Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich bin ein schlechter Mensch und will etwas ändern!

Hallo liebe Forumsmitglieder ich wollte mir mal wieder ein wenig von meiner Seele schreiben. Vielleicht gibt es hier den einen oder anderen dem es ähnlich ergeht, hatte ja vor kurzem erst geschrieben, dass es mir nicht so gut geht und ich mich in Therapie begeben möchte, weil ich so nicht weiterleben sollte. Ich mache mir in letzter Zeit oft Vorwürfe, über mein Verhalten, vielleicht interpretiere ich auch einfach zuviel hinein, nobody is perfect. Es sieht so aus, dass ich eigentlich zufrieden durchs Leben gehe. Ich bin zufrieden mit dem was ich habe, habe keine materiellen Bedürfnisse oder Wünsche. So ähnlich sieht es bei mir mit meiner Gefühlswelt aus, wenn mich jemand verbal angreift, oder provoziert, gehe ich nie darauf ein, ich erkenne die meisten Menschen hinter ihrer Fassade und lache meistens darüber und ziehe sie dann auf, bin bisher damit nur auf positive Resonanz gestoßen, oder auf geschockte Gesichter. Allerdings habe ich mir im Laufe der Jahre einen ziemlichen Eispanzer zugelegt. Ich erkenne Ernsthaftigkeiten die für mich lächerlich klingen nicht und verhalte mich arschig. Ich gehe keine innigen freundschaftlichen Beziehungen mehr ein und investiere auch nicht besonders viel für Freundschaften. Viele schätzen mich für meine gelassene Art und meine Problemlösungsfähigkeit und kommen auf mich zu, das gibt mir viel zurück. Auf der anderen Seite werde ich nahezu immer von vielen Leuten zu Feiern eingeladen oder gefragt, ob ich Zeit mit ihnen verbringen möchte, oft will ich meine Ruhe haben willige aber immer ein und vergesse sogar bereits bestehende Verabredungen :confused:. Es hört sich blöde an wenn es um mich geht bin ich ein komplett anderer Mensch nur mein bester Freund den ich sehr lange kenne vertraue ich alles an :). Er ist ein herzensguter Mensch und ich bin wirklich dankbar einen so guten Freund zu haben, der mich so nimmt wie ich bin und mich so akzeptiert wie ich bin. Der beste Freund den ich habe. Allerdings investiere ich zu wenig, ich habe meistens gerne meine Ruhe, ist mittlerweile so weil ich damals oft enttäuscht wurde. Wenn ich etwas geplant hatte, hat man mich im Stich gelassen oder auf den Kosten sitzen lassen, ist lange her aber irgendwie sitzt das noch in mir. Nach außen hin bin ich sehr kontaktfreudig, wenn allerdings nichts von mir zurückkommt bzw. ich meine das ich genug Menschen in meinem leben habe, versuche ich dennoch es allen recht zu machen :confused:. Nachher ist jeder enttäuscht wenn nichts von mir zurückkommt, ich pflege keine Freundschaften und sie hassen mich regelrecht. Damit komme ich klar, aber vielleicht sollte ich dennoch etwas an mir arbeiten. Habe auch meine beste Freundin verloren, immer war ich es der ihr hinterherlief, am ende ging es mir scheiße und sie ließ mich im Stich, bin jetzt nur noch verklemmter. Ich lade niemanden von meinen Kumpels und Freunden zuhause ein, war immer nur sehr selten. bin zurzeit oft genervt von deren Anwesenheit und Oberflächlichkeit, geradezu manchmal ängstlich beim small talk über banale Sachen geworden. Kurz gesagt mein Sozialverhalten hat ziemlich gelitten :wein:. Hat jemand hier ähnliches durchgemacht?. Bin sehr kontaktfreudig, aber auf der anderen seite das komplette Gegenteil, sehr introvertiert wenn es darum geht einen Menschen in mein Leben zu lassen.

Die Frage ist bin ich wirklich ein schlechter Mensch weil ich mit meinem Verhalten anderen Menschen falsche Hoffnungen mache? oder nicht, habe in letzter Zeit dann doch ziemlich viel gegrübelt, darüber wie ich an mir arbeiten kann, gerade weil mir früher alles am A**** vorbei ging. Und ich den wertvollsten Menschen in meinem Leben verloren habe es ist nichts mehr rückgängig zu machen, sie hat mir nichts angetan, ich bin Schuld und sie hat es sehr lange mit mir ausgehalten. Meine Verschlossenheit hat mir viel kaputt gemacht, genauso wie meine Art, zu leben.
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Hallo,
Was ist an deinem verhalten den schlecht?
Wer entscheidet wie du dein Leben zu führen hast, wenn nicht du selbst?
Wie ehrlich bist du zu dir selbst?
Andre merken meist sehr schnell ob du Gefühle wirklich hast, oder nur vorgaukelst.
Das geht nur, wenn du als Kind erfahren hast was Vertrauen, Zuneigung, Verzeihen und Liebe ist.
Der Panzer den du fühlst, ist ein Schutz.
Bist du ehrlich und sagst was du denkst, machst du dich angreifbar und verletzlich.
Ohne Selbstbewußtsein, wirst du auch bei Fehlern die andre meinen an dir zu erkennen, da sofort mißtrauisch?
Ich mache doch nix falsch, was wollen die nur!
Oder wirst du gelobt, was will der von mir, nutz der mich aus und will mehr?
Also egal was andre dir sagen, du witterst immer Unheil?
Das wichtigste ist die Liebe, die solltest du geben, nicht fordern.
Da nütz es nichts zu fragen, ( liebst du mich den wirklich )!
Frage: Hast du deine Eltern geliebt?
Beweise es !
Das geht natürlich nicht, also muß es gefühlt, gelebt werden.
Und wo holen die Menschen die so Leben diese Liebe wohl her?
Die sie ja nur geben aber nie fordern.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Ich bin so ein schlechter Mensch Ich 17
H Ich bin ein schlechter Mensch Ich 3
W Ich bin ein kaputter Mensch! Ich 9

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben