Anzeige(1)

Ich habe MS!

G

Gast

Gast
Ich brauche jetzt einfach jemanden zum reden...gestern habe ich erfahren, dass ich unter MS leide (mutiple Sklerose)...ich weiß jetzt einfach nicht, wie ich damit umgehen soll...mit meinen Freunden will ich im Moment noch nicht darüber sprechen, da die nur wieder sagen würden "wird schon wieder". Das hat mich jetzt total aus der Bahn geworfen...ist vielleicht jemand auch betroffen und möchte mit mir darüber sprechen...das würde mir wahrscheinlich helfen...aber auch über jede andere Hilfe wäre ich dankbar...
 

Anzeige(7)

Gabi369

Mitglied
Ich wurde letztes Jahr aus dem KH entlassen mit Diagnose MS. Daraufhin habe ich eine zweite Meinung eingholt von einem anderen Arzt: was ich habe kann alles mögliche sein nur keine MS. Ich kann nachempfinden wie Du Dich gerade fühlst. Hol eine zweite Meinung bei einem Neurologen ein! Schau nach vorne.
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Du solltest alle Möglichkeiten prüfen!

Hallo,Gast !
Zuerst mal : eine Umarmung!:)

Auch,wenn Dir das ja nicht wirklich hilft...ich weiß...:confused:

Hab mal paar links rausgesucht,vielleicht ist die Diagnose nicht 100% ?

Was wurde denn gemacht? Schädel CT?
Schreib doch mal hier paar Symptome und die Daten und Untersuchungsergebnisse....

Die Symptome von MS und z.B. chronischer Borreliose sind sehr ähnlich.
Die neueste Forschung geht davon aus,daß die sich "tarnenden" (Eiweißhülle!) verkapselnden Borrelien verantwortlich sind für die Entstehung einer Reihe WEITERER neurologischer Erkrankungen (Alzheimer,Parkinson...).
Da es eine MULTIORGANERKRANKUNG ist,gibt es Folgeschäden ->
Zellentartungen, Koinfektionen (Yersenien,Erlichien,Babesien...).

60% aller Insassen von geschlossenen Psychiatrien seien von
chron.Borreliose betroffen--UNERKANNT! Die Studie muß ich raussuchen...finde es grad nicht...bin konfus :D:D:D


MS stand bei mir auch zur Diskussion
(wegen der Lähmungssymptome) -- wurde aber ausgeschlossen-- Kopf i.o.-da sieht man es wohl am eindeutigsten.

JETZT ,nach über einem Jahr des "boosternden Zeckenstiches" hat sich MEINE sofortige Diagnose bestätigt durch einen LTT-Test.
(Empfehle Dir DRINGEND zur Abklärung diese selbst zu zahlende Ausgabe --IgeL-Leistung !!! Erst damit hab ich den Beweis erhalten!)

Antikörper hat mein Immunsystem nicht gebildet.

Ich weiß HEUTE,daß ich es seit frühester Kindheit hab .
Es gibt ein Bild nun aus allen Puzzle-Teilen.

(Reihe von Symptomen und "unspezifischen" Erkrankungen-Rheuma,Herzmuskelentzündung,
chron.Sinusitis,Bauchprobleme..)

Da steht man auch recht dumm da--mit z.T. ignoranten Internisten/Neurologen ,bis man 'nen Spezialisten gefunden hat und
die "Somatisierungsstörung" von Tisch ist :D :cool:

Zu meinem Glück hatte ich mir aber relativ schnell die erste Antibiotikatherapie erkämpft ...sonst wäre ich jetzt völlig knülle.
Hab auch hier über eine SHG einen genialen Doc gefunden!

Hatte auch zwischendurch (Streptokokken im Herz) paar Jahre Pennicillin- deshalb bekamen die Viechters immer mal 'nen Dämpfer.
Man kann mehrere "Stämme" parallel in sich haben,die sind nur ab und zu aktiv,nur dann bekämpfbar.
Es ist eine der fiesesten Krankheiten lt.der
"Liste der weltweit 10 gemeinsten Erkrankungen"
(ich find ihn AUCH nicht,den link ..)
-- es fehlt an praktikablen,EINDEUTIGEN Tests .


Aber! Sie sind bekämpfbar! DAS ist die gute Nachricht!:)
Die schlechte--man wird sie wohl offenbar nie ganz los....

Eine "indirekte Ausschlußtherapie" (für MS) wäre also:
Du nimmst mindestens 21 Tage Doxicyclin.
Wenns Dir dann erheblich besser geht ,sind es zumindest AUCH ERREGER! :cool::rolleyes:

In Deiner Situation würde ich ERSTENS alle Wege versuchen und zweitens SELBST forschen,mich belesen!
Aufgeben kann man IMMER noch!

Borreliose, MS oder was? - Neurologie - med1

Lyme Diagnosische Checkliste - Habe ich Lyme-Borreliose?

Borreliose, Lyme-Borreliose, Babesiose, Ehrlichiose, Rickettsien, Eingangsseite

Da Deinen thread ja auch Leute mit "noch nicht gesicherter" Diagnose lesen (selbst,wenn es bei Dir leider 100% gesichert sein sollte) ,helfen hoffentlich meine Überlegungen mal irgendjemandem .

Wünsche Dir viel Kraft !

Micky
 
Zuletzt bearbeitet:

soulfire

Aktives Mitglied
Lieber Gast, die MS (so es weine ist) verläuft von patient zu patient recht unterschiedlich, was Häufigkeit und Schwere der Schübe angeht. In jedem Fall ist Stress abträglich. Wichtig demnach: dein Leben so einzurichten, dass du Stress wo möglich vermeidest udn vor allem: mit dem nicht umgehbaren Stress umzugehen lernen.
Es gibt verschiedene Methoden der Stressbewältigung, von Yoga bis Selbsthypnose, google bei gelegenheit mal nach Stressbewältigung und sich dir etwas, was zu dir und deinem Temperament passt (ich persönlich fand die Anleitung zur Selbsthypnose so lahmarschig, dass ich fast aggressiv wurde *lach*...spricht nicht für meine Fähigkeit zur Entspannung und Stressbewältigung *g*)

Ansonsten git es Betroffenenforen, hier mal der link zu einem:
Kastanies Multiple Sklerose Forum | Portal

Du suchst ja den Austausch mit anderen Betroffenen udn dort findest du obendrein viele Informationen.

Alles Liebe dir.
Hab geduld mit dir, man braucht viel Zeit, um chronische Erkrankungen zu akzeptieren.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Sobald ich Urlaub habe, werde ich krank. Gesundheit 5
Oh_i_just_cant_wait_to_be_dead Habe ich die Magersucht besiegt? Gesundheit 55
D Ich habe doch keine 20KG zuviel? Gesundheit 21

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • T (Gast) Tianjin
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben