Anzeige(1)

Hilfe für geschundene Kinderfüße - Wichtig!!!

lassereden178

Aktives Mitglied
Liebe Foris,

wollte mal auf eine Web-Site hinweisen, wo um Hilfe für Kinder in Kenia gebeten wird. www.okoamtoto.kenia-inside.de/projekt.html

Informationen, worum es genau geht und wem und wie genau geholfen werden soll könnt Ihr Euch über den Link holen.

Da ich auch helfen will und dies ja das Hilferuf - Forum ist, dachte ich mir, ich stell den Link hier mal ein.

Danke schon mal für diejenigen, die es lesen und Interesse haben zu helfen.
 

Anzeige(7)

D

Dr. House

Gast
Der Titel ist stark irreführend. Ich dachte, es geht um arme Familien/Mütter/Väter, deren Kinder neue Schuhe brauchen, sie aber kein Geld dafür haben.

PS: Dafür hätte House sogar sein Portemonnaie geöffnet.....
 
L

Lena7

Gast
Und warum nicht hierfür, weil es Dir nicht sicher genug ist, dass das Geld an die richtige Adresse kommt?
Denn diese Sache ist doch weit schlimmer, als wenn ein Kind keine Schuhe hat!
 
D

Dr. House

Gast
Die Seite ist erstens total unseriös, zweitens habe ich schon eine Patenschaft in Afrika und drittens würde ich gerne auch mal für Kinder in Deutschland spenden, denn hier gibt es auch Armut.

Außerdem ist eine Spende bzw. ein Aufruf, mit einem konkreten Ziel, viel verlockender.
 

soulfire

Aktives Mitglied
für Dr. House:

Eine Mahlzeit für alle Kinder

Was kostet eine Chance

Aktion "Brotkorb"



Ansonsten:

Dr. House hat auf jeden fall recht damit, dass man nur seriösen, bekannten Organisationen mit transparenten Strukturen spenden sollte.
ASelbst da gibt es immer wieder Vorkommnisse und Gelder versickern.

Der von Mahdia gepostete Spendenaufruf erbittet aber nicht ausschließlich Geld, sondern auch Sachspenden
(engagiert-in-deutschland.de | PROJEKTE
ganz unten).

Wer also noch ein paar badelatschen erübrigen kann , tut damit offensichtlich auch ein gutes Werk.
 

lassereden178

Aktives Mitglied
zur Aufklärung bei diesem Projekt, handelt sich es um ein ganz junges Projekt. Dieses Projekt wurde von Leuten des "Kenia-Inside-Forums" gegründet.

Es sind Menschen, die selber in Kenia vor Ort waren, und die Lage als so gravierend einschätzten, dass man sich innerhalb des Forums einig war, schnellstens ein Projekt zu gründen, dass dieses Kindern hilft.

Aufmerksam gemacht worden, bin ich durch meine Nachbarin und das schon im letzten Sommer, meine Nachbarin ist sowohl Forumsmitglied als auch Mitglied des Vereins OKOA-Moto.

Sie ist für die Öffentlichkeitsarbeit im Verein zuständig, hiermit hab ich ihr ein wenig unter die Arme gegriffen, weil das Problem um das es hier geht, so gut wie unbekannt ist und daher fehlen Spenden.

Ich habe auch schon Flyer des Vereins im Umlauf gebracht.

Das Geld was gespendet wird, landet direkt in Kenia, wird benötigt für Brunnen-Bau (Hygiene), die Behandlung der Kinderfüße (Arztkosten) und die Anschaffung von geeigneten Schuhen.

Ein verschwindent geringer Teil (Flyer) ging dabei für die Öffentlichkeitsarbeit drauf, ohne die es ja hierbei nicht geht. Habe mich davon selbst überzeugen können.

Gespendet habe ich auch, weil ich weiss, dass es seriös zugeht. Aber das muss ja jeder für sich selbst entscheiden.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben