Anzeige(1)

Ich bin total am Ende

Gladiole

Mitglied
Hallo ihr Lieben,
wie ich hier schon einige Threads durchgelesen habe, bin ich hier wohl richtig.
Ich brauche nicht nur EINEN Rat, sondern 100.000-de.
Ich weiss garnichts mehr, bin so durcheinander.
Thema is klar:
Der Mann und Vater von vier Kindern (zwei nicht Leiblich) verdrischt Frau und Kinder nach Strich und Faden und das schon seit vielen vielen Monaten.
Ich weiss nich, kann jetzt nich die ganze Geschichte von vorne anfangen, dazu werdet ihr sicher die richtigen Fragen stellen, ich erklär dann schon alles nach und nach.

Fakt is:
Es war schon dreimal die Polizei bei uns und jetzt fuhr er ein, 48 Std. Danach ist er mit einem 21 Tage-Platzverbot auf Bewährung draussen.
Das hat die Behörde errichtet, nicht ich.

Wisst ihr, ich ruf nicht die Bullen, wenn ich eine Ohrfeige kriege, was ja auch nicht mal angebracht wäre. Ich rufe sie wenn das Leben meiner Kinder in Gefahr is und wenn ich blutend auf dem Boden Tritte in die Rippen und in den Rücken kriege und meine vier Kinder stehen dabei, teils halte ich sie noch auf dem Arm, und sie schreien und weinen und sind total in Panik bis ich schreie sie sollen rausrennen, hauptsache weg von hier und ein Telephon mitnehmen.
...
Erst DANN wähle ich die 110.

...
Bin total am Ende, jetzt hockt er irgendwo in einem Zimmer mit Bett und Waschbecken und darf nicht hierher.
Und dann?
Ich habe heute veranlasst dass die Grossen (bald 12 und 11 Jahre alt) zu ihrem leiblichen Vater ziehen. Hauptsache weg von diesem Scheusal.
Und die Kleinen??? (1 + 0 Jahre alt)
Was is dann wenn er wieder kommt? Er hat Wortäusserungen wie ein Amokläufer, er bringt uns alle um, zerlegt die Kinder vor meinen Augen in vier Stücke, damit ich auch ja sehe, was für eine widerliche Schlampe ich bin.

Gründe? Tja, seine PC-zeit wird von Kindergeschrei boykottiert, er kann nicht ausschlafen, Kindergeschrei hier, Kindergeschrei da, irgendjemand war unpünktlich, und sonst ... zuviel Bier.
Aber sonst fällt mir kein Grund ein für seine Ausbrüche.

Was soll ich jetzt machen, ich liebe diesen Mann (über fast alles, aber nicht über meine Kinder). Und genau deswegen will er DIE kaputt machen.
Ich frag mich was bei mir nicht richtig tickt, damit der so werden konnte.
...





...
 

Anzeige(7)

Testpilot

Mitglied
Was soll ich jetzt machen, ich liebe diesen Mann (über fast alles, aber nicht über meine Kinder). Und genau deswegen will er DIE kaputt machen.
Ich frag mich was bei mir nicht richtig tickt, damit der so werden konnte.
Mutig, nach solchen Erfahrungen, die jetzt schon Monate so gehen (ok gibt extremere Fälle) noch von "Liebe" zu sprechen...

Warum solltest DU schuld sein, dass er so geworden ist? Ja ihr seid zusammen, aber deshalb bist du nicht an seinen Taten oder Gemütsänderung schuld! So wie du das schilderst, hat er wohl unterschätzt, was Kinder ausmacht. Und bitte, wie wenig Selbstbeherrschung muss ein erwachsener Mensch haben, um auf seine eigene Familie los zu gehen, nur weil seine Kleinkinder schreien, er aber lieber vorm PC sitzt??? Da wo er jetzt ist, gehört er hin, bevor noch was schlimmeres passiert!

Ich kann mir vorstellen, dass du das nicht gerne liest, aber ich würde einen radikalen Schnitt machen und schleunigst da weg gehen. Deinen Kindern und dir zu Liebe! Ich kann mir denken, dass sowas sehr schwer ist, noch dazu dann alleine da zu stehen mit zwei Kindern. Aber was soll denn noch passieren? Dass er dir was bricht und du im Krankenhaus landest und er alleine mit den zwei Kleinen ist?

Du musst doch Verwandte oder Freunde haben, die dich dabei unterstützen könnten. Dann gibts ja auch noch diverse Einrichtungen (Frauenhäuser etc.), die dir helfen könnten. Oder vielleicht kann auch das Jugendamt was machen, dein Mann wird doch sicher Umgangsverbot mit den Kindern bekommen (oder was die da sonst machen, bin kein Experte), nach all dem was jetzt auch aktenkundig passiert ist.



Lass dich nicht weiter unterbuttern von so einem!

Liebe Grüße
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Liebe Gladiole,

wenn dir dein Leben und das Leben deiner Kinder wichtig ist, dann musst du ihn verlassen.

Lass dich am besten in einem Frauenhaus beraten. Du musst dort nicht unbedingt hinziehen, wenn du eine andere Alternative hast. In jedem Fall kann man dir dort mit Rat und Tat zu Seite stehen.

Lass nicht unnötig Zeit verstreichen, denn jeder Tag, der dir jetzt zur Verfügung steht, ohne dass er in die Wohnung zurück darf ist kostbare Zeit, die du dazu verwenden solltest, deinem Leben und auch dem Leben deiner Kinder eine neue Richtung zu geben, ohne Gewalt, Angst und Hass.

Glaube mir, er wird sich nicht ändern! Du musst dich hier nur einmal im Forum umsehen. Es ist voll von Geschichten, die der deinen ähneln.

Alles Gute
Sisandra
 

Gladiole

Mitglied
Morgen,
ja ihr habt recht, genau das will ich nicht lesen, aber Gedanken in diese Richtung habe ich natürlich.
Also das mit dem Verlassen ist so: wir leben in MEINEM Haus. Ein riesiges Bauernanwesen mit Land und vielen Viechern.
Das lass ich doch nicht hier stehen und hau ab.

Ausserdem hab ich das in der ersten Ehe schon, war im Frauenhaus und das ganze Galama. Ich hab schon meine Notfallstellen, wenn ich schnell weg muss, aber wieder abhauen kommt auf keinen Fall in Frage.

Die Frage ist dann, bleibt er denn weg, wenn er ausziehen muss.

Die Polizei meint, das hat ganz schöne strafrechtliche Verfolgungen, denn er sei ja bei denen "kein unbeschriebenes Blatt".
Pfft, danke, dass ich das auch weiss nach 5 Jahren.

...
 

Senora

Aktives Mitglied
Du gefährdest das Leben deiner Kinder, sie sind noch KLEIN! Die können sich noch nicht selbst helfen, das musst DU tun! Sie sind auf dich angewiesen....meinst du sie wollen ein Leben in Angst???? Muss erst was passieren, damit du das kapierst? Ich habe selber einen Sohn...ich würde alles für ihn tun, selbst wenn das heisst den Mann verlassen, den ich liebe (obwohl ich keinen Mann lieben könnte, der mir und/oder meinen Kindern was antut).
 

Gladiole

Mitglied
Ja das stimmt, das ist ja das Schwierige daran. Deswegen haben wir auch gestern beschlossen, dass die Grossen ausziehen.
Ihr wisst garnicht wies bei uns sonst so zugeht, der ist so wüscht zu den grossen Buben. Ständig werden sie rumgeschuckt, gekniffen, geboxt, beleidigt, angegriffen, sind total scheisse und auch sonst ist die ganze Familie der letzte Rotz.

Sie sind total verstört und mussten mehrfach mit ansehen, wie auf die Mutter wie auf ein Stück Vieh eingedroschen wird.
...
Deswegen also da gibts garkeine Diskussion mehr, die müssen ausziehen und erstmal für sich zur Ruhe kommen. Schrecklich.
 
M

Mahdia

Gast
Hallo!

Ich kann mich Senora nur anschliessen....

Denk mal daran wie es für Deine Kinder ist mitanzusehen muss, wie ihre Mutter verprügelt wird! Das wird ihnen immer im Gedächtnis bleiben!

Darf ich fragen aus welchem Grund die Behörde das Platzverbot veranlasst hat, und nicht Du?

Warum zögerst Du bis zum schlimmsten Fall, den Notruf zu wählen? Um ihn zu schützen? :confused:

Solche Menschen werden sich nie ändern, er wird immer gewalttätig bleiben!

Wenn er ausziehen muss und Du merkst er ist doch wieder im Anmarsch, würde ich jedesmal die Polizei anrufen, bis er es sich merkt, so geht das nicht mehr weiter.

Die Kinder und Du müssen mal zur Ruhe kommen können!

Schickst Du lieber deine Kinder weg, damit er seine Ruhe daheim hat (sollte er wieder bei Dir wohnen)??? *kopfschüttel*

Ich wünsch Euch viel Kraft dafür.
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Hallo Gladiole,

gut, für deine Großen hast du eine Lösung. Was aber ist mit den beiden Kleinen????

Möchtest du die lieber in eine Pflegefamilie geben, um sie zu schützen, oder was für eine Lösung schwebt die für die beiden Zwerge vor?

Gruß
Sisandra
 

Arielle

Mitglied
Also ganz ehrlich! So am Ende kannst du noch nicht sein, wenn du sagst, dass du ihn noch liebst! Such dir nen guten Psychologen!!! Wie unverantwortungsvoll kann man nur sein! Pack deine sieben Sachen und hau ab dort! Verkaufe das Haus und fange irgendwo neu an. Wie kann man nur so eine Mutter sein, die die eigenen Kinder einer solchen Gefahr aussetzt!!! Eigentlich müsstest du deine beiden Kleinen in eine Pflegefamilie geben, solange bis du einsiehst, dass du nie wieder Kontakt zu diesem Mann haben darfst, selbst wenn das heißt Haus und Hof verkaufen zu müssen! Tut mir leid, dass ich so krasse Sachen sage, aber es stimmt. Wenn deine Kinder erstmal in vier Stücken vor dir liegen, ist es zu spät! Stell dir das lieber nicht vor. Du könntest es nicht ertragen!
Ich wollte dir eigentlich noch ein paar Links für Frauenhäuser und so geben, aber die Anlaufstellen kennst du ja schon alle und hast das alles schon mal durchgemacht! Das macht dein Verhalten für mich noch unverständlicher!!!!
Deinen nächsten Beitrag würde ich am liebsten erst lesen, wenn du dich und deine Kinder in Sicherheit gebracht hast.
Wenn du ALLES für deine Kinder tun würdest, ist das Haus doch wohl das kleinste Problem im Moment!!!!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Bin verzweifelt Gewalt 7
A Bin ich vergewaltigt worden? Gewalt 8
B Ich bin hasserfüllt Gewalt 19

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben