Anzeige(1)

ich habe phsyschische-sexuelle probleme

xx88

Neues Mitglied
Hallo, ich bin seit einem jahr wieder fest liert, alles läuft super.

Aber seit ca. vier wochen habe ich dass problem das ich panikanfälle bekomme und nicht mehr schlafen kann.

der Grund ist das mein damaliger ex freund und ich ,aus gesundheitlichen gründen meinerseits, zwei woche keinen sex mehr haben konnten, ich musste ihn immer wieder zurückweisen und es kam zu streitigkeiten. als ich bei ihm schlief und neben ihm im bett lag ornarnierte er und als ich aufwachte und das sah sagte er zu mir :wenn du es mir nicht richtig besorgen kannst ,dann mach ichs mir selber.
Ich fühlte mich eglig, war total verwirrt und bin seitdem sehr empfindlich was dieses thema betrifft.

ich kann nicht schlafen bevor mein freund nicht einschläft, ich muss seine hände sehen sonst bekomm ich panik und ich muss immer an ihm dran liegen was ihn einengt und meine angst aber auch nicht lindert.

ich kann damit nicht umgehen

kann mir jemand rat geben oder soll ich doch lieber einen psychologen herbei ziehen?????
 

Anzeige(7)

R

Rennschnecke

Gast
Hallo xx88

das musste ich auch durchstehn als dies das erstemal war als ich es mitbekam war ich beim 2. Kind Hochschwanger.
Als ich ihn darauf ansprach gabs seinerseits Wut und Schreiausbrüche.
Und als sich das häufte stellte sich heraus das er ein Verhältnis hatte.
Ziemlich erniedrigende Sache gell.

Bei deinem jetzigem Freund sind da irgendwelche Anzeichen einer eventuellen Selbstbefriedigung vorhanden das du jetzt solche Panikattaken hast ?

lg Rennschnecke
 
E

end_of_the_line

Gast
kann mir jemand rat geben oder soll ich doch lieber einen psychologen herbei ziehen?????
Also nen Psychologen brauchst du bestimmt net, wohl eher ´n Nudelholz um deinem "Freund" eins auf die Finger zu geben..

Mann Mann Mann, wegen zwei Wochen benimmt der sich wie ein Orang Utan?
Also meine Empfehlung: Freund weg -- Problem gelöst.


end_of_the_line

P.S. ..nix gegen Orang Utans oder sonstiges Getier..

P.P.S. ..sorry, hatte das glatt überlesen, die "Geschichte" war ja mit deinem EX - freund. Wieso geht es dir erst seit 4 Wochen so? Ich denke wenn du jetzt ne neue Bez. hast und er mit dir drüber reden kann wird es mit der Zeit schon werden. Kann mir vorstellen das einen so ein "Erlebnis" prägt. Solltest ihm aber trotzdem und immernoch eins mit dem Nudelholz geben!
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Michy4011

Gast
Naja, ich finde es nicht schlimm das er sich selbst befriedigt hat. Zwei Wochen ist ne lange Zeit und Männer sind nunmal Männer.

Schlimm ist nur, dass er das neben dir getan hat und dann noch so ein dummen Spruch gebracht hat. Dafür solltest du ihm eins mit dem Nudelholz geben.
 

Nohope

Aktives Mitglied
Den Spruch find ich auch total daneben...

Ansonsten habe ich durchaus ETWAS Verständnis dafür, wenn ein Mann, wie es bei meinem Ex-Freund der Fall war, halt gewohnt ist, täglich zu masturbieren, ihm halt etwas fehlt, wenn man keinen Sex hat. Das ganze hat aber durchaus Grenzen, und ich geb auch zu, dass es mich belastet hat, ganz genau zu wissen, er lässt mich DESHALB alleine zu Bett gehen und bleibt noch vor dem Fernseher im Wohnzimmer, um sich dort seine Pornos anzusehen und es sich selbst zu machen...
Da ich aber damals nicht mehr mit ihm schlafen konnte, da ich Schmerzen hatte, war es dann nun mal so. Naja. Besser als fremdzugehen.

Ich verstehe aber nicht, warum Du diese Probleme jetzt plötzlich bekommst, wenn Dein jetziger Freund so etwas doch gar nicht tut? Was ist denn der Auslöser? Ist irgendetwas passiert, dass Du Deinem Freund nicht mehr so ganz vertrauen kannst? Oder bist Du Deinem Ex begegnet, dass alles wieder hochgekommen ist?

Hast Du mal versucht, mit Deinem jetzigen Freund darüber zu sprechen???
 

xx88

Neues Mitglied
Den Spruch find ich auch total daneben...

Ansonsten habe ich durchaus ETWAS Verständnis dafür, wenn ein Mann, wie es bei meinem Ex-Freund der Fall war, halt gewohnt ist, täglich zu masturbieren, ihm halt etwas fehlt, wenn man keinen Sex hat. Das ganze hat aber durchaus Grenzen, und ich geb auch zu, dass es mich belastet hat, ganz genau zu wissen, er lässt mich DESHALB alleine zu Bett gehen und bleibt noch vor dem Fernseher im Wohnzimmer, um sich dort seine Pornos anzusehen und es sich selbst zu machen...
Da ich aber damals nicht mehr mit ihm schlafen konnte, da ich Schmerzen hatte, war es dann nun mal so. Naja. Besser als fremdzugehen.

Ich verstehe aber nicht, warum Du diese Probleme jetzt plötzlich bekommst, wenn Dein jetziger Freund so etwas doch gar nicht tut? Was ist denn der Auslöser? Ist irgendetwas passiert, dass Du Deinem Freund nicht mehr so ganz vertrauen kannst? Oder bist Du Deinem Ex begegnet, dass alles wieder hochgekommen ist?

Hast Du mal versucht, mit Deinem jetzigen Freund darüber zu sprechen???

ich habe einmal mit meinem jetzigen freund drüber gesprochen...er versteht das aber naja

und es kam glaube ich deshalb hoch weil ein jahr rum jetzt war und diese situation die ich mit meinem ex erlebt hab auch nach nem jahr war
 

Nohope

Aktives Mitglied
ich habe einmal mit meinem jetzigen freund drüber gesprochen...er versteht das aber naja

und es kam glaube ich deshalb hoch weil ein jahr rum jetzt war und diese situation die ich mit meinem ex erlebt hab auch nach nem jahr war
Zunächst einmal finde ich es gut, dass Du Deinem Freund gegenüber das Problem offen angesprochen hast. Das zeigt doch sogar, dass Du ihm sehr wohl vertraust...

Aber dann vertrau ihm doch auch das letzte Stückchen, was noch für eine glückliche Beziehung fehlt... Dein Freund ist nicht Dein Ex-Freund... Dein Freund ist ein völlig anderer Mensch...

Ich kann Dir jetzt auch keinen Rat geben, aber ich denke, wenn Du es nicht schaffst, ihm dieses Vertrauen zu schenken, dann wirst Du über kurz oder lang Eure Beziehung gefährden.

Wenn Dein Freund Dir gegenüber Verständnis aufgebracht hat, naja, was könnte er denn tun, um Dir zu helfen? Gäbe es irgendetwas, was er tun könnte?! Zum Beispiel Dir VERSPRECHEN, dass er niemals in Deiner Gegenwart masturbiert?
Oder hättest Du ein generelles Problem damit, wenn er masturbieren würde? Wobei ich ihm das schon zugestehen würde (im Zweifel tut man es doch selbst genauso, oder?).

Sollte es nichts geben, was Dein Freund tun kann, damit Du gegen diese irrationalen Ängste ankommst, würde ich Dir durchaus zu einer Therapie raten wollen, denn Du musst ja auch irgendwie wieder Schlaf finden, das ist doch auf Dauer keine haltbare Situation.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben