ich bin an allem Schuld...

G

Gast

Gast
Hallo!

Vor einem Monat ist der beste Freund von mir und meinem Freund gestorben. Er hat sich umgebracht...

Ich denke, dass er noch leben könnte, wenn ich anders gehandelt hätte!

Es ging ihm schon sehr lange schlecht und er hat immer wieder gesagt "ich habe keine Kraft mehr!", "ich kann nicht nicht mehr!", "so will ich nicht weiterleben"... ich war kurz davor ihn zwangseinweisen zu lassen, habe es aber nicht getan, weil er absolute Panik vor der Klinik hatte und er gesagt hat, dass er sich dann halt in der Klinik umbringt... es gäbe immer Mittel und Wege...

Nun ja, jedenfalls hat er dann Tag und Nacht bei uns verbracht und ich habe gedacht, so lange er bei uns ist, können wir auf ihn aufpassen.

Nach ein paar Tagen hat er dann auch nicht mehr von Selbstmord geredet, aber er wollte weg. "Vielleicht ein paar Wochen zu meinen Eltern...", dann wieder hatte er vor nach Portugal abzuhauen, weil er in Deutschland per Haftbefehl gesucht wurde (das haben wir erst nach seinem Tod erfahren).

An dem Montag bevor er sich umgebracht hat wollte mein Freund ihn zum Bahnhof begleiten (meinem Freund habe ich nicht gesagt, dass er Selbstmordgedanken hat...leider...). In der Stadt haben sie dann ein paar Leute getroffen. Unser Freund wollte noch in der Stadt bleiben. Da mein Freund einen Termin hatte und weg musste, ließ er unseren Freund in der Stadt und wollte sich später wieder mit ihm treffen, da war er jedoch schon weg.

Unser Freund hat sich dann auch nicht mehr bei uns Blicken lassen. Seine ganzen Sachen stehen immer noch hier... wir haben uns erst mal nichts dabei gedacht. Wir haben gedacht, er ist wirklich abgehauen oder aber, er sitzt im Knast (er hat oft davon geredet, dass er auf den Haftbefehl wartet, aber wie oben schon erwähnt, dass er draußen war, wussten wir nicht!). Eine Woche später hat unser Hausarzt morgends bei uns geklingelt und gefragt, ob wir wüssten, wo er steckt und wie man ihn denn mal erreichen könnte. Er wusste nur von einem ehemaligen Mitbewohner von unserem Freund, dass die Polizei da war, weil sie ihn gesucht hatten. Haftbefehl!

Einen Tag später ist mein Freund morgends in die Stadt gegangen, um sich mit seinen Kumpels zu treffen. Die haben ihm erzählt, dass unser Freund tot ist. Selbstmord! Er lag auf der Wiese mit Krämpfen am ganzen Körper und schon dunkelblau angelaufen als der Krankenwagen und die Polizei kamen... er hat sich eine Überdosis gegeben...

Mein Freund ist daraufhin total zusammengebrochen. Er kommt mit seinem Tod überhaupt nicht klar! Ich bin auch fix und fertig, aber irgendwie schaffe ich es so einigermaßen zu leben, auch wenn er mir saudreckig dabei geht. Aber mein Freund war seitdem nur noch am Trinken, er läuft durch die ganze Stadt und ruft immer seinen Namen. Nachts im Schlaf ruft er nach unserem Freund und wacht weinend auf... dazu muss ich sagen, dass er in den letzten Jahren schon viele Todesfälle hatte. Seine ganze Familie ist gestorben, viele gute Freunde sind gestorben und 2 Kinder von ihm und unser gemeinsames Kind sind gestorben... und jetzt noch ein Todesfall war einfach zu viel für ihn... er ist immer mehr durchgetickt, draußen auf alles und jeden losgegangen und gewalttätig geworden, obwohl er sonst nie so war. Mein Freund hat versucht sich umzubringen und sitzt jetzt in der geschlossenen...

Und das alles nur weil ich nicht gehandelt habe.... ich weiß einfach nicht mehr weiter! Ich bin Schuld daran, dass unser bester Freund tot ist! Und ich bin Schuld daran, dass mein Freund sich umbringen wollte und nun erst mal in der Psychiatrie sitzt... wie kann ich ihm jemals wieder in die Augen sehen?

Ich mache alles falsch... ich wollte nicht, dass er sich umbringt, aber die letzten Tage hatte er so gute Laune und war so gut drauf, weil er sich darauf gefreut hat zu seinen Eltern zu fahren... da hab ich nicht mehr gedacht, dass er sich noch umbringen will....

Hätte ich ihn doch bloß einweißen lassen....
 

Anzeige(7)

humanistin

Mitglied
du bist nicht gott. also kannst du auch nicht über leben und tod entscheiden.
demnach kannst du nicht schuld an an dem tod sein.
dein freund ist nicht tod. und nach den schicksalsschlägen braucht er hilfe. du offensichtlich auch.
hol sie dir!
vor einer klinik gibt es noch viele ambulante wege.
ich wünsch dir viel kraft.
die humanistin
 
hi.

Du bist nicht schuld am Tod! Und überhaupt an nichts.
Hole dir Hilfe und komme selber erstmal klar...bitte!
Dein Freund wird alles in der Psychatrie aufarbeiten und verarebiten.
Was du auch tun solltest.
Es sind harte schucksalsschläge die kein Mensch so wegsteckt und da kan keiner was gegen machen.
Und so einfach einen freund zwangseinlifer kostet viel überwindung...find ich.
Du hast eine menge für ihn getan. Und du bist auch nur ein Mensch und kanst nicht immer alles verhindern. Schlimme sachen Passieren.
Gebe dir nicht die schuld am allen!

lg h.e.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben