Anzeige(1)

Ich habe einen Traum!

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Ich bin bisher immer ziemlich ziellos durch die Gegend gelaufen, aber seit gestern hat mich eine Idee gepackt:

Ich würde gerne ein Katzenheim eröffnen. Ich stelle mir das so vor: Ich würde mir gerne eine große Scheune auf dem Lande ausbauen, und zwar völlig katzengerecht. Dort würde ich dann all die heimatlosen Katzen aufnehmen und ihnen ein schönes Leben bereiten. Ein Leben, wie zu Hause und nicht wie im Tierheim (ich war gestern dort.....schrecklich, wie die armen Tiere dort leben müssen).

Wie das alles finanziell umzusetzen ist......- daran müßte ich wohl einige Jahre dran arbeiten. Meine ersten Anfangsüberlegungen sind, dass ich einen Verein gründe und mir dann soviele Sponsoren, wie möglich suche (die Katzen sollen ja bestens medizinisch und seelisch versorgt sein). Gut wäre es auch, wenn ich versuche, ganz viele private Personen von meinem (noch auszuarbeitenden) Konzept zu überzeugen, die dann jeden Monat z.B. 5,00 EUR auf das Vereinskonto einzahlen........und zwar einfach nur, weil sie mir mit meinem Vorhaben und den Katzen helfen wollen. Ich denke schon, dass es einige solcher hilfsbereiten Menschen gibt.

Was denkt ihr darüber? Würdet ihr so eine Sache unterstützen?
Wie gesagt, ein richtiges Konzept müsste natürlich noch aufgebaut werden, aber es geht mir jetzt gerade um die "Grundidee".

LG tulpi

PS: Danke an Pee-Wee für dieses neue Ziel *knutsch*
 

Anzeige(7)

D

Dr. House

Gast
Ohne dir zu Nahe treten zu wollen, ich kann deine Trauer um deine Katze auch verstehen, aber ich glaube, diese Idee ist eben genau aus dieser Trauer geboren und wird nicht allzu lange halten. Jedenfalls nicht so lange, um dieses Projekt wirklich in die Tat umzusetzen.

Auch ist ein "Leben wie zu Hause" für viele Katzen schlicht nicht möglich, zumindest nicht ohne richtige Manpower, die dann auch wieder Geld kostet.

Das war jetzt eine rein rationale Analyse deiner Idee und den damit verbundenen Hürden. Wenn es du machen wirst, wünsche dir alles Glück der Welt.
 

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Ohne dir zu Nahe treten zu wollen, ich kann deine Trauer um deine Katze auch verstehen, aber ich glaube, diese Idee ist eben genau aus dieser Trauer geboren und wird nicht allzu lange halten. Jedenfalls nicht so lange, um dieses Projekt wirklich in die Tat umzusetzen.

Richtig, die Idee ist aus der Trauer heraus entstanden. Aber ich liebe Katzen schon mein Leben lang und ich denke, dass es nicht nur für die katzen eine gute Sache ist, sondern auch für mich. Dann kann ich nämlich endlich mal was tun, was ich für sinnvoll halte.
 
M

Miro

Gast
Ich bin bisher immer ziemlich ziellos durch die Gegend gelaufen, aber seit gestern hat mich eine Idee gepackt:

Ich würde gerne ein Katzenheim eröffnen. Ich stelle mir das so vor: Ich würde mir gerne eine große Scheune auf dem Lande ausbauen, und zwar völlig katzengerecht. Dort würde ich dann all die heimatlosen Katzen aufnehmen und ihnen ein schönes Leben bereiten. Ein Leben, wie zu Hause und nicht wie im Tierheim (ich war gestern dort.....schrecklich, wie die armen Tiere dort leben müssen).

Wie das alles finanziell umzusetzen ist......- daran müßte ich wohl einige Jahre dran arbeiten. Meine ersten Anfangsüberlegungen sind, dass ich einen Verein gründe und mir dann soviele Sponsoren, wie möglich suche (die Katzen sollen ja bestens medizinisch und seelisch versorgt sein). Gut wäre es auch, wenn ich versuche, ganz viele private Personen von meinem (noch auszuarbeitenden) Konzept zu überzeugen, die dann jeden Monat z.B. 5,00 EUR auf das Vereinskonto einzahlen........und zwar einfach nur, weil sie mir mit meinem Vorhaben und den Katzen helfen wollen. Ich denke schon, dass es einige solcher hilfsbereiten Menschen gibt.

Was denkt ihr darüber? Würdet ihr so eine Sache unterstützen?
Wie gesagt, ein richtiges Konzept müsste natürlich noch aufgebaut werden, aber es geht mir jetzt gerade um die "Grundidee".

LG tulpi

PS: Danke an Pee-Wee für dieses neue Ziel *knutsch*
Hi Tulpe,

ich finde die Idee grandios und wünsche dir für die Umsetzung viel Glück und Alles Gute.

Wenn man dich so liest, merkt, man, dass du Tiere, nicht ausschließlich Katzen, liebst und genau dir Richtige für so etwas bist, auch wenn die Idee aus der Trauer um Pee-Wee stammt.

Ich glaube auch, dass es hilfsbereite Menschen gibt, die dich darin unterstützen würden. :)

Lieben Gruß

Miro
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Liebe tulpe,

die Idee finde auch ich durchaus gut, jedoch wirst du dafür viiiiiieeeeel Geld benötigen und viele Helfer, die ihre Hilfe unentgeltlich anbieten können und wollen.

Aber du schreibst ja, dass die Grundidee erst der Anfang war / ist und dass du dir mit der Konzepterstellung und der Umsetzung noch Zeit lassen möchtest. Das ist sicherlich sinnvoll.

Ich wünsche dir viele gute Ideen und jede Menge Sponsoren.

Viel Erfolg
Sisandra
 

selina20

Mitglied
ich finde die idee toll nur solltest du dadurch keine grosse gewinnspanne monatlich erwarten den gerade diverse tierschutzvereine oder heime seucher organisatoren benötigen das minimum an kleingeld ich möchte dir nicht zu nahe treten nein aber heutzutage ist es nicht leicht und man braucht ein gewisses eigenkapital besonders katzen brauchen impfungen und futter und jenes

viel glück
 

Wildcat

Mitglied
Hallo!

Erst mal mein Beileid wegen Deiner Katze. Ich kann gut nachvollziehen wie Du Dich fühlst, denn meine ist vor kurzem auch verstorben.
Deine Idee finde ich toll. Denn es gibt genug verwahrloste Katzen, die einem richtig leid tun können und die wieder aufgepäppelt werden müssen und ein anständiges Zuhause brauchen.
Allerdings denke ich, dass die Idee wegen der Kosten schwer umzusetzen sein wird. Ich meine, sicher, Du kannst die Katzen anschließend verkaufen, wenn es ihnen wieder gut geht. Aber Du wirst viele Leute brauchen, die ohne Bezahlung für Dich arbeiten, denn die wird nicht drin sein. Die Futter- und die Tierarztkosten sind hoch. Überlege Dir gründlich, ob Du das bezahlen kannst, bevor Du nachher vor dem fianziellen Ruin stehst, denn damit wird weder Dir noch den Katzen geholfen.
Außerdem ist es fraglich, ob Du auf die Schnelle soo viele Katzen finden wirst. Aber trotz allem, arbeite weiter an Deinem Konzept, überlege Dir, wie man alles finanziell regeln kann und viel, viel Glück!

Liebe Grüße.
 

tulpe

Sehr aktives Mitglied
Hallo!

Erst mal mein Beileid wegen Deiner Katze. Ich kann gut nachvollziehen wie Du Dich fühlst, denn meine ist vor kurzem auch verstorben.

Danke :(:(:(


Überlege Dir gründlich, ob Du das bezahlen kannst, bevor Du nachher vor dem fianziellen Ruin stehst, denn damit wird weder Dir noch den Katzen geholfen.

Liebe Grüße.

Das werde ich auf alle Fälle. Ich habe ja geschrieben, dass es bestimmt einige Jahre dauert, bis das Projekt felsenfest steht und durchführbar ist. Ich bin ein absoluter Sicherheitsmensch und ich werde nichts unüberlegtes machen.


Eine wichtige Frage für mich ist jedoch:

Würdet Ihr so ein Projekt unterstützen?

LG tulpi
 

Wildcat

Mitglied
Sagen wir's so:
Wenn ich finanziell in der Lage wäre, JA. Auf jeden Fall. Da ich es leider nicht so dicke habe, denke ich, wäre es für mich schwer das zu tun. Wenn Du es aber irgendwann mal auf die Beine gestellt hast und dann vielleicht eine Internetseite besitzt, stell sie hier rein, ich werd' sie mir mit Sicherheit ansehen und je nach den Umständen meinen Beitrag leisten ;)

Liebe Grüße.
 
D

Dr. House

Gast
Wichtig ist, Tulpe, dass du die Gemeinnützigkeit bekommst. Natürlich nur wenn du das über einen Verein machst. Dann kannst du Spendenquittungen ausstellen, die von der Steuer absetzbar sind.

Das ist schon ein großer Anreiz.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Habe ich Deppressionen oder gar wieder einen Burnout? Ich 3
R Habe einfach nie Zeit Ich 17
J Einfach alles zuviel, ich habe nur Baustellen Ich 16

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben