Anzeige(1)

Ich hab keine Lust mehr ...

L

Lumaria

Gast
Hey,

seit Monaten ist es das gleiche: Alles geht schief, nichts funktioniert, alle Männer die ich kennen lerne verarschen mich auf die gleiche Art und Weise und ich stehe jedes Mal mit gebrochenem Herzen da, ganz alleine.

Mit Freunden wird mein Verhältnis auch immer schlechter. Dadurch, dass es mir so schlecht geht, mag ich nicht mit ihnen raus gehen. Wenn doch, dann trinke ich nie was, fahre meistens und versuche den Abend so gut wie möglich rum zu kriegen. Ich kann den anderen das ganz gut vorspielen, dass es mir Spaß macht, aber selber fühle ich mich einfach nicht gut dabei.

Ich dachte nach meiner Therapie letztes Jahr, dass alles super wird. War es am Anfang auch, ich dachte mir läge die Welt zu Füßen. Doch jetzt lieg nur wieder ich am Boden....

Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll....ich habe einfach keine Lust mehr ständig weinend Zuhause zu sitzen und einfach keinen Ausweg zu sehen....nichts hat mehr Sinn und ich weiß einfach nicht weiter.

LG

Lumaria
 

Anzeige(7)

CHF

Neues Mitglied
Hi Lumaria,

kann dich sehr gut verstehen. Bin momentan auch in einer "ich habe keine Lust mehr"-Phase.

Es tut mir leid für dich, dass du immer wieder an die falschen Männer gerätst. Es tut bei jedem Mal mehr weh. Ein gebrochenes Herz kann man überwinden, aber wenn einem das immer wieder passiert. Dann fängt man an an sich selbst zu zweifeln. Diese Zweifel sind negativer Natur und die Gedanken werden somit auch negativ. Es kommen Grübeleien dazu, und schon ist man wieder drin. Voll in der Depression wieder drin.

Wenn du magst würde ich auch gerne wissen, warum du in der letzten Therapie warst. Und was man vordergründig behandelt hat? Bist du noch in Behandlung ambulant. Ich meine mit Therapeuten und/oder Arzt. Nimmst du Medikamente?

Lg
Chantal
Chantal
 
A

atlas

Gast
Wieso suchst du dann nicht erstmal nur Freundschaft zu den Männern? Wenn du jemanden richtig kennst und sich dan was daraus ergibt, dann wird es bestimmt nicht so schnell in einer Enttäuschung enden;)
 
L

Lumaria

Gast
Hey Chantal,

danke für deine Antwort. Ich war 2 Jahre ambulant in Therapie, weil ich sowas wie einen Nervenzusammenbruch hatte. Hatte schwere Angstanfälle, konnte nicht mehr das Haus verlassen und hatte ständig Schmerzen am ganzen Körper. Nehme aber keine Medikamente, habe damals nur viele Schmerzmittel genommen. Behandelt wurde erstmal nur die Angst und danach dann woher sie kommt. Größtenteils wars halt aus meiner Kindheit und meiner Jugend. Meine Mutter hat mir immer das Gefühl gegeben an allem Schuld zu sein und ich war ständig alleine. Mein Vater hat mir immer gesagt, dass ich sowieso zu nichts tauge und es nicht mal Sinn hat, dass ich Abitur mache, weil als Frau lohnt sich das nicht ect..

LG


Hey Atlas,

weil auch die freundschaftliche Beziehung, die ich als letztes zu meinem Typen hatte, nur darin geendet hat, dass er mich total verarscht hat, weil er insgeheim scharf auf mich war. Also woher soll ich wissen, dass ein Mann nichts sexuelles von mir will? Habe ihm total vertraut und er hat es komplett ausgenutzt...

LG

Lumaria
 
A

atlas

Gast
Das tut mir leid für dich. Ich kann dir aber versichern das es auch andere gibt, auch wenn die ehr selten sind. Ich denke du merkst mit jedem mal mehr worauf es ankommt, und dann solltest du auch irgendwann wissen wann es zu weit geht und du wieder so ein Prachtexemplar von Mann erwischt hast.

Vielleicht achtest du darauf wie sich ein man ganz allgemein Verhält, ob er jeder nachglotzt die ihre sexuellen Atribute besonders betont, und/oder worauf er da genau achtet. Sieht er Frauen in erster Linie ins Gesicht, dann achtet er wohl auch ehr auf innere Werte....

Man mich kotzt das auch alles an! Frauen sind auch nicht besser. Innerhalb von kurzer Zeit jetzt die zweite die mir gesagt hat das sie nur noch ein paar Monate da ist und dann weggeht, aber über jeden scheiß lacht und Körperkontakt sucht... was soll der Scheiß?
Ich hab da so überhaupt keinen Bock drauf!!! Gibts auch Frauen die sich für innere Werte interessieren? In erster Linie werde ich oft als Ladykiller abgestempelt, weil ich aber stoisch bin kommen sie dann immer alle zu mir, und das nervt mal echt... Ich hab schon genug Negativprägung, da brauche ich nicht noch mehr von!!!

Und wenn Frau sich dann gern als dumm hinstellt sowieso.... Kotz...
aber zurück zum Thema. Such die Ruhigen, etwas abweisenden und dann haste vielleicht glück und einer öffnet sich dir, und mit noch mehr Glück ist er kein Schwein sondern das was du suchst.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lumaria

Gast
Hey Atlas,

ich kann dich verstehen. Ich kenne diesen Typ Frau, den du beschreibst auch zu gut. Aber ich muss dir leider sagen, dass ich es auch nicht verstehen kann, warum die so sind. Hatte auch mal eine Freundin, die das so gemacht hat. Ich verstehe es bis heute nicht, aber sie bezeichnet die Männer immer als Freunde, fasst die aber die ganze an und lässt sich auch von denen anfassen und es macht immer fast den Eindruck als liefe da was zwischen denen. Ich sags dir ganz ehrlich, ich könnte sowas nicht.

Die ruhigen und abweisenden hatte ich jetzt die letzten zwei Male. Erst waren sie schüchtern, anschließend so fies und gemein, dass sie mich richtig scheiße behandelt haben. Bisschen so, aks wäre ich nicht so viel wert wie sie selbst. Der eine hat sogar jedes Mal den Raum verlassen oder den einen ganzen Film lang den Film selbst schlecht geredet, wenn ich unbedingt was bestimmtes sehen wollte. Meinte dann immer nur: "Es interessiert mich nicht, also muss ich es mir auch nicht antun!" Für mich galt das natürlich nicht, ist ja klar. Hatte immer das Gefühl sie lassen das an mir aus, was die Frauen woher mit ihnen gemacht haben, nämlich kein Interesse zeigen, sich unnahbar geben ect..

Im Moment ist es einfach nur aufgrund dieser ganzen Sachen so schwierig überhaupt erstmal jemanden richtig kennen zu lernen. Jeden Mann den ich kennen lerne, stempel ich total schnell ab. Ich will das gar nicht und dann frage ich mich ob das überhaupt richtig ist und schon gehen meine Selbstzweifel wieder los. Ich fühle mich als wenn ich nicht mehr richtig von falsch unterscheiden kann....oder überhaupt irgendwas nicht in schwarz-weiß sehen kann.

LG
 
A

atlas

Gast
Ohweh, da hab ich ja genau mit Anlauf einen Kopfsprung ins Fettnäpfchen gemacht:(
Ja,was soll ich da sagen? Ich glaub wir hatten das Thema schon mal und ich hatte dir geantwortet - du brauchst Zeit, dann weißt du auch wieder was du willst und was nicht.

Dann haben wir wohl das gleiche Problem, eben nicht in Menschen hineinsehen zu können und uns den rauspicken zu können mit dem man glücklich wird.

Ich denke es ist dem Partner unfair gegenüber wenn man Altlasten mit in eine Beziehung bringt mit denen man nicht fertig wird.... das ist dann quasi von vorn herein zum Scheitern verurteilt.

Ich weiß es einfach nicht! ich weiß nicht worauf du achten solltest. Erst ging ich von mir aus, so wie ich mal war; aber dabei strotze ich die ganze Zeit vor Selbstbewusstsein und es kotzt mich an wenn man sich manchmal einfach so "bedienen" kann; und noch mehr kotzen mich die Menschen an die sowas dann machen!

Das verkommt zu einer Gratwanderung auf Messers Schneide, wenn man mit dem Kopf voran erstmal alle durch seinen verehrenden Aussiebt wo es schon die kleinsten Anzeichen gibt.... aber macht man das nicht wird man nur wieder verletzt.

Frage: diese Typen, waren das welche die sich mit Poesie und Literatur befassten, offen für die Welt waren und neues gesucht haben?? Bestimmt nicht, oder? Nee, da geht es immer nur um das eigene Ego, aber das kann nicht funktionieren! Würde man(n) mal nachdenken würde er/sie auch auf die Idee kommen, das man Kompromisse eingehen muss, und das auch bereitwillig tun sollte wenn man den anderen lieb hat und/oder mehr...

Da fehlt einfach der gesunde Menschenverstand! Ich nahm als kind und jugendlicher immer an das Erwachsene reifer wären, aber mittlerweile fühle ich mich manchmal echt im Stich gelassen. Alles nur große Kinder mit ihren Problemen die sie mit sich rumschleppen, statt mal offen zu sein und sich Hilfe zu suchen wenn man es nicht allein hinbekommt... AAAAAAAAAAHHHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!:mad:


Aber wuzu ist dann ein Partner da wenn der einem nicht Helfen will oder keine Hilfe annehmen kann??? Eine Beziehung hat eben auch manchmal schlechte Seiten, aber viele suchen ja nur Friede Freude Eierkuchen und Sex.... da ist es ja klar das es nichts wird, wenn man sowas ständig mit völlig falschen Erwartungen angeht....
Dann kippt bei kleinen Problemen alles und Peng hat man ein neues Problem an der Backe, weil man garnicht auf Anhieb versteht was da abging und erstmal die Probleme bei sich selbst sucht, und das auch wenn man alles richtig gemacht hat.

und deine Prachtexemplare.... Minderwertigkeitskomplexe lassen sich Menschen schnell in Machtspielen üben... noch so ein NoGo in einer Beziehung. Tja, ich als alter Sack, sage einfach mal das die Achtung vor einander und oft generell im Umgang mit Menschen fehlt... Auf die Gründe gehe ich lieber nicht ein, sonst artet das hier aus :(

(Und für die Experten die hier jetzt drunter schreiben wollen ich wäre verbittert, seht euch mal bitte im spiegel an und entblättert euch bis auf eure Probleme.... ich hab auch nur meine Launen, wie ihr )
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lumaria

Gast
Ach quatsch, du bist nicht ins Fettnäpfchen getreten. Nicht mal ich habe geahnt, dass sich das so entwickelt. Hätte ich damals auch ehrlich gesagt nicht gedacht.

Der eine hat sich für so Sachen wie Theater und auch klassisches interessiert. Allerdings wie ich gegen Ende herausfand nicht unbedingt, weil er es gut fand, sondern weil es gesellschaftliches Ansehen bringt. Genauso sollte ich mich dann auch irgendwann anders verhalten, damit ich seinem Ansehen nicht im wege stehe...

Der andere hatte einfach nur durch sein Übergewicht Komplexe...na ja, dann war er mit mir zusammen, hat 18 kg abgenommen, ich habe ihn neu eingekleidet und schwupps, war ich ne dumme Schlampe und er hat mit mir Schluss gemacht. Aber nicht nur das, er ist danach auch noch losgezogen und hat versucht mich überall schlecht zu machen...aber na ja...

Aber ich stimme dir zu: die Erwachsenenwelt ist eigentlich viel zu kompliziert. Als Kind ist alles simple und einfache Erklärungen reichen aus. Als Erwachsener kommen eine Million Sachen dazu wonach man sich entscheiden muss. Nicht nur ob man jemanden mag oder nicht.

Ich danke dir trotzdem für deine Antwort. Ich weiß, dass es keine universelle Lösung gibt, aber es tut sehr gut mal mit jemandem darüber zu schreiben und mal zu sehen, was die anderen für Ansichten und Meinungen dazu haben. Ich merke selbst, dass dich das Thema auch berührt und du ehrlich deine Meinung sagst. Das hilft mir schon echt weiter. Alles was ich nämlich sonst zu hören kriege ist: "Ja Männer sind eh scheiße" oder "Ja dann musst du halt mal jemand neues kennen lernen". Aber jemand neues hilft nicht über das alte Problem hinweg, sondern schiebt es eigentlich nur auf. Glaube das habe ich auch zu lange falsch gemacht...
 
A

atlas

Gast
Sexistische Spräche kann ich auch nicht ab, egal ob von Männern oder Frauen. Sind wir nicht alle Menschen?

Was ich dir ans Herz legen kann, nimm dir Zeit um deine Gedanken ordnen zu können, so das sie dir nicht mehr im Weg sind und dann such dir jemanden der dich einfach so sein lässt wie du bist. Sei wie eine Katze, geh zu dem der dich gern hat und gut behandelt, der für dich da ist wenns dir schlecht geht, für den du da sein kannst und hau ab wenn du getreten wirst; denn zur not kommst du auch allein zurecht :blume:
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Ich hab mich verloren! Ich 10
K Ich hab das Gefühl das mir irgendwie nichts weiterhilft Ich 4
M Hab mich selber zerstört Ich 21

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben