Anzeige(1)

hilfe. ich hab scheise gebaut. Wie mache ich es wieder gut ???

G

Gast

Gast
hey,

ich bin grade verzweifelt. ich weis nicht warum ich das machen konnte. ich bin an allem schuld.

ich habe eine freundin. sie ist 19 und ich 21.

wir sind seit fast 2 monaten zusammen.

alles ist ok. nur wollte sie mich bis jetzt weder küssen, noch sex, oder mal zärtlich sein. gar nix.

ich habe vorgestern die ganze nacht mit ihr telefoniert. über 9h lang. wir konnten so gut reden. über alles. wir haben auch über sex geredet. sie war aufeinmal erstaunlich offen und hat mir einiges von sich erzählt.
sie wollte auch wissen was ich gerne mache ect.
jedenfals hat sie mir vertraut.

vor ca. 10 jahren wurde sie als kind vergewaltigt. das hat sie mir gesagt. ich war total geschockt und dankbar das sie mir das anvertraut.
ich habe gemerkt als ich mit ihr drüber geredet habe wie sehr sie das immernoch belastet. allerdings geht sie auch schon gut damit um. sie hat es denke ich schon gut verarbeitet. es wird jedenfals besser.

bevor sie mir das mit der vergewaltigung anvertraute war ich ja auch schon skeptisch, da sie mich in keinster weise an sich heranlies. umarmung und ein kuss auf die wange. mehr nicht.
als ich mich auf den weg zw. ihre beine machte und ihr nahe kommen wollte war sie total verkrampft.
ich habe es gemerkt und ihr versprochen das ich ihr alle zeit gebe die sie braucht bis sie zärtlichkeiten mit mir austauschen möchte.
sie fand das gut und hat sich sogar dafür bedankt. habe da schon gemerkt wie erleichtert sie war.

nun. das war mein versprechen. danach hatten wir wiegesagt mehrere stunden über sex geredet. danach erzählte sie mir von der vergewaltigung.
bis hierhin alles in bester ordnung.

ich habe sie gestern getroffen. wir waren bei ihr. ich habe das mit der vergewaltigung in den hintergrund geschoben. unbewusst. wieso weis ich nicht.
ich versuchte ihr wieder näher zu kommen. wollte sie küssen, streicheln...und fragte sogar ob sie lust auf sex hat.

gut. bei unserem langen telefonat erzählte sie mir auch das sie es auch gerne mal wieder hätte und bei dem gesprächsthema schon feucht wird ...

nun ich wurde beim treffen etwas aufdringlich. fing immer wieder damit an. sie war eher abgeneigt und sagte auch mehrmals "nein jetzt nicht" "ich möchte es nicht".
soweit ok. ich habe sie gelassen (erstmal)
allerdings fing sie auch an und versuchte mich wieder zu kitzeln. hehe ;). erst habe ich mitgemacht und sie auch gekitzelt. soweit ok. ich bin aber nicht kitzelig und da ich nicht wusste wie ich weiter auf ihre "versuche " reagieren sollte sagte ich: "pass auf sonst küss ich dich gleich" oder sowas in der art.

sie lies nicht locker. daraufhin küsste ich sie. sie ist etwas weggerückt und sagte "ich will nicht" versuchte mich aber dennoch zu kitzeln. ok. noch ein versuch von mir zu küssen folgte. allerdings wieder nix.

ende vom lied: sie war sauer und ging. also hat mich weggeschickt ohne nochwas zu sagen.
sie meinte nur: "ich habe dir 4 mal gesagt das ich nicht will und du machst es trotzdem, ich habe dir doch gesagt warum ich das noch nicht will"

wir saßen 2 min. lang da. ich merkte das es ihr nicht gut ging. sie schaute mich nichtmehr an, antwortete mir nicht.
ich habe ihr gesagt das es mir leid tut und ich sie liebe ect. (im nachhinein nicht deutlich genug)
dann musste ich gehen.

seit dem habe ich ihr 3 sms geschrieben, in denen ich sie bat sich zu melden, und das ich sie jetzt verstanden habe ect.

das problem:
ich habe ihr versprochen langsam und nur das zu machen was sie will.
sie hat mir vertraut und mir ihre schwierige vergangenheit anvertraut.
ich habe mein versprechen nicht gehalten und bin dennoch aufdringlich geworden. (ich habe da einfach nur an mich gedacht. und daran sie rumzukriegen) dabei bin ich nicht "wie alle anderen" habe ich ihr vorher ja gesagt. das gegenteil habe ich bewiesen.
allerdings fing sie ja an über sex zu reden usw.

wie verhalte ich mich weiter ? tipps ? schreibt mir mal was dazu. für mich ist so eine situation neu.
ich hoffe nur, dass sie mir verzeihen kann und sich nochmal auf mich einlässt
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
PS:
meint ihr ich krieg das wieder hin mit ihr ?

ich meine schließlich ist sie nach ihren aussagen zufolge über beide ohren in mich verliebt (gewesen?)
zwischen uns hat sonst alles gestimmt.
nur diese eine sache gestern eben.

ich habe es gesehen als ich bei ihr war. nachdem ich nicht locker gelassen hatte. ich habe es gesehen wie sehr sie das belastet und mitgenommen hat. ist ja auch klar, bei dem was sie erlebt hat.

ich komme mir so schlecht vor.
 

...But Alive

Aktives Mitglied
Also ich finde nicht, dass du dich wirklich falsch verhalten hast! Gib ihr Zeit. Exfreundinnen von mir wurden auch vergewaltigt. Das ganze ist für dich und sie nicht einfach, das weiß ich. Du musst einfach Geduld haben und für Sie da sein und wenn Sie allein sein will, dann lass sie allein.
 
S

Schmetterlingsflattern

Gast
ich finde es zeigt sehr viel vertrauen, das sie dir das schon nach zwei monaten erzählt hat. sowas erzählt man ja nicht jeden. :)

ich bin zwar nicht euer jahrgang,aber ich selbst wurde auch mal vergewltigt und habe da meine erfahrungen.
aus meiner sicht müsstest du alles was körperliche aktivitäten in sachen sex angeht, zurück stellen,bis sie dazu bereit ist. und dich jetzt auch fragen,ob du dazu bereit bist. es scheint nicht einfach für dich zu sein, darauf zu verzichten und sie braucht da jemanden dem sie wirklich vertrauen kann. deshalb musst du dir klar werden, über solch fragen wie....wielange kann ich warten ,halte ich mein wort? in zukunft...was wenn es ein jahr dauert? wirst du damit klar kommen?

das wäre das wichtigste , was du ernsthaft überlegen solltest, finde ich.

zur jetzigen situation...ich würde sie erstmal in ruhe lassen und warten bis sie sich wieder meldet.
es frustriert einen selbst in ihrer situation, denn so wie du sagst redet sie ja auch über sex. hat interesse,aber kann nicht so wie sie will...das macht sie selbst auch fertig,denke ich.das ist nicht einfach.
eventuell würde ich an deiner stelle ,den gesprächen über sex erstmal ausweichen, andere dinge unternehmen und bereden. sonst wird auch der druck so hoch, sie weiss was du möchtest und sie kanns eben nicht bringen...für alle frust und sie kann das auch unter druck setzen.daher das thema eventuell ausklamern,bis sie selbst wieder damit anfängt.

ich würde ihr jetzt eventuell einfach etwas schreiben, wie " ich warte auf dich,melde dich sobald du kannst,lass dir zeit" oder ähnliches,damit sie wirklich sieht,das du sie magst,aber keinen druck machen willst.

eventuelle könnt ihr auch zusammen zu einer beratungsstelle gehen...ich weiss ja nicht ob sie selbst mal mit anderen darüber gesprochen hat und inwieweit sie noch probs mit dem erlebten hat.

wenn ihr wieder beisammen seid, kanst du ja eventuell mehr darüber heraus finden und mehr nachfrage, nur alles eben in ihrem tempo.

mach dir ganz klar, das es nichte infach ist und ob du wirklich die kraft und die bereitschaft mitbringst, alles in ihren tempo zu leben....sie hat nichts davon, wenn du dich immer wieder " vergisst" und solch dinge startest, wie geschehen.
mach dir aber auch nicht zuviele schuldgefühle, du kennst solch situation nicht und musst auch damit umgehen lernen,sag ihr das auch. ihr müsst euch erstmal wirklich kennen lernen ,viel reden und so. damit eine sehr vertraute basis da ist.


im netz gibts auch viel zu lesen...."partner von sexuell missbrauchten"
 
G

Gast

Gast
Danke vielmals für die antworten.
Sie hat angerufen. Sie ist wohl immernoch sauer. Sie sagt sie will zeit um darüber nachzudenken und zu entscheiden wie es weitergeht.
Sie will sich dan wieder melden

Ich werde die zeit auch nutzen um nachzudenken. Ich weis nicht ob ich das hinkriege mit ihr. Ich liebe sie zwar, finde es aber auch nicht schön, dass sie mich da nicht versteht.
Mal sehen. Villeicht finde ich jemanden wo ich besser zurechtkomme.
 
C

Chrislu

Gast
Im Grunde kannst du ihr das, was du uns hier geschrieben haben, fast genauso schreiben oder sagen - schau, du versuchst erstaunlich reif für dein Alter (Mensch, ihr seid hundejung) auf sie einzugehen, aber ebenso sollte sie verstehen, wenn dir das nicht immer hundertpro gelingt und du dich dann wieder nach etwas zu forschem Vorangehen besinnen musst.
Sie kann froh und dankbar sein, einen solchen Freund wie dich gefunden zu haben - rede mit ihr oder schreiben ihr (du kannst das sehr gut, empfinde ich), wie dir ums Herz ist - so offen und ehrlich wie hier. Es kommt in ihrem Herzen dann auch an, da bin ich sicher.
 
E

eisblume90

Gast
Hallo,

ich stimme sowohl schmetterlingsflattern, als auch chrislu zu.
Ich selbst bin nicht vergewaltigt, aber sexuell missbraucht worden.
Ich habe vor einiger Zeit jemanden kennen gelernt.
Er darf mich nicht anfassen.
Auch er ist sehr verständnisvoll.
Wenn er "zu weit" geht, sage ich ihm, dass ich das nicht will und er lässt es sofort bleiben.
Ich schätze das sehr an ihm.
Auf der anderen Seite tuts mir aber auch total leid für ihn.
Das wird deiner Freundin wahrscheinlich auch so gehn.
Das ist ein totaler innerer Konflikt.
Sie sollte sich therapeutische Hilfe suchen.
Ohne ist es echt schwierig...
Frage sie vorher immer wieder, wo und wie du sie berühren darfst.
So hat sie das Gefühl, die Kontrolle über die Situation zu haben.
Gleichzeitig kommt ihr euch auf sexueller Ebene vielleicht auch immer ein Stückchen näher.
Bei uns funktioniert das eigentlich recht gut.
Es ist zwar immer wieder eine Zerreißprobe für mich und eine Gradwanderung für ihn, aber mittlerweile sind kleine Dinge möglich, die vor ein paar Wochen noch nicht möglich waren.
Probiert es einfach aus.
Ich hoffe sie meldet sich wieder bei dir.
Ich glaube, sie hat mit dir echt einen tollen Freund erwischt :)
Du klingst sehr vernünftig und verständnisvoll.
So sind nicht viele in unserem Alter :)

Ich wünsche dir und deiner Freundin von Herzen alles Gute!

Liebe Grüsse,
Eisblume
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
hallo,
ich bin es wieder.

also ich danke euch allen noch für die antworten. die haben mir schon geholfen.

also meine größte sorge ist eben, dass unsere beziehung deswegen kapput geht.
ich erläuter das nochmal eben:

- ich musste gehen, da sie mich eindeutig aufgefordert hat zu gehen.
- 1h später als ich zuhause war schrieb ich ihr das es mir leid tut und sie sich melden soll.
- 2h später rief sie mich an
- ich habe ihr das versucht zu erklären. habe mich entschuldigt und versprochen das ich so nicht nochmal reagieren werde, und ich auf ihr "nein" hören werde. telefonat ging so 30min.
habe ihr auch deutlich gemacht wie wichtig sie mir ist und das ich nicht möchte das es vorbei ist deswegen.

sie sagte das sie jetzt ein paar wochen wegfährt und ihre ruhe will. nachdenken und so. sie will sich dan demnächst (wann weis ich nicht) wieder bei mir melden.

ich hoffe ja das geht schnell. ich kann irgendwie nicht auf andere gedanken kommen. hab angst um unsere beziehung. denn sonst hat zwischen uns alles gestimmt.

sie sagte ja auch, dass andere männer auch so reagiert hätten wie ich. nun denkt sie nach dem klischee "alle männer sind gleich und wollen nur sex" so in die richtung eben.
hat sie mir auch gesagt das sie das jetzt denkt.
hab ihr dan gesagt das ich ihr gerne zeigen würde das es bei uns anders ist.

naja mehr konnte ich nicht machen. nun hoffe ich mal das sie sich bald meldet.

kann ich ihr villeicht alle paar tage eine sms schreiben ? irgendwas kurzes ? "du fehlst mir" oder sowas in der art ?
oder sollte ich sie komplett lassen ?

Wie meinst Du das?
sollte sie sich nicht melden, oder deswegen in alle ewigkeit beleidigt tun, werde ich die augen nach einer anderen jungen frau offen halten um nicht an ihr hängen zu bleiben.
sorry, aber wenn sie mich nicht verstehen will oder mir nicht glaubt kann ich es dan wohl nicht ändern.
 

digitus

Aktives Mitglied
sie sagte ja auch, dass andere männer auch so reagiert hätten wie ich. nun denkt sie nach dem klischee "alle männer sind gleich und wollen nur sex" so in die richtung eben.
Mach Dir bloß keinen Kopf. Du kannst die Sache nicht ungeschehen machen und Du kannst ihr letztendlich auch kaum helfen - zumindest nicht, solange sie überhaupt nichts zulässt.

Du brauchst Dir auch solche "Vorwürfe" nicht gefallen lassen. Es ist nur Recht und billig, dass sie auch auf Dich Rücksicht nimmt. Immerhin verlangt sie von Dir eine ganze Menge - und das kann ja wohl keine Einbahnstraße sein.

kann ich ihr villeicht alle paar tage eine sms schreiben ? irgendwas kurzes ? "du fehlst mir" oder sowas in der art ?
oder sollte ich sie komplett lassen ?
Ich würde mich gar nicht melden. Du musst sehr darauf achten, sie, abgesehen von diesem einen Aspekt, nicht anders zu behandeln als jede andere Frau auch. Und das heisst auch, dass Du ihr nicht nachlaufen brauchst und Dich nur in dem Ausmaß entschuldigst, als Dir selber aufgrund Deines eigenen Verhaltens angemessen scheint.

sollte sie sich nicht melden, oder deswegen in alle ewigkeit beleidigt tun, werde ich die augen nach einer anderen jungen frau offen halten um nicht an ihr hängen zu bleiben.
Das würd ich Dir auch raten. Es kann gut sein, dass sie es sich in ihrer Opferolle schon allzu bequem eingerichtet hat. So hart das klingen mag: Es ist ihr Job, darüber hinwegzukommen. Du bist nicht ihr Therapeut.

digitus
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Hase2010 Brauche hilfe Sexualität 12
H Homosexuelle Zwangsgedanken Hilfe! Sexualität 13
E Hilfe bei Chlamydien und Azithromycin Sexualität 1

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben