aufreißt und von der anderen Seite zu wenig kommt.
Allgemein kommt es auch dabei drauf an... wenn sie sich äußert und mir zu verstehen gibt, dass ich für sie nur das dritte Rad am Wagen bin, falls sich sonst niemand anderes findet, dann ist es natürlich klar, dass man sich in seinen Bemühungen enttäuscht fühlt.
Zum zweiten schreibst Du, dass sie vielleicht nicht immer nur mit mir feiern gehen will, sondern auch mal was anderes möchte?!
Na, ich hatte sie ja auch schon gefragt, ob wir auch mal einen ruhigen Abend machen wollen, aber bisher war es immer so, dass ich bei ihr schellte und sie direkt runterkam, damit wir dann gemeinsam feiern gehen konnten.
Also, dementsprechend fehlt doch nicht "nur" von mir die Aufrichtigkeit, wenn sie wirklich auch mal etwas anderes mit mir unternehmen wollte.
Einerseits äußert sie sich dann mir gegenüber so, dass sie sagt, sie wolle sich selber melden, wenn sie wieder Lust auf ein Treffen hat, andererseits heißt es dann plötzlich wieder, wenn sie nix anderes vor hätte, dann könnten wir zusammen was unternehmen.
Sorry, aber wer fühlt sich da nicht wie das fünfte Rad am Wagen oder demotiviert im Bezug auf Treffen, wenn er sowas erzählt bekommt?
Ich habe mich jetzt am Wochenende auch mal mit meinem besten Freund drüber unterhalten...
Er meinte auch, klingt alles nicht so doll, und er würde zwar weiterhin Kontakt halten, aber diesen eher etwas reduzieren.
 
L

Lee_68

Gast
auf den ersten blick klingt es für mich so, als hätte sie kein tiefergehendes interesse an dir. ist aber nur meine interpretation, ob es wirklich so ist, weiß nur sie.

du hast eigentlich nur zwei möglichkeiten:
entweder du akzeptierst die situation so, wie sie ist, hältst dich ein bißchen zurück und nimmst die "bröckchen", die sie dir zuwirft (heißt, gehst mit ihr feiern, wenn sie lust hat).
oder du sprichst offen mit ihr. dabei könntest du natürlich wieder einen korb riskieren, je nachdem, was für ein typ mensch sie ist, dadurch sogar totalen kontaktabbruch. oder sie entdeckt dadurch neue seiten an dir und wer weiß...

allerdings wird mir nicht so ganz klar, was DU eigentlich willst. einerseits hinderst du dich selbst daran, dich zu verlieben und sprichst selbst von dir als eisklotz - andererseits willst du aber von ihr eindeutigere signale. das kann ja nicht funktionieren.

hast du interesse an einer beziehubg oder nicht? wenn ja, dann steh dazu.

das wirkt alles sehr verkrampft, schon der titel deines threads.
 

Landkaffee

Urgestein
AW: Das erklärt alles!

Hallo Micha,

ich schreibe der Einfachheit halber jetzt wieder einfach mit einer anderen Farbe in Deinen Text. Okay?:)

Auch, wenn Du Recht hast, was das Thema "Aufrichtigkeit" angeht...
Ich bin es aus der Vergangenheit gewohnt, Körbe eingesteckt zu bekommen, wenn ich mit einer Frau über Dinge geredet habe, die sie und mich angingen.
Deshalb muss das ja nicht immer so sein, so bleiben.
Manchmal liegt´s auch an Erwartungshaltungen und/oder Störungen in der Kommunikation.
So jedenfalls mein spontaner Gedanke, wenn ich Dich hier lese.
- Dann dazu noch Unaufrichtigkeit und fertig ist der "Korb". (verienfacht ausgedrückt, die "Bauanleitung").

Außerdem habe ich mir aus vergangenen Erfahrungen heraus angewöhnt, mich etwas zurückzuziehen, sobald ich merke, dass ich immer nur der einzige bin, der sich den Hintern aufreißt und von der anderen Seite zu wenig kommt.
Zeit, alte Erfahrungen zu reflektieren. Was meinst Du?;)

Allgemein kommt es auch dabei drauf an... wenn sie sich äußert und mir zu verstehen gibt, dass ich für sie nur das dritte Rad am Wagen bin, falls sich sonst niemand anderes findet, dann ist es natürlich klar, dass man sich in seinen Bemühungen enttäuscht fühlt.
Ja.
Ihr mailt Euch schon lange?
Ist die Frau denn wirklich soo sozial aktiv im RL? Und bist Du das dritte Rad am Wagen, oder macht sie Dich zu dem, um Dir nicht so viel Wichtigkeit zu geben? Kann es sein, sie ist selber sehr verunsichert?
Was sagt Dein "Bauchgefühl" dazu?

Zum zweiten schreibst Du, dass sie vielleicht nicht immer nur mit mir feiern gehen will, sondern auch mal was anderes möchte?!
Na, ich hatte sie ja auch schon gefragt, ob wir auch mal einen ruhigen Abend machen wollen, aber bisher war es immer so, dass ich bei ihr schellte und sie direkt runterkam, damit wir dann gemeinsam feiern gehen konnten.
Naja, ein ruhiger Abend.... . Kamt Ihr so weit, zu gucken und zu besprechen, was ein ruhiger Abend alles sein kann, oder habt Ihr Euch einfach nur je Euren Fantasieen überlassen?
Du möchtest ja schon auch körperliche Nähe, oder?

Also, dementsprechend fehlt doch nicht "nur" von mir die Aufrichtigkeit, wenn sie wirklich auch mal etwas anderes mit mir unternehmen wollte.
Okay.
Bloss: ein Aufrechnen, das bringt weder Dich noch Euch jetzt weiter.
Es sei denn, Ihr macht zusammen ein Gespräch, dass ohne Vorwurf etwas in die Richtung verdeutlicht wie: `Du traust Dich nicht, ich trau mich nicht, beide sind wir okay. Lass uns weiter schauen.... . ´
;)

Einerseits äußert sie sich dann mir gegenüber so, dass sie sagt, sie wolle sich selber melden, wenn sie wieder Lust auf ein Treffen hat, andererseits heißt es dann plötzlich wieder, wenn sie nix anderes vor hätte, dann könnten wir zusammen was unternehmen.
Die Betonung "wen sie nichts anderes Vorhätte", die hört sich hart an.
Bloss, hat sie anderes vor, was ihr wichtiger ist oder testet sie Dich aus?

Sorry, aber wer fühlt sich da nicht wie das fünfte Rad am Wagen oder demotiviert im Bezug auf Treffen, wenn er sowas erzählt bekommt?
s.o.

Ich habe mich jetzt am Wochenende auch mal mit meinem besten Freund drüber unterhalten...
Er meinte auch, klingt alles nicht so doll, und er würde zwar weiterhin Kontakt halten, aber diesen eher etwas reduzieren.
Dein bester Freund kennt Dich besser als wir es hier jetzt können.... .
Kann sein, er hat Recht, kann sein, ich irre mich.
Vielleicht ist ja auch an allem etwas d´ran: das was das Freund sagt UND das was ich sage, oder Du hier sonst eben noch so gelesen hast oder noch liest? ;)
Manchmal liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte.

Wenn Du den Kontakt zu ihr reduzierst, fühlst Du Dich dann besser vor dem geschützt, wovor Du Dich fürchtest: den Korb, das dritte Rad am Wagen zu sein.... . Was fürchtest Du noch?

Und: niemand mailt sich 5 Jahre, wenn er nicht in
irgendeiner Form

ein Interesse am anderen hat.... . - Vielleicht geht´s da entlang "ungefährlicher" und auch intensiver, näher.
- Nur so eine Idee.
Was hat Euch sooo lange Zeit miteinander verbunden
?;):)
LG
Landkaffee
 

MichaKl1974

Mitglied
AW: Das erklärt alles!

Hallo, Landkaffee!

Recht hast Du ja... allerdings hat sie mir auch schon, wie ich ja erwähnt habe, einige Reaktionen an den Kopf geworfen, die mich ihr Gegenüber ziemlich zurückgeworfen haben.
Zugegeben, ich finde sie attraktiv und sympathisch...
Aber das ändert nichts daran, dass ich versuche, realistisch zu bleiben.
Wenn mir ´ne Frau sagt, sie hätte sich ja denken können, dass ich mich am Wochenende wieder melden würde (nach dem Motto, ich hätte es ja nötig), dann fühl ich mich natürlich auf den Schlips getreten.
Schließlich hat sie erwähnt, sie möchte selber sagen, wann sie mit mir weggehen möchte, und daran halte ich mich nun... nichts weiter!
Zwei Wochen später fragt sie mich dann nur, was ich am Wochenende machen würde und reagiert dann ein wenig plump, als ich meinte, ich mach entweder nix mehr oder treff mich mit einem Freund.
Na, eingeladen hat sie mich halt nun mal nicht... und wenn sie gerne mit mir was gemacht hätte, dann hätte sie ja was sagen können.
Ich bin nun mal so... wenn sich jemand so mir gegenüber äußert, dass ich es nötig hätte, sowas mag ich gar nicht.
Unser Kontakt ist nun so wie vorher... man mailt sich weiter und schreibt über Gott und die Welt.
Ich frag sie auch gar nicht mehr, ob sie am Wochenende Zeit hätte... sie will es ja nun mal nicht, so wie ich es gedeutet habe, dass ich das tue... insofern...!
Allgemein gesehen weiß ich selber auch nicht, was sie so wirklich von mir hält...
Vielleicht ist ihr das ja auch alles ziemlich latte, keine Ahnung!
Im Grunde genommen mach ich ja nichts weiter, als mich ihr anzupassen.
Wenn ich jetzt etwas gleichgültig reagiere und es ihr nicht schmeckt, dann ist sie nun mal selbst Schuld.
Der Spruch mußte halt nicht sein!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Ich habs versaut, mein Mann hat mich verlassen Liebe 34
W Ich habe so gut wie aufgegeben Liebe 9

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben