Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ich (27, w) habe keine Interessen, alles langweilt mich

V

Viola_27

Gast
Guten Abend zusammen.

Ich (weiblich, 27) habe ein für mich ernstes Problem, und zwar, dass mich einfach nichts interessiert und wenn, dann nur kurzzeitig. Alles langweilt mich. Jeden Tag komme ich von der Arbeit heim und habe nicht den leisesten Schimmer, was ich tun könnte (abgesehen von den Pflichten wie Haushalt etc.).

Ich habe schon vieles ausprobiert, weil ich denke, es muss doch jeder Mensch IRGENDWAS haben, wofür man ihn begeistern oder zumindest interessieren kann. Aber da ist nichts (mehr). Wenn ich anfange, einen Film zu schauen, schalte ich ihn spätestens nach der Hälfte aus. Wenn ich mich mit Leuten treffe, die ich eigentlich als meine langjährigen Freunde bezeichnen würde, bereue ich es nach 10 Minuten schon wieder. Ihr Gerede macht mich nahezu aggressiv.

Genauso verhält es sich mit allen möglichen anderen Aktivitäten wie lesen, basteln, Sport etc. und das belastet mich sehr, denn wenn man alles als komplett uninteressant empfindet und an nichts Freude hat, dann verzweifelt man irgendwann an seiner Langeweile. Oft sitze ich einfach nur da und glotze die Wand an.

Ich habe seit 3 Jahren einen Partner,der mittlerweile ohne mich weggeht abends oder am Wochenende, weil mir einfach komplett die Lust an jederlei Aktivitäten fehlt. Er ist sehr vielseitig interessiert und berichtet mir oft mit Begeisterung aus verschiedenen Themengebieten, während ich nur dasitze und mich bemühen muss, irgendwie interessiert auszusehen, denn ich will ihn ja auch nicht verletzen.

Das einzige, wofür ich mich immer interessiert habe und begeistern konnte, sind Tiere. Ich liebe Tiere und die Beschäftigung mit ihnen über alles, da wir aber in Miete leben und Haustiere hier verboten sind, hat sich das weitgehend erledigt.

Dennoch finde ich es unnormal, dass ich nur diese eine Sache habe, für die ich wirklich ehrliches Interesse aufwenden kann. Kann mir jemand weiterhelfen und mir einen Rat geben, woher dieses Desinteresse gegenüber allem und jedem kommen könnte?
 

Anzeige(7)

Der_um_den_Baum_tanzt

Aktives Mitglied
Kann mir jemand weiterhelfen und mir einen Rat geben, woher dieses Desinteresse gegenüber allem und jedem kommen könnte?
Dein Partner hat nicht gelernt seine Aura zurück zu nehmen und überlagert Dich.
Er sollte lernen sich mental zurück zu nehmen.

Ansonsten kann ich Dir nur raten ein Stückchen Land bei einem Bauern zu pachten, vielleicht eine alte Obstwiese mit einer kleinen Hütte darauf ..... dort Bienen zu halten und was Du sonst noch so an Tieren magst.
 

RausDamit

Mitglied
Ich würde ganz spontan sagen, geh' deinem Interesse an Tieren nach (wie komisch das klingt :D!)! Geh' z.B. nach der Arbeit ins Tierheim und schnapp' dir einen Hund und führe ihn aus! Wäre das was?
Es klingt doch toll, wenn dich das begeistert und du Lust daran hast. Der Rest ist dann doch egal.
 

Nichts123

Aktives Mitglied
Guten Abend zusammen. Ich (weiblich, 27) habe ein für mich ernstes Problem, und zwar, dass mich einfach nichts interessiert und wenn, dann nur kurzzeitig. Alles langweilt mich. Jeden Tag komme ich von der Arbeit heim und habe nicht den leisesten Schimmer, was ich tun könnte (abgesehen von den Pflichten wie Haushalt etc.).
Was ist wenn die Pflicht "Arbeit" mal zum Urlaub wird? Sind da eher Interessen vorhanden?
 

Zebaothling

Sehr aktives Mitglied
Das mit der Unzufriedenheit fällt Dir vielleicht garnicht auf . Denn wenn Du überlegst , dann hast Du einen Job ein Dach über dem Kopf einen Partner und könntest eigentlich zufrieden sein.
Was würdest Du machen , wenn Du ne Million im Lotto gewinnst ?

Weiter arbeiten gehen , den Haushalt machen und die Wand anstarren , weil Du selbst daran kein Interesse hättest mit der Million was zu machen ?

Ich denke es ist notwendig, das Du das Interesse un Dir neu erweckst.

Du bist ja schon 27 und keine 15 mehr . Nimm Dir doch mal einen Zettel und schreibe die Überschrift drauf was habe ich und auf der anderen Seite die Überschrift was will ich .

Du wirst merken etwas deckt sich nicht , spätestens wenns ums Interesse geht , steht ja auf der einen Seite Kein Interesse und auf der anderen Interesse haben , sonst würdest Du ja diesen Beitrag nicht geschrieben haben....

Nun gilt es zu ergründen , ob in Dir noch mehr Unstimmigkeiten existieren, das kannst aber nur Du tun , wenn Du ein Interesse hast das zu tun danach siehst Du vielleicht klarer.

Denn wenn Dir klar wird woher die Interessenlosigkeit kommt und ich denke mir Du kannst schon genau sagen, was Dich am Geschwafel der anderen aggressiv macht , dann wirst Du auch in der Lage sein , genau zu sagen, was Dich zufrieden oder fröhlich macht .

Bei mir war es so , das ich feststellte , die Themen über die sich die anderen unterhielten, gingen mir am ...vorbei . Die Art und Weise , wie die so drauf waren ebenso. Meine Situation ging mir auf den S...auf die Nerven , aber ich habe funktioniert , das war ich aber im Grunde selbst schuld , denn ich habe mein Leben nicht so gestaltet, das ich glücklich war , was sich aber mitlerweile grundlegend geändert hat .

Die Änderung kannst aber nur Du herbeiführen , niemand kann von Dir verlangen vor Dich hin zu vegetieren nur weil die Tiefsinnigkeit , die Du für Dich selbst hast , bei den anderen keinen Anklang findet .

Weil die Werte die Du hast für die anderen keinen Wert haben, weil die Gefühle , die Du hast , für die anderen nicht nachvollziehbar sind , etc.

Warte nicht ab bis die Interessenlosigkeit zur Antriebslosigkeit führt , die Dich später in die Resignation steuert, das kann niemand gebrauchen, außer Dir wird sich da auch keiner verantwortlich fühlen, d.h. Du selbst bist gefragt etwas zu ändern .

Irgendwas bohrt doch in Dir , das weißt Du selbst . Irgendwas stört Dich , das weißt Du selbst und irgendwas geht Dir ganz sprichwörtlich gegen den Strich , ändere es .
 
G

Gast

Gast
Tiere sind doch ein Interesse.
Du hast einen Job, einen Partner und magst dich um Tiere kümmern.
Finde ich nicht ungewöhnlich.
Und bissi Langeweile ist gesünder als Stress.
Ich finde nicht, dass man dir jetzt direkt "Unzufriedenheit mit dem Leben" attestieren muss.
ich würde mich im Tierheim als ehrenamtliche Katzenstreichlerin bewerben - bei uns werden die tatsächlich gesucht.
Lass dir nicht direkt eine Psychokrankheit aufschwätzen.
 

Adria78

Aktives Mitglied
Ich hatte auch dieses Problem. Ich war lange Zeit mit persönlichen Problemen beschäftigt. Darum drehte sich fast drei Jahre lang alles. Als diese dann gelöst waren, hatte ich viel Zeit un keine Ahnung, was ich mit mir anfangen sollte.

ich habe mir das Buch von Barbara Sher gekauft:
"Ich könnte alles tun, wenn ich nur wüßte, was ich will...."

Sie sagt, die Unzufriedenheit zeigt einem, das man tief im inneren verborgen weiß, was man eigentlich will.
Man blockiert nur aus irgendeinem Grund (z.B. weil einem die eignen Interessen abwegig erscheinen oder man sich nicht traut). Deswegen weiß zwar das Unterbewußtsein was man möchte, aber einem selbst ist das nicht klar. Sie gibt dann Tipps, wie man dann herausfindet, wo die eignen Interessen liegen. So verschiedene Übungen eben.

Das ist ein sehr interessantes Buch. Da es das teilweise gebraucht oder in Bibliotheken gibt, würde ich es Dir einfach mal empfehlen. So als Ansatzpunkt.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben