Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Homöopathie, Schüssler-Salze, Bachblüten ...

Werner

Sehr aktives Mitglied
Da hier ja immer mal wieder über die Wirksamkeit
von Homöopathie, Schüssler-Salzen oder Bachblüten
diskutiert wird, finde ich ein aktuelles Interview mit
Edzart Ernst im SPIEGEL sehr lesenswert:

Alternative Heilmethoden: Edzard Ernst über die Wirkung von Globuli - SPIEGEL ONLINE

Toll finde ich vor allem, dass er erkannt hat, dass
hier psychotherapeutische Methoden eine Rolle bei
der Wirkung spielen - das habe ich schon vor zehn
Jahren vermutet.

Auch die klaren Aussagen zu den "Schüssler-Salzen"
sollte man lesen - wenn ich so etwas Apothekern
sage, werden die oft ziemlich bleich und verweigern
eine Diskussion.

Gruß, Werner
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hier ist der Ausschnitt aus dem Interview, in dem es
um die "Schüssler-Salze" geht:

SPIEGEL: Wie steht es mit den Schüßler-Salzen, für die viele Apotheken werben?

Ernst: Ein interessantes Phänomen: Die Salze sind außerhalb Deutschlands weitgehend unbekannt, aber hierzulande ein phänomenaler finanzieller Erfolg. Ich habe das mal recherchiert, aber ich konnte nur etwas über die Geschichte der Schüßler-Salze schreiben. Über die Wirksamkeit gibt es überhaupt nichts. Und übrigens auch nicht zu den Verkaufszahlen ...

SPIEGEL: Die Salze enthalten also keinen Wirkstoff?

Ernst: Wilhelm Heinrich Schüßler war ein Homöopath, der mit der reinen Lehre gebrochen und andere Theorien entwickelt hat. Von der Homöopathie hat er allerdings die Verdünnung bis zur Unkenntlichkeit übernommen - er verdünnte eben Salze.
 
L

Lila-

Gast
Im Artikel steht altbekanntes: Homöopathie ist vom wissenschaftlichen Standpunkt gesehen Unsinn, man könnte auch sagen, es ist Glaubenssache und spricht eben die Psyche an. Das kann jeder halten wie er mag (wie mit der Religion eben auch), schade finde ich nur, wenn Kinder Homöopathie verabreicht bekommen. Sie können sich nicht wehren und sich auf eigene Faust zu richtigen Ärzten begeben.
 

uhm

Mitglied
Gott ey.

Homöopathie verdünnt Stoffe um einen so starken Faktor, dass KEINE, ich wiederhole *KEINE* (in Worten: K E I N E) irgendwie messbare Menge an Wirkstoff im 'Medikament' zurückbleibt. Diese Tabletten etc. bestehen zu 100,00 % aus Milchzucker oder ähnlichem und haben deshalb auch die Wirkung von Milchzucker: KEINE.

Die ganze Lehre ist idiotischer Schwachsinn, Wirksamkeit die über Placebo hinausgeht ist UNMÖGLICH, es gibt unmengen an Studien, die keinen Effekt nachweisen und keine einzige seriöse wissenschaftliche Arbeit, die diesem Zeug irgendwelche Effekte zuspricht - es ist reinster Humbug! Und das mit "die Psyche ansprechen" und "daran glauben".. das nennt man eben Placebo. Und Placeboeffekte kann man nicht gezielt nutzen, einem gebildeten Menschen mit wissenschaftlichem Weltbild kann man noch so lange erzählen dass das irgendeine mysteriöse Heilwirkung hat, es wird ihm nicht helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deviance

Mitglied
[...]

Was soll ich sagen, schaden tuts jedenfalls nicht. ich behandele hier Haustiere, Kinder und Erwachsene damit bei echten "Kleinigkeiten". Mir ist auch egal, warum es hilft, wenns der Placebo ist, dann ist es halt so. Hat den Vorteil, nicht so teuer zu sein wie orangebunte Zuckerpillen vom Apoteuer.

Zumindest bei den Tieren würde das aber nicht ziehen. Gibt mir immer wieder zu denken, warum es das trotzdem tut.

Deviance
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
I

Instinkt

Gast
SPIEGEL: "Wer heilt, hat recht", heißt es.
Ernst: Nur hat mein Homöopath mich eben nicht geheilt! Mein Körper hat sich selbst geheilt. Das hatte mit den Kügelchen nichts zu tun. Viele Krankheiten, vor allem die leichteren, heilen mit der Zeit von selbst wieder aus.
Es geht in dem Interview in erster Linie um Globuli, die für gewöhnlich bestimmte Salze in extrem verdünnter Form enthalten, und diese werden verglichen mit der Wirkung von "normalen" Medikamenten. Dass Globuli aufgrund des Placebo-Effekts helfen, heißt nicht, dass sie keine Alternative zur Schulmedizin darstellen. Wer heilt hat Recht, vor allem, wenn man dabei keine Nebenwirkungen (wie man sie von chemischen Mittelchen kennt) fürchten muss.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • E
  • M (Gast) melidavid
  • M (Gast) Makrele
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast melidavid hat den Raum betreten.
  • (Gast) melidavid:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) melidavid:
    Halli
    Zitat Link
  • (Gast) melidavid:
    Jemand da
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast Makrele hat den Raum betreten.
  • (Gast) Makrele:
    hiho
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Einsam hat den Raum betreten.
  • @ Einsam:
    Hallo
    Zitat Link
  • (Gast) Makrele:
    hiho
    Zitat Link
  • @ Einsam:
    Wie geht’s?
    Zitat Link
  • (Gast) Makrele:
    Es geht so, danke. Und selbst?
    Zitat Link
  • (Gast) melidavid:
    Hatte gestern mit meiner Mutter einen diskustion
    Zitat Link
  • @ Einsam:
    Schlecht. Was bedrückt dich?
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben