Anzeige(1)

Ich hab heute Morgen echt gedacht, ich krepiere...!

W

wastemytime

Gast
Ich bin heute früh wie jeden Tag auch zur Schule gefahren. Der U-Bahnausgang befindet sich unmittelbar vor der Hochschule. Bin dann aus der U-Bahn ausgestiegen, die Treppe hinauf und etwa 100 Meter weiter gelaufen und dann fing es plötzlich an. Ich hab versucht zu Atmen, nam die Luft durch die Nase auf und spürte auch wie ich sie einatmete. Doch bei meinem Hals war dann auf einmal Schluss. Die ersten 10-20 Sekunden hab ich mir nichts dabei gedacht und dann fings auf einmal an. Ich wurde immer langsamer, merkte dass da irgendetwas nicht stimmte und bekam langsam Panik. Nach ca. 40 Sekunden blieb ich dann ganz stehen und musste mich hinhocken. Ich rang nach Luft, aber konnte meine Lunge nicht dazu bringen sie aufzunehmen. Ich dachte echt, ich ersticke. Dabei kriegte ich dann immer mehr Panik, mein Herz pochte wie nen Kolben-Motor, der kurz vor seiner max. Leistung stand. Dann hab ich mich versucht zu beruhigen...versuchte ganz langsam Luft zu bekommen und nachdem ich das dann nochmal ne halbe Minute probiert hatte, fing ich wieder an Luft zu bekommen und hatte dann erstmal eine Erleichterung.
Nun frage ich mich, ob das normal ist.
Ich war sonst eigentlich immer ganz fit. Außer vor 1 Jahr, da trat bei mir irgendwie ne plötzliche Bewusstlosigkeit auf (wie bei diesen seltenen Fällen, wo Menschen einfach so Ohnmächtig werden und wenn sie keiner dabei auffängt, dann bricht man sich was, wenn man Pech hat) So war das bei mir.
Ich bin Anfang 20, habe keine Fettleibigkeit, eher das Gegenteil.
Momentan hab ich viel Stress, weil ich diesen Monat noch etliche Prüfungen schreiben muss und noch andere wichtige Terminabgaben einhalten muss, wo ich noch nicht mal angefangen hab, weil ich (wenn ich zu hause bin) total k.o. bin. (dabei muss ich nicht mal viel gemacht haben). In letzter Zeit träume ich mehr, wenn ich unterwegs bin, als mich auf irgendwas zu konzentrieren.(War letztens mit meinen Gedanken wieder irgendwo im Nirgendwo...hab einen Moment nicht aufgepasst und renn mit der Nase volle Pulle gegen die Tür. Keine Ahnung, ob sie gebrochen war oder nicht (sieht jedenfalls nach wie vor aus wie nen schiefer Trümmerhaufen--jetzt vlt noch schiefer und nen blaues Auge gabs dazu)...tat jedenfalls höllisch weh. Ich vergesse auch häufig irgendwelche Sachen, kann mir nichts so richtig merken und stehe wie gesagt unter nen ziemlich hohen Druch, den ich mir im Moment selbst nichtmal einreden kann, obwohl ich weiß was ich alles machen muss..
Achja und noch was. Bei meinem Vater haben sie nen Herzfehler nach seinem Schlaganfall vor nen paar Jahren festgestellt und der ist vererbbar. Mein Opa hatte den wohl auch, aber der hat das selbst nicht gewusst. Ich weiß ja nicht, ob das vielleicht in irgendeiner Verbindung steht, aber mein Bruder hat nichts und der ist älter als ich.

Nun meine Angst, was mache ich, wenn ich in den nächsten Tagen wieder so nen krankhaften Anfall von Atemnot hab und der evtl. nicht so schnell aufhört?

glg
 

Anzeige(7)

P

pike

Gast
Gehe zum Arzt und beschreibe das genau wie du das hier schon gemacht hast. Du kommst wohl nicht um ein komplett rundcheck...
Ich mein hast du dich nicht testen lassen, wenn das schon vererbbar ist?
 
W

wastemytime

Gast
Da war ich schon. Doch die sind doch eh nur auf ihren Profit aus. Die gucken alle mal hier, mal da nach und dann war es das auch schon. Dann kommt der übliche Standardsatz: Viel trinken, frische Luft, Bewegung ...
Ich kenn das. Habe es schon oft genug gesehen und selbst erlebt.
 

Sehnsüchtige

Aktives Mitglied
Wegen dem evtl. Herzfehler würde ich jetzt trotzdem nochmal einen Arzt aufsuchen, zur Abklärung, dass deine Atemnot wirklich nicht daher rührt.

Mein erster Verdacht war, du könntest vlt. eine Panikattacke gehabt haben. Du schreibst, du hast Stress in letzter Zeit, die kurzzeitige Atemnot könnte dazu passen. Es kam bei dir ja anscheinend "wie aus heiterem Himmel". Hattest du vorher schon einmal ähnliche Symptome?
 
G

Gast

Gast
Neben der körperlichen würde ich auch die psychische Seite abklären lassen. Was Du da beschreibst, könnte von der Schilderung her möglicherweise auch auf eine Panikattacke hindeuten, die psychisch bedingt ist, aber eben genau die körperlichen Symptome (mit Luftnot, Herzrasen etc) hervorruft, wie Du sie erlebt hast.
 

°°°abendtau°°°

Sehr aktives Mitglied
Klingt nicht wirklich als könne man sowas auf die lange Bank schieben.
Lass Dich dringend durchchecken! Das kann alles mögliche sein, nur nicht gesund!

Kann eine Kontaktalergie sein (reste vom Reinigungsmittel aus der U-Bahn Reinigung), genauso gut kann es ein Loch im Herz sein. (Geburtsfehler) Währe nicht das erstemal das sowas übersehen wurde, da noch zu klein. Bei zuviel Stresshormonen, kann sich das ausweiten.
Oder eben Asthma. Oder oder oder.......

Wie auch immer, es ist keine normale Reaktion. Sehr bedenklich!
Ob die Ärzte nun Profit machen oder nicht, dass ist doch nun wirklich nebensächlich. Dagegen steht Dein Leben!
 

Mystic Prophecy

Aktives Mitglied
Wenn Du Ärzten nicht traust, weil sie alle nur auf Profit aus sein sollen, was erwartest Du hier?

Über eine Ferndiagnose kann Dir keiner sagen, woher Deine plötzliche Atemnot kam. Und schon gar nicht, ob das eine einamlige Sache war oder nicht.

Dir wird mit Sicherheit keiner etwas zur Beruhigung sagen können, dass das nicht mehr vorkommt und mit keiner anderen Krankheit zusammenhängt. Dafür ist dieses Forum definitiv nicht geeignet.

Ich denke, Du solltest das trotz Deiner Vorurteile durch einen Arzt prüfen lassen.
 
G

Gast H.B.

Gast
Hallo ,

Du mußt unbedingt zum Arzt !
Berlin ist voller Ärzte , in welchem Stadtteil wohnst Du ?
Im Osten hatte ich auch kein Glück mit Ärzten ; keine Annahme Neuer Patienten.

So bin ich jahrelang in den Westen gefahren zu Ärzten.
Vielleicht hast Du zu niedrigen Blutdruck , was Du schilderst kenne ich von der
Freundin meines Sohnes , die fällt auch einfach um und weiß dann nicht , was los war.

Panikattacke ist genauso möglich.
Und Krankenhaus ist auch eine gute Idee meiner Vorschreiber.

HIER kann Dir real kein User helfen !

Ab zum Arzt und Alles Gute :)
 

MissYou

Mitglied
Hey,

ich denke, du hast hyperventiliert. Das passiert öfters bei Stress oder bei Sorgen und Problemen, die einen belasten. Hatte es auch schon öfters.
Wenn dir sowas öfters passiert, nimm möglichst immer jemanden mit, der dich beruhigen kann wenn's wieder passiert. Bei Hyperventilation ist es wichtig, ruhig zu bleiben / zu werden. Klar, dass man da denkt, man verreckt jeden Moment.
Nächstes Mal: Tief durchatmen, dir einreden dass alles gut ist (bzw., wenn du jemanden bei dir hast, soll der auf dich einreden), und Wasser trinken.

VLG!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Warum hab ich riesige Angst blind zu werden? Gesundheit 8
G Ich hab keinen Bock mehr auf Corona Gesundheit 48
M Ich hab das Ende erreicht Gesundheit 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben