Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Hilfe. Ich weiss nicht wie es weitergeht.

G

Gast

Gast
Deine Familie wird dich auch weiterhin lieben, wenn du ihnen von deinen Ängsten erzählst. Wie weit bist du denn eigentlich im Studium? Dass nicht immer alles nach Plan läuft, ist doch ganz normal. Das kann dir keiner übel nehmen. Ich denke, du solltest dir mehr Freiraum einräumen, das auch mal zu zeigen. Und du kannst nicht immer alle anderen glücklich machen. Aber du kannst ehrlich sein und deine Schwächen offen zeigen, das zeugt auch von innerer Stärke und Reife.
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Ich wollte als Kind immer Profifußballer werden. Fußball ist meine Leidenschaft, aber was den Werdegang in meinem Leben angeht, hatte ich noch nie ein konkretes Ziel. Ich wusste nie genau was ich machen will. Ich wusste immer nur, dass ich mit Zahlen umgehen konnte. Und das wichtigste ist für mich immer gewesen, andere Menschen glücklich zu machen. Aber du hast Recht Werner, Druck erzeugt keine Motivation. Ich brauche ein Ventil. Nur muss ich den noch finden.
Eine Leidenschaft sollte vor allem das sein: eine
Leidenschaft. Sie zum Beruf machen zu wollen,
zerstört sie oft.

Ich habe gelernt, dass es okay ist, wenn in diesem
Bereich (Leidenschaften, Hobbys etc.) ein finan-
zieller Erfolg "von selbst" kommt - ihm nachzujagen
ist meist unpassend und nicht vom Erfolg gekrönt.

Sie doch deinen Beruf, den du lernen willst, als
"sichere Einnahmequelle" und strebe einen Teilzeit-
job an, der dir Raum lässt für den Fußball. Und
wer weiß, vielleicht kannst du auch jetzt schon hier
und da mehr Zeit dafür freischaufeln und deine
Prioritäten etwas modifizieren (Studium ist nicht
alles im Leben).

Vielleicht willst du ja auch mal Vater werden - da
wäre ein zufriedener Vater sicher besser für deine
Kinder als ein ausgebrannter und frustrierter, der
"alles" für die Karriere aufgegeben hat ;) - mein
Vater hat mir z.B. sein Hobby "vererbt" (inkl. Ta-
lent dazu). Das habe ich lange vor allem zum
Spaß gemacht und verdiene heute immer wieder
gutes Geld damit.

Das gesuchte "Ventil" könntest du also womöglich
schon gefunden haben ...

Gruß, Werner
 
G

Gast

Gast
Wenn alles nach Plan laufen würde, wäre ich in 5 Semestern fertig, aber das wäre der Idealfall. Und ob ich das schaffe weiss ich nicht, weil ich nebenbei so viele andere Dinge unter einen Hut kriegen muss. Eins muss ich noch zu mir erwähnen. Ich habe eine Sprachstörung. Ich stottere manchmal. Mal mehr, mal weniger. Das hat mich aber nie daran gehindert, auf Menschen zuzugehen, denn generell bin ich selbstbewusst. Deswegen will ich absolut nicht bemitleidet werden. Aber das ist auch ein Grund, warum ich es bevorzuge eine Karriere anzustreben, wo ich nicht dauernd irgendwelche Vorträge halten muss, oder jeden Tag vor einer Gruppe irgendetwas vorstellen muss. Außerdem hat mir mal ein Arzt in meiner Schulzeit gesagt, dass ich in Mathe, aufgrund meiner Sprachstörung, begabter bin.
Ich bin durch die Schulzeit und durch das Abitur quasi "durchgehopst".
Ich habe dafür nie ernsthaft lernen müssen, abgesehen von den Abschlussprüfungen.
Ich habe auch relativ spät erkannt, dass ein Studium ohne zu Lernen nicht zu schaffen ist. Mir hat nie jemand irgendetwas vorgemacht. Meine Eltern sind keine Akademiker. Mein Vater als Gastarbeiter hergekommen und 30 Jahre in einer Zeche gearbeitet, meine Mutter Hausfrau mit 3 Jungs. Die beiden älteren von diesen 3 Jungs, haben im Leben nicht wirklich etwas erreicht. Dazu kriminelle Vergangenheit, Drogen- und Alkoholmissbrauch.
Und Kind Nummer 3, ist quasi das genaue Gegenteil. Schule gut, keine Drogen, kein Alkohol, die "Hoffnung".
Und das bin dann ich. Ich bin die Nummer 3.
Ich bin kein Goldjunge und hatte auch mal Anzeigen. Aber ich bin die Hoffnung. Ich würde gerne alles rausschreien und sagen dass es scheisse läuft, aber so einfach ist das nicht. Es wäre eine riesen Enttäuschung, wenn ich versage. Und abgesehen davon, will ich das auch selber unbedingt schaffen.

Ich bedankte mich für eure Teilnahme. Ihr habt ein gutes Herz.
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Wenn alles nach Plan laufen würde, wäre ich in 5 Semestern fertig, aber das wäre der Idealfall. Und ob ich das schaffe weiss ich nicht, weil ich nebenbei so viele andere Dinge unter einen Hut kriegen muss.
Entweder den Hut größer machen oder
die Dinge reduzieren, die darunter
passen sollen ;)

Alles Gute dir!
Werner
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 1) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben