Anzeige(1)

Hilfe! Bruder! - Drogen, Alkohol und Gewalt

M

Malti

Gast
Hey Leute ich schreibe zu euch aus meiner Größten Verzweifelung.
Ich bin 23 Jahre alt, habe einen 4 Jahre älteren Bruder. Da unsere Eltern sich trenne, wohnen mein Bruder und ich zusammen in dem Haus unserer Eltern, solange bis die Scheidung abgeschloßen ist. Nun hat mein Bruder ein Drogenproblem (gehabt). Er kokste, nahm Pepp kiffte und hat schon immer exzessiv Alkohol gesoffen.( trinken kann man dass beim besten Willen nicht mehr nennen). Nun hat er mit seiner Freundin schluß gemacht. Die Ihm einarmig aus dem Schulden Gewirr half und durh die er keine harten Drogen mehr nahm. Was deren Beziehung zerriss und misstrauen und fremdgehen Auf Beiden Seiten Hervorruf. Er war in einer Bar und hat sich mal wieder zugesoffen. Er hat mich um 2 Uhr angerufen, ich solle ihn doch bitte abholen kommen. Ich als guter Bruder bin aus meinem Schlaf aufgestanden hab mir schnell was überworfen und ab in die bar ihn aufsammeln. Er erinnerte sich nicht,dass er mich anrief und fragte warum ich da wäre. Er wollte nicht mitkommen nach Hause. Ich blieb bei ihm in der Bar bis c.a 5:30 und redete mit ihm, ohne dass meine Worte ihn erreichten.
Zuhause angekommen ging er in sein Bett nach c.a 5 minuten kam er in mein Zimmer und verlangte mein Handy damit er seine kürzliche exfreundin anrufen könne. Ich wollte ihm das Telefon nicht geben. Da wie ih ihm auch erklärte die Exfreundin ein kleines Kind zuhause hat und es kurz vor 6 sei. Er rastete Aus und wurde handgreiflich. Ich wehrte mich und wir kämpften leicht ohne dass einer ernsthaft verletzt wurde. Die Sache ist die dass er bevor er drogen nahm mir gegenüber gewalttätig wurde in mit so einem Hass in seinem blick. Ich sitze gerade wach im Bett und überlege was ich machen kann. Ich weiß ich will nicht mehr mit ihm zusammen leben. Aber ich kann mir zurzeit finanziell einfach keine Eigene Wohnung leisten. Er benimmt sich parasitär hat am Anfang nicht so wie ich die Kosten übernommen der Nebenkosten usw. Mittlerweile schon. Sollte ich zur polizei gehen? Ich denke darüber nach da ich nicht in ständiger Todesangst und in Gewalt leben Möchte, ihn durch meine Eltern hinauswerfen zu lassen. Geht das ?(da das ja seine meldeadresse ist) . ich weiß wenn er nicht irgendwie gezwungen wird wird er niemals eine Therapie machen, die er meiner Meinung nach aufjedenfall braucht.
Nach seiner Aussage ist er clean trinkt nur noch!!! Alkohol( wie gesagt dafür aber exzessiv).
Bitte helft mir! Was soll ich tun? Was kann ich tun?
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Drogen sind beliebig austauschbar, der ist nicht Clean.
Auch Alkohol ist eine Droge.
Alkoholsucht führt in vielen Fällen auch zum sozialen Abstieg und verursacht enorme gesellschaftliche Folgekosten.
Warum sollte er sich ändern, wenn er pfeift springst du und andre wohl auch.
Was ist mit deinen Eltern, finanzieren die Ihm sein Playboy leben ?
Wovon finanziert er seine Sucht?
Beste Hilfe für Alkoholiker ist ( keine ) Hilfe.
Reden hilft da nicht, du mußt Tatsachen schaffen.
Tue was du ankündigst, drohe nichts an, was du hinterher nicht tust.
So machst du deutlich, daß du es ernst meinst.
Laß Ihn in der Scheiße liegen auf gut deutsch gesagt.
Erst wenn der Leidensdruck ein bestimmtes Ausmaß erreicht, sind die meisten bereit , was zu ändern.
Leg Ihm Steine in den Weg, je dicker und größer desto besser.
Hast du die Möglichkeit, nimm eine eigene Wohnung.
Kommt er angekrochen, Tür bleibt zu.
Setzen dir klare Grenzen, und ziehen Sie diese Grenzen gegebenenfalls.
Kümmern dich sich nicht mehr um Aufgaben, die er übernehmen müßte.
Bügel nichts mehr glatt, vertuschen nichts.
Dadurch werden Versäumnisse und Fehler des oder der Abhängigen offensichtlich und die abhängige Person wird sich ihres Problems deutlicher bewußt.
https://www.palverlag.de/Alkoholsucht-Alkoholismus.html
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben