Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

ich depressiv-mein partner burn out. wie kann ich nur helfen?

Lizzy88

Mitglied
ich versuche mich kurz zufassen.

zu mir. ich selbst habe letztes jahr meinen partner bei einem unfall verloren. aber leide schon seid jahren unter depressionen mal sind sie da mal nicht.aus welchen gründen auch immer.

seid nov.11 kenne ich einen neuen mann. ein typischer widder. er ist da wenn man ihn brauch, gab mir nähe und sicherheit die ich verloren hatte. er hat mich langsam wieder aufgebaut und hochgeholt.es haben sich gefühle entwickelt.ich rede noch nicht von liebe, dafür liebe ich meinen toten mann noch zu sehr. dennoch ist er ein sehr wichtiger mensch für mich.und hat die chance viell. irgendwann mein fester freund zu werden.

zu ihm. er war wie gesagt immer da. kam regelmäßig, zuverlässig etc. nur seid 2 monaten verändert er sich. sagte treffen kurz zuvor ab. meldete sich plötzlich weniger. vergaß mich anzurufen wie vereinbart.meinte oft er ist faul, müde will lieber schlafen.es gab seid dem keinen sex, wenn er da war schließ er sofort ein.oder er hatte immer irgendwas vor.sms übern tag kamen fast keine mehr , kurze anrufe aber immer gleich im stress er muss weiter.kein gemeinsames lachen mehr. erst dachte ich der verarscht mich. will mich nicht mehr sehen.hat ne andere.kein bock mehr auf mich. jedoch wenn er mal da war , war er total liebevoll zu mir und meiner 10monate alten tochter, sorgte sich um uns, suchte nähe etc. ich wurde natürlich abweisend weil ich mir sicher war das er nicht ehrlich ist.
als ich ihn ansprach was los mit ihm ist. meinte er nur immer er weis es nicht, er habe ein problem.er wird mir aber nicht sagen was. ich teilte ihm meine gefühle mit, wie sehr es mich verletzt zur zeit. er meinte das will er nicht, er hat keine andere ich bin nicht der grund. jedoch wenn es so ist das er mich verletzt (da er das nicht will) m+ssten wir uns eben erstmal trennen solange bis er das problem gelöst hat.

ich habe nun viel versucht auf krampf zu reden und zu fragen jedoch kam dann noch weniger. ich konnte es nie verstehen.

nun hab ich mal in mich gehört und mich belesen. und mir wurde plötzlich klar das ich mir sicher bin das er im start eines burn-outs steht. er ist selbstständig und wirklich von 5.00 früh bis 17.00 arbeiten, zwischenrein auf montage auch von 8.00 bis 22.00 ne woche lang. etc. er stürtzt sich in arbeit. am we geht er als security. er gönnt sich keine minute und hatsomit auch selten zeit für mich und die kleine. wenn ich sagte das geht so nicht meinte er er muss arbeiten , geld verdienen von nix kommt nix. zumal weis er nicht wie er alles in griff kriegen soll arbeit, seine mutter ( die um die 70 ist und auch will das er oft kommt, für sie einkauft etc) seine freunde und ich. ich konnte oft hören das er oft nie weis wo er anfangen soll. aber nein sagen kann er auch nicht. eigentlich ist er ein absolutes arbeits tier, ergeizig, ein widder halt. er ist der beste, kann alles, weis alles , packt alles. nur langsam denke ich das er sich übernimmt.und ihm das nicht bewusst ist. er rennt nur rum von einem zum anderen ist nur unterwegs. und danach hat er keine lust mehr zu mir zu kommen (ich wohne ca 30 km weg) verständlich nur zuvor gings ja auch aller 2 tage.

jetzt war ich soweit das zu beenden weil ich einfach dachte der belügt mich. habe brief geschrieben mit meinen gefühlen.darauf hin rief er an. er wüsste nicht was er dazu sagen soll. er weis selbstnicht was mit ihm los ist.er merkt auch das er anders ist.aber er weis nicht wieso.

was ich raushöre ist wirklich das er momentan total ausgebrannt ist. er rennt auf arbeit und dann hater zu nix mehr bock. selbst arbeit nervt ihn oft.als er auf montage war schrieb er sofort die ersten tage wie sehr er mich vermisst und heimweh hat war total down.so kenne ich ihn gar nicht.er ist immer der starke , taffe. als er nach ner woche wieder kam.wie weg geblasen .nach 3 tagen kam er erst 23.00 über nacht. seid dem nicht mehr (9 tage) erst das heimweh aber dann plötzlich keine zeit, kein elan zu müde.
nun sehe ich langsam alles aus anderen augen. und bin mir sicher das er echt am burn out steht.
gestern war er wieder von früh bis abends arbeiten. und danach gleich die nacht als security. ich fragte ihn was er sich nur an tut..und er schrieb "hmm.. keine ahnung :((((((" ich glaube er merkt es auch.

die frage ist wie kann ich nun helfen und vorallem kann ich das mit stemmen. ich bin selbst einsam depressiv und brauche einfach seine nähe und das jemand da ist.und er brauch ruhe.keine fragen.kein druck.


hat jemand erfahrung damit wie ich mich verhalten soll. ich weis das ich kämpfen muss das für mich selbst auszuhalten den mageren kontakt.ich weis das es besser wäre zu trennen damit ich nicht weiter in meiner depression versinke. nur will ich ihm unbedingt helfen.ich habe mich nun zurückgehalten und mich kaum gemeldet.mache keine fragen mehr ob er kommt.etc.

wie kann ich nun vorgehen??
bitte tips wenn ihr auch wisst von was ich rede.
wenn ihr noch mehr braucht ich erzähle auch gern weiter...

danke schon mal bin verzweifelt langsam.
 

Anzeige(7)

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Bei dem Arbeitspensum das er bewältigt, ist es nicht verwunderlich, dass du auf der Strecke bleibst. Er hat gar keine Zeit für eine Beziehung.
Kann gut sein, das er auf ein Bournout zusteuert, kann aber auch was anderes hinterstecken. Da er nicht darüber reden will, musst du abwarten bis er es dir von selbst erzählt. Wie du schreibst, ist dein Mann erst kürzlich verstorben und du leidest unter Depressionen. Du solltest ihn nicht als deinen Therapeuten ansehen und den Tod deines Mannes erst mal verarbeiten, bevor du eine neue Beziehung anfängst. Bist du wegen deinen Depressionen in ärztlicher Behandlung? Zieh dich erstmal von ihm zurück und kümmere dich um dich und dein Kind.
 

Lizzy88

Mitglied
dieses arbeitspensum hat er seid beginn und es war nie wirklich ein problem. es hatsich immer zeit gefunden sich zu sehen.und 3 monate klappte das auch ohne probleme. also ist es schon möglich!!!

ich sehe ihn nicht als meinen therapeuten!!!!! so naiv bin ich nicht.
jedoch ist es wertvoll einen menschen zu haben der einfach da ist und einen auffängt wenn man traurig ist. und das war er.
wie ich sagte ist es für mich keine beziehung sondern ich kann mir vorstellen das es irgendwann wasfestes werden kann.wie ich sagte momentan sind wir einfach froh gewesen das wir uns haben.und haben uns alle zeit der welt gegeben. über sowas denken wir nicht nach sondern genießen einfach das wir uns gut tun. und das is ja auch schön so.

er ist einfach ein mensch der nicht über probleme redet. er will da keinen belasten sondern eher der starke sein.deswegen redet er nicht...


die frage war nun einfach...wenn jemand ahnung hat... wie man mit sojemanden umgeht. ich habe durch viel gefrage etc ihm sehr viel druck gemacht und das ist falsch.
 

Tuben

Mitglied
Hallo,


gut Du bist Depressiv. In der Hinsicht kann man auch nicht viel Fehlinterpretieren.

Du und Dein Partner sollten für den Anfang mal damit aufhören, sich diesen "Burn-Out" Quatsch einzubilden. Jeder meint sich heutzutage einen Burn-Out zurechtzuspinnen, mit der Realität hat das aber nix zu tun.

Er soll einfach arbeiten und sich auf das Leben und seine Familie besinnen, anstatt mit Burn-Out herumzuspinnen.

Depressivität ist halt so eine Sache. Manchmal kommt es einfach so.
So makaber es klingt, Du hast einfach zu viel Zeit dafür, dann fängt auch immer wieder die Grübelei an. Du solltest einfach nach Beschäftigung suchen, anstatt sie Dir zu ersparen.
Statt immer nur Fressen zu gehen, nur noch selber kochen. Statt Fix und Fertig Fraß, frische Küche. Macht mehr Arbeit, ist aber gesünder, es verbessert die Stimmung und Du hast mehr zu tun und weniger Zeit für diese gedanklichen Spinnerein, die Dich ...


Gruß

Tuben
 
Zuletzt bearbeitet:

_cloudy_

Urgestein
Hallo Lizzy.

(Warum machst du 2mal denselben Thread auf?) Hat sich erledigt, habe beide Themen zusamengeführt.


Ich glaube, dir paßt es einfach nicht, daß dein Freund so wenig Zeit für dich hat.
Und ok, Menschen trauern unterschiedlich, aber ich finde das schon sehr rasant, wie schnell du nach dem Tod deines Partners einen Ersatz gefunden hast.
Und dem willst du jetzt helfen, daß er nicht ständig zu müde zum Sex ist..
Vielleicht will er das eine Zeit lang so durchziehen um sich danach etwas leisten zu können?

Auf jeden Fall habe ich das Gefühl, so wie du das beschrieben hast, daß dein Freund eher genervt ist von deinen Ansprüchen und ihm seine Jobs wichtiger sind.
Vielleicht spürt er, daß er ein potentieller Vaterersatz ist und das geht ihm alles zu schnell?

Ich würde jetzt erstmal abwarten wie sich das ganze von seiner Seite aus weiterentwickelt. Mit Vorwürfen (auch als Sorge verpackte) schlägst du ihn wohl eher weiter in die Flucht.
Durch den Tod deines Mannes hast du wahrscheinlich auch Verlustängste und er ist damit vielleicht überfordert.

Aber ich kann mir das ehrlich gesagt alles überhaupt nicht vorstellen, daß man so schnell wieder offen für eine neue Beziehung sein kann.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

digitus

Aktives Mitglied
wie man mit sojemanden umgeht. ich habe durch viel gefrage etc ihm sehr viel druck gemacht und das ist falsch.
Mach ihm vor allem keinen Stress. Bezeihungsstress ist noch viel schlimmer als bloße Arbeitsüberlastung, weil er nicht von einem selbst ausgeht und man ihm ausgeliefert ist. Wenn Du nicht in der Lage bist, Deine Forderungen und Erwartungen zurückzuschrauben oder auf Vorwürfe oder vorwurfsvolles Verhalten zu verzichten, dann trenn Dich - das wird ihn zwar auch fertigmachen, aber auf Dauer gesehn nicht so schlimm, wie wenn Du ihm auch noch runterziehst.

Bei einer Sache solltest Du ihm aber Druck machen: Schleife ihn zu einem Psychiater und sieh zu dass der vernünftig diagnostiziert wird. Allein mit der Einsicht, an einer psychischen Erkrankung zu leiden ist schon viel gewonnen.

digitus
 

Lizzy88

Mitglied
so ich sage es noch mal deutlich.. wir führen keine beziehung weil ich keine wollte weil ich wie gesagt nach dem tot mich nicht sofort binden kann. also frag ich mich wie ihr euch denk das es zu schnell geht..????? wie ich sagte sind wir einfach zwei menschen die zusammen gefunden haben und sich einfach gut getan haben. es ging von anfang an nie um eine beziehung oder liebe!!! weil das so frisch nicht möglich war!!!

burn out einreden?? wer redet sich das ein? er sagt gar nix und er redet sich sowas erst recht nicht ein. im gegenteil würde er soweit nie denken! ich habe die vermutung da ich selber weis wie es ist!! und sein verhalten worüber er oft selbst geschockt ist mich darauf bringt!!

dieser mann ist der ehrlichste und direkteste den ich kenne. und das musst ich oft mit kleinigkeiten schmerzlich feststellen;) er würde klar sagen wenn er kein bock hat. worauf auch wir sind nicht zusammen.nur wenn er mir frustiert sagt das er nicht weis was mit ihm los ist. sind das neue töne die nicht zu seiner selbstbewussten art passen.

verlustangst kenne ich momentan gar nicht. denn ich weis wie es ist von jetzt auf gleich allein zu sein. und wenn es so wäre das er kein bock hat oder wir uns nicht mehr sehen dann könnte ich damit leben. weil schlimmer wie nach dem tot wäre es bei weitem nicht!!!!!!!!!!!
ich klammer nicht, ich setz ihn nicht unter druck.weil wir wie gesagt keine feste beziehung haben und ich das auch momentan nicht kann und will.

vater ersatz. er liebt die kleine über alles. er tut alles für sie sie ist sien ein und alles.er würde so gern für sie da sein für immer. also kanns daran nicht liegen. er ist verrückt nach dem wurm.



manche äußerungen hier find ich ehrlich gesagt nicht passend...

denn wie ich sagte frage ich um leute die ahnung haben von burn out , die diese gefühle zu beginn gut kennen und viell. noch wissen wie es für sie zu beginn war und wie man behandelt werden wollte.
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Du weißt doch überhaupt nicht ob er ein Burn out hat und möchtest Tips, wie du ihm helfen kannst. Du kannst ihm anbieten, ihn zum Arzt zu begleiten , mehr aber nicht. Ich habe nach deinem Eingangspost schon das Gefühl, dass du ihn als Art Therapie brauchst. Du hast geschrieben, du bist einsam, depressiv und brauchst seine Nähe. Damit scheint er im Moment überfordert zu sein. Mir kam es auch so vor, als wärt ihr ein Paar, da du von sexuellen Problemen schreibst. Du solltest dir über ihn weniger Gedanken machen als über dich. Deine Depressionen können dadurch nicht besser werden.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • L (Gast) LemonGirl

    Anzeige (2)

    Oben