Anzeige(1)

Ich habe gelogen und weiß nicht mehr weiter

G

Gast

Gast
Hallo,
ich habe auf der Party meiner Freunde einen Kerl kennen gelernt, der (meiner Ansicht nach) ziemlich arrogant war. Hat ständig mit seiner guten Bildung und tollen Job geprallt. Mein Leben ist nicht ganz so glatt verlaufen und ich befinde mich mit 28 immer noch im Bachelorstudium, was mir sehr unangenehm ist, da ich das Gefühl habe bis jetzt nichts erreicht zuhaben. Da hat er also einen sehr wunden Punkt getroffen, als er dann fragte "und was machst du so?" Ich war der Meinung, den eh nicht mehr zu begegnen und habe gesagt, dass ich ein abgeschlossenes Studium hab und arbeite.
Tja, wir sahen uns ab da aber immer öffter, er redete oft mit mir und ich "musste" um meine Lüge nicht auffliegen zu lassen zu immer mehr Lügen greifen.
Jetzt im Nachhinein verstehe ich, dass das, was ich für Arroganz gehalten habe, einfach nur die Unsicherheit war, die er versucht hat zu überspielen. Wir sind auf gutem Weg in eine Beziehung.... und ich weiß nicht was ich machen soll... ich bin jetzt in de Abschlussphase meines Bachelors und muss meine Bachelorarbeit schreiben, habe somit nur wenig Zeit für ihn. Ihm weitere Lügen auftischen bis ich das Studium abgeschlossen habe und dann tatsächlich den Abschluss habe, kann ich nicht, mein Gewissen wird mich zerfressen, außerdem wird es, sollten wir tatsächlich zusammen kommen, eh früher oder später auffliegen. Mich jetzt als Lügnerin zu auten und zuzugeben, dass ich die letzten Wochen in Bezug auf meine Bildung/Beruf gelogen habe... da wird das Vertrauen zerstört sein und mit angekratzen Vertrauen in eine Beziehung zustarten... mehr als schwierig. Ich weiß echt nicht was ich tun soll, habe sogar schon überlegt den Kontakt einfach abzubrechen, aber dafür mag ich ihn mittlerweile zu sehr. Ich verstehe mich selbst nicht, warum ich auf der Party gelogen habe oder nicht zumindest beim zweiten Treffen zugegeben hab, dass es nicht stimmt, sondern mich stattdessen in weitere Lügen verstrickt habe.
Wer hat einen Rat für mich?
 

Anzeige(7)

binanders

Mitglied
Hallo Gast,

...ist eine unangenehme Situation, in der du da bist. Aber wenn dir an ihm was liegt wird dir nichts anderes übrig bleiben als ihm die Wahrheit zu "beichten".
Sag ihm einfach dass es dir sehr, sehr unangenehm/peinlich war, dass du im Vergleich zu ihm, dein Studium noch nicht abgeschlossen hast, und ihn deshalb angeschwindelt hast. Danach folgte eins auf das andere und die Situation wurde immer verzwickter.
Doch da dir an ihm sehr viel liegt, möchtest du nun so nicht mehr weiter machen und ihm deshalb die Wahrheit sagen.

Ich denke wenn ihm and dir auch so viel liegt wie umgekehrt, wird er deine Situation verstehen und deine Ehrlichkeit zu schätzen wissen.
... und irgendwann mal, in ein paar Monaten oder Jahren, lacht ihr drüber ;)

Den Kontakt einfach abzubrechen um die Lüge nicht beichten zu müssen wäre Blödsinn, denn dann verlierst du ihn sicher!
...und wenn du die Lüge weiter spielst, kommt alles irgendwann auf, und dann bist du wirklich die "Lügnerin" und es wird richtig kompliziert!

Du hast eigentlich nur die eine Möglichkeit gut aus der Geschichte raus zu kommen und je länger du wartest desto schwieriger wird's.

Ich wünsche dir viel Glück und dass du die richtigen Worte findest

Liebe Grüsse

binanders
 

inn3B

Aktives Mitglied
Dir bleibt nichts anderes übrig als es schnellstmöglich zu gestehen.
Je länger Du wartest desto geringer sind die Chancen, dass er Dir das verzeiht.
 
G

Gast

Gast
Hallo,
das kannst Du gedanklich in unterschiedlichsten Richtungen drehen und wenden, wie Du magst oder willst.

Die Wahrheit ist angesagt. Zögere das nicht länger hinaus.
Ob das wirklich Konsequenzen hat, wirst Du erst Deiner Klarstellung erleben.
Und da finden sich eigentlich nur zwei Möglichkeiten: entweder er bleibt oder er geht.

Das nun noch weiter in die Lügenlänge zu ziehen, wäre äußerst unfair ihm gegenüber.
Lügen haben manchmal kurze Beine.

Du wolltest ihm gegenüber halt nicht so dastehen, wie es wirklich war. Und Du bist ja nun bald mit
Deinem Studium fertig und hast nur noch die Bachelorarbeit zu fertigen.
Vielleicht kann er über Deine "Unklarheiten ihm gegenüber" hinwegsehen - keine Ahnung.
Das weitere Erschaffen von Lügenkonstrukten wird bleiben.

So lernt man halt im Leben seine eigenen Lebenserfahrungen - die können manchmal bitter sein,
müssen es aber nicht.
In 10 Jahren spielt es eh keine Rolle mehr, wielang Du studiert hast und wann Du Bachelorarbeit
gemacht hast. Es sind halt nur die Lügenkonstruktionen, die begleiten können..... naja.
Das kann Dir niemand abnehmen - das wirst Du schon wohl alleine mit der Wahrheit "aufdecken"
müssen/dürfen.

Du wirst Dich danach wohler und leichter fühlen, ganz bestimmt.

alles Liebe
gaestin

alles Liebe
gaestin
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben