Anzeige(1)

Hilfe! Wer kann unseren Kindergartenkindern helfen?

G

Gast

Gast
Liebe Leser/-innen, unsere Kindergartenkinder brauchen dringend Hilfe. Unser Kindergarten ist im Bereich des Kellers, der Turnhalle und im Bereich des angrenzenden Anbaus mit Schimmelpilz kontaminiert. Die Kirche (der zust. Pastor) hat einen 'Kammerjäger' beauftragt, zwar Abhilfe zu schaffen, aber das Problem ist, dass unsere Kinder weiterhin in diesen Kindergarten gehen sollen. Die Gruppenräume seien nur sehr gering schimmelbelastet. Dabei weisen mittlerweile sehr viele Kinder die für Schimmelbelastungen typischen Gesundheitsschäden auf.
Wir haben unser Kind seit Bekanntwerden der Schimmelpilzbelastung nun daheim. Es hat seit einiger Zeit Asthma Bronchiale und wird entsprechend mit Asthmaspray behandelt. Was können wir tun? Die Kirche weigert sich, andere Räume (Gemeindesaal etc.) zur Verfügung zu stellen. Die Kinder könnten zudem nicht auf umliegende Kindergärten verteilt werden, heißt es...
Öffentliche Stellen halten die 'Füße still', angeblich seien so viele Schulen (öffentl. Gebäude) schimmelpilzbelastet, es würden Gelder fehlen...
Dass die Kassen knapp sind, ist uns allen ja bekannt, aber BITTE: geht man so mit der Gesundheit unserer Kinder um?
Seitdem unser Kind dort im Kindergarten ist, ist es überdurchschnittlich erkrankt. Zu Anfang wurde uns von den Ärzten gesagt, es läge an der Immunabwehr und würde sich alles legen. Dann machten uns die Erzieherinnen Vorwürfe, wir würden uns wohl falsch verhalten (falsche Ernährung des Kindes etc.). Wir sind kontinuierlich mit unserem kleinen Schatz in ärztlicher (mittlerweile lungenfachärztlicher) Behandlung...
Und jetzt das...
Bitte, bitte weiss jemand Rat/Hilfe?
Ein herzlicher Gruß an alle, die das bis hierhin gelesen haben.
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Das Asthma kann auch von einer Milcheiweiß-
unverträglichkeit herrühren. Ich hatte das bis
ich 25 war. Davor war es erst "Heuschnupfen",
dann alle möglichen Allergien, am Schluss das
allergische Asthma und Atemnot. Nach zwei
Wochen ohne tierische Eiweiß war alles weg.
Inzwischen bin ich 47 und so lange ich das Ei-
weiß vermeide, gehts mir auch gut :)

Gruß, Werner
 

qeight

Aktives Mitglied
Schimmelpilze können schwere Schäden auslösen gerade bei Asthmatikern. Habe selbst meine Erfahrungen damit. Der rechtliche Weg ist ein Tanz auf dem Drahtseil. Ihr könntet mit einer Schimmelprobe in einer Petrischale zum Allergologen gehen und überprüfen lassen, wie stark euer Kind auf den Schimmel reagiert. Dasselbe sollte für andere Kinder gelten. Ist ein Gesundheitsrisiko vorhanden, muss sofort adäquat reagiert werden. Ich denke dass man auch den Verbraucherschutz damit betreuen könnte.
 
E

eisblume90

Gast
Hallo,

ich stimme Patch da voll und ganz zu.
Der Träger der Einrichtung muss Abhilfe schaffen.
Nicht nur aus moralischer, sondern auch aus rechtlicher Sicht!
Die Gesundheit der Kinder ist massiv gefährdet.
Entweder muss er andere Räumlichkeiten anbieten oder dafür sorgen, dass die Kinder auf umliegende Einrichtungen verteilt werden.
Schalte das Ordnungsamt und die Presse ein.
Des Weiteren würde ich das Gesundheitsamt hinzuziehen.
Wahrscheinlich können die die Einrichtung dann dicht machen aber das ist ja dann auch egal.
Unter diesen Umständen können die Kinder sowieso nicht mehr in diesen Kindergarten gehen.
Ich versuche, irgendwo einen Gesetzestext zu dem Thema zu finden.
Ich schaue mal in meinen Unterlagen von meiner Ausbildung nach.
Vielleicht haben wir sowas ja irgendwann mal durchgenommen.

Ich wünsche dir, deinem Kind und allen anderen Familien und Kindern dieser Einrichtung alles Gute!

GLG Eisblume
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Angst vor Blinddarm O.P-Hilfe Gesundheit 16
N Hilfe ! Jemand mit Lupus hier!? Gesundheit 0
K Hautpilz kommt immer wieder. Hilfe Gesundheit 12

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben