Anzeige(1)

Ich benötige Ratschläge. Meine Freundin hat sich von mir getrennt

Thalion

Mitglied
Hallo Hilferufcommunity,

ich habe im Moment echt sehr starke Probleme und würde mich über Ratschläge freuen.

Nun mal zu meiner Situation:

Ich war mit meiner Freundin fast 6 Jahre zusammen (wir haben uns kennengelernt als sie 15 und ich 18 war). Wir leben auch schon ein Jahr zusammen.
Aber seit wir zusammenleben hat unsere Beziehung sehr darunter gelitten. Sie hat sich jetzt gegen Ende hin total verletzend und abweisend mir gegenüber verhalten.
Mir ist klar geworden das es nicht mehr so weiter gehen kann und es besser ist wenn wir uns erst einmal aus dem Weg gehen und uns nicht mehr sehen.
Sie zog letzten Dienstag aus unserer Wohnung aus um bei ihrer Mutter zu wohnen. Also sie hat sich von mir getrennt und konnte mir zuerst keinen Grund nenne.
Am Donnerstag haben wir uns noch einmal getroffen um über alles zu reden. Ich meinte dann noch ich würde ihr mit dem Auszug helfen und das sie sich melden kann wenn sie möchte.
Dann verging einige Zeit bis Sonntag.
An diesem Tag bin ich extra zu ihr gefahren und habe sie abgeholt damit wir noch ein paar Sachen holen können. Mir tat das sehr weh sie in dieser Phase wieder zu sehen, da ich sie immer noch über alles liebe.

Nun habe ich mich dazu entschlossen ihr keine Hilfe zu geben. Sie hat sich dazu entschlossen auszuziehen, also muss sie auch sehen wie sie das Zeug aus der Wohnung bekommt.
Das habe ich ihr am Sonntag gesagt. Sie hat es eingesehen und mir gesagt sie wird sich nächste Woche frei nehmen und dann etwas organisieren um die restlichen Dinge aus der Wohnung zu holen. Sie sagte mir auch das sie mich noch liebt und das sie damit einverstanden ist das wir uns erstmal nicht sehen und keinen Kontakt miteinander haben.
Ich sagte ihr aber falls sie Probleme hat (Große Probleme bei denen sie Hilfe benötigt) kann sie sich an mich wenden. Wir sind auch so verblieben das sie mir noch jeden Monat ein klein wenig Geld gibt das es sonst eng bei mir mit der Wohnung wird und sie noch im Mietvertrag drin steht.

Gerstern hat sie sich gegen 10 Uhr abends bei mir gemeldet. Sie war total aggressiv und meinte ich müsse ihr helfen sie würde das mit ihrem PC und dem Internet nicht hinbekommen (Ich soll vorbei kommen???). Ich versuchte ihr am Telefon Hilfe zu geben. Doch als sie immer aggressiver wurde und meinte ich würde ihr nicht helfen, musste ich ihr ein letztes mal die Meinung sagen.
Ich sagte ihr das ich ihr gerne bei großen Probleme helfe und das sie auch Hilfe bekommt wenn sie nett zu mir ist. Doch das war sie gestern gar nicht.
Sie sagte dann ich hätte meine Hilfe zurück gezogen und ich sei ein riesiges A…

Soweit so gut. Heute morgen kam dann die SMS die mich wieder total aufgeregt und sehr verletzt hat:
Ich verstehe nicht, wie man seine angebotene Hilfe einfach zurückziehen kann.?ich habe gedacht wir können uns trotz allem gegenseitig helfen, dann machst du so was.ich bin echt enttäuscht von dir und es zeigt wie wenig ich dich kenne.ich wollt mich im guten mit dir trennen, wollte dir helfen und dir fast alles von unseren Sachen lassen, aber das kannst du jetzt vergessen. Schließlich habe ich auch für die Dinge gezahlt.ich gebe dir kein Geld, weil ich das für den Transporter etc brauch und für den fernseh hät ich gern die hälfte vom wert.ich versteh nicht das es dazu kommen musste.

Hierzu muss ich sagen, das ich 90% der Wohnung finanziert und die Miete alleine gezahlt habe. Ich verdiene das 3-Fache was sie verdient und von ihrem Geld haben wir immer das Essen gekauft. Sie wollte mir noch ein wenig geben damit ich die Wohnung nicht gleich aufgeben muss. (Die Wohnung ist schon sehr teuer)

Aber zu guter letzt meine Sicht der Dinge: Ich habe ihr ihn der Beziehung alles gemacht habe den Depp für sie gespielt. Und JA ich bin selbst daran Schuld und könnte mich dafür Ohrfeigen. Ich habe ihr keine Grenzen aufgezeigt und das hat dazu geführt das sie alles von mir verlangen konnte. Sie war es gewohnt, wenn sie etwas on mir wollte bekam sie es auch.
Ich habe das jetzt gemerkt und mir innerlich STOPP gesagt. Ich habe mir vorgenommen erst einmal an mich zu denken und ich will mein eigenes Leben führen.
Ich denke das ihr gestern gesagt haben „NEIN DAS MACHE ICH NICHT“ war sie nicht von mir gewohnt und sie merkt langsam das sie selbst etwas tun muss.

Ich frage mich nur wie es jetzt weitergehen soll. Sie möchte nächste Woche das Zeug holen. Ich arbeite und bekomme das nicht mit und ich habe Angst das sie alles mitnimmt was mir wichtig ist.

Okay lange rede kurzer Sinn:

  • Frage: Findet ihr mein Verhalten richtig ? Bzw. könnt ihr es verstehen?
  • Frage: Soll ich einfach meine Dinge in einem Raum einsperren damit sie nicht dran kommt ?

Grüße
Thalion
 

Anzeige(7)

HappyHippo

Mitglied
Also ich finde dein Verhalten richtig, weil ihr euch in keiner Beziehung mehr befindet. Und ein Pc/Internet Problem ist ja echt kein riesiges Problem. Ihre Reaktion kann ich auch verstehen, weil sie von dir gewohnt ist alles zu bekommen. Doch durch eine Trennung ist halt nichts mehr so wie in einer Beziehung.
Mit deinen Klamotten würde ich mit ihr absprechen und eine Liste erstellen. So eine Art Gütertrennung. Sowas kann man ja auch per Mail machen und muss sich nicht sehen.
liebe grüße
 

Thalion

Mitglied
Danke für die aufbauende Antwort.

ICh ahbe das auch meinen Freunden erzählt und die waren auch alle der Meinung das ich richtig gehandelt habe.

Doch von einer/m "Fremden" das zu hören tut natürlich auch nochmal richtig gut.

Ich denke das ich wirklich alle Sachen von mir in ein Zimmer sperre und ihr den Zugang zu den anderen Zimmern lasse damit sie sich ihr Zeug nehmen kann.

Und was noch hinzufügen möchte: Wir haben ausgemacht das wir uns nichtmehr sehen. Wir haben vereinbart das sie sich selbst um alles kümmert und wir haben vereinbart das sie sich bei mir melden soll wenn sie über alles nachgedacht hat.
Mich wundert nur das sie an einem Tag total einsichtig war und sich fair verhalten hat und an einem anderen Tag das krasse Gegenteil.

Nach unserem Gespräch am Sonntag dachte ich das wir uns irgendwann wieder treffen und zusammen sein können. Alleine die Vorstellung es ist wirklich vorbei hat mich echt getroffen. Doch mittlerweile weiß ich nicht ob es besser für mich währe wenn wir nichtmehr zusammen kommen.
DESHALB wollte ich auch das sie sich nichtmehr bei mir meldet.

Wenn sie dann wegen einem Internetproblem anruft, dann ist das schon Absicht. Sie weiß genau das sie mich damit noch mehr verletzt. Und ich schwöre auch hiermit! Das lasse ich nichtmehr zu! Ich bin auch ein Mensch mit Gefühlen und keiner sollte diese verletzten, auch wenn ich den Menschen noch so sehr liebe.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten wenn ihr wollt.

Grüße
Thalion

P.S. Ratschläge nehme ich gerne zu Kenntniss!
 
I

ICH&DU

Gast
Das deine Ex sich mal so und mal so verhält kann ich schon verstehn.
die gefühle spielen halt verrückt.kenn ich aus eigener erfahrung!war zuerst auch der meinung das man alles in frieden klären soll,denn nächsten tag war ich dann aufeinmal recht böse...aber nur weil meine gefühle achterbahn gefahren sind!
das internetproblem hat sie vielleicht nur vorgeschoben,um mit dir zu reden...als du nicht gesagt hast was sie hören wollte, ist bei ihr wahrscheinlich ne sicherung durchgebrannt.
lg
 

aphrodite

Aktives Mitglied
Also ich finde dein Verhalten richtig, weil ihr euch in keiner Beziehung mehr befindet. Und ein Pc/Internet Problem ist ja echt kein riesiges Problem. Ihre Reaktion kann ich auch verstehen, weil sie von dir gewohnt ist alles zu bekommen. Doch durch eine Trennung ist halt nichts mehr so wie in einer Beziehung.
Mit deinen Klamotten würde ich mit ihr absprechen und eine Liste erstellen. So eine Art Gütertrennung. Sowas kann man ja auch per Mail machen und muss sich nicht sehen.
liebe grüße
Dieser Beitraag beeinhaltet alles, was ich auch zu diesem Thema geschrieben hätte. Thalion, lass dich auf keinen Fall ausnutzen. Ich denke, du siehst die Sache auch selbst sehr richtig, wenn ich deinen zweiten Beitrag hier lese.

Wünsche dir alles Gute!
 

Thalion

Mitglied
Danke liebe Community,

ich habe es jetzt doch anders geregelt^^.

Als ich dann zu Hause war klingelt das Telefon und sie war dran. Erst habe ich mich innerlich aufgeregt, doch dann kam etwas was ich nicht erwartet hätte: Sie hat sich für ihr verhalten entschuldigt!
Ich sagte ihr dann das ich ihr helfen werde, wenn sie mir im Gegenzug etwas dafür gibt.
Und plötzlich hat sie es verstanden! Ich sagte ihr das ich mich nicht ausnutzen lasse und so denke ich ist das die besten Lösung.
Wir werden zusammensein, das wird sicher schwer, aber ich kann mit ihr zusammen die Wohnung ausräumen ohne Angst zu haben sie würde mir etwas wichtiges wegnehmen oder zerstören.
Sie war wieder Einsichtig (mal gucken was morgen ist ^^).
Naja sie gibt mir noch Geld da ich in diesem Monat viel brauche wegen meinem Auto (hat Probleme).

Alles in allem bin ich jetzt zufrieden. Keiner ist auf den anderen Böse und man trennt sich dann im Guten.

Und ich mache das auch um miteinscheiden zu können, welche Sachen raus kommen. Ausserdem will ich nichts mit einem Anwalt regeln, da sich der Auszug sonst Wochen hinzieht und ich endlich diese Trennung leben will.

So nun reicht es aber....

Danke nochmal für die netten Antworten.

Ich werde mich sicher noch einemal melden.

Grüße
Thalion
 

Thalion

Mitglied
ich finde die Aussage: ich helfe Dir, wenn Du nett zu mir bist ..nicht gut. Wenn man Hilfe anbietet sollte das ohne eine Forderung sein
Das sehe ich nicht so.Eine Freundschaft basiert auf geben und nehmen. Wenn man mich nett um Hilfe frägt bin ich gerne bereit zu Helfen. Doch wenn andere Personen nur Fordern oder mich sogar ausnutzen wollen, dann kann Hilfe nur gegen einen direkten Ausgleich stattfinden.
Ich bin froh das wir das so regeln wollen und mir keiner Schuld bewusst.
Da wir getrennt sind bin ich ihr nichts schuldig.

Grüße
Thalion
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben