Anzeige(1)

Hilft der Staat bei der ersten Ausbildung mit 28 Jahren?

G

Gast

Gast
Hallo.
Ich bin 26 Jahre alt. Ich bin ungelernt und arbeite auch Vollzeit als ungelernte Kraft. Ich möchte eine Ausbildung machen. Meine erste Ausbildung. Ich habe ein gutes Allgemeinwissen und bin sehr gut im Kopfrechnen. Ich würde gerne ein Handwerk erlernen wie z. B. Schreiner, Klemptner, Dachdecker, oder Maler.
Mein Problem:
Wie sieht das mit der Finanzierung aus?
WEIL:
Ich bin ungelernt und hatte in meinen Leben noch NIE Hartz 4 oder ALG 2. Ich arbeite, seit ich eine eigene Krankenversicherung zahlen muss. Das was mir Sorgen macht ist, dass das Arbeitsamt nicht mitspielt, weil ich schon 26 Jahre alt bin.
Mein Plan ist folgender:
Da ich nur einen Hauptschulabschluss besitze, versuche ich durch eine Maßnahme, mit dadruch verbundenem Langzeitpraktikum meine Stärken und mein Wille für eine Lehre zu zeigen. Da ich aber 27 Jahre alt bin bis die Maßnahme anfängt und dann ca. 28 Jahre alt sein werde, wenn ich eine Ausbildungsstelle habe, mache ich mir natürlich auch über meine Finanzen Sorgen.
Ich würde meinen Job kündigen. Da ich in einer WG wohne, kann ich mir die "niedrige" Miete und Lebensmittel auch 3Monate vom eigenen Geld leisten. Sobald ich nämlich weiß, bekommt man ja 3 Monate kein Hart 4 oder ALG 2 wenn man gekündigt hat.
Ich hoffe mir kann jemand helfen. Ich möchte nämlich noch gerne eine Lehre machen.
Grüße.
 

Anzeige(7)

Freigeist

Aktives Mitglied
Hallo Gast,

Warum hast Du Dich nach dem Schulabschluß nicht um einen Ausbildungsplatz beworben? Oder hast Du Dich beworben und keinen bekommen?

Du könntest Dich an die Agentur für Arbeit wenden, um einen Termin bitten und dann das erzählen, was Du in Deinem Beitrag geschrieben hast.

Viele Grüße,
Freigeist
 

kiablue

Aktives Mitglied
Eigentlich müsstest Du eine ganz normale Ausbildungsvergütung bekommen, wie andere Azubis auch, wenn Du eine ganz normale Lehre machst. Ich habe selbst auch mit 30 noch mal eine Ausbildung angefangen, da war es egal, was man vorher gemacht hatte, habe mich ganz normal beworben und saß dann in einer Klasse mit 18 - 20jährigen. Und hab ganz normal mein "Gehalt" bekommen. Ob Du BAB bekommst, kann ich Dir nicht sagen, kommt ja drauf an, welches Einkommen Du dann hast und welche Ausgaben und ob Deine Eltern noch aufkommen müssen, wenn es Deine Erstausbildung ist.

Ich halte es aber auch für sinnvoll, mal beim Arbeitsamt vorbei zu schauen. Mal Dein Problem schildern, vielleicht können die auch helfen bei der Ausbildungsplatzsuche. Wenn Du kündigst und eine Lehre beginnen möchtest, bei der Du gar kein Geld bekommst, bekommst Du auch keine dreimonatige Sperre, weil Du gar kein Hartz bekommst, das erhält nur, wer dem AA auch zur Verfügung steht und das tust Du dann ja nicht. Wie gesagt, ist es eine betriebliche Ausbildung, bekommst Du eine Ausbildungsvergütung und bist auch renten- und krankenversichert.

LG kiablue
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Krankhafter Geiz bei MILES Mobility Finanzen 25
A Umzug bei Arbeitslosigkeit? Finanzen 12
T Umzug bei Grundsicherung Finanzen 15

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben