Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich bin so angefressen

Mama0318

Mitglied
Wir waren heute bei der Schwiegermutter. Sie hat unserem Kind (2,5), Weihnachtsgeschenke vor die Nase gestellt. Auf einmal stand sie hinter meinem Mann und mir "Hier sind sie Geschenke von mir". Mir hat es erstmal die Sprache verschlagen, mein Mann sagte, dass wir morgen Bescherung machen wollten und das Kind ans Christkind glaubt. Darauf meinte sie nur, ihr Opa habe das auch immer so gemacht. Auf dem Heimweg meinte das Kind "Christkind war schon da". Für mich war Weihnachten so wichtig. Ich liebe Weihnachten. Ich wollte für mein Kind diesen "Weihnachtszauber", große, strahlende Kinderaugen... Ich hatte mir so viel Mühe gegeben. Wir hatten keine Ahnung davon. Ich bin so traurig, wütend, enttäuscht, weil die Oma und das einfach vorweggenommen hat. Mag sein, dass es nur unüberlegt war und keine Absicht. Es kamen aber von ihr schon so viele Dinge, die ich als völlig "übergriffig" empfand, dass ich mittlerweile wegen so etwas echt auf 180 bin.
So etwas bespreche ich doch vorher, oder nicht?
Ich glaube, ich musste das hier einfach mal loswerden. Ich weiß gar nicht, wie ich eine emotionale Distanz schaffe. Warum schafft es diese Frau jedesmal, mich wütend zu machen, mich zu verletzen,... Normalerweise komme ich mit Menschen gut klar. Ich kann diese Frau mittlerweile nicht eine Stunde sehen, ohne dass irgend so etwas vorkommt.
 

Anzeige(7)

Fabienne

Aktives Mitglied
Oh nein, das typische Schwieger-Monster ist am Werk ;)

Ich verstehe dich. Du hattest dir das anders vorgestellt und dir da viel ausgemalt - und sie ruiniert dir das. Da sind an erster Stelle mal deine Erwartungen dahin.

Tatsächlich vermute ich, dass sie sich dabei gar nichts gedacht hat. Wie war es denn die Jahre davor?

So wie sich das liest, wird sie sich auch mit der "Kritik" dazu überhaupt nicht abgeben. Klingt zumindest für mich nicht so, als wäre sie da sonderlich dahinter.

Was sagt dein Mann denn dazu?
 

Mama0318

Mitglied
Oh nein, das typische Schwieger-Monster ist am Werk ;)

Ich verstehe dich. Du hattest dir das anders vorgestellt und dir da viel ausgemalt - und sie ruiniert dir das. Da sind an erster Stelle mal deine Erwartungen dahin.

Tatsächlich vermute ich, dass sie sich dabei gar nichts gedacht hat. Wie war es denn die Jahre davor?

So wie sich das liest, wird sie sich auch mit der "Kritik" dazu überhaupt nicht abgeben. Klingt zumindest für mich nicht so, als wäre sie da sonderlich dahinter.

Was sagt dein Mann denn dazu?
Ja, genau, richtig. Ich habe den Eindruck, es ist ihr so ziemlich egal, was wir darüber denken, sie macht ja generell alles richtig ;-)
Hauptsache, sie hat jetzt ihr Ding durchgezogen.

Mein Mann... Schwieriges Thema. Es ist ja seine Mami und die meint alles nur gut. Er hat schon gesagt wir wollten morgen Bescherung machen und das Kind glaubt doch ans Christkind, aber seine Mama darf das dann halt. Ich finde, er redet immer so vorsichtig mit ihr und irgendwie lässt er sie schalten und walten. Von ihren Intrigen, die sie bisher gebracht hat, hat er seltsamerweise nie etwas mitbekommen obwohl er danebenstand
 

Enjoy97

Aktives Mitglied
Bei der Schwiegermutter Thematik scheiden sich häufig die Geister.
Ich persönlich finde es furchtbar gruselig wenn sich Menschen trotz langjähriger Beziehung immer wieder hinter Mami stellen statt hinter den Partner. Mit wem wollen sie denn Alt und glücklich werden, mit dem Partner oder mit Mami??
Gibt ja viele die das eigene Blut bis ans Lebensende immer über alles stellen und vor Mutti kuschen. Muss man selber gucken was man davon hält.
In eurer Beziehung und Erziehung sollte sie nicht schalten und walten können. Da muss man/n vllt auch mal klartext sprechen. Mag nach außen wie eine Kleinigkeit klingen, aber wenn es dir nunmal wichtig war?
Ich kann deinen Ärger verstehen, aber mit 2,5 Jahren wirst du es noch hinbiegen können
 

_cloudy_

Urgestein
Hallo.

Das hat sie wohl in erster Linie gemacht, dass das Kind weiss, dass die Omi ihm die Sachen geschenkt hat. Scheint ihr wichtiger als das Schenken an sich zu sein.

Frag mal deinen Mann, ob es früher bei ihm zu Weihnachten das Christkind gab, oder wie sie es gemacht haben.

Habt ihr die Geschenke nicht gleich weggenommen und gesagt, die gibt es am Heilig Abend?

So schlimm finde ich das jetzt auch nicht. Ihr hättet da besser reagieren können.

Auf jeden Fall keine Tragödie und du bist hofffentlich schon wieder runtergekommen.
 

Mama0318

Mitglied
Ich sehe das Problem nicht so richtig - IHR beschenkt euer Kind eben unterm heimischen Baum.
Die Oma macht´s anders.
Das Christkind kann doch schon bei ihr geliefert haben. :)
Aber es war der 23. Und ich finde, sie nimmt den Eltern damit etwas vorweg. Wusstest du, dass genau DAS der Grund ist, weswegen man in der Kita Weihnachten, Ostern, etc. immer erst hinterher feiert?
Es geht glaube ich auch darum, wie sie es durchzieht. Ich würde so etwas aber definitiv immer mit den Eltern absprechen und nicht so vorpreschen.
Ich verstehe es, wenn eine Oma sehen will, wie die Enkel die Geschenke aufpacken. Da hätte sich eine Lösung gefunden. Aber nicht am 23.
Sie schenkt auch anders:ich schenke, weil ich gerne schenke, um dem Anderen eine Freude zu machen. Ohne irgendwelche Erwartungen. Und ich freue mich, wenn der Beschenkte sich darüber freut. Ihr hingegen ist es wichtig "DAS hast du von MIR bekommen". Dadurch, daß sie das immer so betont hat es bei mir so die Intention "Schau, wie toll das ist, was ich für eine supertolle Oma bin, sei mir bloß auch ewig dankbar dafür und bedanke dich ordentlich dafür bei mir...".
 

Berdine

Aktives Mitglied
Jetzt goenne doch der Oma wenigstens die Freude am schenken. Irgendwo kann ich auch nachvollziehen, dass sie das vor geschenkt hat. Finde ich nicht besonders schlimm, natürlich hat sie die Regel der Eltern damit missachtet.

Das Verhältnis ist auch sonst nicht das beste? Dann ertragt es halt mal, das muss doch auszuhalten sein.
 

Fantafine

Aktives Mitglied
Wo ist denn jetzt für dein Kind der Schaden? Das Christkind war halt schon vorher da. War bei mir auch so. Damit meine Eltern alles vorbereiten konnten, wurde ich vom 23 auf den 24ten bei Oma und Opa geparkt. Da gab es immer schon ein kleines Geschenk, weil das Christkind halt schwer beschäftigt ist und nicht alle Geschenke überall am gleichen Tag ausliefern kann. War überhaupt kein Problem.

Problem ist aber hier, dass du die Oma nicht leiden kannst und du generell ihr Verhalten missbilligst.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
O Bin frustiert und traurig wegen meiner Mutter Familie 4
D Mutter meckert ständig, bin ü30 Familie 12
S Bin ich nicht „normal“ oder Person B? Familie 30

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • @ malade90:
    Ich kann etwas HTML und co. Aber eigentlich geht es eher um den COntent
    Zitat Link
  • @ Herr Flug:
    ok, was für eine Art von Content schaffst du dennß
    Zitat Link
  • @ malade90:
    Ich hab verschiedene Konzepte für Nischenseiten ausgearbeitet. Z. B. über Salzwasser
    Aquarien
    Zitat Link
  • @ Herr Flug:
    Cool, ich verfolge schon seit einiger Zeit "Izzi" das ist ein YouTuber der sich auch ein Salzwasser-Aquarium eingerichtet hat, ich selbst überlege mir, ob ich Garnelen halten will
    Zitat Link
  • @ malade90:
    Garnelen sind super
    Zitat Link
  • @ malade90:
    Und echt Pflegeleicht
    Zitat Link
  • @ Herr Flug:
    Genau deswegen dachte ich mir die für den Anfang, ist besser als zu kompliziert anzufangen
    Zitat Link
  • @ malade90:
    Klar, wenn einem Garnelen nicht zu langweilig sind,... ist das eine gute idee
    Zitat Link
  • @ Herr Flug:
    Passt schon, bin eh ehr der ruhige Typ, und für Biologie habe ich schon immer gebrannt, auch ne Ameisen-Farm würde ich mir in die Wohnung stellen^^
    Zitat Link
  • @ Herr Flug:
    Was ist dein Ideales Haustier ?
    Zitat Link
  • @ malade90:
    Ein Hund
    Zitat Link
  • @ malade90:
    Erstens, gehe ich gerne Laufen
    Zitat Link
  • @ malade90:
    Und zweitens, haben Hunde einfach nur ein wundervolles Wesen
    Zitat Link
  • @ malade90:
    bin aber eigentlich gegen Haustierhaltung, Tiere gehören in die Freiheit
    Zitat Link
  • @ Herr Flug:
    Das kann ich so unterschreiben, aber ich wohne auf ca. 30 Quadratmetern, und bin zur Arbeitsstelle lange unterwegs, also leider keine guten Vorrausetzungen für das Tier....Laufen sollte ich trotzdem mal...aber dafür habe ich einen anderen Hund...einen Schweinehund der mich daran hindert Sport zu machen
    Zitat Link
  • @ Herr Flug:
    malade90 meinte:
    bin aber eigentlich gegen Haustierhaltung, Tiere gehören in die Freiheit
    Naja, so ein domestiziertes Tier wie den Hund...ich denke nicht das der überleben würde, besonders die kleinen Rassen nicht
    Zitat Link
  • @ malade90:
    Entsprechend sollten die kleinen gezüchteten gar nicht existieren
    Zitat Link
  • @ Herr Flug:
    malade90 meinte:
    Entsprechend sollten die kleinen gezüchteten gar nicht existieren
    Zumindest die "Qualzuchten" nicht, da gebe ich dir Recht. Aber auf der anderen Seite denke ich, das einige Tiere mit den Menschen seit Jahrhunderten verbunden sind, und sich mit ihm auch entwickelt/verändert haben, Katzen wurden schon in Ägypten domestiziert. Pferde waren lange vor der Maschine unsere Begleiter usw. Ich denke wenn wir sie gut behandeln können manche Tiere gut mit uns auskommen
    Zitat Link
  • @ Herr Flug:
    *alten Ägypten
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast helga77 hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Soulmate2021 hat den Raum betreten.
  • @ Soulmate2021:
    Hallo zusammen
    Zitat Link
  • @ Soulmate2021:
    @ Herr Flug - du zeichnest auch gerne ? was zeichnest du denn ?
    Zitat Link
  • @ Soulmate2021:
    zum Thema Tierhaltung, ich war letzte Woche im Dehner. Als ich bei der Zooabteilung war fand ich es schon sehr schlimm, zu sehrn wie besonders die Vögel von einer zur anderen Stange "geflogen" sind. 😩
    Zitat Link
  • @ Soulmate2021:
    ich hatte in meiner Kindheit selber Meerschweinchen, Ratten und Landschildkröten. Ich habe derzeit einen Hase zur Pflege und 4 griech. Landschildkröten und ich finde Tiere wirklich gute Begleiter und Seelentröster. Aber moralisch gesehen finde ich gehören Tiere in ihre natürliche Umgebung.
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben