Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich bin sowas wie am Ende!

Hexana

Neues Mitglied
Hallo ihr,

Da ich irgendwie keinen zum reden habe, schreibe ich an euch. Also, mein ex oder noch partner hat mich vor einigen jahren zu sich geholt. Er wollte unbedingt, dass ich zu ihm ziehe und hat mir gesagt, dass er sonst die beziehung beendet, wenn ich nicht zu ihm ziehe, weil ich das nicht wollte. Jetzt, zwei bis drei jahre später, will er dass ich wieder gehe. XDas wäre normal auch kein problem, wenn ich das nötige dazu hätte. Ich habe mich vor ca. drei jahren selbständig gemacht und erlebe zur zeit eine kleine flaute, wenn die flaute vorbei ist, verdiene ich aber wieder ein bisschen mehr, da ich ab april wieder genügend aufträge habe.

Ich habe z.b. all meine möbel verkauft, weil sie hier, bei meinem noch lebensgefährten nicht reingepasst hätten. Ich habe also schon mal keine möbel. Nicht mal eine waschmaschine hätte ich. Das ist aber nicht mal das schlimmste. Ich habe einen Sohn der Adhs hat. Er ist nicht der sohn meines noch partners aber da er erst 5 ist und die letzten jahre mit ihm aufgewachsen ist, ist mein noch partner für ihn der papa. Da mein noch partner sich immer mit um meinen sohn gekümmert hat und ihn von der tagesmama abgeholt hat, weil ich an zwei tagen die woche länger unterwegs bin, verliere ich also auch noch meine selbständigkeit, wei ich ja niemanden mehr habe, für meinen sohn. Ich habe schon bei der tagesmutter gebettelt, dass sie meinen sohn an den zwei tagen länger nehmen soll aber das tut sie nicht. und auch sonst habe ich niemanden der mir hilft. Harz IV empfänger möchte ich aber auf keinen fall werden.

Ich liege nachts oft im bett und weine, weil die situation so ausweglos ist, für mich. Die beziehung zu meinem lebensgefährten ist nicht mehr zu kitten, mein sohn wird seinen papa verlieren, ich noch meine selbständigkeit. Ausserdem muss ich mir komplett mein leben neu aufbauen. manchmal denke ich, ich schaffe das nicht, da ich nicht weiss, wo ich anfangen und aufhören soll.

Danke fürs zulesen, zuhören wäre ja fals h ausgedrückt.

Die steffi
 

Anzeige(7)

Phoenix13

Mitglied
Hallo Steffi,

auswegslos ist keine Situation, auch wenn sie so erscheint. Es geht weiter, auch wenn es viel Kraft braucht. Die Frage ist, wie kommst du an Kraft und Energie, dich da rauszukämpfen - ich finde, reden und sich austauschen hilft da immer viel. Insofern hast du ja mit deinem Beitrag einen ersten Schritt getan - Glückwunsch :)

Hilft dir das etwas weiter? Oder suchst du hier Antworten auf konkretere Fragen?

Liebe Grüße
Phoenix
 

Hexana

Neues Mitglied
Hallo phoenix13,

Danke für die nette antwort. Wenn mir jemand helfen könnte oder ideen hätte, wie ich verschiedene dinge lösen könnte, wäre ich sehr, sehr dankbar! Ich glaube jedoch nicht, dass jemand eine lösende idee für mich hat. Denn so sehr ich manche dinge auch hin und her drehe, einen ausweg find ich nicht! Ich habe z.b. eine wohnung gefunden, ohne zu wissen, wie lange ich sie finanzieren kann. Die angst es nicht zu schaffen ist richtig groß. Natürlich weiss ich, dass ich es schaffen muss, alleine für meinen sohn.

Mein noch partner hat mich in der sache, mich selbständig zu machen, immer bestärkt und gemeint, solange ich ihn an meiner seite habe, werde ich niemals den bach herunter gehen. Jetzt stehe ich da...Er bleibt in seinem haus und ich kann zusehen, wo ich bleibe! Er ist ein sehr geiziger typ und zahlt mir zähneknirschend und gnädiger weise 3000 euro aus, damit ich verschwinde. Am liebsten würde er es aber nicht machen, mir geld auszahlen. Er hat mit mir irgendwann vereinbart, dass er mir all das zurück bezahlt, was ich an monatlichem abtrag an ihn entrichtet habe, wenn er irgendwann mal möchte, dass ich verschwinde. Ja, ich habe mir in den letzten jahren, mit ihm den abtrag seines hauses geteilt, habe bauschutt geschleppt und das nicht zu knapp, danach noch essen gekocht, als er schon die füße hoch gelegt hat und bin danach noch arbeiten gegangen. Ich fühle mich richtig ausgenutzt. Nun hat er mir vorgeworfen, ich hätte für den fall, dass er mich rausschmeißen wollte, so viel geld sparen müssen, um das alleine finanzieren zu können.

Diese 3000 euro, sind lange nicht das, was ich an meinen ex gezahlt habe. Ist aber wenigstens etwas. Jetzt kann ich versuchen, von 3000 euro kaution zu zahlen, und ne wohnungseinrichtung inkl. Küche zu kaufen. :-( ich hoffe, ich werde das schaffen...

Jedenfalls muss ich mich darauf einstellen, in kürze nicht mehr meiner selbständigkeit nachgehen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Silvestergirly

Aktives Mitglied
Hallo =)
die 3000 euro hören sich schon mal gar nicht so schlecht an...natürlich hätte es mehr sein können, sei aber froh überhaupt was bekommen zu haben, andere kriegen von ihren Männern so freiwillig nichts!

mach das beste draus, such dir nebenjobs (wenn du es körperlich schaffst) und finanziere so dich und dein Kind.

Und ich weis wie schwer Kinder mit diesen Syntomen sind, er nimmt dich wahrscheinlich auch sehr ein... abe rsuch jemanden neues, vllt jemand verwandtes, seine großeltern ?
helfen die euch evtl?

du schaffst das schon =)
 

Sisandra

Moderator
Teammitglied
Hallo Hexana,

deine Situation ist schlimm, aber ganz sicher nicht aussichtslos.

Wenn eine Beziehung scheitert ist das nie schön und in der ersten Zeit ist da oft viel zu stemmen, gerade dann, wenn auch Kinder betroffen sind.

Du hast schon mal eine Wohnung gefunden. Das ist doch prima. Dein Ex zahlt dir 3000 €, könnte mehr sein, aber du stehst für den Anfang nicht völlig blank da.

Wegen der Möbel könntest du einmal schauen, ob es bei dir vor Ort ein Sozalkaufhaus gibt. Dort bekommt man oft gebrauchte, aber gut erhaltene Möbel für wirklich wenig Geld. Die andere Variante ist über Kleinanzeigen. Auch da findet man oft gebrauchte und noch gut erhaltene Möbel, manchmal sogar geschenkt. Eine eigene Waschmaschine braucht man in Mietwohnungen oft nicht, weil es Gemeinschaftswaschmaschinen im Haus gibt, oder du gehst in der ersten Zeit in einen Waschsalon, sollte so einer in deiner Nähe sein.

Wenn dein Einkommen zur Zeit recht gering ist, dann kannst du ergänzend Hartz IV beantragen. Ich weiß, dass du das nicht wolltest, aber für eine gewisse Zeit kann dich das über Wasser halten. Die Caritas hilft auch manchmal in Notlagen. Schau mal ob bei dir in der Nähe eine Beratungsstelle der Caritas ist.

Hast du Freunde, Bekannte oder auch Verwandtschaft, die dir den Sohn von der Tagesmutter abholen können? Warum geht er denn nicht in den Kindergarten? Wäre der Ex evtl bereit, ihn wenigstens an einem Tag abzuholen? Schließlich haben die beiden doch auch eine Bindung entwickelt.

Du kannst auch mal nachsehen, ob es bei dir vor Ort eine Organisation für Alleinerziehende gibt. Auch dort bekommt man oft Rat und Hilfe.

Mehr fällt mir für den Moment nicht ein. Ich finde es gut, dass du hier schreibst, denn das entlastet und dir wirst bestimmt noch viele hilfreiche Tipps bekommen.

Alles Gute

Sisandra
 
A

Aloha

Gast
Hallo Hexana,

ich schließe mich Sisandra in allen Punkten an, wollte aber noch hinzufügen, dass Du diese Herausforderung auch sportlich sehen könntest!!
Was hält Dich davon ab, zeitweise Hartz 4 zu beantragen?
Du gehörst zu den mutigen Unternehmerinnen unseres Landes - und so, wie ich Dich einschätze, wirst Du nichts unversucht lassen, wieder etwas zu unternehmen!!:D

Das Leben hat sicher noch ganz viel mit Dir vor - vielleicht ist diese ganze Situation auch ein Wink...dass Du mehr mit Deinem Kind machen sollst...wer weiß das schon?

Ich wünsche Dir Alles erdenklich Gute auf Deinem/Eurem Weg!!
Das neue Jahr ist doch so etwas wie Aufbruch...nutze es einfach!!
Mütter schaffen das - ich habe insgesamt ein total gutes Gefühl bei Dir!!:daumen:

LG

Aloha
 

Tuesday

Aktives Mitglied
Hallo,

das ist wirklich eine schwierige Situation, in der du gerade bist.

Hast du schon mal daran gedacht, dass du dir eine alleinerziehende Frau suchen könntest, mit der du eine Regelung triffst, dass ihr immer abwechselnd auf die Kinder aufpasst? Am besten wäre es, wenn ihr zusammen eine Wohnung nehmt, dann könntet ihr euich gegenseitig unterstützen. Außerdem würde sie dann auch einen Teil der Möbel mitbringen.

Dann müsstest du nur ein oder zwei Tage "opfern" und könntest an den anderen Tagen deiner Arbeit nachgehen. Wenn das ginge, wäre es besser als nichts.


Eine weitere Möglichkeit wäre es, eine Tagesoma zu suchen. Es gibt einige ältere Damen, die gerne gegen ein kleines Taschengeld auf ein Kind aufpassen würden. Und es handelt sich ja nur um zwei Abende. Such mal im Internet nach "Oma-Service".

Ansonsten gäbe es auch immer noch die Möglichkeit, eine neue Tagesmutter zu suchen, die kein Problem damit hat, deinen Sohn an zwei Tagen in der Woche länger zu nehmen.

Vielleicht konnte ich dir mit den Ideen ein wenig helfen. Ich drücke dir die Daumen, dass du den Neubeginn schnell geregelt bekommst und bald alles wieder in geregelten Bahnen läuft.


Tuesday
 

Phoenix13

Mitglied
Hallo phoenix13,

Danke für die nette antwort.
Sehr gerne geschehen!

Du hast ja mittlerweile einige hilfreiche Tipps und Ratschläge bekommen, die du Stück für Sück umsetzen kannst. Deine Lage ist mies, aber du kannst und wirst es schaffen, da raus zu kommen! Insbesondere kannst du auch alles, was du willst, ohne deinen Ex-Partner schaffen. DIe Kraft dafür schlummert in Dir - viel Erfolg wünsche ich Dir!

Gruß
Phoenix
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • (Gast) agirlhasnoname:
    der ist eigentlich nett
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ich bin eher das Problem
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Dann nehm deine Panik und zeig ihr, dass sie garnicht da sein muss :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    das klingt so einfach 😅
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Kennst du das nicht wenn du vor etwas Angst hattest und wenn du es machst merkst du, dass es garnicht schlimm ist oder schlimm war?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ja doch. Deshalb hatte ich mich ja auch die letzten Male immer gezwungen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    hab auch gehofft es wird dann mit der Zeit besser weil ich mich dran gewöhne aber irgendwie war es nicht so sondern die Angst wurde bei jedem mal größer
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    er hat das dann auch irgendwann gemerkt und dann so Spaßhalber gefragt warum ich so verkrampftbin, er hätte doch noch gar nicht angefangen
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    kann man Physio auch verfallen lassen theoretisch?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Es hat ja nen Grund wieso du das hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Also verschrieben bekommen hast
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gezwungen wirst du sicherlich nicht. Aber wäre doch blödsinn. Sprich einfach mit ihm und sag ihm das :)
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ok
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    und
    das kommt nicht blöd?
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Quatsch ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Solche Ärzte haben sicherlich schon ganz anderes gehört
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    vielleicht hast du Recht
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    danke
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Gerne
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    warum bist du hier?
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    weiss zwar nicht ob ich helfen kann aber ich kanns evrsuchen
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    Das ist zu viel zum schreiben und auch nicht mehr so relevant :) Alles gut ^^
    Zitat Link
  • @ Rocco:
    So, ich muss mich mal hinlegen ^^ Mir ist sau kalt ^^
    Zitat Link
  • (Gast) agirlhasnoname:
    ciao!
    Zitat Link
  • (Gast) ssrt1:
    du Frierbold... hahaha
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben