Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich glaube, ich bin in meinen Bruder verliebt

Elena17

Mitglied
Hallo,

ich weiss, das ist ein Tabuthema. Ich habe einen älteren Bruder, ich bin 17, er ist 10 Jahre älter. Es ist mir wahnsinnig peinlich, das zu sagen, aber ich habe Angst, dass ich mich noch in ihn verliebe oder es vielleicht schon bin.

Ich muss sagen, dass ich schon immer sehr zu ihm aufgeschaut habe aber bisher war das eben normal weil kleine Schwestern das so tun bei ihren Brüdern.

Er ist nicht bei uns aufgewachsen, früher haben wir ihn kaum gesehen aber jetzt hat er ein besseres Verhältnis zu unserem Papa und jetzt ist er öfters zu Besuch.

Ich merke, dass ich ihn enorm bewundere und angefangen habe, ihn mit ganz anderen Augen zu beschauen. Er ist wirklich sehr, sehr hübsch und ich merke, dass es mich halt nicht kalt lässt, wenn er z.B. mit nacktem Oberkörper rumläuft oder so. Niemand ahnt etwas und am allerwenigstens er selbst. Ich weiss, dass er mich auch liebt, aber eben nur als seine kleine Schwester. Wenn ich es ihm sagen würde...dann würde er nicht mehr kommen und total geschockt sein und unser Verhältnis würde total kaputt gehen.
Er hat eine Freundin, auf die ich ziemlich eifersüchtig bin.

Ich fühle mich richtig pervers und weiss nicht, was mit mir los ist. Davor habe ich auch immer ganz normal für Jungs in meinem Alter geschwärmt. Ich bin total unglücklich, kann ihn mir nicht aus dem Kopf schlagen und ich freue mich und habe Horror davor wenn er das nächste mal kommt, beides gleichzeitig. Ich kann gar nicht mehr unbefangen mit ihm umgehen.

Ich weiss, dass das nie in Erfüllung gehen wird, aber wie soll ich damit umgehen oder kann das überhaupt sein, dass man seinen eigenen Bruder auf die Art liebt, oder bilde ich mir das vielleicht nur ein?

Ich habe Angst, dass ich abartig bin oder so.

Was sagt ihr dazu?

Gruß,
Elena
 

Anzeige(7)

Sherlock Helga

Aktives Mitglied
Elena,

du bist sicherlich nicht "abartig".
Ich könnte mir vorstellen, dass du einfach verwirrt bist. Du schreibst, dein Bruder war nicht oft bei euch. Das heißt ja auch, du hast nie mit ihm diese Geschwistersachen erlebt. Wie Streiterein um Spielzeug, Kabbeleien darum, wer als erster ins Bad geht oder auch gegenseitiges ärgern und aufziehen.
Du hast ihn vermutlich nie gesehen, wenn er sich zB mit Eis vollgestopft hat und dann abends alles ausgebrochen hat. Du hast nie erlebt, wie er geheult hat, weil er nicht ins Bett wollte. Oder ärger wegen einer schlechten Note oder so bekam.
Für dich ist er ein attraktiver junger Mann, du weißt, er ist dein Bruder. aber Kopf und Herz gehen manchmal verschiedene Wege.

Dennoch: wenn du angst hast dich in etwas zu verrennen, dann such dir eine Vertraute. Eine Freundin oder Oma oder so und sprich mit ihr.

Fühl dich nicht schuldig und mach dich nicht fertig. Je mehr du das tust um so schwieriger wird es. Jeder Gedanke wird auf die Goldwaage gelegt: "darf ich das jetzt denken? Ist das normal?"

Ich drück dir die Daumen, du schaffst das schon!
 

Sigi

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

ich weiss, das ist ein Tabuthema. Ich habe einen älteren Bruder, ich bin 17Elena
Es gab mal einen bekannten Schlager, aber da warst du noch nicht auf der Welt, liebe Elena. Der Schlager hieß:

"Mit 17 hat man noch Träume"

Seh es doch mal aus der Sicht, nimm dich nicht zu ernst, denn mit 17 hat man noch Träume, da wachsen noch alle Bäume in den Himmel der Liebe. . . heißt es in dem Schlagertext.

Stell dir vor, ein Trieb des Baumes, der du bist, wächst durch einen Maschendrahtzaun, du merkts, das geht nicht gut, da durch und trotzdem spitzt er da durch.

Na ja, nachdem er eine Zeitlang gespitzt hat, wie die Welt da ist, nimmst du ihn, ziehst in wieder raus und zeigst ihm, was für Möglichkeiten er hat, wenn er wie alle anderen Trieb gen Himmel wächst.

Und diese hast du auch, mit 17 hat man doch noch Träume, du musst sie nur dahin zulassen, wo alle Entwicklungsmöglichkeiten für neue Äste sind.

Sigi
 
L

Lilyan

Gast
Elena , ich kann mich ganz gut in Deine Lage hineinversetzen .
Mein Bruder war zwar ein Jahr jünger als ich , diesen hatte ich erst mit 12 kennengelernt weil wir in getrennten Kinderheimen untergebracht waren . Wir haben uns super verstanden der gleiche Interlekt verband uns sofort beim Kennenlernen . Wir hatten sicherlich viele gemeinsame Gene vererbt bekommen . Wir sind sensible Charaktere lieben die Poesie und hatten den Hang zu traurigen Gedichten die wir schrieben . Wir wurden in den jeweiligen Kinderheimen regelrecht gequält von sadistischen Padres und Nonnen . Verzweifelt klammerten wir uns aneinander .Wir wollten irgendwie unser Leben gemeinsam verbringen weil wir durch Prügel Demütigung schon keinen Lebensmut mehr hatten und einen gemeinsamen Selbstmordversuch unternommen haben . Wir haben durch das gemeinsame schwere Schicksal uns fast schon am Rande der Legalität bewegt . Aber eines wußten wir genau würden wir die Grenze überschreiten wären wir wegen unserer zarten Seele dann ganz verloren . Wir wurden älter und reifer und der vermeintlichen Liebe folgte ein super Geschwisterverhältnis das uns zu den besten Freunden machte . Leider ist mein Bruder vor 2 Jahren an Krebs verstorben . Ich war bei ihm als er verstarb und er mußte nicht alleine diesen schweren Weg gehen . Heute noch ist mein Bruder für mich der Beste der Schönste und der Größte und ich weiß so einen Bruder hat nicht jeder .
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Entlieben geht übrigens so, dass man sich alle kleinen negativen Dinge viel größer und bedeutsamer macht und die besonders tollen absichtlich klein und unbedeutend vorstellt.

Verliebtsein ist übrigens nicht so schlimm finde ich - solange du diese Liebe in eine Form packen kannst, in der sie lebbar und für euch beide okay ist. Ich würde mal tippen, dass sich das mit der Zeit relativiert.
 

Elena17

Mitglied
Entlieben geht übrigens so, dass man sich alle kleinen negativen Dinge viel größer und bedeutsamer macht und die besonders tollen absichtlich klein und unbedeutend vorstellt.

Verliebtsein ist übrigens nicht so schlimm finde ich - solange du diese Liebe in eine Form packen kannst, in der sie lebbar und für euch beide okay ist. Ich würde mal tippen, dass sich das mit der Zeit relativiert.
Danke Werner, das hoffe ich auch so sehr. Bis dahin werde ich versuchen, mir nichts anmerken lassen. Ich kann noch von Glück sagen dass er in einer andern Stadt wohnt und nicht so oft herkommt. Und wenn er da ist versuche ich mich auf die negativen Seiten zu konzentrieren, aber das ist schwierig, weil ich schon alleine in sein hübsches Äusseres verschossen bin:eek:
 

Elena17

Mitglied
Elena,

du bist sicherlich nicht "abartig".
Ich könnte mir vorstellen, dass du einfach verwirrt bist. Du schreibst, dein Bruder war nicht oft bei euch. Das heißt ja auch, du hast nie mit ihm diese Geschwistersachen erlebt. Wie Streiterein um Spielzeug, Kabbeleien darum, wer als erster ins Bad geht oder auch gegenseitiges ärgern und aufziehen.
Du hast ihn vermutlich nie gesehen, wenn er sich zB mit Eis vollgestopft hat und dann abends alles ausgebrochen hat. Du hast nie erlebt, wie er geheult hat, weil er nicht ins Bett wollte. Oder ärger wegen einer schlechten Note oder so bekam.
Für dich ist er ein attraktiver junger Mann, du weißt, er ist dein Bruder. aber Kopf und Herz gehen manchmal verschiedene Wege.

Dennoch: wenn du angst hast dich in etwas zu verrennen, dann such dir eine Vertraute. Eine Freundin oder Oma oder so und sprich mit ihr.

Fühl dich nicht schuldig und mach dich nicht fertig. Je mehr du das tust um so schwieriger wird es. Jeder Gedanke wird auf die Goldwaage gelegt: "darf ich das jetzt denken? Ist das normal?"

Ich drück dir die Daumen, du schaffst das schon!

Danke Sherlock Helga (cooler Name:))

Ich glaube nicht, dass ich mit jemandem darüber reden kann. Ich will eigentlich nicht, dass es jemand weiss. es hat schon total gut getan, Eure Reaktionen und mal so alles runter zu schreiben. :)
 

Elena17

Mitglied
Es gab mal einen bekannten Schlager, aber da warst du noch nicht auf der Welt, liebe Elena. Der Schlager hieß:

"Mit 17 hat man noch Träume"

Seh es doch mal aus der Sicht, nimm dich nicht zu ernst, denn mit 17 hat man noch Träume, da wachsen noch alle Bäume in den Himmel der Liebe. . . heißt es in dem Schlagertext.

Stell dir vor, ein Trieb des Baumes, der du bist, wächst durch einen Maschendrahtzaun, du merkts, das geht nicht gut, da durch und trotzdem spitzt er da durch.

Na ja, nachdem er eine Zeitlang gespitzt hat, wie die Welt da ist, nimmst du ihn, ziehst in wieder raus und zeigst ihm, was für Möglichkeiten er hat, wenn er wie alle anderen Trieb gen Himmel wächst.

Und diese hast du auch, mit 17 hat man doch noch Träume, du musst sie nur dahin zulassen, wo alle Entwicklungsmöglichkeiten für neue Äste sind.

Sigi
Hallo Sigi! Doch, doch, den kenn ich:D Wünschte nur, meine Liebesbäume würden nicht in richtung mein Bruder wachsen...:D
 
B

BlueScreen

Gast
Elena17

Mal eine Frage aus Neugierde:
Ist er dein "richtiger Bruder" oder dein Stiefbruder?
Also besteht eine Blutsverwandschaft?
 

Elena17

Mitglied
Elena , ich kann mich ganz gut in Deine Lage hineinversetzen .
Mein Bruder war zwar ein Jahr jünger als ich , diesen hatte ich erst mit 12 kennengelernt weil wir in getrennten Kinderheimen untergebracht waren . Wir haben uns super verstanden der gleiche Interlekt verband uns sofort beim Kennenlernen . Wir hatten sicherlich viele gemeinsame Gene vererbt bekommen . Wir sind sensible Charaktere lieben die Poesie und hatten den Hang zu traurigen Gedichten die wir schrieben . Wir wurden in den jeweiligen Kinderheimen regelrecht gequält von sadistischen Padres und Nonnen . Verzweifelt klammerten wir uns aneinander .Wir wollten irgendwie unser Leben gemeinsam verbringen weil wir durch Prügel Demütigung schon keinen Lebensmut mehr hatten und einen gemeinsamen Selbstmordversuch unternommen haben . Wir haben durch das gemeinsame schwere Schicksal uns fast schon am Rande der Legalität bewegt . Aber eines wußten wir genau würden wir die Grenze überschreiten wären wir wegen unserer zarten Seele dann ganz verloren . Wir wurden älter und reifer und der vermeintlichen Liebe folgte ein super Geschwisterverhältnis das uns zu den besten Freunden machte . Leider ist mein Bruder vor 2 Jahren an Krebs verstorben . Ich war bei ihm als er verstarb und er mußte nicht alleine diesen schweren Weg gehen . Heute noch ist mein Bruder für mich der Beste der Schönste und der Größte und ich weiß so einen Bruder hat nicht jeder .
Hi Lilyan,

Deine Geschichte ist total schön und es freut mich für Dich dass Du gelernt hast Deinen Bruder auf normale Art zu lieben und dass Du ihn in so schöner Erinnerung hast. Ich bin froh dass mein Bruder viel älter ist als ich. Für ihn würde niemals in frage kommen, sich auf ein Verhältnis mit mir einzulassen auch wenn er was von mir wollte, will er aber nicht. Und ich würde mich auch nicht drauf einlassen, weil es einfach nicht normal ist und unser beider Leben zerstören könnte. Aber er ist einfach so ein toller Typ und so einen tollen finde ich garantiert nicht. Ich muss dann einfach lernen, auch als ewiger Single glücklich zu sein, warum nicht. Ich hoffe, dass ich auch schaffe, so wie Du;)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben