Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

ich (23) bin schwul und keiner weiß es

G

Gast

Gast
hallo,

ich bin 23 jahr alt und seit dem ich 13 bin weiß ich, das ich auf das gleiche geschlecht stehe.
mädchen haben mich noch nie sehr interresiert und ich hatte auch nur mal mit 13 eine freundin, seit dem keine mehr.
ich habe schon mit einigen kerlen bisschen was gehabt, aber wie gesagt es weiß niemand, nichtmal meine besten freunde. wobei durch meine art mal der verdacht auf kam.

das problem ist, ich weiß nicht wie ich es offen legen soll bei freunden, familie und umfeld.
mein vater hat die meinung: schwule sind krank, die sind nicht normal und findet sie sehr abstoßend
meine mutter sieht es ähnlich. freunde machen sich schon eher auch drüber lustig wenn sie andere im fernsehen etc. sehen. ich habe damals mit einem zusammen gelernt, ihn fand ich seit dem ersten tag sehr süß und ich habe ihm dann auch mal meine gefühle ofengelegt (haben im icq gechattet und ich schrieb es ihm). er war im ersten moment sprachlos das ich etwas für ihn empfinde, meinte danach, das ihm das noch nie jemand sagte, er aba nur auf frauen steht und ich mir auch eine suchen soll.

nun weiß ich wie gesagt nicht weiter, habe totales gefühlschaos und naja mit wem soll man drüber reden? man weiß nie woran man ist und ich will mir keinen ruf versauen. bald werde ich 24 und wie gesagt noch nie wirklich ne beziehung. bin dankbar für jede hilfe.
 

Anzeige(7)

Marcus

Aktives Mitglied
Hallo Du !


Also daß es keiner weiß dürfte ein Irrtum sein, da Du selbst sagst, daß Deine „Art“ verräterisch sein könnte.
Vielmehr dürfte es so sein, daß es andere zum Teil ahnen und es aber für die meisten Menschen nicht relevant ist, auch weil viel zu viel Theater um die Sexualität gemacht wird.
Sie wird künstlich durch die Medien auf einen Status gehoben, den sie nicht hat.


Menschen mögen Dich, wenn Du Dich menschlich und natürlich verhältst, wenn Du „Kumpel“ bist.


Was Du für wen empfindest geht ertsmal niemanden etwas an, das ist Deine Intimsache.


Sicher berichten viele, die sich „geoutet“ haben, daß sie meist gute Erfahrungen damit machen, aber ich bezweifle, daß es die meisten überhaupt interessieren würde, weil, wie gesagt, es wichtiger ist, wie Du Dich als Mensch verhältst.


Nimm z.B. Kerkeling; er ist ein genialer Entertainer und kein Mensch fragt nach seiner Sexualität.


Der Punkt ist, denke ich der, daß Du in Deinem Kopf ein Programm aufbaust, was Dich nicht zuerst als Mensch darstellt, sondern immer den Filter der Sexualität zwischen Dich und deine Ausstrahlung stellt.


Das bestimmt aber Deine Wirkung auf andere Menschen, und die Unsicherheit und Selbstzweifel verzerren dann Deine Natürlichkeit.


Das kann dazu führen, daß Du auf andere arrogant und abstoßend wirkst, oder anderes und Du dadurch auch nicht gemocht wirst.


Das Problem liegt aber dabei in dem Stellenwert, den Du Deiner eigenen Sexualität gibst und nicht in Deinem tatsächlichen Empfinden.


Das nächste ist, daß man vielleicht meint, wenn man nicht schwul wäre, wäre man glücklicher.
Das ist ebenfalls ein Irrtum, weil auch die meisten Heteros in sinnlosen Beziehungen leben und es ein großes Glück ist, wirklich jemanden zum Lieben zu finden.


Es wird für Dich ein langer Entwicklungsprozeß sein, aber wenn Du mehr Wert auf Deine menschliche Entwicklung legst, als auf Deine Sexualität, dann kannst Du glücklich und zufrieden werden.
Und wenn Dir noch dazu ein Schatz über den Weg läuft, dann wirst Du froh sein, so zu empfinden, wie Du es tust.


Lieben Gruß


Marcus
 
F

Ford Prefect

Gast
Du musst ja nicht gleich mit deiner Familie anfangen... Schau dich doch erstmal um, das Internet bietet doch viele Möglichkeiten, triff dich mit Leuten usw.. Irgendwann wird der richtige dabei sein und dann kannst du dich ja immer noch outen, wenn du willst. Ich mein, du kannst es ja sowieso nicht ändern, also solltest du es auch akzeptieren, egal, was die anderen davon denken. Es ist dein leben, mach was draus!
 
G

Gast

Gast
danke schonmal für eure antworten.

nun kommt natürlich die frage, wie soll ich mich mit anderen treffen oder was passiert, wenn der andere zb ein guter kumpel dann erzählt, das wir was miteinander hatten? ich habe halt angst dann viele meiner freunde zu verlieren.
 

Bandit2105

Urgestein
danke schonmal für eure antworten.

nun kommt natürlich die frage, wie soll ich mich mit anderen treffen oder was passiert, wenn der andere zb ein guter kumpel dann erzählt, das wir was miteinander hatten? ich habe halt angst dann viele meiner freunde zu verlieren.
Hallo Gast,

Du hast Angst viele deiner Freunde wegen deiner sexuellen Orientierung zu verlieren?

Sind das dann wirklich Freunde?

Ich glaube Du solltest Dir mal Gedanken über den Begriff Freundschaft machen!

Liebe Grüße
Bandit
 
ich würd auch sagen: geh es langsam an! du tust dir nichts gutes, wenn du jetzt ins offene messer rennst - und das wäre ein coming out bei den leuten, deren negative einstellung gegenüber homosexuellen du kennst. im gegenteil: stell dir mal das worst-case szenario vor und sie wollen dann keinen kontakt mehr mit dir haben. dann stehst du völlig alleine da.
was drängt dich denn, dich gerade jetzt zu deklarieren?

da du offenbar noch keinen schwulen freundeskreis hast, wäre mein vorschlag, dass du versuchst, mit anderen schwulen in kontakt zu kommen (vielleicht über ein einschlägiges internetforum oder noch besser im rl, in einer einrichtung in der nächst größeren stadt, wo dich keiner kennt - auf jeden fall irgendwo, wo du vor dem dorfklatsch sicher bist)) und dir einen solchen aufzubauen. es geht darum, dass du eine umgebung kennenlernst, wo du mal nicht "anders" bist und dich angenommen fühlen kannst, genau so wie du bist, - wodurch du gestärkt wirst.

wenn du nämlich irgendwo emotionalen rückhalt hast, wird es dir viel leichter fallen, mit etwaigen ablehnenden reaktionen deiner familie und deiner bisherigen freunde umzugehen.
außerdem ist oft so, dass die eigene einstellung und das eigene selbstbewusstsein großen einfluss darauf haben, wie so ein outing aufgenommen wird. wenn du selbst von dir denkst, du bist ok so wie du bist, dann werden auch die anderen das viel eher so sehen. und dass du dahin kommst, dabei würden dir kontakte zu gleichgesinnten sicher helfen.
 

Einsamer50

Neues Mitglied
Hallo bei mir war es auch so aber denke an Dich ware Freunde zeigen sich erst wenn es einem
nicht so gut geht die anderen kannst vergessen.
Geht doch mal zu ..:: PlanetRomeo ::.. melde dich an kostet nichts,da findest bestimmt
jemanden zum reden oder auch mehr wenn du es möchtest,also versuch es.
Wünsche dir viel Glück.


Micha
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Bin ich schwul? Sexualität 15
A Bin ich schwul? Sexualität 8
J Ich bin süchtig nach Hentai Sexualität 3

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben