Anzeige(1)

Ich habe Angst nie wieder gesund zu werden!!!!

King_Fabi_94

Mitglied
Ich habe ja schon in einem anderen Thread beschrieben, dass ich diesen Sommer sehr lange krank war: zuerst Pharyngitis, dann Erkältung und akutes Asthma gepaart mit einer Gehörgangentzündung und seit meinem Rückflug aus Thailand vor 7 Wochen eine nicht mehr endende Müdigkeit gepaart mit Kopfschmerzen und Schlafstörungen. Und dumm wie ich war habe ich natürlich alle möglichen Krankheiten und Symptome gegoogelt. Dabei bin ich auf eine Erkrankung namens CFS (Chronisches Fatigue Syndrom) gestoßen, welches offenbar nicht heilbar ist und das Leben für immer massiv einschränkt. Da die Ärzte bei mir nichts körperlich bedingtes finden konnte habe ich nun Angst, dass ich diese Symptome nie wieder loswerde und genau an dieser Krankheit leider, aber ich kenne mich nicht mehr aus, was welche Symptome jetzt nur noch psychisch und durch Angst bedingt sind und welche tatsächlich schon vorher da waren. Ich glaube ich habe eine psychische Erkrankung. Hat irgendjemand Erfahrung mit so einer Situation. Wenn ich wirklich dieses CFS hätte, dann wäre mein Leben im A****. Ich habe mich gerade verliebt und so viele Träume. Ich weine jetzt jeden Tag und meine Eltern sind nur noch fertig. Was kann ich nur tun?
 

Anzeige(7)

King_Fabi_94

Mitglied
Erstens weißt du noch garnicht, ob du was wie wo hast. Alles, was du im Moment hast, ist Panik.

Zweitens, dein Leben ist nie im A****, solange du noch lebst. Auch mit einer Krankheit kann man leben. Auch wenn man Zeit braucht, damit klarzukommen. Krankheit ist nicht nur Last, sie ist auch Lehre.

Ich kenne Fatique zur Genüge. Es ist alles andere als fein, aber nicht das Ende der Fahnenstange.

Du bist noch so jung. Warte mal ab, ob und was du überhaupt hast. Und selbst wenn - gib dir Zeit und dann wirst du sehen, es geht immer weiter im Leben.
Ich bete zu Gott, dass alles wieder so wird wie früher.
 

bird on the wire

Aktives Mitglied
Krankheiten haben Ursachen. Nur ist es oft mühselig diese herauszufinden. Aber es hilft nichts, Du kannst nur immer weitere Untersuchungen veranlassen bis eine Diagnose feststeht. Schulmediziner sagen schnell, sie können nichts körperliches feststellen, obwohl sie nur die standardmäßigen Routineuntersuchungen gemacht haben. Bakterieninfektionen, Pilze, Parasiten, Borreliose werden daher häufig übersehen. Klär das ab, ob all das untersucht wurde. Vorsichtshalber würde ich das ergänzend mit einem Heilpraktiker besprechen, die haben nämlich meist genau die Themen im Blick, bei denen den Schulmedizinern oft die Suche zu aufwendig ist und können noch mal konkrete Hinweise geben, in welche Richtung sich zusätzliche Untersuchungen lohnen.
Ich wünsche Dir die notwendige Geduld und baldige Klarheit.
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Ich stelle es mir schwierig vor mit einer Krankheit umzugehen, die nicht diagnostiziert wurde oder die man nicht kennt.

Diese ganzen Fachbegriffe, sind diese von dir gegoogelt oder diagnostiziert worden ?

Bist du vielleicht nur ausgepowert ?

Ich habe auch Probleme mit den Atemwegen und meinen Ohren, aber was soll ich machen ?
Immer drüber traurig sein, daß es so ist ?
Seit einem Jahr habe ich starken permanenten Tinnitus in beiden Ohren.
Es ist halt eine Schwachstelle in meinem Körper.
Derzeit informiere ich mich über Behandlungsmethoden, war beim Ohrenarzt, habe einen Termin beim Hörgerätespezialisten.
Mal sehen ob der mir helfen kann.

Sorry, falls es falsch rüber kommt, ich schaue mir meine Möglichkeiten an und handle danach.
;)

Gruß Hajooo
 

King_Fabi_94

Mitglied
Ich stelle es mir schwierig vor mit einer Krankheit umzugehen, die nicht diagnostiziert wurde oder die man nicht kennt.

Diese ganzen Fachbegriffe, sind diese von dir gegoogelt oder diagnostiziert worden ?

Bist du vielleicht nur ausgepowert ?

Ich habe auch Probleme mit den Atemwegen und meinen Ohren, aber was soll ich machen ?
Immer drüber traurig sein, daß es so ist ?
Seit einem Jahr habe ich starken permanenten Tinnitus in beiden Ohren.
Es ist halt eine Schwachstelle in meinem Körper.
Derzeit informiere ich mich über Behandlungsmethoden, war beim Ohrenarzt, habe einen Termin beim Hörgerätespezialisten.
Mal sehen ob der mir helfen kann.

Sorry, falls es falsch rüber kommt, ich schaue mir meine Möglichkeiten an und handle danach.
;)

Gruß Hajooo
Also die ersten geschildeten Erkrankungen hatte ich wirklich und die wurden auch mithilfe von Fachärzten beseitigt. Ich war also mehr oder weniger den ganzen Sommer krank, aber dieses komische Schwächegefühl seit 6 Wochen, welches mit Schlafstörungen und Kopfschmerzen einhergeht konnte ich mir bisher nicht erklären. Und jetzt habe ich panische Angst eine unheilbare Krankheit zu haben. Es fällt mir fast schwer irgendetwas körperlich zu tun, weil ich ständig meinen Körper beobachte. Es macht mich total fertig.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben