Anzeige(1)

Ich habe meinen Mann gewarnt doch er hat mich ausgelacht

tatortfan

Neues Mitglied
Hallo Forum,
ich bin seit ca. drei Jahren verheiratet und derzeit im 7. Monat schwanger. Vor einer Woche bin ich aus unserem gemeinsamen Haus ausgezogen und lebe seit dem in einem Hotel etwa 100km von meinem Wohnort entfernt. Ich habe meinen Aufenthaltsort niemandem preisgegeben, da ich meine Ruhe haben wollte. Bei der Polizei war ich mittlerweile, da ich über Facebook erfahren habe, dass mein Mann eine Vermisstenanzeige erstattet hat.

Ich bin nicht aus Spaß "weggelaufen".
Vor 1,5 Jahren hat mein Mann ein Jobangebot in der nähe meiner Heimat bekommen. Wir fanden das gut, denn wir wollten damals schon Kinder und wollten, dass diese in der Nähe der Großeltern aufwachsen.
Ich hatte allerdings eine Sorge. Meine Schwester.
Meine Schwester hat mit bereits einen Freund ausgespannt und war auch an meinen jetzigen Ehemann offensichtlich nicht uninteressiert. Seit ich meinen Mann kenne, warne ich ihn vor meiner Schwester. Er hat mich oft nur ausgelacht und gemeint, er liebe nur mich.

Letzte Woche bin ich abends von einem Frauenarzt Termin nach Hause gekommen. Ich kam ins Wohnzimmer und sah, wie meine Schwester auf dem Schoß meines Mannes saß, ihn küsste und ihm mit der Hand die Hose massierte.

Ich bin still und leise ohne die beiden zu stören ins Obergeschoss und habe meine Sachen gepackt. Ich habe die beiden unten streiten hören.
Mein Mann hat zwar gesehen, dass ich das Haus verlasse, ich habe aber nicht mehr mit ihm geredet.

Ich wie? jetzt echt nicht mehr weiter. Für mich liegt meine Ehe und meine Familie in Trümmern. Meine Eltern haben sich sicher schon auf die Seite meiner Schwester geschlagen.

So wie es aussieht muss ich schleunigst mein Leben neu sortieren und bald als alleinerziehende Mutter durch die Welt gehen.

Ich habe ihn immer vor ihr gewarnt. Er hat immer nur gelacht.
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Tatortfan,

Du hast mein Verständnis. Es tut mir leid für Dich und für Dein Kind.
Du bist eine konsequente Frau mit festen Werten. Unter anderem scheint Dir Treue sehr wichtig zu sein.
Dafür hast Du meinen Respekt.

Jedoch will ich Dich darauf aufmerksam machen, dass Dein getrennter Weg nicht ausschließen muss,
dass Du Deinem Mann und Deiner Schwester "irgendwann mal" verzeihst. Diese Grundbereitschaft
solltest Du haben.... da ich befürchte, dass Du ansonsten verbittert werden könntest. Das wäre ein
zusätzlicher Schaden, das wäre bedauerlich.

Ansonsten geh' Deinen Weg weiterhin gradlinig und suche Dir Menschen, die Deine Werte teilen und
Dir gut tun.

LG, Nordrheiner
 

mikado92

Aktives Mitglied
Na du hast ja eine tolle Schwester. Ist ja echt nicht schön sowas.

Ich kann verstehen, daß du ausgezogen bist und nun deine Ruhe brauchst.
Bevor du vielleicht endgültig die Beziehung beendest könntest du aber schon nochmal mit ihm reden. Vielleicht ist wirklich nicht mehr passiert, als was du gesehen hast.

Aber es gibt ja viele alleinerziehende Mütter, wo das auch prima funktioniert. Oder du findest mal jemand neues.
Komm erstmal zur Ruhe, sammele dich und überlege , was du tun willst.
 
Entschuldige Mikado, aber wenn sie diesen Mann nicht in den Wind schießt, unwiederbringlich ist sie für jedes weitere Schicksal selbst schuld.

Ich empöre mich etwas über Deinen Beitrag. ;)

Der Mann hat nicht nur das Herz gebrochen und das Vertrauen erschüttert (Erklärung für Analphabeten: das bedeutet dass er seiner "geliebten" Frau so ein Leid zumutet und das tut man nicht, er steht nicht zu seiner Frau, nebenbei(!) einer Schwangeren die SEIN Kind trägt, ist also EIN SCHIMPFWORT SCHIMPFWORT), er hat sich leicht und schnell auf ein sexuelles Spiel nicht mit einer Fremden sondern MIT IHRER SCHWESTER eingelassen, wissend dass die TE keinen Familienrückhalt hat, dass ihr das schonmal passiert ist und hat ihr auch schon vorher NICHT das Gefühl gegeben geliebt zu sein sondern sie ausgelacht, das Thema nicht ernstgenommen. Er hat nie über die Beziehung reflektiert, hat es nie ernst gemeint. Denn sonst würde ihm so ein "Fehler" (eher unverschämte Absicht) niemals passieren. NIEMALS. Es ist nicht nur nicht schonend oder nicht "rücksichtsvoll" sondern eindeutiger Verrat. Komplett. Er mutet seiner Frau zu an der Beziehung zu zweifeln, allein zu sein (schwanger), verraten worden zu sein von ihm und sich jetzt mit Zweifeln zu plagen. Das ist emotionaler Missbrauch und sie ist nicht seine Sklavin oder sein Besitz. Hier gibt es nichts zu relativieren.

Es ist verdammt schäbig und KEIN Kavalliersdellikt. Es ist ihre Schwester die grundsätzlich sich ihr gegenüber fehlverhält, also eigentlich ihr mit ihr verwandter FEIND ist. Jemand de ihr gerne und leicht schadet. Und diesen Feind lässt ihr Mann bei ihm auf dem SCHOSS sitzen, abgesehen davon dass anständige Menschen sich fremd sind und sich nicht einfach auf den SCHOSS setzen und RUMKNUTSCHEN. Das ist HOCHVERRAT und den Eindruck den er bei seiner Frau, der TE erzeugt KANN NUR GEWOLLT SEIN: OPFERBASHING: er tut ihr ABSICHTLICH WEH. ER HINTERGEHT SIE.

Er knutscht mit einem Familienmitglied der der TE NICHT NAHESTEHT, denn es ist nicht jemand dem SIE vertrauen kann: Es ist und bleibt HOCHVERRAT. Von diesem Mann ist,wenn sie ihn behalten würde, ausser noch mehr Schaden und Schaden und Schaden und Lügen nichts mehr zu erwarten.

Punkt.

Und auch wenn dieser Text als Gesamteindruck übertrieben "klingen" möge, es muss auch mal was deutlich gesagt werden. Diese Schwester ist keine Vertrauensperson. Nicht wirklich. Wieviel Wert ist ihm seine Frau? Nichts. Sie ist kein Gegenstand. Sie ist sein absolut liebster Mensch zu dem er zu stehen hat. Oder sich trennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gastin100

Gast
Ach man, Du arme, lass Dich mal drücken!
Das ist echt Sch.... was Dir da passiert ist.

Gut das Du erstmal Abstand genommen hast!
Zu Deinem Mann: egal ob Schwester oder irgend ne andere, den kannst Du vergessen.
Es gibt Männer die hätten widerstanden, so einer gehört an Deine Seite!
Er wird heulen und betteln das Du ihm verzeihst. Mein Tip: lass ihn betteln und zieh die Trennung durch.
Auch wenn es so hoch Schwanger echt schwer ist!

Das beste ist vielleicht wenn Du in Dein Heim zurückkehrst, ihn vor die Tür setzen, hat er sich selber eingebrockt.
Du bist schwanger und brauchst Dein trautes Heim und Sicherheit. Er kann ja bei Deiner Schwester wohnen ..

Deiner Schwester gegenüber kannst Du Hausverbot erteilen. Wenn Dein Mann sie trotzdem reinlässt-Polizei rufen und Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Geh konsequent gegen sie vor, sie zerstört ja Stück für Stück Dein Leben.
Sie wäre für mich die längste Zeit meine Schwester gewesen nach so einer Aktion..

Schade das Deine Eltern nicht zu Dir stehen. Solche Menschen braucht man eigentlich auch nicht.

Ach man, was manche schwangeren Frauen antun ist echt zum k....!

Ich wünsch Dir ganz viel Kraft und Mut und Stärke!
 

mikado92

Aktives Mitglied
Wahrscheinlich hast du Recht.
Klar, es hätte niemals passieren dürfen.
Ich dachte nur weil sie ja immerhin verheiratet sind und ein Kind erwarten.
Aber ihr in diesem zustand denn noch sowas anzutun ist wirklich allerhand.

Ich wünsche dir viel Kraft, liebe TE.
 
E

Edy

Gast
Auch von mir Respekt, so besonnen zu reagieren. Ich hätte ihn wahrscheinlich alle gemacht, nicht sie. ;)

Er war`s, nicht sie. Spielt keine Rolle, dass du ihn vor ihr gewarnt hast, finde ich, oder dass sie so rücksichtslos agiert.

Was bleibt?

Leben auf die Reihe kriegen oder auch nicht, mit den Möglichkeiten, die sich einem bieten.

Was hast du vor dahingehend?
 
Sollte die TE es schaffen dem Mann zu verzeihen und er sie überzeugen dass es nichts gewesen ist und er sich über die Schwester nur lustig gemacht hätte.... aber das ist wahrscheinlich nicht so.

Was für eine Familiensituation würde sie nach dieser Demütigung und Rückhaltlosigkeit durch Familie und ihren eigenen Ehemann erwarten? ALs nächstes sagen sie ihr sie sei verrückt und entziehen ihr das Kind? (Achtung Paranoia)

Ich meine wie kann sie das ins Lot bringen. Sie muss jetzt mit Zweifeln leben. Das ist nicht zumutbar. Soll in dieser geschädigten Atmosphäre ein Kind aufwachsen mit einer unglücklichen und emotional ausgelaugten Mutter?

Eine Frau die einfach einen Mann belästigt... irgendwo in der Disko, besoffen auf dem Schoß landet, ein Mann kann sich noch entschuldigen und solche Situationen in Zukunft vermeiden. Aber doch nicht die Schwester, vor der er gewarnt wurde obendrein (was nicht notwendig ist). Wo ist die Empörung des Ehemannes gegenüber der Schwester und das bedinungslose Stehen zu seiner Frau? Und warum hat er sich ncihtmal bemüht die Wogen zu glätten, eine faire Trennung vorgeschlagen, die Versorgung der Schwangeren und des Kindes geregelt?

Pfeift er etwa auch noch auf die gesunde Geburt seines Kindes?

Mir gefällt die Situation nicht und ich weiß nicht wie stabil die TE ist aber sie sollte sich suchen: Anwalt, eigenen Wohnraum (um nicht unnötig belastet zu werden) und evtl. eine seelsorgeirsche oder therapeutische Unterstützung. Immerhin ist sie schwanger und darf nicht gestresst oder emotional zu sehr belastet sein.
 

kraeiouss

Aktives Mitglied
Ach Du Schande. Darf es so etwas geben? Nein! Das tut mir unendlich leid für dich. Du hattest es geahnt und gewarnt, dennoch ereignete sich der schlimmste Alptraum. Shit, shit, shit.

Alle Kontakte abbrechen ist eine Möglichkeit, alle Kontakte (auch zu deinen Eltern), rate ich. Du kannst nichts dafür, dass deine Schwester so grottig ist wie sie ist, und deinen Mann kannst du in die gleiche schlechte Schublade mit deiner Schwester stecken. Das darf kein Mann und keine Schwester tun. :-(

Baue dir ein eigenes Heim für euch beide, Dich und deinem Kind. Suche dir Hilfe bei Frauenberatungsstellen, Freunde, Rechtsberatung und andere, wie Arbeitsagentur oder Wohnungsamt.

Überdenke doch alle Möglichkeiten für Dich und entscheide dich für die beste Alternative, die dir ein überzeugendes sicheres Gefühl vermittelt.

Ein Verzeihen des Handelns von Mann und Schwester ist erstmal nebensächlich (zweitrangig, unwichtig); erst wenn du dazu bereit bist. Schaue vorrangig auf Dich. Du darfst dir jetzt am Wichtigsten sein!

Passe auf Dich und auf dein bald geborenes Kind gut auf. Viel Kraft wünsche ich Dir!
 
S

Seefahrer77

Gast
Mir drängt sich nur eine Frage auf: Warum hat die TE den Kontakt zu ihrer Schwester nicht schon vor Jahren abgebrochen? Wenn sie schon kein unbeschriebenes Blatt ist. Bei sowas kenne ich keine Verwandten.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben