Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich behandle meine Kollegin schlecht!

Stromae

Neues Mitglied
Hallo Community,

ich hab da riesen Problem. Ich erzähl euch mal die ganze Story.

Sie fing vor 2 Jahren bei uns an, wir verstanden uns Super, verbrachten auch sehr oft die Pausen miteinander. Naja nach 6 Monaten hatte ich mich in sie verliebt. Fehler wie ich jetzt bemerke. Ich war dann schon längst in der Freundsschaftsschublade. Das ging ein halbes Jahr so weiter.Obwohl sie immer behauptet hatte, dass sie schon länger Single wäre-hatte sie aber tatsächlich seit 8 Monaten einen Freund. Ich habe es selber durch eine andere Kollegin erfahren die sich wohl verplappert hat.

Ich habe mir damals auch Hoffnungen gemacht da sie auch immer vermehrt andeutungen machte. Naja das hatte mich ziemlich runtergezogen und fande das ziemlich Respektlos von ihr. Ich hab den Kontakt einfach zu ihr abgebrochen d.h. Ignoriert, nicht mehr gegrüsst usw. Nach 6 Monaten kam sie erst zu mir und fragte was mit mir los sei da sie gemerkt hätte das ich mich gegenüber anders verhalte. Unglaublich:). Ich sagte ihr nur dass sie selber drauf kommen soll. Es kam aber nicht also war ihr der Kontakt wohl nicht sehr wichtig.

Naja und da stehen wir jetzt 2 monate weiter. Ich ignoriere sie weiter oder sie hatte mir mal die tür letzte Woche aufgehalten und ich bin einfach ohne was zu sagen weiter gegangen und hörte nur noch ein "Ja, bitteschön".

Ich möchte diese Person eigentlich nie wieder sehen aber es geht leider nicht wegen der Arbeit. Den Betrieb wechseln möchte ich nicht da ich meinen Job sehr sehr mag und auch die anderen Kollegen sind super.

Ich weiß dass ich mich wie ein kleinkind aufführe aber ich bin auch nur ein Mensch und stecke nunmal in dieser misere.

So weitergehen kann es nicht.
 

Anzeige(7)

K

kasiopaja

Gast
Jetzt komm mal runter!

Du benimmst Dich wie ein beleidigter Hund, dem man den Knochen geklaut hat.

Du musst ihr ja nicht gleich um den Hals fallen, aber Du kannst wenigstens den Anstand und die Höflichkeit wahren.
 
G

Gast

Gast
Wenn Du was hast, dann mach den Mund auf, keiner kann Gedanken lesen. Vielleicht hat sie Dir auch keine Hoffnungen gemacht, und Du hast da was falsch interpretiert.

Gerade auf der Arbeit kann man sich zusammenreißen und "Guten Tag" und "Bitte" oder "Danke" sagen. Du benimmst Dich aus gekränktem Stolz echt albern.

Entweder, Du reißt Dich zusammen, oder Du sprichst mit ihr. Aber das, was Du da aufführst, geht gar nicht.
 

Cenerentola

Aktives Mitglied
Ha. Gut, dass ich das lese. Genau das Gleiche passiert bei mir zur Zeit. Ein Mann (38!) und ich fuehrten eine ganz nette Freundschaft und ploetzlich benimmt er sich auch so merkwerdig wie du. Das ist ganz schlimm. Bitte mach soetwas nicht. Das ist extrem unsymphatisch und ja, albern. Steh drueber.
 
G

Gast

Gast
Schliesse mich den Vorschreibern an.. Das ist mega kindisch und bringt dich keinen Schritt weiter. Vergiss was war... Guck nach vorn... Tu so als ob nichts gewesen ist... Sag "hallo" wenn mehr nicht geht... Und der Rest regelt sich von selbst...
 
G

Gast

Gast
Du verhältst Dich gerade im höchsten Maße unprofessionell. Du bist dort auf der Arbeit und hast Dich Deinen Kollegen respektvoll gegenüber zu verhalten.
Im Zweifelsfall könntest Du sogar für Dein Verhalten abgemahnt werden, wenn durch Dein Verhalten der Betriebsfrieden gestört wird.

Du bist gekränkt, aber anstatt ein klärendes Gespräch mit Deiner Kollegin zu suchen, hörst Du lieber auf Hörensagen anderer Kollegen. Was ist, wenn Deine Kollegen-Freundin gar keinen Freund hat und es nur eine Behauptung der anderen Kollegin war?

Und zu guter letzt: Möglich wäre auch, dass Deine Kollegin sich eben professioneller verhält als Du und nie an einer Beziehung mit einem Kollegen interessiert war, um Privat- und Berufsleben strikt trennen zu können.

Schlimm ist, dass Du Dich seit einem halben Jahr schon so verhältst und nicht schon längst etwas dagegen unternommen hast.
 
Schließe mich auch. Absolut kindisch.
Sie hat Dich nicht verarscht, nicht mit Dir gespielt oder sonstwas. DU hast Dir Hoffnungen gemacht, wie Du selbst schreibst (und wenn man verknallt ist, sieht man auch mal Dinge, die nicht da sind...Wunschdenken und so). Dein Ego hat keinen Grund angekratzt zu sein. Oder reicht es schon, wenn Du dich in eine Frau verknallst und sie nicht das selbe empfindet für Dich... und zwack Ego angeknackst und Du machst endlos auf beleidigte Leberwurst? Das ist nicht normal und darüber würde ich mir mal Gedanken machen. Wie gesagt sie hat sich nichts zu Schulden kommen lassen, es ist ihr gutes Recht, Dich nur als Kumpel, Kollege oder gar nix zu wollen. Dass Du verknallt bist interessiert da herzlich wenig.
Sie hat den Kontakt zu Dir sogar gesucht und wollte wissen was los ist, aber Du bist und bleibst lieber das trotzige Kind. Da kann man Dir leider dann auch nicht helfen. ^^
 

bird on the wire

Aktives Mitglied
Freu Dich über die Lernaufgabe, die sich Dir stellt.

Du darfst lernen, Dich im Berufsleben professionell, freundlich und distanziert zu verhalten.

Souverän wäre es, zu Deinen Gefühlen zu stehen und Dich für Dein kindisches Verhalten zu entschuldigen.

Viel Erfolg beim Über-den-Schatten-Springen wünsche ich Dir.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben