Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich habe etwas auf dem Herzen

****TRIGGERWARNUNG****
(Tut mir leid, hab die Triggerwarnung beim erstellen vergessen)
Ich habe heute alle meiner Beiträge löschen lassen auch alle zum Thema MB. Ich habe festgestellt dass es mir nicht gut tut immer darüber zu schreiben.

Ich hab mir einige Kommentare ziemlich zu Herzen genommen, weil ich in meinem privaten Umfeld niemand habe der mich auffangen kann.

Ich habe schweren Herzens den Kontakt zu meiner Mutter abgebrochen, ich muss mich damit abfinden dass sie mich nie so sehr lieben wird wie ich sie.

Meine Mutter hat mich immer als fettes etwas beschimpft, wodurch ich in eine Essstörung gerutscht bin. Durch die Bulimie hab ich stsrken haarausfall und an den ansätzen kahle Stellen. Und meine Zähne sind auch schlechter geworden, wenn ich mir die Zähne putze spucke ich teilweise auch Blut.

In der Klinik wurde schon der Verdacht ausgesprochen, aber ich habe mich immer rausgeredet. Aber irgendwann ist es aufgefallen dass ich meine Fressattacken verheimliche.


Ich werde versuchen mir in Zukunft manches nicht so zu Herzen zu nehmen, aber ich bin auch nur ein Mensch.

In der Klinik wird mir gesagt, dass der MB nicht so präsent sein sollte in meinem Kopf. Aber viele verstehen nicht, dass dieses erinnern nicht gewollt ist.

Es wird teilweise furch Panikattacken,Flashbacks,Dissoziationen und Alpträumen ausgelöst.

Weshalb ich mich dazu entschieden habe, in diesem Forum nicht mehr so oft darüber zu sprechen bzw werde ich nicht mehr ins Detail gehen.

Ich finde es schlimm genug, was sich teilweise "Freunde" sich gür Rechte rausnehmen zu entscheiden ob es eine Vergewaltigung oder "nur" eine Nötigung war.

Von mir aus sollen sie sich ihren Teil dazu denken, aber Leute die mir dann noch blöde Sprüche an den Kopf werfen haben in meinem Leben nichts zu suchen.

Niemand muss mich bemitleiden oder mit Samthandschuhen anfassen, aber ich muss mir nicht alles gefallen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

Ich weiß deine ehrlichen Worte und deine Offenheit zu schätzen.

Es ist alles okay, du kannst für dich selbst entscheiden was dir gut tut und was nicht. Natürlich hast du somit auch das Recht dazu, die Beiträge löschen zu lassen.

Konzentriere dich ganz auf dich selbst und denke nicht so viel darüber nach, was andere von dir halten könnten.

Ich bin mir sicher, hier ist dir niemand böse und wir wünschen dir nur das Beste. Das trifft zumindest auf meine Wenigkeit zu. Hier hat Jede_r (M/W/D) gewisse Probleme zu tragen. Da darf man alles nicht so eng sehen, ist ja schon schlimm genug!

In diesem Sinne: Wird schon alles wieder! Liebe Grüße und alles Gute,
SFX
 

Guenter2a

Mitglied
autsch, auch Eltern können so gemein sein wie kleine Kinder. :-(((
Bin erst seit gestern abend dabei und habe Deine Geschichte nicht mitverfolgen können.
Ich denke aber, Du hast für Dich die richtige Entscheidung getroffen. Manchmal ist es gut, über das sprechen zu können, was einen bedrückt. Aber manchmal ist es besser, nicht darüber sprechen zu müssen, da es einen immer wieder erinnert und einen runterzieht.
 
Hallo,

Ich weiß deine ehrlichen Worte und deine Offenheit zu schätzen.

Es ist alles okay, du kannst für dich selbst entscheiden was dir gut tut und was nicht. Natürlich hast du somit auch das Recht dazu, die Beiträge löschen zu lassen.

Konzentriere dich ganz auf dich selbst und denke nicht so viel darüber nach, was andere von dir halten könnten.

Ich bin mir sicher, hier ist dir niemand böse und wir wünschen dir nur das Beste. Das trifft zumindest auf meine Wenigkeit zu. Hier hat Jede_r (M/W/D) gewisse Probleme zu tragen. Da darf man alles nicht so eng sehen, ist ja schon schlimm genug!

In diesem Sinne: Wird schon alles wieder! Liebe Grüße und alles Gute,
SFX

Vielleicht muss ich mich in das Forum erstmal einleben, ich hab generell Probleme mich anderen Menschen anzuvertrauen.

Und es stimmt schon, ich bin jemand der sich vieles viel zu sehr zu Herzen nimmt.

Ich bin momentan einfach nicht mehr ich selbst, vielen Menschen die mich kennen haben mir gesagt dass ich mich total verändert habe.

Ich nehme in letzter Zeit immer mehr ab, ich habe mich seit Tagen bei keinem mehr gemeldet und ich komme auch in der Klinik kaum noch aus meinem Zimmer raus.

Ich werde panisch und steiger mich solange rein, dass ging soweit dass ich nur noch geschrien habe dass ich nicht mehr leben will.
 
Kontaktabbruch zur Mutter kann manchmal hilfreich sein, wenn sie dich schlecht behandelt.

Machst du Therapie ?
Ich bin im moment noch stationär, aber es wurde schon mehrfach gesagt dass meine Krankenkasse auf eine Entlassung drängt.

Ich suche schon nach einem ambulanten Therapeuten, aber ich hatte schon einige Traumatherapeuten angerufen. Die meisten nehmen nur Privatpatienten an.
 

Guenter2a

Mitglied
Ich schließe mich SFX Worten an und wünsche Dir viel Kraft und Stärke.

Versuche, Dich mit Leuten zu beschäftigen, die Dich so nehmen, wie Du bist; die Dich aufbauen und stärken. Die dadurch erlangte Stärke ist mehr wert, als jede Therapie.

Das mit der Vergewaltigung tut mir sehr leid und ich schäme mich dafür, dass es solche Schweine meines Geschlechts gibt.
Für eine solche Handlung sollte generell die Todesstrafe wieder eingeführt werden, sonst hört diese "Sch...ße" nie auf. :-(((
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben