Anzeige(1)

Homöophatie pulsatilla

Werner

Sehr aktives Mitglied
... grundsätzliche Diskussion :)
Finde, die Placebo-Vermutung wirft sie aber auf.
Ganz klar, das ist der Kern der ganzen Diskussion in der Fachwelt - vor Jahren gab es im Deutschen Ärzteblatt ausgabenlang und seitenlang Artikel von Fachleuten über die Fürs und Widers. Für mich reduzierte sich letztlich die Frage darauf, WARUM eine homöopathische Behandlung wirkt, selbst wenn physikalisch betrachtet kein Wirkstoff mehr in einem Präparat (übrigens kein Wasser sondern Alkohol oder Zucker) nachweisbar ist. Und genau hier gibt es eben zahlreiche Berichte, dass alleine das Abfüllen von Zuckerkügelchen oder "reinem" Alkohol in einem Arzneifläschchen, das Beschriften mit einem hom. Namen, das Verschreiben, Kaufen, Überreichen durch den Apotheker oder Mediziner/Homöopathen und das Einnehmen ebensoviel Wirkung zeigt wie wenn (vorgeblich) das "Mittel" enthalten sei - also wenn der von Hahnemann vorgeschriebene Verdünnungs- oder Verreibungsweg eingehalten wurde. Das lässt doch den Kehrschluss zu, dass die Wirkung eben nicht im ursprünglich zugesetzen und dann bis zur Abwesenheit verdünnten Mittel begründet liegen kann, sondern in etwas anderem zu suchen ist. Und da fällt eben rasch der Verdacht auf Begriffe wie Placebo, Suggestion, Selbstheilungskräfte, geistige Heilung, Psychotherapie etc. Die Vermutung, das ursprüngliche Mittel hinterlasse eine "Spur" kann rasch widerlegt werden, wenn man weiß, dass sowohl im verwendeten Zucker als auch im Alkohol unendliche viele Spuren anderer Stoffe enthalten sind und diese dann ebenfalls eine Wirkung entfalten müssten. Zudem das Argument mit den Placebo-Vergleichsversuchen. Wenn dich das Thema interessiert, findest du zahlreiche Beiträge dazu im Internet oder in den medizinischen Fachzeitschriften.
 

Anzeige(7)

Artemisia

Aktives Mitglied
Hallo Ani,

gemäß homöopathischer Lehre sind potenzierte Arzneimittel in der Lage die sogenannte "Lebenskraft" anzuregen und stimulieren somit die Selbstheilungskräfte. Die Wirkung wird erklärt durch energetische Phänomene. Wenn ich also in der Vorstellungswelt der Homöopathie bleibe, kann man sagen, dass Homöopathika "energetische" - nicht-stoffliche Arzneimittel sind, die auf nicht-stofflichen Wegen den Körper wieder ins Gleichgewiht bringen sollen.
So ist es allein schon in der Denkweise der Homöopathie unmöglich, dass Pulsatilla die Wirkung der Pille beeinflussen kann, da diese ein "materielles Mittel" ist. Wie richtig bemerkt, kann die Wirkung der Pille nur beeinträchtigt werden, wenn die Wirkstoffe in nennenswerter Menge vorzeitig aus dem Körper befördert werden durch zb. Erbrechen oder Durchfall.
Du brauchst also keinerlei Bedenken zu haben, dass die Wirkung der Pille irgendwie abgeschwächt werden könnte.
Frauen, die Pulsatilla nehmen, um eine Schwangerschaft zu befördern, nehmen ja in der Regel günstigerweise NICHT gleichzeitig die Pille ein ;).

Auch erlegt einem ein homöopathischer Behandler gerne allerhand Beschränkungen auf, da es eine Vielzahl von Stoffen gäbe, die die Wirkung der Mittel aufheben würde. Erwähnt werden in der Regel Kaffee, Zahncreme mit Menthol und Pfefferminz. Hahnemann selbst hat mehr als 200 Stoffe aufgeführt (u.a. auch Petersilie...), lustigerweise aber keinen Tabak, wohl weil er selbst passionierter Raucher war!
Im Grunde müsstest du alle Stoffe vermeiden, die ätherische Öle enthalten oder ein starkes Aroma ausströmen. Im Grunde dürftest du auch kein Parfüm benutzen und auch nicht durch eine Parfümerie spazieren oder mit der Freundin ins Cafe gehen, da selbst der Duft des Kaffees "antidotieren" soll.
Wenn es danach geht, sollte der Homöopath also gleich die Glaskuppel mitverschreiben, denn das ist alles wenig praktikabel, weshalb du es meiner Meinung nach großzügig ignorieren solltest.

Solange du es nicht versäumst eine medizinisch wichtige Behandlung aufzunehmen und dir das Mittel hilft, solltest du es einfach weiternehmen und deine eigenen Erfahrungen machen. Auch bei schulmedizinischen Mitteln nimmt man einen sogen. Placebo-Anteil von bis zu 30% an. Also was soll´s: wenn es dir hilft, ist das prima!
 

soulfire

Aktives Mitglied
Für mich reduzierte sich letztlich die Frage darauf, WARUM eine homöopathische Behandlung wirkt, selbst wenn physikalisch betrachtet kein Wirkstoff mehr in einem Präparat (übrigens kein Wasser sondern Alkohol oder Zucker) nachweisbar ist.
"Das Verfahren zur Herstellung homöopathischer Medikamente wird als Potenzierung bezeichnet. Dabei wird der Wirkstoff, die sogenannte Urtinktur, in mehreren Schritten entweder mit einem Lösungsmittel (Alkohol, Alkohol-Wassergemisch mit 43% Alkohol oder destilliertes Wasser) verdünnt und gegen einen hart-elastischen Gegenstand (Lederkissen oder ein in Leder eingebundenes Buch) rhythmisch in Richtung Erdmittelpunkt handverschüttelt oder in Milchzucker verrieben."

(Potenzierung - EsoWatch)
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Und warum wirkt die Homöopathie dann bei Tieren und Babys?
Gegenfrage: Warum wirken hier (wie bei Menschen) auch Scheinmittel ohne homöopathische Zubereitung?

Meine Antwort: Die Erwartungshaltung des Verabreichenden überträgt sich auf den Behandelten - rein geistig, von der Haltung her. Man kennt das im normalen Leben auch bei Phänomenen wie Begeisterung, Furcht oder Müdigkeit. So gesehen sind Tiere (und Pflanzen) auch nur Menschen.

Eine wissenschaftlich korrekte Untersuchung sähe z.B. so aus: Drei gleich große Gruppen, unter vielen Menschen/Tieren/Pflanzen mit gleicher Krankheit zufällig ausgewählt, bekommen

a) das "echte" homöopathische Mittel
b) ein Placebo in exakt gleicher Aufmachung
c) gar nichts, man wartet einfach ab

Weder Arzt noch Patienten wissen dabei (a und b), was sie bekommen. Dann wird nach einer üblichen Zeit überprüft, ob die a-Gruppe den anderen beiden überlegen ist, was die Besserung betrifft (wichtig hier: geht nur bei klar messbaren Besserungen).

In den vielen Jahren seit es die Homöopathie gibt, hat noch niemand (meines Wissens, Stand heute) für irgend eine Krankheit hier einen von jedermann wiederholbaren Versuch mit Vorteil für die H. entdeckt.

Es als "energetisch" wirksam zu bezeichnen ist ein eleganter Ausweg, aber letztlich keine Antwort auf die Wirkungsweise selbst.
 

soulfire

Aktives Mitglied
um Verunreinigungen gings auch nicht.
Ging darum, dass es menschen gibt, die davon ausgehen, dass der Stoff im Wasser eine Art Abdruck hinterlässt. Daraufhin hattest du geschrieben, dass das Alkohol sei, kein Wasser :)
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
um Verunreinigungen gings auch nicht.
Hallo Soulfire,
doch, mir ging es schon auch um die "Verunreinigungen", denn diese würden ja - vorausgesetzt, die Abprägetheorie würde stimmen - sowohl in Wasser oder in Alkohol ebenfalls einen "Abdruck" hinterlassen.

Nur mal die Zahlen, damit klarer wird, was ich meine:

Die Analyse von reinstem Wasser (zitiert aus Prokop, Homöopathie) bringt u.a. folgende Mengen an Elementen (alles homöopathisch als wirksam angesehen) zu Tage:
Blei 15ng/Liter (entspricht ca. 43595885600000 Atomen/Ionen)
Eisen 0,7ng/Liter (entspricht ca. 3750050260000 Atomen/Ionen)
Kupfer 1pg/Liter (entspricht ca. 20783112800 Atomen/Ionen)

Es wäre doch sehr verwunderlich, wenn ein Stoff, der gar nicht mehr vorhanden ist, einen Abdruck hinterlässt und hingegen Stoffe, die in großer Zahl vorhanden sind, keinen.

Soviel Logik und Vertrauen in unseren Verstand sollten wir uns schon erlauben, denke ich.

Gruß, Werner
 

soulfire

Aktives Mitglied
Dass die Stoffe keinen Abdruck hinterlassen, hat ja keiner behauptet :)
Bei beginn der Vershcüttlung müssten ja aber noch Teile des Stoffes enthalten sein, dessen Abdruck gewünscht wird.
Im Übrigen ist das gar nicht meine Theorie, ich hab mit Homöopathie sowieso nichts am Hut.
 
C

Catherine

Gast
Ist es denn wirklich soo wichtig zu wissen WIE oder WARUM Homöopathie hilft, bzw. heilen kann?

Es ist doch viel entscheidender, DASS sie wirkt!

Gleiches gilt für die traditionelle chinesische Medizin. Sie erzielt hervorragende Heilungsergebnisse auch ohne, dass sie wissenschaftlich "bewiesen" ist.

Anstatt darüber zu streiten ist es doch viel besser sich von ALLEN Behandlungsmethoden das heraus zu suchen, was hilft.

Hauptsache das Ergebnis stimmt. :)
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • @ Chanara:
    Hi
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben