Anzeige(1)

Hilfe. Tips & Mittel gegen Ängste und Nervosität (vor Menschen)

M

Misanthrophin

Gast
Hallo, ich bin 15 und habe eine soziale Phobie.
Auf jeden Fall habe ich Angst vor Menschen, und das nicht nur vor Fremden, sondern auch vor Leuten, die ich kenne (wie z.B Verwandte, meine wenigen Freunde usw.)

In der Stadt rumzulaufen ist ganz schlimm. Meine Augen tränen, ich zittere und will einfach nach Hause. Ich will soo gern lockerer werden...

Hat jemand Tips? Etwas bestimmtes essen oder ein Hausmittel? Eine besondere Atemtechnik?

Ich brauche Tricks, die ich AKUT anwenden kann.
 

Anzeige(7)

S

SilentShadow

Gast
Ich kenne die Situation nur zu gut. Ich litt an einer Angst- und Panikstörung, traute mich wegen meinen Panikattacken irgendwann gar nicht mehr aus dem Haus und das für Wochen. Den allergrößten Fehler, den du mache kannst, ist dich zurückzuziehen.
Es gibt nur eine Lösung für dein Problem. Geh raus und such den Kontakt zu anderen Menschen. Glaub mir, ich weiß wovon ich rede. Wenn man unter solchen Ängsten leidet, ist es normal, dass der Körper so reagiert, das sind normale Angst- und Panikreaktionen. Um die loszuwerden, muss dein Körper lernen, dass diese Situationen nicht gefährlich sind. Ich weiß, das ganze kann so weit gehen, dass man glaubt, jeden Moment zu sterben, oder dass etwas ganz shlimmes passiert. Das wird es aber nicht.
Setze dich ganz bewusst immer wieder den Situationen aus, die dir Angst machen und ganz wichtig, bleibe in diesen Situationen, versuche nicht wegzurennen. Konzentriere dich bei den Attacken auf deine Atmung, atme langsam und gleichmäßig. Sag dir selbst immer wieder, dass alles in Ordnung ist, dass dein Körper nur falsch auf die Sittuation reagiert und dir nichts passieren wird. Anfangs kannst du dich auch zb mit Musik ablenken. Versuch dir kleine Ziele zu setzen, die du nach und nach in Angriff nimmst und durch ziehst.
Es tut mir leid, das ist ein harter Weg, aber die einzige Möglichkeit. Ich musste da auch durch ud es war wirklich nicht einfach. Aber es macht einen verflucht stolz, wenn man sieht, dass es immer besser klappt. Ich habe mich früher gar nicht nach draußen getraut, oft Wochenlang nicht. Lebte nur noch vom Pizzalieferanten und schon der Gedanke, an die Tür gehen zu müssen, war für mich der blanke Horror. Auf diesen Weg, den ich dir beschrieben habe, habe ich es geschafft, dass ich mich draußen wieder weitesgehend ohne Probleme bewegen kann und nicht mehr jedes mal fast durchdrehe.
Ich hatte mir damals ein Buch über Ängste, Panikattacken etc. gekauft, das war eine gute Unterstützung für mich. Darin fand ich unter anderem die Tips, die ich dir nun gebe. Das solltest du auch tun, um deine Ängste ersteinmal verstehen zu können, was genau in deinem Körper dabei vorgeht und warum. Wenn du es allein nicht schaffen solltest, wäre es vielleicht ratsam, eine Klinik aufzusuchen und eine Verhaltenstherapie zu machen. Ich würde es aber erstmal selbst versuchen, ich bin mir sicher, das kannst auch du schaffen ;)
 
G

Gast

Gast
Vielen Dank für die Antwort! Hat mir Mut gemacht.
Ja, ich gehe nie aus dem Haus... Aber gut, dann muss ich mich mit den Angstsituationen konfrontieren.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Hilfe ich drehe grade durch! Ich 14
Ascadia Keine Hilfe von Eltern... Ich 12
G Hilfe ich kann nicht mehr Ich 3

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben