Anzeige(1)

Ich hab Angst vor dem Leben

jonius

Mitglied
Hi Leute.

Danke das ihr die Zeit nehmt das zu Lesen.

Erst was über mich.

Ich bin 15 jahre jung in 14 Tagen 16. Ich bin so zimmlich im untergewicht. Und seehhrr Bleich.
Das ist schon ein grund wieso ich mich so Minderwertig fülle.

Mein Problem.

Ich bin jezt im lezten Schuljahr und eher ich mich versehe auch bald wieder raus. Ich muss jezt nach einer Lehrstelle suchen, ich weiss auch was ich werden will aber dafür sind meine Noten nicht zugut. Aber ich hab so Angst auf das Leben nach der schule. Ich bin so zimmlich der unfähgiste Mensch und krige alleine nichts gebacken. Was wenn ich nichts finde und wieder auf ne andere Schule muss, ihr müsst wissen das die 9 Schuljahre für mich der grösste Horror warn. Dann hab ich noch so ein Problem das kann ich gut erklären. Mein leben besteht aus 3 Phasen.
1.Phase -> Morgens in die Schule gehen (Immer Schlecht gelaunt)
2.Phase -> Mittags in die Schule gehen
3.Phase -> Abends i.was machen am PC oder so. ABER dann kommt eine Zeit an der ich merke was für blödsinn ich eig. Mache. Statt den ganzen Tag i.welche unwichtigen sachen zumachen sollte ich doch lieber eine Lehrstelle suchen Bewerbungen schreiben etc.
An diesem Zeitpunkt wird mir auch klar das ich was aus mir machen muss. Ich will nicht immer der Dünne, Magerer sein. Auch da wäre ich dankbar für i.welche Tipps.

Was ich von euch wünschen würde ist, das ihr mir sagen könnt wo mein problem eig. ist. Hört sich sicher dumm an aber ich weiss gar nicht wie viele Probleme ich habe.
Liegt es an meinem Selbstvertrauen ?, Angst zu versagen?. Ich weiss es nicht und komm auch nicht drauf. Ich wäre Dankbar für ein Par Tipps oder Ratschläge wo mein Problem liegt. Oder bin ich einfach nicht Normal.
 

Anzeige(7)

Hexe46

Aktives Mitglied
Hallo jonius,

ich finde dich ganz normal. Du hast Zukunftsängste, wie viele in deinem Alter.
Ein Lebensabschnitt, die Schule, geht langsam dem Ende zu und was die Zukunft so bringt weis du noch nicht so recht.
Diese Angst kann ein schon lähmen.
Hier ein paar Tipps:
nicht ständig grübeln und denken, was ist wenn, einfach anfangen sich zu bewegen.
Bewerbungen schreiben, Informieren beim Arbeitsamt, schau welches Berufskolleg für dich evtl. in Frage kommen könnte.
Dir stehen alle Türen offen du siehst sie blos nicht.
Aus lauter Angst zu versagen, nichts zu tun ist genau falsch. Woher willst du wissen was du kannst, wenn du es nicht probierst? Wer kämpft, kann verlieren...wer nicht kämpft hat schon verloren.
Du bist eher bleich und untergewichtig...na und??? Andere sind übergewichtig...so hat jeder so seine Probleme.
Wenn wir alle gleich aussehen würden, wäre das Leben doch sehr langweilig.
Vlt. hast du einen schnellen Stoffwechsel und nimmst deshalb nich zu?
Treibe Sport, ernähre dich gesund, baue Muskeln auf, dann fühlst du dich in deiner Haut auch wieder wohl.
Wenn du ein eher heller Hauttyp bist, schau mal welche Farben dir stehen.
Durch die Kleidung kann man noch blaser aussehen.

Treff dich mit Freunden, habe Spaß am Leben, immer nur grübeln ist nicht gut.
Albern sein, lachen gehört auch dazu.

l.g. Hexe
 

jonius

Mitglied
Hei Danke erst mal für die Schnelle Antwort.

Das mit dem Bleich sein denke ich ist auch ein grund weill ich immer bischen übertreibe wenn ich 1x am PC sitze, dass sah man auch nach den Herbst Ferien als ich 10 Tage in Spanien war war ich schön braun geworden. Danach 1 Monat später nach dem vielem Gamen, wieder Bleich. Leider haben wir zurzeit das Geld für Ferien nicht. Aber wenn ich mehr rausgehen würde an die sonne werde ich auch Braun. Ich würde so gern Muskeln aufbauen in einem Club oder so da hab ich auch schon dran gedacht mich zu Informieren. Aber die Angst vohr dem Beruf kann ich nicht beschreiben das ist als müsste ich mich zwischen 2 Türen Entscheiden in der einen Kann ich Leben in der andere ist alles vohrbei, und jeder würde über mich Lachen. Ich hab das gefühl ständig in allem was ich mache grad ein fehler zu begehen. Ich weiss da keinen Ausweg. :I
 
D

Dr. Rock

Gast
...dem Hex´schen Beitrag kann ich mich mal wieder nur anschließen, eigentlich ist es ziemlich wurscht, wo du anfängst, Hauptsache du findest überhaupt einen Anfang. Nimm dir daher beispielsweise jeden Abend eine Stunde Zeit um, wenn du am PC bist, auf die Seite für Lehrstellen beim Arbeitsamt zu gehen, dort stöberst du herum und suchst dir die passenden Infos, machst dich schlau.

Du kannst dich auch informieren, wie Bewerbungen heute aussehen müssen, etc.
Je mehr du dich für dich engagierst und je aktiver du wirst, desto mehr stärkt es dein Selbstvertrauen und du wirst sicherer.

Und ich als Ex-Spargeltarzan möchte dir dann auch noch sagen, dass du mit Kraftsport und gesunder Ernährung deiner Schmächtigkeit ein Schnippchen schlagen kannst. Also wenn du dich für Kraftsport begeistern kannst, es dir gefällt, schau, ob du dich nicht ab 16 in einem Studio anmeldest und unter Anleitung gezielt etwas gegen dein Untergewicht unternimmst. :)
 

Hexe46

Aktives Mitglied
Ach jonius,
dein Leben beginnt doch erst.
Die doofe Schule hat ein Ende. Alles was du jetzt machst, machst du weil du es willst und nicht weil du mußt.
Es gibt so viele Türen und dein Leben ist hinter keiner dieser Türen vorbei.
Du versagst nur, wenn du nichts machst. Nimm dein junges Leben in die Hand.
Egal ob andere über dich lachen. Du sollst deinen Weg finden und ein glücklicher Mensch werden.
Hast du mit deinen Eltern mal gesprochen, wie es damals bei ihnen war?
Ich rede immer mit meinen Jungs...sind ein wenig älter als du.
Auch sie haben immer wieder mal Angst. Habe ihnen erzählt, dass es mir genauso ging.
Alles fremd, alles neu, kein genaues Ziel....die haben nicht schlecht geschaut.
Ich weis, das die Eltern und Lehrer (unbewusst?) Druck ausüben.
Wie ich diese Sprüche z.b. von Lehrern hasse. Wenn du jetzt dieses oder jenes nicht machst sieht es schlecht für dich aus. Du mußt jetzt Bewerbungen schreiben, sonst bekommst du keine Lehrstelle es ist sowieso schon zu spät!!!
Es ist nie zu spät....es gibt immer einen Ausweg.....es gibt keine endgültige falsche Entscheidung....
Ich z.b. habe eine Ausbildung gemacht, die ich so gar nicht auf meinen Wunschzettel hatte.
Habe mir gesagt: O.K. 3 Monate Probezeit, kann ich ja mal anschauen. Wenn es nicht klappt, habe ich es wenigstens versucht.
Der Beruf war so ganz anders als ich es mir vorgestellt hatte und ich habe die Ausbildung beendet.
Mach dir im Vorfeld nicht so viele schlechte Gedanken wie was sein könnte.
Gehe positiv an die Sache herran. Versuche die guten Seiten zu sehen.
Ich wünsche dir Menschen (Freunde/Eltern) an deiner Seite, die dich in den Arm nehmen und dir sagen "Hey, alles O.K. zusammen schaffen wir das schon"

l.g. Hexe
 

jonius

Mitglied
Hei Hexe46 und auch Dr.Rock

Ich danke euch zwei so das baut so auf. Mit meinen Eltern möchte ich nicht Reden, ich will das selber für mich schaffen und wenn es nicht klappt hab ich eine gute freundinn an meiner seite.

So Langsam finde ich das ich nach meinem Schuljahr noch 1 Jahr in eine Berufschule gehen soll, da schulen sie mich auch meine Wünsche und Berufs Wünsche. Und hey neue Leute neue Freundschaften das wird mir auch Helfen. Und wenn ich jeden Tag mit dem Zug in die Schule muss, mindert es vil. die Ängste? Ich weiss nicht genau. Aber vielen Dank...
 

Hexe46

Aktives Mitglied
Hei Hexe46 und auch Dr.Rock

Ich danke euch zwei so das baut so auf. Mit meinen Eltern möchte ich nicht Reden, ich will das selber für mich schaffen und wenn es nicht klappt hab ich eine gute freundinn an meiner seite.

So Langsam finde ich das ich nach meinem Schuljahr noch 1 Jahr in eine Berufschule gehen soll, da schulen sie mich auch meine Wünsche und Berufs Wünsche. Und hey neue Leute neue Freundschaften das wird mir auch Helfen. Und wenn ich jeden Tag mit dem Zug in die Schule muss, mindert es vil. die Ängste? Ich weiss nicht genau. Aber vielen Dank...

Das klingt sehr positiv....du bist auf dem richtigen Weg:)
"Ich will" ist die richtige Einstellung....eine gute Freundin ist ein guter Halt.

Deine Ängste werden weniger, wenn du dich ihnen stellst und weiterhin positiv in die Zukunft schaust.
Mit jeden Schritt den du für dich machst, wird dein Selbstbewusstsein wachsen.

l.g. Hexe
 
D

Dr. Rock

Gast
Das Beste und sinnvollste was man tun kann, ist, immer aktiv zu bleiben und sich zu informieren. Ich hab beispielsweise nach dem Abi und dem Zivildienst auch auf Anhieb keine Lehrstelle bekommen, aber anstatt den Sand in den Kopf, äh, den Kopf in den Sand zu stecken, war ich ein Jahr auf der Höheren Handelsschule und hab meine Qualifikation für den Lehrstellenmarkt noch etwas verbessert. ;)

Also lass dich nie abschrecken und informier dich, Angst brauchst du absolut keine zu haben und versagen kannst du auch nicht. Das kann man eigentlich nur, wenn man überhaupt nichts unternimmt.

Und...jeder andere Mensch der dir mal im Leben begegnet, kocht auch nur mit Wasser, muss auch auf´s Klo, etc.

Viel Erfolg!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Ich hab Angst alleine Zuhause zu sein! Was tun? Ich 15
N Ich hab mich verloren! Ich 10
K Ich hab das Gefühl das mir irgendwie nichts weiterhilft Ich 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben