Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hilfe, weis nicht mehr weiter...

MüllerMilch

Mitglied
Hallo noch einmal von mir...

Gerade schrieb ich ein Thema in ,,Ich" über meine Selbstverletzung und was ich tun könnte und so weiter.

Da ich diese Themen aber trennen wollte, kommt nun hier noch ein Beitrag von mir.

Also seit 2 Jahren bin ich mit meinen Freund zusammen, hatten uns über das Internet kennengelernt.
Seit ein und nem halben Jahr wurde er ,,anders". Zuerst hörte er mir immer zu wenn ich irgendein Problem hatte (Familie, Freunde oder sonstiges) aber dann wurde es ihm immer egaler.
Er hört mir nicht zu, oder lässt mich nicht ausreden und spricht mir mitten beim reden hinein. Das macht mich Irre.

Dann ist es so, wenn er der Meinung war das ich ,,böse" war, das er dann für mich unerreichbar ist (Handy aus, Telefon auf besetzt, nicht im Internet on). Dies verzweifelt mich total, weil wenn soetwas passiert legt er einfach auf. Es ist ihm egal, ob ich mir dann was antue, die ganze Zeit weine oder sonst etwas.

Aber dann an manchen Tagen ist er so nett, zum Beispiel gestern, es war so schön und heute war er wieder ein ,,Monster". Er hatte mit seiner Art wieder alles kaputt gebracht. Nun nach3 oder 4 Stunden weinens, bin ich auf die Idee gekommen einfach neutralen Personen, also hier im Forum ein wenig von meiner Situation zu schreiben.

Ich bitte ihn schon so lange sich zu ändern, aber er tut es nicht. Er behandelt mich unmenschlich und bitte und schreit mich an ich solle ihn wie einen Menschen behandeln, obwohl ich immer für ihn da bin, er sich bei mir ausweinen kann und und und.

Das Thema Trennung lege ich beiseite, dafür liebe ich ihn zu sehr, nur so langsam bekomme ich das Gefühl. Ich liebe ihn wegen der Hoffnung auf die ,,schönen" Zeiten. Nur diese sind sehr selten.

Ich weis nicht mehr weiter. Wenn ich dann mal mit ihm rede, wenn er bei mir ist und gerade eine liebe Phase erreicht hat, dann entschuldigt er sich, meint er macht es das nächste mal besser und verspricht und verspricht und verspricht. Doch dann passiert es immer wieder das er so schlimm zu mir ist.

Vielleicht habt ihr einen Tip?!
Wie könnte man ein normales Gespräch anfangen, wenn ich ein Problem habe, so dass er auch mir zuhört? (meistens denke ich er hat das gefühl es hat was mit ihm zu tun...wenn ich irgendetwas habe was aber nicht stimmt)....
Sollte ich ihm weiterhin vertrauen oder soetwas wie eine Schutzmauer aufbauen?
Texte schreiben und ihm dann geben ( Wie ich mich fühle?!)?

Ich brauch Hilfe!!!
 

Anzeige(7)

PadraigOfGlencoe

Aktives Mitglied
@ MüllerMilch:

hmmm . . . wie wär´s denn, wenn Du ihn einfach mal ganz losgelöst von irgendwelchen "schwierigen Situationen" ganz direkt fragst, was ihm Eure Freundschaft wert ist. Wenn die Antwort positiv ausfällt, könntest Du ihn fragen, wieso er Dir dann trotzdem nicht oder nur unzureichend zuhören mag. Und wenn sie negativ ausfällt . . . nun ja, dann weisst Du wenigstens, woran Du bist. Es ist doch wohl so, daß, sollte Eure Beziehung "zum Scheitern verurteilt sein", Du das doch wohl ohnehin intuitiv (ob Du Dir das dann eingestehst oder nicht - GUT kann´s Dir dabei wohl kaum gehen!) erspüren würdest. Da ist der Schritt von "unbewusstem Leiden" hin zum bewussten auch kein grosser Schritt mehr; nur, daß Du in letzterem Falle etwas tun kannst.

Hmm . . . ich wünsche Dir einfach, daß sich die Dinge für Dich so entwickeln, daß Du Dich entlastet fühlen kannst . . . ist nämlich echt total unbefriedigend, wenn man zu seinem Gegenüber nicht durchdringen kann, ich kenne das!

Lass Dich nicht unterkriegen! LG, P.O.G.
 

MüllerMilch

Mitglied
Hallo...

mich ,,selten" machen fählt mir unheimlich schwer, weil ich gerne von mir erzähle oder über Dinge rede... und die Gespräche mit ihm eigentlich ja auch brauche. Doch er gibt sie mir nicht mehr.

Als ich Ihm gestern noch sagte, das ich wieder Probleme habe, das ich gerne wieder ,,Hand-an-mir-legen würde", weil ich die Sitaution nicht mehr so aushalte, meinte er zu mir. Das meine Sachen alles kleine Dinge sind an denen ich mich aufhalte (auch schulprobleme usw.)
Er möchte das unsere Liebe über allen steht. Dann frage ich mich, wenn unsere Liebe nicht einmal darüber steht, das man sich gegenseitig einfach wie Menschen behandelt, wieso dann.. ist Ritzen zb. eine kleine Sache?!

Gerade eben.. hatte wir nochmal gesprochen, da er gestern Abend meinte er will einige Dinge ändern (wieder etwas trinken, was ich zb. nicht ausstehen bzw. wird mir schlecht davon oder andere dinge) will.

Darauf gab ich ihm heute eine Antwort. Zuerst meinte ich ich würde nachher, wenn ich Freistunden hätte, darüber nachdenken, aber ich hatte die Nacht schon überlegt.

Und mögliche Dinge waren-> Grunddinge
ZB: Ab sofort ihm die Wahrheit zu sagen--
aufzulegen, wenn er fies wird
oder auch, wenn er so toll anders wird, das ich nicht mehr mit ihm schlafe oder anfassen lassen will...
kamen noch andere Dinge...

und von ihm kam...
Das ich ihn nicht mehr liebe... obwohl ich doch immer die jenige bin, die versucht immer alles zu klären, ich kämpfe immer wieder dafür, das er mir verzeit oder sonstiges obwohl ER doch der jenige war.. der wieder alles kaputt gemacht hatte...

Er meint selber... er will sich nicht mehr an kleinen Dingen aufhalten... aber dennoch empfindet er es als so schlimm was ich sage...

So meinte er auch zu mir... ,,Ich denke darüber ob wir überhaupt noch zusammen passen.."
also ich dieses mit einem ,,Das habe ich auch die Nacht über getan und ich werde es noch tun" beantwortet hatte, war er sauer und eingeschnappt... WIE KANN ICH NUR SOETWAS DENKEN... an uns ZWEIFELN

Obwohl er dies doch selber gesagt hatte.

Ich weis nicht mehr weiter...
 
G

Gast

Gast
Hallo,

hast schon mal darüber nachgedacht, dass du ihn damit einfach überforderst, mit all deinen Problemen. Ich hier, Ich da. Er ist nicht dein Therapeut. Er muss sich nicht ändern, sondern Du.
DU musst DEINE Probleme in Griff bekommen, er kann dich nur unterstützen, in dem er zu dir hält.

Ich mein es nicht böse. Aber du musst auch mal die andere Seite betrachten. Wenn ich immer dasselbe höre, immer wieder, und derjenige an seinen Problemen nichts ändern möchte, dann fehlt mir irgendwie die Ernsthaftigkeit.

Das ist aber auch nur meine Meinung
 

Leevje

Mitglied
hallo müller-milch,

man kann auch vieles zerreden.......

Nicht jeder Mensch kann und will über ALLES reden.
Wie wäre es wenn du deine Ängste und Gedanken in ein Tagebuch schreibst. Auch die Schönen Dinge im Leben.

Wenn es dir permanent schlecht geht, und du das andauernd deinem Freund sagst, dann stumpf er ab...Er kann es einfach nicht mehr hören, und da immer wieder, es auch nicht sooo schlimm sein kann.....
Er liebt Dich doch. Und du ihn auch....:eek::eek:
Ich glaub schon, dass du jedes Wort auf die berühmte Goldwaage legst, und deshalb schnell ein neuer Streit vom Zaun bricht...kann das sein?????
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
E Ich bin absolut überfordert mit meinem Partner - Hilfe bitte Liebe 5
S Hilfe :( Liebe 5
L Hilfe Liebe 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben