Anzeige(1)

Ich bin geistig zu schnell überfordert! Kann man das was machen?

G

Gast

Gast
Guten Abend, liebes Forum,

ich bin weiblich und 33 Jahre alt.
Eigentlich halte ich mich nicht für dumm weil ich einen halbwegs guten Schulabschluss gemacht habe. Während meiner ganzen Schulzeit war ich aber eine mittelmäßige Schülerin.

Leider ist es so dass wenn mir etwas zu langatmig wird und zu viel an Informationen kommt, ich irgendwann nicht mehr zuhören kann und komplett abschalte.
Auf andere wirkt das natürlich sehr unaufmerksam und unhöflich.
In der Schule war es schon so dass manchmal ganze Unterrichtsstunden an mir vorbeizogen, ohne dass ich irgendwas davon mitbekommen habe. Ich döste einfach weg oder beschäftige mit schon gedanklich mit meinem Nachmittagsprogramm nach dem Unterricht. Auch in Fächern, die mich interessierten und in denen ich gut war, passierte das oft. Zu Hause musste ich mich dann intensiv mit dem Stoff beschäftigen und verinnerlichen.

Wenn ich beruflich Fortbildungen machte, passierte mir dasselbe. Ich konnte nie lange zuhören, und das fiel teilweise auch auf. Einmal sagte die Kursleiterin am Ende des Kurses vorwurfsvoll dass ich nur körperlich anwesend gewesen wäre.
Bei meiner letzten Fortbildung vor 2 Jahren wurde mir das auch wieder deutlich bewusst! Nach einiger Zeit bekamen wir eventuelle Prüfungsfragen vorgelegt und ich konnte fast nichts davon beantworten! Leider sagte ich das auch noch dass es mir vorkäme, als wenn ich gar nicht dagewesen wäre. Kam natürlich nicht gut an, aber ich war so entsetzt darüber!

Vor kurzem fragte ich meinen Ex ob ihm während unserer Beziehung dieses geistige Abdriften auch aufgefallen wäre.
Er meinte das wäre immer dann der Fall gewesen, wenn mir ein Thema zu viel, eine Unterhaltung zu anstrengend wurde. Da hätte ich dann plötzlich in ganz anderen Sphären geschwebt. Was er ganz schön unhöflich fand.

Im Berufsleben bereitet mir das auch jede Menge Probleme, wie man sich denken kann. Wenn mir jemand eine Sache etwas ausführlicher erklärt, bin ich überfordert und nehme die Hälfte davon nicht auf. Ärgerlich für die Kollegen wenn ich anschließend oft mehrmals nachfragen muss. Generell brauche ich auch eine längere Einarbeitungszeit als der Durchschnitt. So wurde es mir jedenfalls in 3 Jobs vermittelt.

Ich leide übrigens unter Depressionen, nehme aber seit ein paar Jahren Antidepressiva. Geändert hat sich an dem Problem aber nichts.

Kann mir hier jemand einen Rat geben?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Ich kann dir nur sagen, dass man sein Gehirn trainieren kann - wenn man das will.

Ob du das willst, und was du bereit bist, dafür zu tun, das ist natürlich die Frage.

Wenn der Wille da ist, würde ich dir raten, dein Hirn zu nutzen, um dich mit irgendwelchen Dingen ausdauernder geistig zu befassen. Vielleicht fängst du mal damit an, regelmäßig zu lesen. Wenn du es schaffst, ganze Bücher durchzulesen, könntest du anfangen, etwas zu lernen, zB eine Fremdsprache. Hauptsache du trainierst mal, etwas in deinen Kopf reinzukriegen. Anfangs wird dir das schwer fallen, aber je regelmäßiger du es machst und je schwieriger die Dinge werden, mit denen du dich befasst, desto leichter wird es dir fallen, mal zuzuhören und etwas neues zu lernen.

Dinge, mit denen man sich geistig beschäftigen könnte, gibt es genug. Wenn du zB das Abitur nachholen, falls du es noch nicht hast. Und wenn du es hast, könntest du anfangen zu studieren (zB per Fernstudium). Es muss aber keine Abendschule und kein Studium sein, man kann sich auch außerhalb von Bildungseinrichtungen mit etwas beschäftigen. Wenn dich zB Geschichte interessiert,gibt es da gewiss genug Bücher düber, die du lesen könntest.
 
D

DNK

Gast
So geht es mir auch sehr oft. Ich kann dir zwar keinen Rat geben, aber dir trotzdem mitteilen, dass du da nicht alleine bist.
 

Cinne

Aktives Mitglied
ich denke, dieses abschalten passt zu depressionen.

Du bist so beschäftigt mit deinen Themen, Gedanken, Problemen, dass du nicht mehr aufnahmefähig bist.

In Bezug auf das private kann ich dir nicht wirklich einen Tipp geben. Nimmst du nur AD oder machst du auch eine Therapie?

Kannst du dir in der Arbeit dinge nicht einfach mit schreiben?
und deine kollegen drum bitten, dir das wichtigste in kurzen und knappen schritten zu erklären?
 
G

Gast

Gast
Das Gedächtnis ist trainierbar, hat aber seine Grenzen, sonst hätten wir nur Einsteins.
Der Verstand und Intellekt setzt die Grenze.
Hast du auch Probleme mit dem was Spaß macht?
Kann auch ein Symptom für eine Erkrankung sein, Organisch oder psychisch.
Gibt Test dafür ob es so ist!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Z Bin ich wirklich ich, das Karussel. Ich 9
M Ich bin zu blöd für Englisch Ich 15
K Ich bin (wirklich, keine Einbildung) hässlich Ich 17

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben