Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

HILFE KRankenversicherung

maddinschen

Mitglied
Hallo, ich bin seit 1.12.2008 nicht Krankenversichert, seit 11.12.2008 bin ich Selbstständig, ich habe anfangs versucht bei meiner letzten gesetzlichen wieder versucht reinzukommen, da es unschlüßig war welche für mich zuständig ist, gab es einen langen streit zwischen den beiden, irgendwann sagten die mir ich solle zu einer privaten gehen da mich keiner nimmt, hab ich dann versucht immer und immer wieder nur niemand wollte mich da negative schufa.
ich habe mich auch mit dem gesundheitsamt in verbindung gesetzt, die mir wort wörtlich sagten, da sind sie doch selber schuld.
Der Basistarif von 600 Euro kann ich mit nicht leisten dadurch fällt der für mich definitiv weg, weiß jemand was ich tuen kann?
 

Anzeige(7)

Vermisst

Aktives Mitglied
Siehe hierzu, du musst ansch. sogar nachzahlen :(

Zu berücksichtigen ist dabei vor allem, dass aufgrund der Gesundheitsreform 2007 jeder, der seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hat, gegen den Fall der Krankheit umfassend abgesichert sein muss. Dies kann durch eine (freiwillige) Mitgliedschaft bei einer gesetzlichen Krankenkasse oder durch eine Versicherung bei einem privaten Versicherungsunternehmen erreicht werden. Personen ohne Versicherung sind zur rückwirkenden Antragsstellung bei der Krankenkasse, bei welcher die letzte Versicherung bestand, verpflichtet. Damit verbunden ist auch die rückwirkende Nachzahlung der angefallenen Beiträge. Dabei kann ein Säumniszuschlag, im ersten Monat in Höhe von 1 Prozent des Beitrags, für alle nachfolgenden Monate 5 Prozent des Beitrags zusätzlich anfallen. Jahresweise ergeben sich somit bis zu 60 Prozent Zinsaufschlag. Unter gewissen Voraussetzungen (bei besonderen sozialen Härtefällen o.ä.) besteht auch die Möglichkeit zur Verminderung, Stundung oder Erlassung. Sowohl die Erhebung von Säumnisgebühren als auch die Beitragserlassung liegt im Ermessen der jeweiligen Krankenkasse. Im Allgemeinen wird nur eine einfache Nachzahlung fällig. Dies gilt auch unabhängig davon, ob während des rückwirkenden Zeitraums Leistungen in Anspruch genommen wurden oder nicht.
 

Vermisst

Aktives Mitglied
hab ich nachgefragt, da gibt es wieder ne klausel die besagt das bei einer nichtversicherung bis mehr als 12 monate glaube ich sie mich nicht nehmen dürfen.
Du musst ja versichert sein also such dir ne Kasse oder wende dich an den Sozialverband VDK z.B....
Denn du machst dein Problem ja noch größer, wenn du noch länger nicht KV bist...
Edit: Spare dir lieber die 1000 € die du für das Auto ausgeben möchtest, denn die Kassen verlangen bestimmt Nachzahlungen. Weis aber nicht, wie das ist, wenn man schon länger als 12 Monate nicht vers. war....
Was machst du denn, wenn du dringend einen Arzt brauchst?
 

maddinschen

Mitglied
Ich suche schon ewig ne Kasse und das ich das Nachzahlen muss weiß ich, nur weiß ich keine Kasse die mich nehmen würde, hab nämlich schon fast alle durch, ausser die privaten müßen mich nehmen für einen monatlichen satz von 600 euro
 

maddinschen

Mitglied
wenn ich ehrlich sein soll brauche ich sogar dringend nen zahnarzt aber geht ja nicht und die 1000 euro für ein auto sparen dann kann ich mich gleich arbeitslos melden weil daran hängt mein job ein wenig.
 

Vermisst

Aktives Mitglied
Ne private würde mich nicht nehmen, was würde ich denn als chronisch Kranker tun? :)
Wende dich sofort an den VDK denn die wissen, wie sie dir helfen können du kannst ja nicht ewig ohne VS leben....
 

Vermisst

Aktives Mitglied
wenn ich ehrlich sein soll brauche ich sogar dringend nen zahnarzt aber geht ja nicht und die 1000 euro für ein auto sparen dann kann ich mich gleich arbeitslos melden weil daran hängt mein job ein wenig.
Genau das wäre doch ne Lösung oder?
Und wenn du es nur f. 3 Monate tust.....denn die Arge muss dich ja irgendwo in ne Krankenversicherung rein nehmen, oder?
Für mich stellt sich eh die Frage, ob du genügend im Monat an Netto EK hast, dass du dich dauerhaft ernähren kannst....
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Angst vor Blinddarm O.P-Hilfe Gesundheit 16
N Hilfe ! Jemand mit Lupus hier!? Gesundheit 0
K Hautpilz kommt immer wieder. Hilfe Gesundheit 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • B (Gast) bread is
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast bread is hat den Raum betreten.
  • (Gast) bread is:
    hi
    Zitat Link
  • @ Kampfmaus:
    Hi
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben