Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hypnosetherapie ???

Wunschkind

Aktives Mitglied
Halllooooo ....

Ich hab gestern im TV ne Reportage geschaut,bei der sich Leute,die unter Angst-Panikstörung,Waschzwang,Kontrollzwang usw leiden,sich einer Hypnosetherapie unterziehen um ihre Krankheit loszuwerden.

Da ich ne Angst-und Panikstörung habe und ich nid wirklich so weiterkomme ambulant,hab ich mir gedacht,wie das wäre,wenn ich mich so ner Hypnose unterziehe.

Natürlich werden bei einer Hypnose bestimmt auch Nebenwirkungen/Auswirkungen bemerkbar sein (denk ich mal).

Hab aber irgendwie auch Angst vor so nem Schritt,da ich nicht wirklich weiß,was auf mich zukommt usw.
hört sich ja alles bissel komisch und beängstigent an,aber soll gegen solche Krankheiten/Störungen helfen.

Was haltet ihr denn von so ner Hypnosetherapie ?
Würdet ihr euch sowas unterziehen oder habt ihr sogar schon Erfahrungen damit gemacht ?

Bin gespannt auf eure Antworten ! :)

LG SuesseMaus18
 

Anzeige(7)

Wildcat

Mitglied
Hallo SuesseMaus18!

Ich leide auch unter einer Angststörung, daher habe ich auch schonmal über so eine Hypnosetherapie nachgedacht. Ich bin momentan ambulant in Behandlung, was mich auch noch nicht wirklich viel weitergebracht hat & werde bald in eine Tagesklinik gehen. Ich denke, wenn diese Therapie dort nichts bringt (angeblich soll es 8 Wochen dauern, wenn es gut läuft), werde ich auch mal eine Hypnosetherapie ausprobieren. Soweit ich weiß kann man damit auch die Ursache einer Angststörung herausfinden, und die würde mich bei mir wirklich brennend interessieren. Also ich bin dafür, auch wenn ich etwas Angst davor habe, eben weil man, wie Du ja auch sagt, nicht weiß, was auf einen zukommt. Aber das weiß man nie.

Liebe Grüße.
 

Wunschkind

Aktives Mitglied
mich würde es mal intressiernwie so eine Hypnose abläuft,wie sie vor sich geht,was man da sieht usw.
Aber ich denke,die Fragen kann mir hier im Forum keiner beantworten...:rolleyes:
 

Marcus

Aktives Mitglied
[FONT=&quot]Ich kann´s![/FONT]

[FONT=&quot]Hallo erst mal![/FONT]

[FONT=&quot]Es gibt sicher verschiedene Methoden, Hypnosetherapie zu betreiben.[/FONT]
[FONT=&quot]Eine, die ich kenne, läuft folgendermaßen ab:[/FONT]

[FONT=&quot]Der Therapeut spricht erst mit Dir, damit er herausfinden kann, was verändert werden soll.[/FONT]

[FONT=&quot]Dann legt man sich hin, schließt die Augen, es läuft entspannende Musik, und es wird eine Szene aufgebaut, die man sich vorstellen muß, sobald man sich entspannt hat (soweit das geht).[/FONT]

[FONT=&quot]Dann sagt der Therapeut, daß man sich einen Heißluft-Ballon z.B. vorstellen soll, in den man seine Probleme hineinwirft, auch symbolisch mit einem Gegenstand, den man sich aussucht.[/FONT]

[FONT=&quot]Dann lässt man den Ballon abheben und verschwinden, und auf diese Art verschwinden im besten Fall auch die Probleme.[/FONT]

[FONT=&quot]Ich weiß auch selbst von jemandem, der fast gar nicht mehr eine Treppe hoch konnte.[/FONT]
[FONT=&quot]Nach fünf Behandlungen lief er wieder fast ohne Beschwerden. [/FONT]

[FONT=&quot]Und seine Ärzte hatten schon abgewunken![/FONT]

[FONT=&quot]Währen der Sitzung bleibt man bei vollem und klaren Bewusstsein und es kann von einer tieferen Trance keine Rede sein.[/FONT]

[FONT=&quot]Insofern braucht man da keine Angst zu haben, irgend wem oder was ausgeliefert zu sein.[/FONT]

[FONT=&quot]Der Hintergrund einer solchen Behandlung besteht darin, daß man mit seinem Willen und einer gewissen geistigen Technik eine sehr große Macht auf seinen Körper UND seine Seele ausüben kann.[/FONT]

[FONT=&quot]Das ist so alt wie die Menschheit aber dieses Naturwissen ist in unserer Gesellschaft nicht „IN“ und ist auch viel zu unprofitabel.[/FONT]

[FONT=&quot]Es gibt aber auch sehr vereinfachtere und genauso wirkungsvolle Möglichkeiten sich selbst zu helfen.[/FONT]
[FONT=&quot]Ein ganz banales Beispiel ist Schluckauf.[/FONT]
[FONT=&quot]Seit meiner Kindheit kann ich den innerhalb weniger Augenblicke wieder verschwinden lassen, indem ich es ihm einfach „befehle“, und mir vorstelle, wie es ohne ihn ist. Das funktioniert immer.[/FONT]

[FONT=&quot]Der Mensch ist von Natur aus so eingerichtet, daß er sich selbst heilen kann in den meisten Fällen, nur wissen es die meisten Menschen nicht.[/FONT]
[FONT=&quot]Wenn Du mehr darüber wissen möchtest, kannst Du bei Serge King nachschauen.[/FONT]

[FONT=&quot]Ich möchte aber darauf hinweisen, daß ein Erfolg nur von Dauer ist, wenn die URSACHEN eines Problems gefunden und aufgelöst werden, ansonsten stellen sich die Symptome immer wieder ein.[/FONT]

[FONT=&quot]Viele Grüße[/FONT]

[FONT=&quot]Marcus[/FONT]
 
C

collie

Gast
Halllooooo ....

Ich hab gestern im TV ne Reportage geschaut,bei der sich Leute,die unter Angst-Panikstörung,Waschzwang,Kontrollzwang usw leiden,sich einer Hypnosetherapie unterziehen um ihre Krankheit loszuwerden.

Da ich ne Angst-und Panikstörung habe und ich nid wirklich so weiterkomme ambulant,hab ich mir gedacht,wie das wäre,wenn ich mich so ner Hypnose unterziehe.

Natürlich werden bei einer Hypnose bestimmt auch Nebenwirkungen/Auswirkungen bemerkbar sein (denk ich mal).

Hab aber irgendwie auch Angst vor so nem Schritt,da ich nicht wirklich weiß,was auf mich zukommt usw.
hört sich ja alles bissel komisch und beängstigent an,aber soll gegen solche Krankheiten/Störungen helfen.

Was haltet ihr denn von so ner Hypnosetherapie ?
Würdet ihr euch sowas unterziehen oder habt ihr sogar schon Erfahrungen damit gemacht ?

Bin gespannt auf eure Antworten ! :)

LG SuesseMaus18
Ich habe das selbst gemacht, und mir hat es geholfen.
Wichtig ist dass man sich vorher genau über mögliche Folgen aufklären lässt.
So kamen bei mir viele Dinge zum Vorschein die ich vor langer Zeit erlebt habe und nie verarbeitet habe. Das kostet Kraft und kann den eigentlichen Heilungsprozess verzögern.

Prinzipiell muss man für solche Sachen aufgeschlossen sein und muss eine riesen Portion Vertrauen mitbringen in den der therapiert und in die Dinge die er tut.

LG Collie
 

Katrin1964

Aktives Mitglied
Ich hatte auch schon Hypnosetherapie. Bin damals hin wegen meiner Fahrangst. Eine Sitzung verläuft nicht immer wie die andere . Es kommt grad drauf an , was man für Probs hat und wie man drauf ist. Aber bei mir war diese sehr wirkungsvoll. Nach der ersten Sitzung bin ich wieder angstfrei gefahren und die nächsten Sitzungen haben dann bewirkt, das ich die kraft aufgebracht habe, mich von meinen Exmann zu trennen. Ich persönlich kann es nur empfehlen. Kostet halt.
 
C

#crazy#

Gast
@ Katrinchen77:
Wie kommt man an die Adressen von seriösen Therapeuten, die Hypnose anbieten ? Über die Kassenärztlichen Vereinigungen, oder woher sonst ? Meine Angst wäre dabei nämlich an jmd. zu geraten, der mehr kaputt macht als Hilfe bringt.

Ach ja, mit welchen Kosten muss man denn in etwa rechnen ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Katrin1964

Aktives Mitglied
Ich war damals in Wiesbaden bei einen privaten. Ob die kassen das übernehmen weis ich nicht. Aber ich denke über Google lässt sich wohl an deinen Wohnort was finden. Die nehmen die Stunde bis 80€. Mit hats aber was gebracht.
 
Q

*quasi*

Gast
Aus biblischer Sicht ist Hypnose strikt abzulehnen, da sich niemals ein Mensch der Gedanken anderer bemächtigen darf.
quasimodo
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben