Anzeige(1)

Ich habe hunger

G

Gast

Gast
Dieser Schmerz in meiner Brust ist ein mieser Betrüger.
Er verspricht mich zu töten. Aber er quält mich nur unerträglich.
Meine Brust ist wie zugeschnürt.
Ich kenne dich du hässliche Fratze. Aber du hast aufgerüstet.
10 Jahre auf 150% Leistung - leider ist ihr Akku jetzt kaputt...
Du bist mir so nahe. Du bist ich.
Zerstörst unaufhörlich meine Stabilität.
Unfähig Entscheidungen zu treffen die mein Befinden angehen.
Unfähig glücklich zu sein.
Möchte nur schlafen, obwohl ich weiß das ich so alles verpass.
Immer habe ich allein gekämpft.
Jetzt scheint selbst der schlag meines Herzens anstrengend zu sein.
Habe hunger. Bin schon 3stunden wach.
Morgen sollte ich arbeiten.
Ohne mich geht es nicht weiter.
Bin krank. Nein hab kein fieber.
Hab nur Müdigkeit, Angst und Schmerz...und hunger.
Du miese verräterin würde mein chef schreien wenn ich ihm das sagte.
So sage ich nichts.
Bleibe im bett und betrauere das der Hungertod so lange braucht.
Schwarzgrau
 

Anzeige(7)

G

GrayBear

Gast
Liebe Gast-Schreiberin,

vor vier Tagen hast Du Deinen Post verfasst und bislang noch keine Antwort erhalten, obwohl Deine Zeilen Dein Leid hinausschreien. Auch meine erste Reaktion war: um Himmels willen, schnell weg. Es scheint, als ob Du Dich in Deinen Job mit allem, was Du hast, verbeisst und von Deinen Erwartungen nicht auch nur einen Millimeter abweichen willst oder kannst. Sei versichert, wenn Du vor lauter Schwäche umfällst, wird es auch ohne Dich weiter gehen, was immer dieses es auch ist. Deine völlige Selbstauflösung und Selbstauslöschung hilft niemandem, Du bist nicht im Krieg! Aber Du lässt zu, dass ein Krieg gegen Dich selbst in Dir tobt und alles Land verbrennt. Lass dieses Bild, diesen Wahn los. So ist die Welt nicht nur. Nichts Geschäftliches rechtfertigt solch einen Irrsinn. Auch kein schreiender Chef, dessen Wut Dich mit versklavt hat. Ich hoffe, dass Dein Hunger nur methaphorisch gemeint war. Eine verkrallte Faust öffnet man/frau, in dem jeder einzelne Finger sich entspannt. Klettere aus Deinem inneren Bombentrichter wieder in Richtung Sonne. Nimm eine Auszeit, um wieder zur Besinnung zu kommen. An einem gedeckten Tisch zu verhungern, hat nichts Heldenhaftes, es ist nur tragisch und unnötig. Du hast zugelassen, dass Deine Wahrnehmung und Dein Blick sich verstellen und so Deine Entscheidungen nur noch falsch sein können. Wer Dich darin unterstützt, hat sich schwer an Dir versündigt und Du darfst das nicht weiter vorantreiben, sonst gehst Du unter.

Alles Liebe und habe Mut für Licht bringende Schritte.
 
G

Gast

Gast
1) Steh auf und zieh die Rolläden hoch.
2) Mach Dir genug zu essen und iss es.
3) Geh zum Arzt und lass Dich krankschreiben! Burnout ist eine Krankheit. Scheiß auf Deinen Chef! Kümmere Dich um Dich! So, wie Du klingst, willst Du doch sowieso nicht mehr dahin. ;)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben